• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Rechenleistung von PC mit Laptop teilen

SAOJulius

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

Habe schon seit längerem einen Desktop PC mit Windows 10 Pro der im Moment noch eine APU als Grafikarte hat aber bald eine eigene Grafikkarte(RTX 3070 oder ähnliches) bekommen soll. Jetzt musste ich mir für meine Arbeit einen Laptop(Samsung Galaxy Book Flex2 i7) kaufen damit ich fexibel von zuhause und im Büro arbeiten kann. Jetzt hat mein Laptop eine nicht so gute GPU aber eine recht gute CPU und ich wollte fragen ob es irgendwie möglich ist das mein Laptop über Windows auf die Rechenleistung meines PCs zugreift und den PC quasi wie eine eGPU benutzten kann oder umgekehrt? So müsste ich mir nicht noch eine CPU für meinen PC kaufe und würde die Grafikkarte auch nicht durch meine nicht so gute CPU an ihrer Leistung hindern. Ist das überhaupt möglich? Geht das vielleicht auch mit fernzugriff, so das ich auch im Büro auf meinen PC zugreifen kann mit entsprechender Internet Geschwindigkeit? Wichtig ist das ich die Rechenleistung meines PCs und meines Laptops zusammen benötige.

Danke schonmal im Vorraus!

Julius
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Um Durcheinander zu vermeiden : NEIN es geht absolut NICHT.

Warum ? Eine GraKa kann man zwar extern betreiben, hier ist das Stichwort aber EXTERN. Es wird ein spezielles Dock und ein Thunderbold3 Anschluß benötigt um das zu machen, eine GraKa aus einem anderen System kann man nicht nutzen.
Ebensowenig kann man mal eben die Leistung der CPU eines anderen Systems nutzen um die "eigene" schwache CPU zu entlasten.
Das klappt nichtmal in Multisockel-Servern, denn selbst dort hat jede CPU ihr eigenes laufendes Betriebssystem OBWOHL sie untereinander Daten austauschen können wie Blöde. Falls dies nicht (mehr) so ist klärt mich bitte auf inkl. Quellen :-)
 
TE
S

SAOJulius

Schraubenverwechsler(in)
Um Durcheinander zu vermeiden : NEIN es geht absolut NICHT.

Warum ? Eine GraKa kann man zwar extern betreiben, hier ist das Stichwort aber EXTERN. Es wird ein spezielles Dock und ein Thunderbold3 Anschluß benötigt um das zu machen, eine GraKa aus einem anderen System kann man nicht nutzen.
Ebensowenig kann man mal eben die Leistung der CPU eines anderen Systems nutzen um die "eigene" schwache CPU zu entlasten.
Das klappt nichtmal in Multisockel-Servern, denn selbst dort hat jede CPU ihr eigenes laufendes Betriebssystem OBWOHL sie untereinander Daten austauschen können wie Blöde. Falls dies nicht (mehr) so ist klärt mich bitte auf inkl. Quellen :-)
Oke schade! Und kann man ein Thunerbold Port irgendwie an das Motherboard anschließend? Und und so die Grafik Nutzung?
Will halt meinen PC nicht ganz aufgeben sondern irgendwie noch nutzen so das ich ihn nicht ganz verschwende
Hallo SAOJulius!
Willkommen im PCGHX-Forum! ;)

Wie soll ein PC ohne CPU funktionieren?
Mein PC hat ja weiter eine CPU
Oder ist es vielleicht möglich den ganzen PC in eine eGPU umzubauen? So das man ihn entweder nur als eGPU benutzen kann oder im besten Fall als eGPU und PC nutzen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Was steckt denn in deinem PC drin? Dein Notebook mag für ein Notebook eine leistungsstarke CPU haben, aber in der Praxis sind selbst kleine Desktop-CPU schon allein wegen des Power-Budgets ebenbürtig.

Soweit ich das erkennen konnte gibt es bei Tiger Lake nur maximal 4-Kerner. Eine halbwegs aktuelle Ryzen-APU sollte kaum langsamer sein.
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
Oke schade! Und kann man ein Thunerbold Port irgendwie an das Motherboard anschließend? Und und so die Grafik Nutzung?

