Probleme mit RAM(D.O.C.P.) nach Upgrade von 3700x auf 5800x

Sicknezz96

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe Com,

folgendes Problem:

habe heute endlich meine neue CPU bekommen und direkt eingebaut (5800x). Davor lief ein 3700x auf dem selben Board und mit aktiviertem DOCP-Profil auf 3600.
Wenn ich das selbe Profil nun laden, versucht Windows zu booten, allerdings bleibt der Bildschirm schwarz und ab und zu sehe ich den Ladekreis von Windows. Ich habe das ganze mehrmals probiert, ab und an erreicht er Windows, aber das ist mir dann doch zu Instabil.
Wenn ich den Takt manuell auf 3.2/3.4 oder 3.544 setze, funktioniert alles einwandfrei und er startet Windows nach wenigen Sekunden.
Sollte ich die Spannung stückweise erhöhen und testen, ob es damit klappt? Ist aktuell auf 1.35v, ich denke bis 1.4v kann ich gehen?

System:

MB: Asus ROG STRIX B550-F GAMING B550
CPU: 5800x (Stock)
GPU: 3080
RAM: G.Skill Trident Neo Z 16GB 3600 16-19-19-39 (2 sticks)
SSD: 970 evo plus

BIOS habe mit dem 3700x noch auf die neuste Version geflashed und es lief sehr stabil. Ansonsten habe ich noch keine Einstellungen im BIOS vorgenommen, da durch CPU-Tausch alles auf default gesetzt wurde.

Vorab danke für die Hilfe, vielleicht hatte ja jemand schon mal eine ähnliche Erfahrung :)
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Was zeigt HWINFO 64 Tool an bei dir?Mit Sensor-only starten und unter Motherboard(DRAM) Spannung mal schaun,welcher Spannung wird dir da angezeigt bei 3600Mhz Ramfrequenz?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
S

Sicknezz96

Kabelverknoter(in)
Was zeigt HWINFO 64 Tool an bei dir?Mit Sensor-only starten und unter Motherboard(DRAM) Spannung mal schaun,welcher Spannung wird dir da angezeigt bei 3600Mhz Ramfrequenz?
Hab Dir mal einen Screenshot gemacht, steht tatsächlich nichts vom DRAM.
Im BIOS wird 1.35v gesetzt bei den XMP Profilen
 

Anhänge

  • 1.png
    1.png
    25,5 KB · Aufrufe: 52

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Kann garnicht sein,da muß irgendwo einen Eintrag mit DRAM geben und die Spannung dazu.Schau mal weiter unten.
Schau bei mir schauts so aus,

Screenshot (25).png

Also ich sehe das da keine weiteren Infos zu dem aktuellem Einstellungen mit 3600Mhz kommen von dir.
Aber sollten die Ramspannungen im UEFI BIOS mit 1,350V übernommen sein,was nicht immer stimmen muß je nach BIOS Version.Diese Erfahrung habe ich schon hinter mir.Kannste du ohne bedenken mal die Ramspannung in kleinen schritten mal erhöhen z.B. 1,370 V oder 1,380V Ramspannung und mal austesten ob,s stabil läuft.Und max. bis 1,5V kann man Ramspannung erhöhen,aber soweit würde ich nicht gehen.
Jetzt mußte ich mal auch nachschaun,bei mir wird auch im UEFI BIOS mit 1.350V Spannung bei 3200mhz angezeigt.Aber real sind es laut HWINfo 64 sogar mehr in meinem Fall mit 1,368V Spannung.Was ich damit sagen will,nicht immer darauf verlassen was das BIOS (Version)anzeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
S

Sicknezz96

Kabelverknoter(in)
Kann garnicht sein,da muß irgendwo einen Eintrag mit DRAM geben und die Spannung dazu.Schau mal weiter unten.
Schau bei mir schauts so aus,

