RAM-Probleme auf 'nem ASRock ConRoe 1333-D667 R1.0

Jisaka

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Tach'chen!

Ich habe von einem Familienmitglied einen Rechner bekommen, der zu langsam läuft. Die Ursache war schnell gefunden, das verwendete Betriebssystem ist Windows 7 Home Premium 64bit und das System hat grade mal 1GB RAM verbaut.
Also direkt bei Ebay 4GB bestellt, die sind heute angekommen.

Nachdem ich den neuen RAM eingebaut habe, bekam ich kein Signal mehr am Monitor. (Auch nicht mehr mit dem alten RAM.)
Hab viel verschiedenes versucht, bis dann auf einmal der alte RAM wieder funktionierte. Bin dann direkt in's BIOS und habe die Flexibility Option für den RAM aktiviert, danach den neuen RAM rein und siehe da, der lief auch auf einmal.

Hab den Rechner dann vom Strom genommen um Front-USB und Festplatten wieder anzuschließen. (Die habe ich vorher abgeschlossen weil ich die Null-Methode durchgegangen bin.)
Nachdem ich dann Windows booten wollte um zu schauen ob nun alles läuft, habe ich das selbe Probleme wie am Anfang, ich bekomme kein Signal am Monitor. (Nicht mit dem neuen RAM und auch nicht mit dem alten RAM.)

Hab also getestet die eben angeschlossenen Front-USB und Festplatten wieder abzustecken, das Problem bleibt aber erhalten.
Nun weiß ich nicht mehr weiter, vielleicht könnt ihr mir da helfen.

MfG
 
hm ist der neue Ram denn optisch in Ordnung, klingt irgendwie so, als würde da irgendwas nicht stimmen. CMOS reset gemacht?
 
Ja, der RAM ist völlig in Ordnung. Wie schon geschrieben, hab den einmal zum laufen bekommen, als ich danach den Rechner vom Strom genommen habe ging der aber wieder nicht mehr.
CMOS habe ich resettet, hat nichts gebracht.
 
Ja, die Lüfter laufen alle. Null-Methode habe ich probiert. (Steht auch im ersten Post.)
Wenn kein RAM drin ist piept er drei mal, wenn RAM drin ist gar nicht.
 
ich hatte das irgendwie nur für den ersten Versuch im Kopf, aber das ist ja egal. Dann ist die Sache doch ganz klar. Ram defekt.
 
Jup, das ist wirklich etwas schlecht machbar. :D
Mich wundert es halt, weil der halt funktionierte, bin damit ohne Probleme in's BIOS gekommen. (Mit dem neuen und dem alten RAM.)
Und der alte RAM funktionierte davor auch ohne Probleme, nun auf einmal aber nicht mehr.
 
vielleicht stimmt ja was mit dem Mainboard auch nicht, möglich, dass das einen Kurzschluss verursacht hat und der Ram deswegen tot ist. Vielleicht mal versucht den RAM falsch herum rein zu stecken?
 
Also ich habe den RAM sicherlich nicht versucht falsch rum hereinzustecken, der Besitzer des PCs sicherlich auch nicht, da die sich überhaupt nicht mit sowas auskennen und sich nicht ran trauen.
Ein weiterer RAM-Riegel wurde vorher in 'nem Hardware-Shop rausgenommen, da der wohl 'nen Kurzschluss gehabt hat, kann's sein, dass dadurch die RAM-Bänke auf dem Board zerstört worden sind? (Der PC hat auch ein billiges Netzteil verbaut, der Name davon ist "Maxsilent Hochleistungsnetzteil" :D)
 
magst du mal ein Foto von dem Netzteil Sticker machen?
Also wenn es die sind, die bei ebay für 10€ rausgehen. Dann ist es gut möglich ja... Was meinst du mit, wurde vorher rausgenommen? Die haben im Laden den auf dem Board getestet?
 
Ich habe grade nichts hier, womit man Bilder machen kann. (Meine Handykamera funktioniert nicht mehr.) Die genaue Bezeichnung vom Netzteil ist MS-525, vielleicht findet sich da was zu im Internet.

Der eigentliche Besitzer vom PC hat den in die Reperatur gegeben, die haben einen der beiden 1GB-Riegel rausgenommen, da der scheinbar kaputt gewesen ist. (35€ hat das gekostet, die haben den kaputten Riegel nichtmal ausgetauscht.)
Ich habe da auch keine weiteren Informationen zu, ich weiß nur, dass ein Riegel rausgenommen wurde. (Hätten die den Riegel wenigstens gegen einen neuen ausgetauscht hätte ich dieses Problem gar nicht erst.)
 
Ganz genau kenne ich mich da nicht aus, aber der Menschenverstand sagt mir, dass wenn der Ram kaputt ist, er wohl in den seltesten Fällen auch die Slots kaputt macht.
Zum Netzteil, jup das ist das 10€ Teil. Kann gut sein, dass das der Verursacher von allem übel ist. Das Ding könnte einiges gegrillt haben.
 
Was tun also? Bin da nun etwas überfragt. Am RAM an sich scheint's immerhin nicht zu liegen, glaube irgendwie, dass das Mainboard 'nen Hack weg hat.
 
das auszuschließen ist quasi unmöglich. Außer du tauscht es. Hast du vielleicht noch ein anderes Netzteil, dass du probeweise mal anschließen kannst?
 
Das Problem hat sich erledigt. Habe nun drei Tage lang nicht mehr System gearbeitet, hab eben den alten RAM eingebaut, die BIOS-Batterie für 5min rausgenommen und dann nochmal so probiert wie vorher auch schon. Der PC startete ohne Probleme, Bild habe ich auch bekommen. Ohne irgendwas zu verändern habe ich dann den neuen RAM eingebaut, und siehe da, er läuft.

Ich habe echt keine Ahnung, wieso das vorher nicht funktionierte.
Trotzdem vielen Dank, dass du mir so gut versucht hast mir zu helfen!

MfG
 
Zurück