• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Prozessor, Board, RAM, SSD ersetzen

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Hallo!

Seit Monaten schiebe ich ein Prozessor Upgrade vor mir her und bin jetzt des Wartens müde. Ursprünglich sollten es folgende Komponenten werden: Übertakten ist nicht geplant. Das angepeilte Ziel ist wie wohl bei den meisten, dass der RAM mit 3600mhz läuft, damit die IF 1:1 mit 1800mhz angesprochen wird.

- Ryzen 5800X 395€
- be quiet! Pure Rock 2 Black 35€
[COLOR=var(--textColor)]- ASUS TUF Gaming X570-Pro [WI-FI] 240€
- Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL18 160€
- Western Digital WD_BLACK SN850 NVMe SSD 1TB, M.2 165€[/COLOR]

= 995€


Nachdem ich jedoch gelesen habe... und genau hier benötige ich eure Hilfe, um keinen Fehler zu machen...

- dass der 5800X (deutlich) wärmer wird als der 5900X und der Pure Rock 2 möglichweise unterdimensioniert ist (=Aufpreis?)
- dass mir ein X570 nichts bringt, da ich nur eine nvme nutzen werde.
- dass B550 deutlich günstiger sein kann und auch 5900X tauglich sind
- dass CL16 vs CL18 bei den low 1% noch ein wenig mehr rausholt (konstante mindest fps sind mir wichtiger, maximale fps und durchschnittliche fps sind mir eher unwichtig)
- dass eine pcie4 nvme quasi kein Nutzen gegenüber einer pcie3 nvme hat


bin ich geneigt hier und da (für mich akzeptable?) Kompromisse einzugehen und mir einen 5900X zu gönnen. Dabei geht sich sogar ein besserer Kühler und besserer Speicher aus und bin nur 25€ teurer als die 5800X Variante!


- Ryzen 5900X 535€
- Noctua NH-U12S 60€ (oder doch den Noctua NH-D15?)
- MSI B550-A Pro 115€
- Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16 190€
- Western Digital WD_BLACK SN750 NVMe SSD 1TB, M.2 120€

= 1020€


Das Mainboard muss nicht viel können. Ist nur ein Mittel zum Zweck, damit alles zusammenhält :D Hier allein lässt sich schon fast der Aufpreis für den 5900X einsparen. Das MSI B550-A Pro dürfte das günstigste brauchbare Board sein, welche zumindest auf dem Papier meine Anforderungen entspricht. Laut Hardware Unboxed taugt die VRM Kühlung auch was. Meine 2 Alternativen wären das MSI B550 Tomahawk und das Asus Prime X570-P bzw Gigabyte B550 Aorus Pro. Jedoch (über?) sehe ich keinen Mehrwert zum Aufpreis, welcher stattdessen in RAM oder Kühler fließen würde.
Soundchip ist unwichtig, ich nutze externe Soundlösungen. Eine Grafikkarte, eine nvme und zwei 2.5" SSDs. Bei den USB-Anschlüssen bin ich genügsam. 6 Stück für Maus, Tastatur, 2x USB Soundkarte, USB Hub und ein freier Port. In der Gehäusefront habe ich auch nochmal drei USB Ports. Spielereien wie RGB, LED und sonstige Anzeigen benötige ich nicht. Einzig, da ich selten aufrüste, würde ich gerne USB-C mitnehmen.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
CPU Intel Xeon v1230 (~ Intel i7 4770)
24GB RAM
Mainboard
--------------------
Geforce 1080Ti (wird weiterverwendet)
Be Quiet Dark Power Pro 11 550 Watt(wird weiterverwendet)
SSD 2.5" 1000 GB (wird weiterverwendet)
SSD 2.5" 250 GB (wird weiterverwendet)
Gehäuse (wird bei Bedarf getauscht)


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Aktuell UHD 3840*2160 60hz
wird gegen WQHD 2560*1440 144Hz getauscht/erweitert

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
CPU Intel Xeon v1230 (~ Intel i7 4770)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Jetzt

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

ca. 1000€ bzw. was es halt kostet :-) Es soll Sinn ergeben und mich überzeugen.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Es werden alle Genres gespielt. Sowohl Spiele bei denen mir weniger als 60fps reichen und gute Grafik wichtiger ist, als auch Spiele bei denen ich gerne so viele fps wie möglich hätte.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Alte SSDs weiterverwenden oder um 1 TB nvme pcie3 erweitern