Anhang anzeigen 1381264
Also ich sehe das da keine weiteren Infos zu dem aktuellem Einstellungen mit 3600Mhz kommen von dir.
Aber sollten die Ramspannungen im UEFI BIOS mit 1,350V übernommen sein,was nicht immer stimmen muß je nach BIOS Version.Diese Erfahrung habe ich schon hinter mir.Kannste du ohne bedenken mal die Ramspannung in kleinen schritten mal erhöhen z.B. 1,370 V oder 1,380V Ramspannung und mal austesten ob,s stabil läuft.Und max. bis 1,5V kann man Ramspannung erhöhen,aber soweit würde ich nicht gehen.
Jetzt mußte ich mal auch nachschaun,bei mir wird auch im UEFI BIOS mit 1.350V Spannung bei 3200mhz angezeigt.Aber real sind es laut HWINfo 64 sogar mehr in meinem Fall mit 1,368V Spannung.Was ich damit sagen will,nicht immer darauf verlassen was das BIOS (Version)anzeigt.
Sorry, für die späte Nachricht. Ich hab jetzt noch mal einige Bilder gemacht.

Ich habe tatsächlich nichts bei den Sensoren gefunden. Weiß nicht ob das vom Mainboard abhängig ist, oder ich irgendwie haken nicht richtig gesetzt habe.

Was ich komisch finde, das es mit dem 3700x direkt funktioniert hatte und mit dem 5800x bekomme ich ein schwarzes Bild (höre aber schon die Windows sounds..)
 

Anhänge

  • 1.png
    1.png
    4,5 KB · Aufrufe: 39
  • 4.jpeg
    4.jpeg
    352,9 KB · Aufrufe: 23
  • 3.jpeg
    3.jpeg
    315,1 KB · Aufrufe: 20
  • 2.jpeg
    2.jpeg
    296,8 KB · Aufrufe: 23
  • 1.jpeg
    1.jpeg
    397,3 KB · Aufrufe: 26

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wie schauts aus ,wenn du im UEFI BIOS auf manuell gehst und unten im Memory Frequenz auf 3600Mhz auswählst.Jetzt sehe aber nicht die Einstellung für die Ramspannungen,sind die bei dir unter Advanced eingetragen?Falls dort die Einstellungen sind für Ramspannung dann auf 1.370 V mal einstellen oder in dem bereich wenn möglich.Und dann abspeichern und starten.Aber nicht vertippen,bei falscher eingabe oder zu hohe Spannung kann deinen Ram Riegel beschädigen.UEFI BIOS bei Asus bin ich nicht vertraut.Oder poste mal ein Bild mal vorher rein hier
 
TE
TE
S

Sicknezz96

Kabelverknoter(in)
Okay, nachdem ich eben ins BIOS für die Bilder bin, hatte ich bei dem restart danach auch wieder ein schwarzes Bild, Windows Sounds habe ich gehört, aber kein Bild auf den Monitoren empfangen ( Mit 3200 aktuell)
 

Anhänge

  • 1.jpeg
    1.jpeg
    298,4 KB · Aufrufe: 25
  • 2.jpeg
    2.jpeg
    307,7 KB · Aufrufe: 23
  • 3.jpeg
    3.jpeg
    352,8 KB · Aufrufe: 30

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Es liegt nicht am RAM sondern an der CPU.
Lade das xmp und erhöhe mal die SoC Spannung, fang mit 1,1V an und steigere es falls es nicht läuft.
 
TE
TE
S

Sicknezz96

Kabelverknoter(in)
Es liegt nicht am RAM sondern an der CPU.
Lade das xmp und erhöhe mal die SoC Spannung, fang mit 1,1V an und steigere es falls es nicht läuft.
Ich hab jetzt eben mal komplett das XMP Profil rausgenommen und alles auf default Einstellungen im Bios gestartet.
Hatte trotzdem wieder nur einen schwarzen Bildschirm. Immer wenn ich im BIOS bin und dann der PC danach startet passiert das. Fahre ich ihn dann herunter und starte ihn normal, funktioniert der Boot wieder.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
So hab mir mal ein Video zu deinem UEFI BIOs angeschaut.
Stellt mal das so ein,AI Übertaktungregler auf D.O.C.P und unten D.O.C.P auf 3600Mhz und dann gehste auf Ram spannnung was mit 1.350V Auto steht.Da machste das Auto weg und gibst manuell den wert 1.370V ein.Und dann abspeichern und booten.und schau mal ob das stabil läuft?Aufpassen auch die nullen dahinter mit angeben,das wäre dann 1,37000V genau gesagt oder schreiben im BIOS.Könnte auch die Soc Spannung sein,wie Schori schrieb?Aber zuerst würde ich mal die Ramspannung testen.Bis 1,4000V Ramspannung mal austesten.sollte es bis bei dieser Spannung immer noch instabil sein,dann könnte an der Soc Spannung von der CPU liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
S

