Rainbow Six Siege: DLSS 2.2 ist da, erste User euphorisch

Thaurial

Software-Overclocker(in)
DLSS ist nur im Vulkan renderer verfügbar.
Um ehrlich zu sein sind einige Einstellungen nur im Vulkan modus verfügbar und garnicht unter DX.

ja das stimmt, ist mir auch später aufgefallen. Das Menü ist irgendwie serh hakelig.. das Spiel läuft aber mega smooth..

Steht im Test.
Zuerst muss der aktuelle Game-Ready-Treiber (466.77 +) ...

geht auch mit meinem Treiber, aber ich hatte nicht die richtige Vulkan Umgebung gestartet

danke
 

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
Aus meiner Sicht ist die überhastete Vorstellung von DLSS 2.2 in Rainbow Six Siege eine
eine reine Nebelkerze, um vom AMD Pendant ab zu lenken.
Wie einige schon richtig gestellt haben überzeugt die Qualität nicht, sprich es gibt abseits dieses einen Nvidia Games keine relevanten Verbesserungen. Warum man überhaupt von einer neuen Version spricht, erschließt sich mir nicht.
 

PureLuck

Software-Overclocker(in)
Möchtest du dich auch schon vor Release "belehren" lassen?
Falls ja, dann hätte ich da was für dich:

Falls nein finde ich das aber auch voll okay. :)

Wie soll ich mich belehren lassen, wenn ich es nicht spielen kann?

Ist ja schön, wie du andauernd deine alten Beiträge auskramen kannst - aber der Informationsgehalt wird dadurch auch nicht höher. :/

Ich habe übrigens auch nicht behauptet, SQ42 würde ein schlechtes Spiel werden oder gar scheitern. Ich glaube nur nicht daran, dass es den selben Impact haben wird, wie es ein Crysis 1 hatte. Und wie gesagt; sollte es dennoch dazu kommen (wenn es denn in den nächsten 10-100 Jahren mal released werden sollte), bin ich gern bereit zuzugeben, dass CIG etwas außergewöhnliches geschafft hat. Solang alles um CIG aber nur Quark im Schaufenster ist, helfen auch 6 Jahre alte (sorry dafür: Fanboy-)Blogs nicht weiter, auch nur einen Funken Vertrauen in den Verein aufkommen zu lassen. Tut mir leid...
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ist ja schön, wie du andauernd deine alten Beiträge auskramen kannst - aber der Informationsgehalt wird dadurch auch nicht höher. :/
Sorry, ich sehe gerade, dass du damals zwar nicht auf den Beitrag, aber auf eine Ergänzung geantwortet hattest --- ich wollte dich nicht mit altbekannten nerven.