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Ich rüste selten auf und schaue auf Preis/Leistung. (Vom 5900X mal abgesehen :D ). Komme vom Xeon 1230 (i7-4770) und davor AMD Phenom 2 X4.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Zum zocken reicht ein 5800X mehr als aus. Der wird auch nicht wärmer als ein 5900X, die Hitze ist nur konzentrierter. Ein anständiger Kühler bekommt den schon kalt.
Den 5800X gibts auch schon für 369€.
Ob beim RAM CL 16 oder Cl18 eingestellt ist macht in der Praxis so gut wie nichts aus. Vor allem da man meistens im GPU-Limit hängt.
Bei den B550 Brettern gibts eigentlich keine wirklich schlechten, schauen was du an Anschlüssen brauchst und kaufen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich schließe mich "Schori" an, und würd es so machen:

CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 3 oder Mugen 5
Mainboard: Gigabyte B550 Aorus Elite V2
RAM: 32GB (2x16GB) DDR4-3600, CL16: *klick*
SSD: Western Digital BLACK SN750 1TB

Ein X570-Mainboard macht für mich nur Sinn, wenn man mehrere PCIe 4.0-SSD braucht, und täglich sehr viel hin- und her kopiert.

Für einen Spiele-PC reicht meiner Meinung nach eine PCIe 3.0-SSD völlig aus, hier drei interessante Videos zu dem Thema:
- Was bringt eine NVME-SSD?
- Wann lohnt sich SATA, PCI Express 3.0 oder gar 4.0?
- Der Grund weshalb ich (noch) keine Gen4 NVME SSD kaufen würde

Der Ryzen 5 5600X wäre bei der CPU auch schon fix genug, und laut PCGH-Benchmarks in Spielen "nur" ~ 5% langsamer als der 8-Kerner: *klack*, wenn man länger nichts am PC machen will, und im Hinblick darauf das der Sockel AM4 ausläuft, kann man aber den 8-Kerner schon kaufen.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Zum zocken reicht ein 5800X mehr als aus
Aktuell reicht der 5800X wirklich aus, den 5900X habe ich mir um ehrlich zu sein schon irgendwie eingeredet, weil er grundsätzlich im Budgetbereich drin wäre :rolleyes: was aber nicht bedeutet, dass man mir den nicht auch wieder ausreden kann.
Den 5800X gibts auch schon für 369€.
Die Preise sind in Österreich etwas höher als in Deutschland, aber zb. der Unterschied beim Aufpreis zum 5900X sogar 17€ geringer. (Jetzt gerade nur mehr 4€ :haha: )
Ob beim RAM CL 16 oder Cl18 eingestellt ist macht in der Praxis so gut wie nichts aus. Vor allem da man meistens im GPU-Limit hängt.
Also bringen die besseren Latenzen im gpu Limit keine besseren "mindest" fps? Ist das nur bei den "maximalen" fps im cpu Limit der Fall?
Bei den B550 Brettern gibts eigentlich keine wirklich schlechten, schauen was du an Anschlüssen brauchst und kaufen.
Dann bleibe ich wahrscheinlich beim MSI B550-A Pro. Lässt sich am meisten sparen ohne Leistungsverlust. Das Board ist mir grundsätzlich egal, muss nur ausreichend sein.
hier drei interessante Videos
Das zweite Video ist sehr interessant. Bin mal gespannt wie sich das Thema mit Blick auf den aktuellen Konsolen entwickelt. Dann könnte ich theoretisch bei der Crucial MX500 als Hauptlaufwerk bleiben.
wenn man länger nichts am PC machen will, und im Hinblick darauf das der Sockel AM4 ausläuft, kann man aber den 8-Kerner schon kaufen.
Darum überlege ich ja sogar den 5900X zu nehmen. Mir ist eben auch bewusst, bis die 4 Kerne mehr in ein paar Jahren vielleicht mehr Leistung bringen könnten, es 3 Generationen später deutlich flottere cpu mit weniger Kerne geben dürfte. Siehe 3800X vs 5600X.
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Also bringen die besseren Latenzen im gpu Limit keine besseren "mindest" fps? Ist das nur bei den "maximalen" fps im cpu Limit der Fall?
Die Timings haben nur im krassesten CPU Limit eine wirklich "größere" Auswirkung. Dabei hast du um einiges stabilere min. FPS und Frametimes, bedeutet du hast nicht "höhere" FPS in dem Sinne, sondern ein stabileres und ruhigeres Bild.

