• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Probleme mit Tastatur-Makros

merkijan

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo liebe Community!

Nachdem ich mir im Dezember die Corsair K90 geholt habe (und bisher auch ganz zufrieden damit war), vorgestern meine Qpad MK50 ankam und die Sonne so schön scheint, könnte man meinen, es ist alles in Ordnung. Aber nein, mein Leid begann mit dem Installieren meines ersten Spiels nach meiner System-Neuinstallation auf den neuen SSD-Platten: Star Wars - The Old Republic

Ich habe erstmal den neuen(!) Treiber + Firmware für die K90 heruntergeladen und installiert, danach das Spiel usw blablabla ;)

Auf den Makrotasten habe ich Tastenkombination wie Strg+F7, Shift+F8(...) für gewisse Fähigkeiten im Spiel. Mit dem alten Treiber konnte ich diese auch ausführen, während ich mit WASD rumgelaufen bin. Nun ist es mit dem neuen Treiber (+ neue Firmware) so, dass mein Charakter immer stehen bleibt, wenn ich eine Makrotaste drücke. Steuere ich den Charakter mit der Maus, passiert dies nicht. Es scheint, als überschreibt der Druck der Makrotasten die Funktion der "normalen" Tasten. Ich habe das Ganze auch im Corsair Forum gepostet: K90 - Problem nach Neuinstallation - The Corsair Support Forums

Es findet sich sogar ein User mit gleichem Problem: Macro keys causing characters to stop moving - The Corsair Support Forums

Wie ihr euch denken könnt, möchte ich nicht jedesmal vor Spielstart die USB-Stecker aus- und wieder einstecken und/oder die Software starten. Also dachte ich mir: Gute Ausrede, um sich ne neue mechanische Tastatur zu holen. Also hab ichs dem hobbit_mit_streitaxt nachgemacht und mir seine Tastatur bestellt: Die tt esports MEKA G UNIT.

Lange Rede, kurzer Sinn: Nun habe ich das gleiche Problem mit dieser Tastatur.... Yay!

Hat irgendjemand einen Tipp, Hinweis, coolen Spruch oder Ähnliches auf Lager, um mir zu helfen? ^^

Viele Grüße,
Alex
 
Zuletzt bearbeitet:

moparcrazy

Software-Overclocker(in)
Da bei der Meka das gleiche Problem auftritt wie bei der Corsair liegt es vielleicht gar nicht an den Tastaturen. Würde mal bei den Mainboard Treibern b.z.w USB Treibern ansetzen.
 
TE
M

merkijan

Komplett-PC-Käufer(in)
Ein kleines Update meiner Leidensgeschichte:

- Chipsatz-Treiber de- und installiert
- USB 3.0 Controller-Treiber de- und installiert

*hust* Hab schnell nen DELOCK PCIe USB 3.0 Controller (Steckkarte) gekauft und eingebaut -> Treiber installiert

Der Fehler besteht weiterhin. Egal an welchem Anschluss.

Nachdem ich heute Abend eh den Zweit-PC neu aufsetzen wollte... werde ich wohl auch auf dem PC hier eine Windows-Neuinstallation vornehmen und auf ein Wunder hoffen :/

Gruß,
Alex
 
TE
M

merkijan

Komplett-PC-Käufer(in)
Kleines Update - vielleicht hat ja mal in Zukunft eine weitere Person dieses Problem, dann ist das vielleicht hilfreich:

Bei der tt esports MEKA G UNIT ist es mir jetzt (nach Windows Neuinstallation) möglich, einzelne Tasten (aber wiederum nicht jede!) auf die Makrotasten zu legen und diese auch auszulösen, ohne dass das weiter oben beschriebene Phänomen auftritt. Bei der Corsair nicht... aktuell betreibe ich die MEKA nun an einem USB 2.0-Port, weil wiederum ein USB 3.0 Port Probleme beim Spielen machen kann.

Das Problem, dass man bei Auslösen einer gespeicherten Tastenkombination seine Befehle auf dem normalen Eingabefeld unterbricht, konnte auch von einem anderen Besitzer einer MEKA G Unit bestätigt werden. Generell ist dieser "Bug" jetzt echt eine Sache, bei der ich nur den Kopf schütteln kann. Ich nehme das jetzt einfach so hin, behalte die MEKA und schränke mich bei der Belegung der Makrotasten ein wenig ein... ;)

Gruß,
Alex
 

moparcrazy

Software-Overclocker(in)
Sehr schön das es nochmal eine Rückmeldung gibt, das fehlt hier oft im Forum, denn wie Du ja selbst schreibst hilft das ja vielleicht einem andern.:daumen:

Du könntest noch probieren ob es mit AutoHotkey funktioniert: Deutsche AutoHotkey Community Das Programm braucht zwar etwas Einarbeitung kann dafür aber eigentlich alles. Mit AutoHotkey dein Makro auf z.b. ö legen und jetzt mit der Tastatur Software ö auf einen der Makro Key's. Ist kompliziert sollte aber die Probleme umgehen.:ugly:
 
TE
M

merkijan

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja - da ich selber oft auf "exotische" Probleme stoße, freue ich mich ja selber, wenn man via Google auf Beiträge stößt, die vielleicht zur Lösung beitragen ;)

Ah - damit könnte ich dann meine Qpad MK-50 (die ich qualitativ ungefähr 2 Level über der K90/MEKA G Unit ansiedle...) makrofähig machen?
 

moparcrazy

Software-Overclocker(in)
Damit kann man JEDE/N Tastatur-Maus-Controller-Joystick Makro fähig machen. Kannst halt nur diese Extra Makro Tasten nicht Direkt programmieren da sie von sich kein vom Betriebssystem verwertbares Signal ausgeben.
 
Oben Unten