Ich bin mir allerdings gleichzeitig unsicher, ob wirklich rübergekommen ist, was ich sagen wollte. Deshalb war ich hin- und hergerissen, ob ich noch mehr schreibe oder es lasse...
...falls du keine Lust haben solltest, es zu lesen, dann ließ es einfach nicht.
Ich glaube nur nicht daran, dass es den selben Impact haben wird, wie es ein Crysis 1 hatte.
Der Impact des ersten Crysis bestand meiner Wahrnehmung nach aus...
  1. ...einer relativ gute GPU-Optimierung.
  2. ...ziemlich gut durchgezogenen Assets.
  3. ...einem Gameplay, das zumindest Freiheit ausstrahlte.
  4. ...Levels, die zumindest Freiheit vorgaukeln konnten.
  5. ...einem in Punkto Worldbuilding in sich recht schlüssigen Setting, insbesondere mit gesteigerter Realitätsnähe.
Zusammen ergaben diese Punkte das Gefühl von einem Meilenstein, sowohl optisch als auch von einem gewissen Gefühl her. Da verschmolzen die Punkte auch recht gut miteinander.
Ich sehe keinen dieser Punkte als auch nur irgendeinen Wackelkandidaten für SQ42 an. Von zweitens und drittens kann sich jeder im PU von überzeugen oder vertraut einfach auf Berichte. Erstens braucht hingegen durchaus Vorstellungskraft, denn dazu muss man sich überlegen, wie das Spiele ohne CPU-Limit schon jetzt performen würde. Dann hat auch schon das PU, unter Spielen ohne Raytracing, aber wirklich ein verdammt gutes Optik-Performance-Verhältnis.
Viertens und fünftens sind am wenigsten offensichtlich, dafür muss eben in die Konzepte tiefer reingeschaut werden.
Was ergibt das unterm Strich?
Einen Impact, wie ihn das erste Crysis hatte zu erreichen, ist für SQ42 sehr wahrscheinlich. Vom aktuellen Stand ausgehend ist es einfach nicht sehr herausfordernd, diesen zu erreichen. Da muss man schon talentiert sein, um das in der Ausführung den Sand zu setzen. Denn das ist ja die Kernaussage des Blogeintrags gewesen: Blödsinnstitel entstehen in der Regel durch Unsinn in der Konzeption und nicht in der Ausführung.
Die vernichtende Cyberpunk-Kritik (ich habe es immer noch nicht gespielt) in Richtung zu wenig Gothic (in der Regel wird dieser Punkt anders formuliert, häufiger als unnütze OpenWorld), zu sinnloses Craftingsystem oder ähnliches führt das aktuell wieder einmal (in meinen Augen) gut vor. In den Diskussionen werfen dann auch immer wieder die User ein, dass deshalb für sie Patches nicht ausreichen werden.
Wie soll ich mich belehren lassen, wenn ich es nicht spielen kann?
Das ist der Punkt, indem ich "belehren" möchte: Weil SQ42 gar nicht so viel erreichen müsste um Crysis-I-Impact zu erreichen, ist es wahrscheinlich, dass es diesen auch haben wird. Um das zu erkennen, muss man nicht bis zum Release warten. (und kein Release wäre, wie im Blog gesagt, wirtschaftlich Unsinn)

Natürlich geht es dabei nur um Wahrscheinlichkeiten. Deshalb stand in dem Blogeintrag ja damals auch ein eigentlich dabei.

Nochmals Salto zurück zu meinem Themenbezug: DLSS oder ein Konter und eine gute CPU-Optimierung sehe ich aber heutzutage als weitere Pflichtpunkte an. Ich bezweifele auch, dass CIG auf eine Raytracingimplementierung verzichten können wird. Mexodus EE ist da und wird nicht wieder aus den Köpfen verschwinden...

Edit:
helfen auch 6 Jahre alte (sorry dafür: Fanboy-)Blogs nicht weiter
Ich versichere dir, ich würde mindestens genauso engagiert schreiben, wenn es um ein Fußballvideospiel gehen würde oder darum, wieso Apple in Markt X Hammer Chancen hat; wenn es also um Themen gehen würde, die mich (als jemanden ohne Fußballvideospiel- oder Appleproduktkaufinteresse) nicht die Bohne jucken müssten. Ich mag einfach solch theoretische Betrachtungen und Prognosen...
 
Zuletzt bearbeitet:

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Aus meiner Sicht ist die überhastete Vorstellung von DLSS 2.2 in Rainbow Six Siege eine
eine reine Nebelkerze, um vom AMD Pendant ab zu lenken.
Wie so oft weiß ich nicht, ob du eigentlich deine Beiträge ernst meinst oder nicht. Dieser erste Teil klingt halbwegs ernstzunehmend und eröffnet interessante Fragen: Möchte Nvidia hier von FSR ablenken, möchten sie sich auf einen harten Kampf vorbereiten, wieso haben sie nicht bei der Ankündigung vom DLSS-Support in Rainbow Six Siege direkt von 2.2 gesprochen, ...
Wie einige schon richtig gestellt haben überzeugt die Qualität nicht, sprich es gibt abseits dieses einen Nvidia Games keine relevanten Verbesserungen. Warum man überhaupt von einer neuen Version spricht, erschließt sich mir nicht.
Und dann kommt dieser Abschnitt des Postings, der überhaupt keinen Sinn ergibt. Wo in diesem Thread siehst du denn bitte Richtigstellungen, dass die Qualität nicht überzeuge? Ich bin gerade nochmal alle Postings durchgegangen und das kommt in keinem Posting zur Sprache. Das einzige, worüber sich ausgelassen wird, ist Nvidias Marketingvergleich von DLSS Performance vs. Native statt DLSS Quality vs. Native...
 