Dann bleibe ich wahrscheinlich beim MSI B550-A Pro. Lässt sich am meisten sparen ohne Leistungsverlust. Das Board ist mir grundsätzlich egal, muss nur ausreichend sein.
Solange du nur spielst und keine große Daten (zb Videomaterial) andauernd rumschiebst, ist das B550 Board leicht ausreichend.

Das zweite Video ist sehr interessant. Bin mal gespannt wie sich das Thema mit Blick auf den aktuellen Konsolen entwickelt. Dann könnte ich theoretisch bei der Crucial MX500 als Hauptlaufwerk bleiben.
Aufjedenfall, ja. Mit einer "guten" PCI 4.0 SSD ist es im Windows alles ein wenig mehr fixer unterwegs... der Unterschied ist gering, aber definitiv da.

Was man beachten sollte, mit Windows 11 kommt "Direct Storage" und somit das Äquivalent zu den neuen Konsolen. Allerdings wissen wir zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr, nur das eine PCI 4.0 SSD von Vorteil wäre. Wie sich in dieser Hinsicht PCI 3.0 SSD schlagen und ob es überhautp eine 4.0 braucht, muss man abwarten.

Würde in diesem Fall die MX500 behalten bis Windows 11 kommt und die ersten Tests und "Benchmarks" hier sind... dann kann man für sich beurteilen ob man sowas braucht oder nicht.

Grüße aus Italien.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Darum überlege ich ja sogar den 5900X zu nehmen.
dieser Punkt wird wohl immer ein Thema sein, so lange es CPUs mit einer unterschiedlichen Anzahl an Kernen/Threads gibt.

Seit ein paar Jahren (ich kann das nicht genau festmachen), ist eigentlich die Zeit der 6-Kerner.
Wenn man ca. 2010 also einen Phenom II X6 1090T Black Edition gekauft hätte, müsste man heute gut aufgestellt sein.
Ich dachte das die PCGH kürzlich erst einen entsprechenden Test gemacht hat, ich weiß aber nicht wo ich das gelesen hab.
Bei YouTube wurde vor knapp zwei Jahren kurz ein Spiel beleuchtet: Ghost Recon Breakpoint auf AMD Phenom | Ist die 9 Jahre alte CPU noch stark genug? | Raw & Uncut.

Letztlich musst du für dich entscheiden wie du dich aufstellen willst, mit 6, 8, 12, oder gar 16 Kernen, alles ist möglich!

Gruß,

Lordac
 
TE
M

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Die Timings haben nur im krassesten CPU Limit eine wirklich "größere" Auswirkung. Dabei hast du um einiges stabilere min. FPS und Frametimes, bedeutet du hast nicht "höhere" FPS in dem Sinne, sondern ein stabileres und ruhigeres Bild.
Schade, dachte die schnelleren Latenzen sorgen auch ohne cpu Limit für die besseren Frametimes unten rum bzw konstantere low 1%. Die höheren fps im cpu Limit sind mir egal.
Was man beachten sollte, mit Windows 11 kommt "Direct Storage" und somit das Äquivalent zu den neuen Konsolen.
Dann würde ich Windows 11 so oder so frisch installieren und kann spätestens zu dem Zeitpunkt, sofern es was bringt, auf nvme umsteigen.
Seit ein paar Jahren (ich kann das nicht genau festmachen), ist eigentlich die Zeit der 6-Kerner.
Ich denke dabei immer etwas weiter, zumindest stelle ich mir es ganz ganz einfach vor, wenn man von einem Spiel sagt, dass es mit 6 Kernen umgehen kann, dann wäre es für mich nur logisch 8 Kerne zu haben, weil Windows und die restliche Software auch was von der Kernen abhaben will :D
Und hier im Board wird schon immer rumgeheult, ob nicht ein 5600X (oder ähnliches) zu langsam für die RTX3080 ist
Ach :rolleyes: Ich habe die letzten Tage so viele cpu Test Videos im gpu Limit gesehen...


