• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Rage 2: Gameplay und Setting vorgestellt, Release 2019

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Rage 2: Gameplay und Setting vorgestellt, Release 2019

Publisher Bethesda hat weitere Infohappen zum kommenden Ego-Shooter Rage 2 veröffentlicht. Neben einem Gameplay-Trailer gibt es nun auch erste Infos zum Setting und sogar einen Release-Zeitraum. Wer auf eine schnelle Veröffentlichung gehofft hat, wird leicht enttäuscht sein, denn das Gemeinschaftsprojekt von id Software und Avalanche Studios kommt erst 2019.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Rage 2: Gameplay und Setting vorgestellt, Release 2019
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Dito, sieht / klingt erstmal gut. Werd es mir auch kaufen, sofern die Tests und Meinungen zum Release passen, was technischen Zustand und Content angeht.
 

FreiherrSeymore

Software-Overclocker(in)
Ich werde wohl auch zuschlagen!

Das Erste war auch super bis auf das Ende. Mit den richtigen Settings schaut das übrigens immernoch tiptop aus.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Rage war damals zwar nicht unbedingt hervorragend, aber es hat eine Weile lang doch Spaß gemacht. Die Grafik sah damals schon super aus und wenn man das Problem mit den Texturen angegangen ist, fiel das auch fast nicht mehr auf.
Ich denke mit der id Tech 6 Engine dürfte das noch deutlich besser aussehen. Das Setting finde ich auf jeden Fall ansprechend und das Gameplay erinnert mich an Borderlands. Wenn man nicht wüsste, dass es sich um Rage 2 handelt, könnte man es auch für Borderlands 3 halten. Das soll ja auch angekündigt werden.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Ich war so dermaßen massiv enttäuscht über Rage (es war zu Konsolisiert und die "offene" Spielwelt spielte sich weder offen, noch wirkte sie "interaktiv": ich habe mich überhaupt nicht motiviert gefühlt etwas zu erforschen.
Die Fahrphysik war einfach nur schlecht und die Rennen dementsprechend. Einige Szenarien waren cool, etwa diese Arenakämpfe - aber nur von der Idee her. Die Atmosphäre wollte einfach nicht überspringen. Es war ein Mad-Max "light".

Aja, es war einfach zu leicht. Man kann eigentlich nicht sterben und wenn doch, dann drücktm an halt den Defi-Knopf
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
Ich habe Rage 1 nicht mal durchgespielt, weiß nicht mehr warum aber war wohl langweilig. Der Trailer sieht nett aus, bin mir aber nicht sicher ob das etwas für mich ist.
 

pitbull3090

PC-Selbstbauer(in)
Bei Borderlands 3 ist man sich nicht sicher. Ich habe gestern iwo gelesen, dass es keine Ankündigung geben wird. Ich hoffe trotzdem das BL3 kommt

Ich fand damals Rage echt super, hatte da sehr viel Spaß mit. Ich behalte Rage 2 auf jeden Fall erst mal im Auge.

So viele Spiele und so wenig Zeit :(
 

FreiherrSeymore

Software-Overclocker(in)
Rage 1 hat mir auch erst beim zweiten mal Spaß gemacht. Mit den richtigen Settings, Gameplay auf hart und am Monitor mit Maus und Tastatur war das echt gut. Die Stimmung ist super.
Das erste mal kams mir auch extrem casual-konsolig vor.
Die Rennen können sie sich von mir aus aber sparen, sowas muss man echt nicht im Ego shooter haben. Das Fahren ist ab und an aber ganz nett wenns denn mal wirklich open wär
 

Dedde

Software-Overclocker(in)
boa, wieder nen 60fps lock. sieht so aus als ob man da mehr machen muss anstatt nur mal in der cfg nen wert ändern. mit 60fps spiel ich mittlerweile keine shooter mehr
 
Oben Unten