Sicknezz96

Kabelverknoter(in)
So hab mir mal ein Video zu deineim UEFI BIOs angeschaut.
Stellt mal das so ein,AI Übertaktungregler auf D.O.C.P und unten D.O.C.P auf 3600Mhz und dann gehste auf Ram spannnung was mit 1.350V Auto steht.Da machste das Auto weg und gibst manuell den wert 1.370V ein.Und dann abspeichern und booten.und schau mal ob das stabil läuft?Aufpassen auch die nullen dahinter mit angeben,das wäre dann 1,37000V genau gesagt oder schrieben im BIOS
Danke, für die Hilfe! :) Ich glaube aber mittlerweile das es vielleicht sogar an etwas ganz anderem liegt. Sobald ich im BIOS bin und irgendwas abspeichere, bootet er nicht mehr richtig durch. Ich konnte eben XMP aktivieren auf 3600, dann hatte ich den schwarzen Bildschirm wieder. Hab den PC an/aus gemacht und er ist normal hochgefahren.
Bin aber jetzt komplett ratlos an was das liegen kann
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Aber zumindest muß das mit 3200Mhz laufen mit deiner CPU.Was auch von AMD freigegeben ist offiziell.Sollte das auch nicht funktionieren,dann stimmt was nicht mit deiner CPU(Ramkontroller)oder es liegt an der Soc Spannung.Hatte auch ähnliche probleme mit meinem vorherigen CPU 3900X Ryzen,es wollte nicht mit 3200Mhz Ramfrequenz stabil laufen.Es wurde von AMD ersetzt und bekam eine neue CPU,was jetzt fehlerfrei läuft.
 
TE
TE
S

Sicknezz96

Kabelverknoter(in)
Aber zumindest muß das mit 3200Mhz laufen mit deiner CPU.Was auch von AMD freigegeben ist offiziell.Sollte das auch nicht funktionieren,dann stimmt was nicht mit deiner CPU(Ramkontroller)oder es liegt an der Soc Spannung.Hatte auch ähnliche probleme mit meinem vorherigen CPU 3900X Ryzen,es wollte nicht mit 3200Mhz Ramfrequenz stabil laufen.Es wurde von AMD ersetzt und bekam eine neue CPU,was jetzt fehlerfrei läuft.
Also es läuft jetzt auch mit den 3600mhz. Ich weiß nur nicht was mit dem BIOS nicht stimmt, das ich immer ein schwarzes Bild bekomme nach dem Bootvorgang, wenn ich davor im BIOS war. ( Auch ohne Änderungen)
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Vieleicht hat deine BIOS Version einen Bug?Man könnte auch einen älteren nehmen ,was mit der CPU kompatibel ist und schaun ob,s bei dem anders ist?Da hab ich auch schon große unterschiede festgestellt,was das angeht.Bei mir mit Asrock als Hersteller auch bei Spannungen von CPU und Ram.
 
TE
TE
S

Sicknezz96

Kabelverknoter(in)
Vieleicht hat deine BIOS Version einen Bug?Man könnte auch einen älteren nehmen ,was mit der CPU kompatibel ist und schaun ob,s bei dem anders ist?Da hab ich auch schon große unterschiede festgestellt,was das angeht.Bei mir mit Asrock als Hersteller.
Eine Version früher nehmen oder einfach mal CMOS reset? Sonst funktioniert alles einwandfrei im Windowsbetrieb. Bin jetzt auch nicht so oft im BIOS das es mich stört, aber würde natürlich gerne wissen woran das liegt.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe tatsächlich nichts bei den Sensoren gefunden. Weiß nicht ob das vom Mainboard abhängig ist,
Korrekt. Bei ASUS haben IMO nur die Boards welchen den Fokus auf OC legen eine entsprechende Möglichkeit.
Kann garnicht sein,da muß irgendwo einen Eintrag mit DRAM geben und die Spannung dazu.
Doch kann sein weil eben nicht jedes Mainboard einen Memory Controller Chip hat der per Software zugänglich ist. Auf AM4 hast Du rechts bei den DIMM Slots eine eigene 1 oder ggf. auch 2 Phasen Memory VRM. Und der Chip ist bei vielen ASUS Boards nicht zugänglich.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wie gesagt,entwerder liegt das am UEFI BIOS Version selbst oder es gibt ein problem mit dem CPU selbst .Da können die Spannungen je nach UEFI Version,sich unterscheiden.Zum beispiel bei mir,was die aller erste UEFI BIOS Version nicht die optimalste,weil die Spannungen ehr auf max.getrimmt waren.und unnötig die CPU mehr Strom verbraucht und abwärme erzeugt hat.Genauso waren die Ramspannung auf sicherheit auf funktion getrimmt,was die Spannung angeht.Das feintunig kommt erst in den nähsten Version.Also da gibts schon unterschiede,wenn man genau hinschaut.
Korrekt. Bei ASUS haben IMO nur die Boards welchen den Fokus auf OC legen eine entsprechende Möglichkeit.

Doch kann sein weil eben nicht jedes Mainboard einen Memory Controller Chip hat der per Software zugänglich ist. Auf AM4 hast Du rechts bei den DIMM Slots eine eigene 1 oder ggf. auch 2 Phasen Memory VRM. Und der Chip ist bei vielen ASUS Boards nicht zugänglich.
Das hätte ich nicht gedacht,weil das schon eine wichtige Info ist.Das da kein Sensor ist zum auslesen ist mir unverständlich.Mein Asrock Extrem 4 B550 hat alle entsprechende Sensoren und die Boards sind auch preislich ungefähr im gleichem bereich.Das die B550 Rog Serie das nicht hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
S

Sicknezz96

Kabelverknoter(in)
Wie gesagt,entwerder liegt das am UEFI BIOS Version selbst oder es gibt ein problem mit dem CPU selbst .Da können die Spannungen je nach UEFI Version,sich unterscheiden.Zum beispiel bei mir,was die aller erste UEFI BIOS Version nicht die optimalste,weil die Spannungen ehr auf max.getrimmt waren.und unnötig die CPU mehr Strom verbraucht und abwärme erzeugt hat.Genauso waren die Ramspannung auf sicherheit auf funktion getrimmt,was die Spannung angeht.Das feintunig kommt erst in den nähsten Version.Also da gibts schon unterschiede,wenn man genau hinschaut.
Kann schon sein, hatte gerade beim Neustart wieder einen schwarzen Bildschirm. Ich werde jetzt einfach mal einen CMOS reset machen und hoffe das es hilft.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Würden deine Ram Module mit Memtest 86+getestet?Nicht das da einer deiner Ram Module fehlerhaft arbeitet.Das wäre auch ein grund für die abstürtze.Das im Standard UEFI Settings ohne XMP.Das würde ich auch mal checken,falls da das dein problem ist eventuell?
 
TE
TE
S

Sicknezz96

Kabelverknoter(in)
Würden deine Ram Module mit Memtest 86+getestet?Nicht das da einer deiner Ram Module fehlerhaft arbeitet.Das wäre auch ein grund für die abstürtze.Das im Standard UEFI Settings ohne XMP.Das würde ich auch mal checken,falls da das dein problem ist eventuell?
Ich hab jetzt den CMOS Reset durchgeführt. Konnte ins BIOS und danach normal durchbooten. Heute nacht lasse ich den Memtest aufjedenfall mal laufen. Falls das jetzt nicht die Ursache behoben hat, werde ich morgen den 3700x einbauen und schauen ob damit alles funktioniert. Bin gespannt
 
Oben Unten