Noch eine Frage zum Kühler. Lohnt sich was Größeres als der Mugen 5? Ein paar Euro von der erstmal gesparten nvme könnte ich abzwacken.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Ich denke dabei immer etwas weiter, zumindest stelle ich mir es ganz ganz einfach vor, wenn man von einem Spiel sagt, dass es mit 6 Kernen umgehen kann, dann wäre es für mich nur logisch 8 Kerne zu haben, weil Windows und die restliche Software auch was von der Kernen abhaben will :D
den Mehrwert bei Spielen zeigen die PCGH-Benchmarks ja gut auf.
Der Ryzen 7 5800X bringt ~5% mehr, der Ryzen 9 5900X ~7% mehr als der Ryzen 5 5600X.
Noch eine Frage zum Kühler. Lohnt sich was Größeres als der Mugen 5?
Das kommt drauf an für welche CPU du dich letztlich entscheidest.
Ab dem Ryzen 9 würd ich den Dark Rock Pro 4 nehmen.

Gruß,

Lordac
 
TE
M

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
den Mehrwert in Spielen zeigen die PCGH-Benchmarks ja gut auf.
Selten ist ein System "Zuhause" so sauber wie bei den Testern^^ Bei manchen brain afk Spielen reicht mir schon youtube oder twitch nebenbei und das Game läuft unrund.

Beim Ram ist mir noch was aufgefallen. Eine Idee worin sich die beiden Corsair unterscheiden? Ich sehe nur (CMK32GX4M2D3600C18) und (CMK32GX4M2Z3600C18) https://geizhals.de/?cmp=2166435&cmp=2202128
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Selten ist ein System "Zuhause" so sauber wie bei den Testern^^ Bei manchen brain afk Spielen reicht mir schon youtube oder twitch nebenbei und das Game läuft unrund.
Glaub mir, damit wirst du keine Probleme mehr haben. Ich habe den 3700X drin und merke oft gar nicht das im Hintergrund ein anderes Spiel läuft. Denke mir nur immer "HÄ warum habe ich in Rainbow Six nur mehr 170 FPS? Waren doch immer über 200. Achja es läuft noch Rocket League im Hintergrund huch." :D :D
Schon sehr oft passiert. Und Twitch läuft sowieso immer im Hintergrund.

Das wirst du mit den heutigen CPUs nicht mehr merken.


Beim Ram ist mir noch was aufgefallen. Eine Idee worin sich die beiden Corsair unterscheiden? Ich sehe nur (CMK32GX4M2D3600C18) und (CMK32GX4M2Z3600C18) https://geizhals.de/?cmp=2166435&cmp=2202128
Sehe da keinen Unterschied. Einzigst dass die "D"Ram und "Z"Ram andere Kompatibilität mit dem Board haben. Wobei das keine Rolle spielen sollte. Ich würde klarerweise die günstigeren RAM nehmen, außern jemand anderes der Community kennt den wahren Unterschied?

Grüße aus Italien.
 
TE
M

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Wie im Startpost bereits geschrieben, schiebe ich das CPU-Upgrade schon einige Monate vor mir her. So habe ich mir die letzten 2-3 Wochen Zeit gelassen und den (Gebraucht-) Markt beobachtet wie sich die Preise entwickeln. Mit etwas Geduld (= täglich mehrmals suchen) konnte ich für jede Komponente eine Aktion finden.

Ich habe mich nun für folgende Komponenten entschieden.

- 5800X (neu 376€)
- MSI B550-A Pro (neu 98€ !!)
- Dark Rock Pro 4 (gebraucht, 40€, 2 Monate alt, ohne Zubehör dafür inkl. neuer Noctua Wärmeleitpaste)
- Crucial Ballistix 32GB 3600mhz CL16 (151€ Rückläufer, laut Beschreibung "ungeöffnet, möglichweise Verpackung beschädigt", ich bin gespannt)
- WD SN850 1TB (145€ gebraucht, aber nicht genutzt, weil MB nur PCIe3.0)


Somit ein Dankeschön für eure Hilfe :)
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Was willst du mit nem Dark Rock Pro 4 ohne Zubehör?
Irgendwie musst du ihn ja auch am Mainboard verschrauben können.
Wenn du das alles extra kaufen musst?

Wenn er neu zu teuer war, hätte es ein Dark Rock 4 auch getan.
 
Oben Unten