News Problemfall Steam Early Access: Jetzt trifft es auch Manor Lords

Manor Lords wurde kurz vor dem Sommer released. Und im Sommer gehen die Zahlen bei sehr vielen Titeln generell runter. Schönes Wetter und so ;-) Das dürfte auch bei den aktuell geringeren Manor Lords Spielerzahlen eine Rolle spielen.
Das wurde bisher glaube ich nicht berücksichtigt.

Allerdings muss man doch sagen, dass bei Manor Lords noch sehr viele wichtige Features fehlen. Das war vor Release bekannt, ist also absolut ok. Wie ihr im Artikel schreibt: es wäre gut, wenn diese fehlenden Inhalte nach und nach geliefert werden.
 
Das ist halt das Problem bei unfertigen Spielen. Ich bin auch seit 2012 bei StarCitizen dabei, fasse das Spiel aber derzeit kaum an, einfach weil ich die Zeit lieber mit Spielen verbringe, die fertig sind, alle DLCs draussen sind, und ich noch nicht beendet habe. Oder gelegentlich packe ich auch wieder alte Perlen aus wie momentan XCOM und versuch das derzeit mit der LongWar-Mod auf "Brutal" durchzuspielen :ugly:
 
Das ist irgendwie Quatsch.
Du kaufst immer ein Produkt, und wenn dir das Spiel in dem jetzigen Zustand nicht gefällt oder dir das den Preis nicht wert ist, solltest du es nicht kaufen. Early Access ist weder ein Versprechen noch überhaupt eine Prognose. Es ist ein Label. Ein Gedankenstrich vom Entwickler, der aussagt, dass der Entwickler seine Arbeit als nicht vollendet ansieht. Das ist subjektiv. Du kaufst in jedem Fall ein gegenwärtiges Produkt ohne jegliche andere Garantie und so musst du das auch sehen.
So, muss ich das? :-)
Natürlich gehört zur Kaufentscheidung erstmal das generelle Angesprochen werden vom Spiel. Wenn es dann wirklich überhaupt nicht mein Fall sein sollte, wirds auch bei Steam refunded.
Zum zweiten Teil: Mag sein, dass es manche Entwickler(studios) so handhaben, aber ist das meiner Meinung nach weder die ursprüngliche Intention von Early Access Zugängen, noch wirklich sinnig, weil bei Early Access steckt ja schon im Namen, dass zu Early auch noch ein Danach gehört, man zahlt ja schließlich auch den vollen Preis und nicht einen vergünstigten Preis, der die Aussage von "Entwickler sieht Arbeit nicht vollendet an" unterstreichen würde.
 
naja ich hab das game in 20h 3x durchgezockt
ich warte jetzt halt auf die 1.0 version

ich habs durchgezockt, build order steht, da muss viel neues zeug kommen bis ich es wieder anfasse

frostpunk hab ich auch durchgezockt und dann nicht mehr angefasst, dachte das ist normal
 
Ich finde es interessant, dass in keinem Artikel die Frage gestellt wird, wie weit die Anzahl der Spieler überhaupt relevant ist. Schließlich haben sie alle das Geld schon bezahlt. Wenn Sie zufrieden sind, aber nicht mehr spielen, ist das doch auch okay. Erst wenn weiterer Bezahlcontent verfügbar gemacht wird, spielt das doch wieder eine Rolle. Und wenn die Spieler zufrieden waren, dann kaufen sie vielleicht auch wieder diesen DLC und spielen wieder eine Weile. Wenn man noch ein bisschen weiter in diese Richtung denkt, könnte man auch sagen, dass mit weniger Spielern weniger Serverkosten anfallen. ;)
 
Wollte auch noch anmerken das ich es z.B. bei GOG gekauft habe, damit mehr bei ihm selbst landet vom Geld als bei Steam. Diese Spieler werden gar nicht erfasst, Steam ist nicht der Nabel der Welt.
 
Da liegt doch der Hund begraben.
Wer weiss ob das Game überhaupt fertig entwickelt wird. Die Polen zb sind unangefochte Meister darin mit ihren 200 early access simulator releases jedes jahr. Wobei ich nichts gegen Simulatoren hab, die kosten meist 4-5€ und sind einfach nur so dumm das es wieder lustig is.
Dann kauf es halt nicht wenn der Preis nicht stimmt? Ich versteh dein Problem irgendwie nicht? :what:
Du hältst es für unfertig oder einen Cash-Grab --> Kauf es nicht.
Jemand anders sieht es nicht so, bzw. findet den Preis angemessen --> sein Problem.
Wenn ich Spiele im EA kaufe, dann um die Entwickler finanziell zu unterstützen.
Spielen will ich es dann, wenn es fertig ist.
Natürlich schaue ich anfangs kurz rein, aber das wars dann auch bis Version 1.0
EA ist gewissermaßen Crowdfunding mit einem Mindestmaß an Gegenwert.
Wollte auch noch anmerken das ich es z.B. bei GOG gekauft habe, damit mehr bei ihm selbst landet vom Geld als bei Steam. Diese Spieler werden gar nicht erfasst, Steam ist nicht der Nabel der Welt.
Wo hast du das her? GOG nimmt genauso 30% laut jeder Quelle die ich finden konnte. Da Day 1 über 1 Mio. Kopien verkauft wurden, hätte er auf Steam dank des Tiered Systems (25% ab 10 Mio. und 20% für alles ab 50 Mio. $ Umsatz) wohl mehr bekommen.
Einziger Ausreißer ist mWn Epic mit 12-15%
 
Freut mich zu hören/leseb, halte von Early Access wenig bis gar nichts, einzige Ausnahme? BG3.
 
Early Access... Wer zahlt denn dafür um langfristig das QM zu spielen? Early Access sollte entweder kostenlos sein, stark reduziert oder einfach gar nicht existieren.
 
Ich seh das Problem nicht.
Man unterstützt die Entwickler, schaut sich das kurz an, und dann wartet man bis fertig und freut sich, dass man 10 Euro gespart hat. Und wenn man möchte, dann bringt man sich durch sein Feedback in den Entwicklungsprozess ein.

Und beim Release hat das Game wieder genau so viele Spieler wie zum EA-Start und dann trennt sich die Spreu vom Weizen und DANN wird es interessant.

Aber jetzt ein "Problem" daraus zu machen?
 
Wie viele schon geschrieben haben, der Verlauf ist Normal.
Single Player Aufbauspiel, derjenige der das haben will hat es bereits gekauft, für viele wird der Preis 40€ als Early Access nicht ansprechend sein.
 
Ich sehe kein Problem. Der Effekt wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit zumindest ein ganz ähnlicher, wenn das Spiel nicht im EA wäre. Vielleicht wäre der Rückgang etwas später in Kraft getreten, aber er wäre gekommen.

Singleplayer-Spiele haben es nun mal nicht an sich, dass man sie hunderte bis tausende Stunden spielen kann. Irgendwann lassen die Spieler das Spiel dann eben liegen.
 
Wollte auch noch anmerken das ich es z.B. bei GOG gekauft habe, damit mehr bei ihm selbst landet vom Geld als bei Steam. Diese Spieler werden gar nicht erfasst, Steam ist nicht der Nabel der Welt.
Stimmt! Es ist der Newell der Welt. :D
Early Access... Wer zahlt denn dafür um langfristig das QM zu spielen? Early Access sollte entweder kostenlos sein, stark reduziert oder einfach gar nicht existieren.
Dann hast Du das Prinzip von Early Access nicht verstanden. Glückwunsch!
 
eure spielerzahlnews sind immer fürchterlicher müll.

für solch ein spiel und dieses genre und dann noch early access sind 10k peaks extrem gut. und das auch nach "so langer" zeit. das game ist nicht endlos spielbar, es hat keinen time gated schrott und auch keine langweiligen mechanics die alles extrem in die länge ziehen
 
So, muss ich das? :-)
Solltest du, alles andere ist realitätsfern.
Zum zweiten Teil: Mag sein, dass es manche Entwickler(studios) so handhaben, aber ist das meiner Meinung nach weder die ursprüngliche Intention von Early Access Zugängen, noch wirklich sinnig, weil bei Early Access steckt ja schon im Namen, dass zu Early auch noch ein Danach gehört, man zahlt ja schließlich auch den vollen Preis und nicht einen vergünstigten Preis, der die Aussage von "Entwickler sieht Arbeit nicht vollendet an" unterstreichen würde.
"Early" bedeutet nicht, dass es ein "Danach" gibt. Soweit ich weiß, hat Steam auch irgendwo ein FAQ dazu. Du kaufst das Spiel in einer laut Aussage des Entwicklers frühen Entwicklungsphase und das war's. Garantie gibt es nicht, schließlich kann es auch durch völlige Nichtverschuldung des Entwicklers zu keinem "Danach" kommen.

Preise sind bei Spielen auch völlig subjektiv, zudem wird der Preis bei sehr vielen Early-Access-Titeln später und mit Ankündigung tatsächlich angehoben.

Ohne jegliches Garantieversprechen bleibt einem also nichts anderes übrig, als das Spiel so hinzunehmen, wie es ist. Und es ist wie gesagt nur ein Label – viele Spiele kommen unfertig auf den Markt, ohne sich den Titel "Early-Access" anzuheften. Cyberpunk, No Man's Sky, Starfield... Das ist leider keine Seltenheit.
 
Zurück