• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RDR-2-Ladezeiten: Playstation 5 gegen Xbox Series X

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu RDR-2-Ladezeiten: Playstation 5 gegen Xbox Series X

Die Playstation 5 und die Xbox Series X versprechen deutlich bessere Ladezeiten als die Vorgeneration. Das allerdings ist pauschal nicht immer der Fall und ohne Optimierung bringen auch die Versprechen auf dem Papier wenig. Nimmt man Red Dead Redemption 2 einfach aus dem Regal, schenken sich PS5 und XSX wenig; eine gemoddete PS4 kann ähnliche Werte liefern.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: RDR-2-Ladezeiten: Playstation 5 gegen Xbox Series X
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Mhhhh, komisch, bei dem Test eures Schwestermagzines PCGames waren es ganze 10 Sekunden(42 vs 52 Sek) Unterschied. ;)

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

mfG
 

Sam_Bochum

Freizeitschrauber(in)
Ja danke für die Info...
Übrigens, wenn man einen Turbolader in den Kofferraum legt, hat man noch lange keinen Rennwagen.

Vergleicht mal die Ladezeiten derPS4 Pro mit SSD gegen PS5 in zb. Destiny 2, da sind es gerne mal 70sek vs >10sek.
 
L

Leonidas_I

Guest
Die Spiele sind nicht optimiert.
Wohin die Reise geht, sieht man bei neuen Titeln. Da lädt die PS5 durchgehend schneller als die Konkurrenz.

Next-Gen Ladezeiten von Last-Gen Spielen. :ugly:
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Spiele sind nicht optimiert.
Wohin die Reise geht, sieht man bei neuen Titeln. Da lädt die PS5 durchgehend schneller als die Konkurrenz.

Next-Gen Ladezeiten von Last-Gen Spielen. :ugly:
Und dennoch bleibt, dass die vermeidlich langsamere Konsole diesbezüglich, die Spiele schneller lädt, teils deutlich. Wie genau es bei nextGen aussieht werden wir sehen, wenn es vergleichbare nextGen Titel gibt. AC beispielsweise ist ein unpassender Vergleich, bei der X werden Logoszenes mitgeladen, weswegen sie länger braucht.^^

MfG
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist nicht die PS5 die vermeintlich langsamere Konsole?
Laut Magic-SSD/IO sollte sie eigentlich die schnellste sein, hatte ich jedenfalls so verstanden. :-D
Ein bisschen Spaß muss sein. Allerdings würde mich tatsächlich der Grund für den Unterschied interessieren. Theoretisch müssten sie ja gleich aufliegen?!?

MfG
 
X

Xanbor

Guest
Persönlich finde ich die Vergleiche von Ladezeiten nur mäßig interessant. Die werden auf beiden Konsolen ähnlich sein. Zudem dürften sie bei den allermeisten Spielern nur ein Mal pro Tag anfallen.

Daher habe ich den Artikel nicht gelesen und keine Werbeeinnahmen generiert.
 
L

Leonidas_I

Guest
Laut Magic-SSD/IO sollte sie eigentlich die schnellste sein, hatte ich jedenfalls so verstanden. :-D
Ein bisschen Spaß muss sein. Allerdings würde mich tatsächlich der Grund für den Unterschied interessieren. Theoretisch müssten sie ja gleich aufliegen?!?

MfG
Laut Magic 12-TFlops hätten auch Spiele auf der Series X besser laufen sollen als auf der PS5 (only 9-TFlops) und doch ist dem nicht so. Nun, Überraschungen gibts. :D

Der Grund für die Ladezeiten ist wohl ein ziemlich einfacher: Microsofts Abwärtskompatibilität scheint ausgereifter zu sein.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Persönlich finde ich die Vergleiche von Ladezeiten nur mäßig interessant. Die werden auf beiden Konsolen ähnlich sein. Zudem dürften sie bei den allermeisten Spielern nur ein Mal pro Tag anfallen.

Daher habe ich den Artikel nicht gelesen und keine Werbeeinnahmen generiert.
Und Drittens, die Ladezeiten bei Quickresume sind dann noch einmal deutlich kürzer. ;)

MfG
 

frEnzy

Software-Overclocker(in)
Ich finde das auch spannend. Gerade auch mit dem Blick auf das TLOU Remasterd, welches auf der PS4 nach dem einen Update neulich plötzlich kaum noch Ladezeiten hatte, während es früher über eine Minute geladen hat. Das Laden eines Spiels scheint eine wahre Kunst für sich zu sein.
 

Gorrestfump

PCGH-Community-Veteran(in)
Was ich an der PS5 im Vergleich zur SX wirklich vermisse ist dieses schnelle switchen zwischen den eingefrorenen Spielen - das ist richtig geil.
Vllt schafft Sony ja es nachzuliefern - zuerst da war definitiv Microsoft damit.

OT: Dazu ist der neue PSN Shop strange... Keine Sterne-Bewertungen mehr. Weniger Struktur, man ist blinder unterwegs. Kommt da noch was? Der alte war/ist ja deutlich besser.
 

Cohen

Freizeitschrauber(in)
Die Spiele sind nicht optimiert.
Wohin die Reise geht, sieht man bei neuen Titeln. Da lädt die PS5 durchgehend schneller als die Konkurrenz.
Aber auch bei unoptimierten Spielen sollte man erwarten, dass sowohl PS5 als auch XBox Series X von der internen PCI-E4.0-SSD etws schneller laden als von einer per USB angeschlossenen SATA-SSD, oder?

Ich habs auf der Xbox Series X mit ein paar Spielen ausprobiert (Forza Horizon 3, RDR1 als 360-Vertreter, RDR2, Final Fantasy XV)... die Ladezeiten von interner und externer SSD waren bis auf FF XV identisch, und auch bei FF XV war der Unterschied lediglich 6 Sekunden.

Anschließend habe ich die externe SSD wieder an meine alte Xbox One X gehängt und auch die war mit SSD nur ca. 1/3 langsamer.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
Ich finde das auch spannend. Gerade auch mit dem Blick auf das TLOU Remasterd, welches auf der PS4 nach dem einen Update neulich plötzlich kaum noch Ladezeiten hatte, während es früher über eine Minute geladen hat. Das Laden eines Spiels scheint eine wahre Kunst für sich zu sein.


Der Entwckler muss entscheiden wann welche Daten im Chache bleiben, welche Nachgeladen werden müssen und Naught DOG war da schon immer sehr gut drin. Ratched & Clank oder Jak and Daxter hatten keine Ladezeiten bzw nicht wahrehmbar und das schon zu PS2 Zeiten.

Bei der PS3 hat man benötzigte Assets über mehrere Layer mehr fach platziert, damit der Laser nicht weit fahren musste und das Laden schneller ablief, da die 2x Bluray sonst zulangsam war.
 

bulli007

Freizeitschrauber(in)
Wir haben RD2 auf eine Externe 2,5" HDD an der Series X am laufen, und dort benötigt es 1 Minute und 34 Sekunden bis es spielbar ist.
Eine Zeitersparnis von ca. 29 Sekunden auf einer teuren kleinen SSD ist einfach nur lächerlich.
Ob jetzt eine PS5 oder eine SX 1,2,10,15 oder gar 20 Sekunden schneller ist, interessiert niemanden der sie zum Zocken gekauft hat.
Und die anderen nehmen sie im Sommer vermutlich eh poliert und eingeklemmt untern Arm zum Strassencafe mit, um damit zu protzen.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Eine halbe Minute Zeitersparnis ohne Optimierung findest du lächerlich? Ich finde das eigentlich ziemlich passabel um ehrlich zu sein.

MfG
 

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
Habe ja beide Konsolen und die Ladezeiten sind auf beiden extrem schnell, wer jetzt 2 Sekunden länger braucht, ist mir hier schon egal. Die Xbox ist halt doch noch eine ganze Ecke leiser als die PS5, außerdem dreht die PS5 alle 20-30 Minuten beim Zocken das Laufwerk volle Kanne auf für 1-2 Minuten, was nervt. Bisher habe ich für die PS5 eigentlich nur Demons Souls gekauft und für die Xbox alles andere. Aktuell ist die Xbox einfach das rundere, bessere Gerät.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Eine halbe Minute Zeitersparnis ohne Optimierung findest du lächerlich? Ich finde das eigentlich ziemlich passabel um ehrlich zu sein.

MfG
Das ist hat so wenn man ein Ladebalken nur als Multianschluss zum aufladen für Smartphone kennt und ne Telefonzelle auf der Platine im Handy sitzt.;)

Ladezeiten, egal ans SNES kommt die auch nicht ran. :devil:
 
Zuletzt bearbeitet:

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Wir haben RD2 auf eine Externe 2,5" HDD an der Series X am laufen, und dort benötigt es 1 Minute und 34 Sekunden bis es spielbar ist.
Eine Zeitersparnis von ca. 29 Sekunden auf einer teuren kleinen SSD ist einfach nur lächerlich.
Ob jetzt eine PS5 oder eine SX 1,2,10,15 oder gar 20 Sekunden schneller ist, interessiert niemanden der sie zum Zocken gekauft hat.
Und die anderen nehmen sie im Sommer vermutlich eh poliert und eingeklemmt untern Arm zum Strassencafe mit, um damit zu protzen.

Also 30 Sekunden Ladezeit haben oder nicht sind für mich spürbar. Ich geniesse es gerade extrem dass die Spiele auf der Series X deutlich schneller laden als auf der One X. Da ich einer bin der Quick Resume nicht braucht und die Spiele immer komplett schliesst, ist es für mich relevant ob ich 30 Sekunden länger warten muss bis ich im Spiel bin. Forza Horizon 4 ist nun eine Wohltat und ich ertappe mich dabei dass ich das Spiel wieder mehr zocke, einfach weil ich gefühlt nach einem Wimpernschlag auf der Strasse bin. Auf der One X bin ich mir beim starten des Spiels auch mal ein Getränk holen gegangen.

GTA5 oder RdR2 sind da noch viel schlimmer gewesen. Da nimmt man jede Sekunde weniger. :D
 
Oben Unten