PureLuck

Software-Overclocker(in)
Ich sehe keinen dieser Punkte als auch nur irgendeinen Wackelkandidaten für SQ42 an. Von zweitens und drittens kann sich jeder im PU von überzeugen oder vertraut einfach auf Berichte. Erstens braucht hingegen durchaus Vorstellungskraft, denn dazu muss man sich überlegen, wie das Spiele ohne CPU-Limit schon jetzt performen würde. Dann hat auch schon das PU, unter Spielen ohne Raytracing, aber wirklich ein verdammt gutes Optik-Performance-Verhältnis.
Viertens und fünftens sind am wenigsten offensichtlich, dafür muss eben in die Konzepte tiefer reingeschaut werden.
Was ergibt das unterm Strich?

Da ich erst ein Gesamtpaket kaufen und spielen möchte, ergibt das für mich persönlich unterm Strich nichts handfestes, an dem ich SQ42 jetzt schon bewerten oder gar eine Prognose zum Impact geben könnte. Was du beschreibst klingt nach dem lückenhaften Wunschdenken, welches die Backer seit jeher mit CIG begleitet. Wem das taugt, von mir aus. Für mich ist es nix.

Denn das ist ja die Kernaussage des Blogeintrags gewesen: Blödsinnstitel entstehen in der Regel durch Unsinn in der Konzeption und nicht in der Ausführung.

Joar, mehr als diesen Satz hätte es auch nicht gebraucht, um ehrlich zu sein. Soll aber kein Vorwurf sein, kann ja jeder fast alles und so viel bloggen er will. Nur objektiv sind solche Betrachtungen wie in dem Blog halt eher nicht. Weswegen ich da auch keine Faustformel für die Spieleindustrie raus ziehen kann.

Das ist der Punkt, indem ich "belehren" möchte: Weil SQ42 gar nicht so viel erreichen müsste um Crysis-I-Impact zu erreichen, ist es wahrscheinlich, dass es diesen auch haben wird.

Meiner Meinung nach muss SQ42 im Vergleich sogar mehr erreichen als ein Crysis 1.
Alles nur "nach zu machen" lockt die verwöhnten Spieler heutzutage nicht mehr hinterm Ofen hervor.
Es muss etwas außergewöhnliches kommen. Und das bezweifle ich.

Nochmals Salto zurück zu meinem Themenbezug: DLSS oder ein Konter und eine gute CPU-Optimierung sehe ich aber heutzutage als weitere Pflichtpunkte an. Ich bezweifele auch, dass CIG auf eine Raytracingimplementierung verzichten können wird. Mexodus EE ist da und wird nicht wieder aus den Köpfen verschwinden...

Eine saubere Technik unter der Haube ist definitiv Pflicht. Bei RT und DLSS müssen die Entwickler aber noch mächtig die Schulbank drücken, sodass die Spiele auch mal in Bewegung gut aussehen und nicht nur im Standbild/Fotomodus. Und da nachträglich einfach nur ein DLSS drauf zu klatschen (ohhh Version 2.2 uiii), führt mMn nicht zum Ziel, wenn selbst Release-Implementierungen eher so mäh fürs Auge sind.