Will halt meinen PC nicht ganz aufgeben sondern irgendwie noch nutzen so das ich ihn nicht ganz verschwende

Mein PC hat ja weiter eine CPU
Oder ist es vielleicht möglich den ganzen PC in eine eGPU umzubauen? So das man ihn entweder nur als eGPU benutzen kann oder im besten Fall als eGPU und PC nutzen kann?
Das beantwortet meine Frage nicht.
Wofür setzt du es ein?

Es gibt kaum Software/Scenarien in denen du das nutzen kannst.

Deswegen, was machst du damit?
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
(Brauchbare= Keine China-billig-Teile) Grafikdocks für TB3 fangen bei 300€ an. Z.b. das Razer Core X.
Das lohnt sich nur dann wenn man es einem Gerät verwenden will welches anderweitig nicht die Möglichkeit bietet eine GraKa unter zu bringen. Ich selbst hatte sowas an einem Intel NUC, dieser HAT aber auch TB3 als Anschluß.

Man KANN TB3 an einem normalen Rechner nachrüsten per PCIe Karte, welche natürlich auch wieder was kostet, da kann man aber auch die GraKa einfach eingesteckt betreiebn wie es bei dir der fall ist, an einem Laptop ist das eine ganz andere Sache ....
Wobei dein Laptop da sogar TB4 hat welches abwärtskompatibel ist zum 3'er, würde also theoretisch funktionieren sofern das Laptop selbst die Treiber mitbringt bzw. die Installation derselben zuläst TB-Anschluß die den dafür nötigen MODUS erst aktivieren.
Es SOLLTE jedoch klappen, nur nicht von Haus aus. Du must von Intel die Thunderbold-Toosl installieren, ALLE davon, sonst klappt es nicht. Das Spiel hatte ich bei meinem NUC auch ....

Und nein man kann einen "Ganzen PC" nicht in eine eGPU verwandeln. Was du alternativ machen kannst ist die Spiele per Steam-Inhome-Streaming auf dem Laptop zu zocne während sie auf dem Rechner laufen (Achtung Grafikqualli nimmt ab) oder solche Sachen wie MS-Teams zu nutzen um das ganze System per Fernzugriff zu steuern (Meist mieserable Bildrate UND Grafikprobleme).
Ersteres habe ich selbst genutzt bevor mein NUC die eGPU angeschloßen bekam (und 3 Monate später dem Rechner gewichen ist)
 
TE
S

SAOJulius

Schraubenverwechsler(in)
(Brauchbare= Keine China-billig-Teile) Grafikdocks für TB3 fangen bei 300€ an. Z.b. das Razer Core X.
Das lohnt sich nur dann wenn man es einem Gerät verwenden will welches anderweitig nicht die Möglichkeit bietet eine GraKa unter zu bringen. Ich selbst hatte sowas an einem Intel NUC, dieser HAT aber auch TB3 als Anschluß.

Man KANN TB3 an einem normalen Rechner nachrüsten per PCIe Karte, welche natürlich auch wieder was kostet, da kann man aber auch die GraKa einfach eingesteckt betreiebn wie es bei dir der fall ist, an einem Laptop ist das eine ganz andere Sache ....
Wobei dein Laptop da sogar TB4 hat welches abwärtskompatibel ist zum 3'er, würde also theoretisch funktionieren sofern das Laptop selbst die Treiber mitbringt bzw. die Installation derselben zuläst TB-Anschluß die den dafür nötigen MODUS erst aktivieren.
Es SOLLTE jedoch klappen, nur nicht von Haus aus. Du must von Intel die Thunderbold-Toosl installieren, ALLE davon, sonst klappt es nicht. Das Spiel hatte ich bei meinem NUC auch ....

Und nein man kann einen "Ganzen PC" nicht in eine eGPU verwandeln. Was du alternativ machen kannst ist die Spiele per Steam-Inhome-Streaming auf dem Laptop zu zocne während sie auf dem Rechner laufen (Achtung Grafikqualli nimmt ab) oder solche Sachen wie MS-Teams zu nutzen um das ganze System per Fernzugriff zu steuern (Meist mieserable Bildrate UND Grafikprobleme).
Ersteres habe ich selbst genutzt bevor mein NUC die eGPU angeschloßen bekam (und 3 Monate später dem Rechner gewichen ist)
Oke schade aber ich schau Mal wie das mir dem TB über PCIe genau geht.
Vielen Dank
Was steckt denn in deinem PC drin? Dein Notebook mag für ein Notebook eine leistungsstarke CPU haben, aber in der Praxis sind selbst kleine Desktop-CPU schon allein wegen des Power-Budgets ebenbürtig.

Soweit ich das erkennen konnte gibt es bei Tiger Lake nur maximal 4-Kerner. Eine halbwegs aktuelle Ryzen-APU sollte kaum langsamer sein.
Meine APU hat nur 50 Euro gekostet und die hatte ich mir ursprüngliche gekauft um erstmal eine CPU zu haben die Funktioniert und auch eine etwas stärkere Grafik hat damit ich auch mal Zocken kann
(Brauchbare= Keine China-billig-Teile) Grafikdocks für TB3 fangen bei 300€ an. Z.b. das Razer Core X.
Das lohnt sich nur dann wenn man es einem Gerät verwenden will welches anderweitig nicht die Möglichkeit bietet eine GraKa unter zu bringen. Ich selbst hatte sowas an einem Intel NUC, dieser HAT aber auch TB3 als Anschluß.

Man KANN TB3 an einem normalen Rechner nachrüsten per PCIe Karte, welche natürlich auch wieder was kostet, da kann man aber auch die GraKa einfach eingesteckt betreiebn wie es bei dir der fall ist, an einem Laptop ist das eine ganz andere Sache ....
Wobei dein Laptop da sogar TB4 hat welches abwärtskompatibel ist zum 3'er, würde also theoretisch funktionieren sofern das Laptop selbst die Treiber mitbringt bzw. die Installation derselben zuläst TB-Anschluß die den dafür nötigen MODUS erst aktivieren.
Es SOLLTE jedoch klappen, nur nicht von Haus aus. Du must von Intel die Thunderbold-Toosl installieren, ALLE davon, sonst klappt es nicht. Das Spiel hatte ich bei meinem NUC auch ....

Und nein man kann einen "Ganzen PC" nicht in eine eGPU verwandeln. Was du alternativ machen kannst ist die Spiele per Steam-Inhome-Streaming auf dem Laptop zu zocne während sie auf dem Rechner laufen (Achtung Grafikqualli nimmt ab) oder solche Sachen wie MS-Teams zu nutzen um das ganze System per Fernzugriff zu steuern (Meist mieserable Bildrate UND Grafikprobleme).
Ersteres habe ich selbst genutzt bevor mein NUC die eGPU angeschloßen bekam (und 3 Monate später dem Rechner gewichen ist)
(Brauchbare= Keine China-billig-Teile) Grafikdocks für TB3 fangen bei 300€ an. Z.b. das Razer Core X.
Das lohnt sich nur dann wenn man es einem Gerät verwenden will welches anderweitig nicht die Möglichkeit bietet eine GraKa unter zu bringen. Ich selbst hatte sowas an einem Intel NUC, dieser HAT aber auch TB3 als Anschluß.

Man KANN TB3 an einem normalen Rechner nachrüsten per PCIe Karte, welche natürlich auch wieder was kostet, da kann man aber auch die GraKa einfach eingesteckt betreiebn wie es bei dir der fall ist, an einem Laptop ist das eine ganz andere Sache ....
Wobei dein Laptop da sogar TB4 hat welches abwärtskompatibel ist zum 3'er, würde also theoretisch funktionieren sofern das Laptop selbst die Treiber mitbringt bzw. die Installation derselben zuläst TB-Anschluß die den dafür nötigen MODUS erst aktivieren.
Es SOLLTE jedoch klappen, nur nicht von Haus aus. Du must von Intel die Thunderbold-Toosl installieren, ALLE davon, sonst klappt es nicht. Das Spiel hatte ich bei meinem NUC auch ....

Und nein man kann einen "Ganzen PC" nicht in eine eGPU verwandeln. Was du alternativ machen kannst ist die Spiele per Steam-Inhome-Streaming auf dem Laptop zu zocne während sie auf dem Rechner laufen (Achtung Grafikqualli nimmt ab) oder solche Sachen wie MS-Teams zu nutzen um das ganze System per Fernzugriff zu steuern (Meist mieserable Bildrate UND Grafikprobleme).
Ersteres habe ich selbst genutzt bevor mein NUC die eGPU angeschloßen bekam (und 3 Monate später dem Rechner gewichen ist)
(Brauchbare= Keine China-billig-Teile) Grafikdocks für TB3 fangen bei 300€ an. Z.b. das Razer Core X.
Das lohnt sich nur dann wenn man es einem Gerät verwenden will welches anderweitig nicht die Möglichkeit bietet eine GraKa unter zu bringen. Ich selbst hatte sowas an einem Intel NUC, dieser HAT aber auch TB3 als Anschluß.

Man KANN TB3 an einem normalen Rechner nachrüsten per PCIe Karte, welche natürlich auch wieder was kostet, da kann man aber auch die GraKa einfach eingesteckt betreiebn wie es bei dir der fall ist, an einem Laptop ist das eine ganz andere Sache ....
Wobei dein Laptop da sogar TB4 hat welches abwärtskompatibel ist zum 3'er, würde also theoretisch funktionieren sofern das Laptop selbst die Treiber mitbringt bzw. die Installation derselben zuläst TB-Anschluß die den dafür nötigen MODUS erst aktivieren.
Es SOLLTE jedoch klappen, nur nicht von Haus aus. Du must von Intel die Thunderbold-Toosl installieren, ALLE davon, sonst klappt es nicht. Das Spiel hatte ich bei meinem NUC auch ....

Und nein man kann einen "Ganzen PC" nicht in eine eGPU verwandeln. Was du alternativ machen kannst ist die Spiele per Steam-Inhome-Streaming auf dem Laptop zu zocne während sie auf dem Rechner laufen (Achtung Grafikqualli nimmt ab) oder solche Sachen wie MS-Teams zu nutzen um das ganze System per Fernzugriff zu steuern (Meist mieserable Bildrate UND Grafikprobleme).
Ersteres habe ich selbst genutzt bevor mein NUC die eGPU angeschloßen bekam (und 3 Monate später dem Rechner gewichen ist)
Also geht der PC als eGPU Garnicht oder gibt es eine Möglichkeit das ich mein PC bisschen umbaue um vom PC Modus in den eGPU Modus zu wechseln und umgekehrt, also wenn ich mein PC nur selten nutze das ich dann einfach mein PC bisschen umbaue und dann kann ich in wieder wie vorher nutzen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Research

Lötkolbengott/-göttin
Nein, deinen PC als eGPU kannst du nicht nutzen.

Nur als Distributed Computing.

Das einzige, wie NatokWa schrieb, PC umbauen. GPU zur eGPU umbauen.
Kostet aber, je nach GPU, Leistung.
 
TE
S

SAOJulius

Schraubenverwechsler(in)
Das beantwortet meine Frage nicht.
Wofür setzt du es ein?

Es gibt kaum Software/Scenarien in denen du das nutzen kannst.

Deswegen, was machst du damit?
Das beantwortet meine Frage nicht.
Wofür setzt du es ein?

Es gibt kaum Software/Scenarien in denen du das nutzen kannst.

Deswegen, was machst du damit?
Also ich bin Auszubildender und hab nicht so viel Geld zu Verfügung und hatte mir zum Anfang meiner Ausbildung mein PC gekauft und jetzt will ich halt nicht das mein PC mir nichts bring und ich Geld verschwendet habe nur weil ich ein Laptop brauche
Kann ich mir vielleicht eine eGPU selber bauen mit einem Motherboard welches TB unterstützt, wo ich dann GraKa, RAM und Speicher installiere?
 
Zuletzt bearbeitet:

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
WELCHE APU hast du denn überhaupt?

Am besten nennst du mal deine KOMPLETTE Hardware....

Im fall von Ryzen kannst du recht einfach ne CPU nachrüsten, somit kannst du deinen PC Privat nutzen und das Notebook für die Arbeit (hoffe die Arbeit hats gezahlt)
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Für was wird denn die GPU-Leistung am Laptop gebraucht?
Für Games?
Dann hilft z.B. Steam Remote Play
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Kann ich mir vielleicht eine eGPU selber bauen mit einem Motherboard welches TB unterstützt, wo ich dann GraKa, RAM und Speicher installiere?


Es wurde doch jetzt oft genug erklärt...
Eine E-GPU ist eine Grafikkarte in einem externen, speziellen Gehäuse.
Klar kannst du das bauen, indem du eine Grafikkarte und ein E-GPU Gehäuse kaufst...

Das wird aber nichts an deiner unbekannten APU in deinem PC ändern...

Um es noch mal deutlich zu machen:

NEIN! Du kannst deinen PC nicht zu einer E-Gpu umbauen.

Wenn du ernsthaft irgendwelche weitere Hilfe hier erwartest, solltest du uns deine vorhandene Hardware nennen.

Die Info, dass du mal 50€ für deine APU bezahlt hast, bringt uns exakt nichts...

Also ich bin Auszubildender und hab nicht so viel Geld zu Verfügung und hatte mir zum Anfang meiner Ausbildung mein PC gekauft und jetzt will ich halt nicht das mein PC mir nichts bring und ich Geld verschwendet habe nur weil ich ein Laptop brauche

Ich verstehe deine Logik nicht.
Wieso bringt dir der PC jetzt nichts?
Wofür hast du ihn denn gekauft?
Kannst du das, wofür du ihn gekauft hast, jetzt plötzlich nicht mehr machen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Research

Lötkolbengott/-göttin
Also ich bin Auszubildender und hab nicht so viel Geld zu Verfügung und hatte mir zum Anfang meiner Ausbildung mein PC gekauft und jetzt will ich halt nicht das mein PC mir nichts bring und ich Geld verschwendet habe nur weil ich ein Laptop brauche
Kann ich mir vielleicht eine eGPU selber bauen mit einem Motherboard welches TB unterstützt, wo ich dann GraKa, RAM und Speicher installiere?
Nein.

Und du demonstrierst das du in der Thematik genau Null drin steckst.

Hardware zum Arbeiten kommt vom Betrieb.
Das kaufst du nicht selber.

Private Hardware wird auch nicht zum Arbeiten genutzt.
Jedenfalls für nicht mehr als: Remote-Desktop-Login per VPN in die Firma oder um Mails abzurufen.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Das Teil alleine kostet 300€.
Eine Adapterkarte für den PC ~100€, wenn sie denn läuft.
Du schleppst quasi nen kleinen PC mit dir rum.


Was hast du für Hardware?
 
TE
S

SAOJulius

Schraubenverwechsler(in)
Es wurde doch jetzt oft genug erklärt...
Eine E-GPU ist eine Grafikkarte in einem externen, speziellen Gehäuse.
Klar kannst du das bauen, indem du eine Grafikkarte und ein E-GPU Gehäuse kaufst...

Das wird aber nichts an deiner unbekannten APU in deinem PC ändern...

Um es noch mal deutlich zu machen:

NEIN! Du kannst deinen PC nicht zu einer E-Gpu umbauen.

Wenn du ernsthaft irgendwelche weitere Hilfe hier erwartest, solltest du uns deine vorhandene Hardware nennen.

Die Info, dass du mal 50€ für deine APU bezahlt hast, bringt uns exakt nichts...



Ich verstehe deine Logik nicht.
Wieso bringt dir der PC jetzt nichts?
Wofür hast du ihn denn gekauft?
Kannst du das, wofür du ihn gekauft hast, jetzt plötzlich nicht mehr machen?
Also die APU ist der AMD Athlon 3000G.

Eigentlich habe ich auf dem PC gearbeitet und dachte wenn ich den ungerade reicht das jetzt hab ich aber auch ein Laptop und brauche den PC quasi nicht mehr, kann aber einen Laptop nicht einfach mit einer GraKa Ausstatten weil ich ja sonst zur GraKa noch das eGPU Gehäuse brauche und das mir beides zu teuer ist und da dachte ich das es irgendwie möglich sein muss schon das bestehende Gehäuse und die Ausstattung meines PCs zu nutzen eine GraKa einbauen und das dann zusammen als eGPU für den Laptop zu nutzen. Aber das scheint ja nicht zu gehen oder?
Nein.

Und du demonstrierst das du in der Thematik genau Null drin steckst.

Hardware zum Arbeiten kommt vom Betrieb.
Das kaufst du nicht selber.

Private Hardware wird auch nicht zum Arbeiten genutzt.
Jedenfalls für nicht mehr als: Remote-Desktop-Login per VPN in die Firma oder um Mails abzurufen.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Das Teil alleine kostet 300€.
Eine Adapterkarte für den PC ~100€, wenn sie denn läuft.
Du schleppst quasi nen kleinen PC mit dir rum.


Was hast du für Hardware?
AMD Athlon 3000G, 16GB DDR4 RAM eine 1TB HDD Corsair VS450 PSU und als Motherboard ein MSI B450 PRO VDM MAX
 
Zuletzt bearbeitet:

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Du hast zumindest nen AM4 Sockel, deine restliche Hardware fehlt noch.... EDIT: ok ein System das man gut Upgraden kann, nur das Netzteil sollte bei ner dicken GPU getauscht werden, definitiv bei erwähnter 3070

Würde hier Günstig nen 2600x oder besser 3600x verbauen und die Kiste rennt (Alternativ nen 2700x/3700x)

Arbeitssystem und Privatsystem würde ich wirklich trennen, hoffe du hast das Notebook nicht privat gekauft.... sollte vom Arbeitgeber gestellt werden wenn es gefordert wird


Und nein, du kannst immernoch nicht aus deinem Rechner eine eGPU machen bzw. Leistung "teilen" egal wie oft du fragst
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
Also die APU ist der AMD Athlon 3000G.

Eigentlich habe ich auf dem PC gearbeitet und dachte wenn ich den ungerade reicht das jetzt hab ich aber auch ein Laptop und brauche den PC quasi nicht mehr, kann aber einen Laptop nicht einfach mit einer GraKa Ausstatten weil ich ja sonst zur GraKa noch das eGPU Gehäuse brauche und das mir beides zu teuer ist und da dachte ich das es irgendwie möglich sein muss schon das bestehende Gehäuse und die Ausstattung meines PCs zu nutzen eine GraKa einbauen und das dann zusammen als eGPU für den Laptop zu nutzen. Aber das scheint ja nicht zu gehen oder?

AMD Athlon 3000G, 16GB DDR4 RAM eine 1TB HDD Corsair VS450 PSU und als Motherboard ein MSI B450 PRO VDM MAX
Link zum MoBo?
 
TE
S

SAOJulius

Schraubenverwechsler(in)
Du hast zumindest nen AM4 Sockel, deine restliche Hardware fehlt noch.... EDIT: ok ein System das man gut Upgraden kann, nur das Netzteil sollte bei ner dicken GPU getauscht werden, definitiv bei erwähnter 3070

Würde hier Günstig nen 2600x oder besser 3600x verbauen und die Kiste rennt (Alternativ nen 2700x/3700x)

Arbeitssystem und Privatsystem würde ich wirklich trennen, hoffe du hast das Notebook nicht privat gekauft.... sollte vom Arbeitgeber gestellt werden wenn es gefordert wird


Und nein, du kannst immernoch nicht aus deinem Rechner eine eGPU machen bzw. Leistung "teilen" egal wie oft du fragst
Oke vielen Dank für die Information. Hab das Notebook leider schon gekauft schaue aber mal was ich da mit meinem Arbeitgeber klären kann. Und gut zu wissen das man für eine 3070 ein stärkeres Netzteil brauch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Research

Lötkolbengott/-göttin
Dann gibt es nichts was du dahingehend machen kannst.

Außer du findest die hier beschriebene Hardware:
Recommented content - Reddit An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Also die APU ist der AMD Athlon 3000G.

Eigentlich habe ich auf dem PC gearbeitet und dachte wenn ich den ungerade reicht das jetzt hab ich aber auch ein Laptop und brauche den PC quasi nicht mehr, kann aber einen Laptop nicht einfach mit einer GraKa Ausstatten weil ich ja sonst zur GraKa noch das eGPU Gehäuse brauche und das mir beides zu teuer ist und da dachte ich das es irgendwie möglich sein muss schon das bestehende Gehäuse und die Ausstattung meines PCs zu nutzen eine GraKa einbauen und das dann zusammen als eGPU für den Laptop zu nutzen. Aber das scheint ja nicht zu gehen oder?


Naja dann war der PC halt ein Fehlkauf, weil er nicht deinen Anforderungen entspricht.
Die CPU hätte halt gleich etwas anständiges sein können, wenn das Ziel ein Spiele-PC ist.

Du hast uns aber auch noch nicht dein Notebook genannt...
Wir könnten den Sinn für eine E-GPU also sowieso nicht beurteilen, da wir weder die verbaute CPU noch die IO Ausstattung des Notebooks kennen.

Wenn das Notebook wirklich genug Leistung hat, kannst du deinen Desktop auch als Gesamtpaket verkaufen.

Ich vermute aber es wird sich eher lohnen CPU und GPU im Desktop PC auf- bzw. nachzurüsten.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Das Notebock nennt er bereits im 1. Beitrag @Körschgen . Ein völlig überteuertes Teil wenn man mich fragt : LINK
Schon die UVP ist einfach nur ein schlechter Witz .... allerdings hat man so einen Preis auch verdient wenn man SAMSUNG kauft, offensichtlich ohne sich vorher vernünftig zu informieren.
Vergleichbare Geräte dieser Leistungsklasse kosten idr. die Hälfte und weniger, Noch weniger wenn man auf den Convertible-Schrott verzichtet un dsich ein ECHTES Notebock kauft, das Ding ist nämlich KEIN Notebock per Definition, eher ein Ultrabook in Convertible-Form .

2000€ .... aber ne GraKa für den Rechner ist zu teuer ....... ich brech runter ...... Das geilste ist die Einblendung oben, rechts vom "in den Warenkorb" Button .... da steht was davon das ich JETZT 0.01€ sparen könnte wenn ich es sofrt kaufe ...... Ein einziger Witz mit Anlauf.
 

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Das Notebook war zu dem Preis nen Griff ins Klo

Für 1300€ habe ich nen 4900h, 16GB RAM 1TB NVME SSD und ne 1660ti bekommen, damit kann ich alles zocken was ich will

Ganz ehrlich, würde das Ding zurückgeben wenns noch geht, von der Kohle den Desktop Aufrüsten für PRIVAT

Für die Arbeit lässt du dir nen einfaches Notebook von deinem Arbeitgeber stellen oder zuzahlen
 
TE
S

SAOJulius

Schraubenverwechsler(in)
Naja dann war der PC halt ein Fehlkauf, weil er nicht deinen Anforderungen entspricht.
Die CPU hätte halt gleich etwas anständiges sein können, wenn das Ziel ein Spiele-PC ist.

Du hast uns aber auch noch nicht dein Notebook genannt...
Wir könnten den Sinn für eine E-GPU also sowieso nicht beurteilen, da wir weder die verbaute CPU noch die IO Ausstattung des Notebooks kennen.

Wenn das Notebook wirklich genug Leistung hat, kannst du deinen Desktop auch als Gesamtpaket verkaufen.

Ich vermute aber es wird sich eher lohnen CPU und GPU im Desktop PC auf- bzw. nachzurüsten.
Also mein Notebook ist ein Galaxy Book flex 2 mit i7 16gb arbeitsspeicher
 
Oben Unten