• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pokémon Go: New York verbietet Sexualstraftätern die Monstersuche

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Pokémon Go: New York verbietet Sexualstraftätern die Monstersuche

Der US-Bundesstaat New York verbietet Sexualstraftätern auf Bewährung das Spielen von Pokémon Go. Politiker befürchten, dass Lockmodule innerhalb des Spiels dazu genutzt werden könnten, um Kinder in ihre Nähe zu ködern. Es bleibt jedoch fraglich, ob das Spieleverbot mehr als nur eine aktionistische Überreaktion der Politiker darstellt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Pokémon Go: New York verbietet Sexualstraftätern die Monstersuche
 

Lendox

Freizeitschrauber(in)
AW: Pokémon Go: New York verbietet Sexualstraftätern die Monstersuche

Law & Order: Special Victims Unit - Sonderepisode: Pokemon Go
 

gunchar07

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pokémon Go: New York verbietet Sexualstraftätern die Monstersuche

Langsam werden die Pokemon GO News laecherlich. Allerdings frag ich mich ob die Regelungen nur fuer paedophile Sexualstraftaeter gilt, oder fuer alle?
 

TammerID

BIOS-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: New York verbietet Sexualstraftätern die Monstersuche

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten... :rollen:
 
Oben Unten