• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

ram probleme geil black dragon 1066 und ocz fatil1ty 1066

bomberdomme

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hab ein par RAM Probleme folgende Grundsituation liegt vor:
Ich hab ein Asrock 770DE+ mit nem Phenom II x4 940BE (@ 3,5GHZ gekühlt von nem EKL Alpenföhn Brocken)
mit GEIL black dragon 2x 2gb PC2-8500 1066Mhz C5 ( GB24GB8500C5DC 2,2-2,4 volts 5-5-5-15) drinnen.
Zusätzlich habe ich hier 2x 1 GB PC2-8500 OCZ Fatality edition (OCZ2F1066GK 2.1 Volts, EPP 5-5-5-15) rumliegen.
Die beiden GEILS stecken auf den beiden A Bänken. Wenn ich die beiden OCZ einbaue sind die auf den B Bänken. Im Bios werden die dann als dual channel laufend angezeigt. Nur leider schmiert das system ab es sei denn ich aktiviere die flexibillity option. Dann laufen sie laut Cpu-z aber nur mit 200 mhz.
Leider werde ich aus dem pdf von geil zu den speichern nicht schlau
denn viele der beschriebenen werte heissen im bios ganz anders bzw werde ich von der fülle der einstellbaren optionen im BIOS von meinem MB erschlagen oder es steht nichts in den pdfs dazu. Z.B. nirgendwo steht "RAS TO CAS" im Bios. Für OCZ finde ich garnichts mehr an pdfs weil OCZ seine Ram Produktlinie aufgegben hat und mehr als ne Anfragemail wegen legacy support kann ich nicht grossartig machen.

Nun zu meinen konkreten Fragen:
a) Macht mein vorhaben überhaupt sinn sollte ich die beiden 2x 1GB Riegel lieber draussen lassen ?
b) Wenn ja in welcher taktung z.b beide als 800 mhz ?
c) Kennt jemand das Board und die unendlich Lange liste an einstellungs möglichkeiten im bios und kann mir da ein par Tips zu geben?

nähere infos zu meinem pc
AIDA 64 hardwarebericht :
Zippyshare.com - Report.htm
CPU-Z report
Zippyshare.com - CPU-Z BOMBER.txt
hier noch die herstellerpage von meinem mainboard
ASRock > A770DE+
und die pdf zu meinem black dragon ram :
http://www.geil.com.tw/uploads/download_files/f95694a449c5f30d6a487a6124e4842c.pdf

p.s.
Achja bei cpu-z steht übrigens bei den black dragons keine infos bei SPD zu den werten für 1066. Nach meiner google Recherche liegt das aber nur daran das es für die Geils keine JEDEC spezifikation zum Zeitpunkt des Erscheinens gab. Sie sollten von Hand eingestellt ja auch trotzdem mit 1066 laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ist ein Phenom II der ersten Generation. Ist zwar bei den Neuen immer noch vorhanden, aber teilweise nicht mehr so ausgeprägt. Bei Ram-Vollbestückung laufen die nicht mit 1066, sondern nur im 800 Modus. Dein erwähntes "Ras to Cas" heißt im BIOS TRCD. Hab mir das User Manuel mal angeschaut, die ersten 4 Werte entsprechen den Timings der Ram Riegel.
CAS Latency (CL) 5
TRCD 5
TRP 5
TRAS 15

Aber da es Probleme gibt, würde ich erst mal versuchen, nur die CL auf 5 einzustellen und den Rest auf Auto zu lassen. Die Flexibly Option bitte auf AUS. Das ist Mist. Hatte auch mal ein AsRock-Board, ging die Speichergeschwindigkeit auch voll runter.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

bomberdomme

Komplett-PC-Käufer(in)
grossartig julian so läuft das ganze 30 min linux memory test und 30 min super pi unter windows ohne abstürze... nur cl 5 warum hab ich das nicht mal schon vorher ausprobiert...


intressenter weise sacht mir cpu-z übrigens jezt folgendes unter memory :
Dram frequency 400.0 mhz
fsb dram 1:2
cl 5.0
tRCD 5 (verdammt da stand ja bei cpu z die abkürzung für ras to cas)
tRP 5
tRAS 18
tRC 24
CR 2t
weicht alles ein wenig von den werten ab die beide hersteller empfohlen haben(5-5-5-15 trc23) läuft aber rund.

achja und das ganze läuft jezt mit 2,2 volt was das minimum bei den black dragons ist und 0,1 mehr als bei den ocz fat1lty vorgesehen die bei 2,1 laut hersteller laufen sollen. vorher war das ganze auf 2,1v solang die ocz mit drin waren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja, hierbei gibt es verschiedene Ansatzmöglichkeiten. Ram auf 1066 im Bios fixieren, und nur CL 5 einstellen, dann laufen viele Riegel auch mit 5-5-5-18 statt 5-5-5-15 bei 2,1 Volt. 2,2 Volt sind ansich noch nicht bedenklich, wenn im Gehäuse ein gesunder Luftstrom existiert.
Nächste Möglichkeit wenn 1066 nicht funktioniert, viele Module laufen bei DDR2 800 Modus mit den Latenzen von 4-4-4-12. Geschwindigkeitsunterschied ist marginal. Da hilft wirklich nur probieren. Übrigens, der tRC-Wert errechnet sich aus der Summe von tRP und tRAS. Beispiel: Bei den Latenzen von 5-5-5-18 wäre das 5+18= 23 tRC Aber wenn der Wert etwas höher liegt, kommt es oft der Stabilität zugute, drum ruhig auf Auto lassen.
Hehe, ach ja, hab auch grad mal in CPU-Z geschaut, dort sind die Abkürzungen ebenfalls dahinter. Hätte ich ja das Mainboardhandbuch gar nicht durchsuchen müssen. aber egal:ugly:
Wenn du das System noch etwas beschleunigen möchtest, schau mal den HT-Link und den NB-Takt an, die können auch etwas mehr Geschwindigkeit vertragen, Bei meinem HTPC-AM2+ Board von ASUS klappt das bis 2,4 GHz statt der 2,0 GHz. Mehr dankt das System mir mit Abstürzen. Na dann, viel Spaß.
PS: Steh übrigens bald vor dem selben Problem, hab noch zwei OCZ PC 8000 rumliegen. Mal schauen ob ich die auf 1066 zum laufen bekomme neben meinem Corsairspeicher PC 8500. Wenn nicht, schraube ichs auf DDR2 800 Modus runter. Fürn HTPC völlig ausreichend.
 
TE
B

bomberdomme

Komplett-PC-Käufer(in)
so gemacht jetzt läuft der NB mit 2200 intresannter weise schaff ich so auch endlich die 3,6 GHZ stabil...
 
Oben Unten