News Radeon RX 7900M: Navi 31 soll mit 4.608 Shadern ins Notebook kommen [Gerücht]

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 7900M: Navi 31 soll mit 4.608 Shadern ins Notebook kommen [Gerücht]

Wie die Webseite Wccftech berichtet, soll AMD seinen RDNA-3-Grafikprozessor Navi 31 XL, welcher unter anderem auch schon auf der Desktop-Grafikkarte Radeon RX 7900 GRE ("Golden Rabbit Edition") zum Einsatz kommt, mit der Radeon RX 7900M zukünftig ins Notebook bringen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Radeon RX 7900M: Navi 31 soll mit 4.608 Shadern ins Notebook kommen [Gerücht]
 
Warum gibts @DesktopGPU mit Dualbios dann nicht ein richtiges Quiet-Bios mit den sparsamen W ala Mobil?
und
endlich mal wieder freies Flashen bei AMD!?

7700xt-->7800M wäre vllt. auch ausreichend
dito
7600-->7600M XT
 
Nicht das, das Notbook noch so einen Schiffsanker bekommt.
Wenn die 7900 nicht ordentlich beschnitten wird, kann ich mir vorstellen das, das Notbook beim kühlen wie ein Hovercraft abhebt :ugly:
 
Die GPU kommt dann vermutlich eh wieder nur in 2 Notebooks, die auch noch sehr teuer sein werden..
Das absolute AMD Referenzgerät "Asus Strix G15 Advanced Edition" mit Ryzen 9 5900HX, RX 6800m, 1TB SSD, 16 GB und 165Hz/1440p Display hat vor ziemlich genau 2 Jahren nur 1.572,55€ beim deutschen Release gekostet, während der Corona bedingten Chipknappheit.
Über den Preis würde ich mir also nicht so viele Sorgen machen.
Die Verfügbarkeit von Geräten mit dem besten AMD Chip dürfte vermutlich aber wieder gering sein und die Geräte werden eventuell auch wieder (absichtlich?) unnötige Nachteile gegenüber ihren Nvidia Gegenstücken haben, z. B. kein MUX Chip, keine FullRGB Tastatur sondern nur 4 Zonen, langsamerer RAM. Halt die typischen Spielchen um den Abstand zu den wesentlich teureren Nvidia nicht zu klein werden zu lassen.

160-200W für die GPU halte ich für zu hoch. Im Laptop Bereich ist eher bei 140-175W Schluss, wobei dabei schon 20-25W dynamisch ist, je nach CPU Last.
 
Wenigstens stimmen die Namen der GPUs, im Gegensatz zu Nvidia, wo man die jeweils eine Stufe runterstufen muss.

Wobeeeeiii 4608 Shader sind weniger als ne 7900GRE...aber immerhin immer noch mehr als ne 7800XT.

Es sieht mir sehr stark nach Resteverwertung aus und mit 200W ist das schon ne Hausnummer an Verbrauch, selbst ne 4090 Mobile, ÄHEM 4080 im Laptop verbraucht nicht so viel...
Ich glaube kaum, das man bei gleichen 150W mit der 7900M eine 4080 Mobile ÄHEM 4070 im Laptop schlagen kann.
Ne 4090 Laptop ist etwa so schnell wie ne 4070 Desktop und damit kann man CP 2077 mit Pathtracing und DLSS3.5 in 1440p super spielen....aber der Preis...uff 3k€... Da kann ich mir eine echte 4090 komplett mit 5800X3D und den Rest des PCs kaufen.
Und jetzt kommt mir nicht mir oh der Laptop ist aber tragbar...ne 4090 Mobile ohne Netzteil hält im "extreme"-Gaming keine halbe Stunde. :D

Die 7900M wird auf dem Niveau einer 7700XT sein würd ich sagen. Kommt aber darauf an, wie sie mit dem Powerbudget skaliert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich fand die Lösung von dem MSI-Notebook net schlecht, wo man die Graka als eGPU in nem separaten Gehäuse daneben hat.
(mit dem neuen Link wohl auch keine Bandbreitenproblem, war aber nur ne 7600)
 
Das absolute AMD Referenzgerät "Asus Strix G15 Advanced Edition" mit Ryzen 9 5900HX, RX 6800m, 1TB SSD, 16 GB und 165Hz/1440p Display hat vor ziemlich genau 2 Jahren nur 1.572,55€ beim deutschen Release gekostet, während der Corona bedingten Chipknappheit.
Über den Preis würde ich mir also nicht so viele Sorgen machen.
Die Verfügbarkeit von Geräten mit dem besten AMD Chip dürfte vermutlich aber wieder gering sein und die Geräte werden eventuell auch wieder (absichtlich?) unnötige Nachteile gegenüber ihren Nvidia Gegenstücken haben, z. B. kein MUX Chip, keine FullRGB Tastatur sondern nur 4 Zonen, langsamerer RAM. Halt die typischen Spielchen um den Abstand zu den wesentlich teureren Nvidia nicht zu klein werden zu lassen.

160-200W für die GPU halte ich für zu hoch. Im Laptop Bereich ist eher bei 140-175W Schluss, wobei dabei schon 20-25W dynamisch ist, je nach CPU Last.

Das wäre in der Tat ein angenehmer Preis aber ich denke der wird vermutlich nicht mehr erreicht werden. Aber Mal sehen, vllt. Überraschen sie mich ja :)
 
Das absolute AMD Referenzgerät "Asus Strix G15 Advanced Edition" mit Ryzen 9 5900HX, RX 6800m, 1TB SSD, 16 GB und 165Hz/1440p Display hat vor ziemlich genau 2 Jahren nur 1.572,55€ beim deutschen Release gekostet, während der Corona bedingten Chipknappheit.
Genau jenes hab ich vor 2 Jahren für 1599 € käuflich erworben.

Hätte das m17 R5 mit 6980HX CPU (5 GHz) und 6850M XT GPU gekauft, gab es allerdings NIRGENDS ! :schief:
17,3", 16:9, 3.840 × 2.160, 120 Hz, 3 ms


p.s. HEUTE soll die 7900M vorgestellt werden. Also gibt es noch Hoffnung ...
 

Anhänge

  • RX 7900M.jpg
    RX 7900M.jpg
    452,8 KB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:
Zurück