CP2077: schön RT bling bling und Pfützen und Schatten, aber durch den Grundmatsch mit DLSS kein Augenschmaus in der Bewegung

Metro Exodus EE: geile Lichtstimmung durch RT, aber TAA versaut einem das Bild auch bei eingeschaltetem DLSS

Outriders: sieht in Bewegung mit und ohne DLSS kacke aus

Forza H 5: da war sich nicht mal die Fachpresse einig, welche Features drin sind. Ende vom Lied: Nur RT-Reflexionen im Forzavista, weil die Konsolen angeblich zu schwach wären. Ja ne, wers glaubt...

Death Stranding: Matschepampe und Artefakte (ok, das war damals noch DLSS 1, oder?)

usw...

Als letztes habe ich HZD gespielt und mein Gott war ich froh, dass da keine der neuen Techniken implementiert war. Klares, scharfes Bild in nativer Auflösung und qualitativ sehr ansehnlich.

Also entweder hab ich kein Plan, meine Settings einzustellen, 'nen Sprung in der Linse und/oder in der Schüssel oder alles zusammen. Ich bin mit den Ergebnissen von RT und DLSS noch nicht wirklich zufrieden. Es geht aber in die richtige Richtung (siehe Metro EE). Es aber nachträglich irgendwo anzuflanschen, sehe ich kritisch. (was übrigens auch CIG auf die Füße fallen könnte aufgrund der nicht zielgerichteten Entwicklung)
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Aus meiner Sicht ist die überhastete Vorstellung von DLSS 2.2 in Rainbow Six Siege eine
eine reine Nebelkerze, um vom AMD Pendant ab zu lenken.
Wie einige schon richtig gestellt haben überzeugt die Qualität nicht, sprich es gibt abseits dieses einen Nvidia Games keine relevanten Verbesserungen. Warum man überhaupt von einer neuen Version spricht, erschließt sich mir nicht.
Oder anders ausgedrückt: es gibt eigentlich nichts zu kritisieren also zieh ich mir irgendeinen Quatsch aus den Fingern!
 

ZeroZerp

Freizeitschrauber(in)
Aus meiner Sicht ist die überhastete Vorstellung
Es gibt keine Vorstellung. Die DLSS Bibliotheken wurden schon immer "im Stillen" gepflegt. Nur wenn größere Features eingebaut wurden, hat sich auch ein NVIDIA zu Wort gemeldet.
von DLSS 2.2 in Rainbow Six Siege eine
eine reine Nebelkerze,
Man wil, aber hier nichts verschleiern oder von irgendetwas ablenken, da NVIDIA es selbst eben gerade nicht an die große Glocke gehängt hat, dass es eine neue Version gibt, die das ghosting stark eindämmen kann.
um vom AMD Pendant ab zu lenken.
Siehe oben.
Wie einige schon richtig gestellt haben überzeugt die Qualität nicht, sprich es gibt abseits dieses einen Nvidia Games keine relevanten Verbesserungen.
Wenn Dir die Qualität von DLSS 2.2 hier offenbar zu niedrig ist, dann bin ich gespannt, was Du dann von FSR zu berichten hast.
Warum man überhaupt von einer neuen Version spricht, erschließt sich mir nicht.
Weil die DLL eine neue Versionsnummer bekommen hat und mit der Version diverse (sichtbare) Bugs/Verbesserungen stattgefunden haben. Im konkreten Fall hat man eine der wenig verbleibenden "Schwächen" angegriffen, welche den Benutzern im Magen lagen (Ghosting/Ghosting trails).

Eine Versionierung hat jedes Softwareunternehmen schon rein aus organisatorischen Gründen.
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Aus meiner Sicht ist die überhastete Vorstellung von DLSS 2.2 in Rainbow Six Siege eine
eine reine Nebelkerze, um vom AMD Pendant ab zu lenken.
War ja überhaubt nicht vorhersehbar, daß Du in dem Thread auftauchst und deine qualifizierte Meinung kund tust.
Wie einige schon richtig gestellt haben überzeugt die Qualität nicht
Dann setz mal deine rote Brille ab.

Auf deine kritischen Kommentare zu FSR, zwecks Qualität, bin ich ja mal gespannt :daumen:.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten