Platzproblem im Tower, wie lösen?

Alex27HH

Kabelverknoter(in)
Hallo und guten Abend zuammen,
ich habbe folgendes Problem: Ich habe kürzlich meine SSd mit zu wenig Speicherplatz gegen eine größere getauscht.(mit hilfe einer Dockigstation, einfach die platten geklont) . Nun kam ich auf die Idee meine alte HDD die unten im Rechner schlummer auch zu tauschen, weil über kurz oder lang auch da die kapazität erreicht ist. Meine erste Idee war die HDD auf eine SSD zu klonen und diese dann einzubauen, doch ich finde auf Grund des zu kleinen Towers einfach keinen platz für die neue SSD. Ich hatte mir erst überlegt es mit einem Festplattenrahm zu versuchen, doch auch da habe ich nicht den richtigen gefunden. Meine nächste Idee war/ist es die HDD auf eine SSD zu klonen und dann nicht einzubauen, sondern in der Dockingstation zu belassen und dann damit zu arbeiten, doch dann steht die Dockingstation auf dem zu kleinen Schreibtisch. Ich bin ein wenig überfragt was ich machen kann. Ein neuer Rechner kommt schon aufgrund der hohen Preise nicht in frage und für einen selbtbau, fehlt mir der Mut und auch die Erfahrung.
Vlt hat ja jemand von euch eine Idee.
Hab übrigens ein Windows 10 System mit 46 Bit und 32 GB Arbeitsspeicher
VG
Alex
 

Anhänge

  • 20231120_221546.jpg
    20231120_221546.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 131
  • 20231120_221605.jpg
    20231120_221605.jpg
    3 MB · Aufrufe: 130
Ich hatte in meinem alten System eine SSD die Rückseite des Mainboard trays gemacht
Also da wo die Kabel lang laufen
Mit Doppelseitigen Klebeband
 
Leg/Kleb/stell die SSD irgendwo hin. Unter die Netzteilabdeckung, auf die Netzteilabdeckung, hinters Mainboardtray, rechts neben deinem Mainboard ist noch Platz.
 
Ich sehe da noch Platz für mindestens 10 SSD's...

Das Gehäuse bietet doch genügend Möglichkeiten.

SsD's kannst du auch einfacg mit Doppelklebeband irgendwo hin kleben.
 
Über der 2,5 Zoll SSD ist doch noch Platz für noch eine zweite Platte, du kannst auch im Festplattenkäfig mit Adaptern noch SSDs verbauen oder du verbaust einfach eine PCi 3.0 M2 SSD auf deinem Board..
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo und vielen lieben Dank ,
ich wußte das Ich die Frage im richtigen Forum gestellt habe und das ich hier gut aufgehoben bin mit meiner Frage, aber was ich nicht wußte das man so mit den SSD´s verfahren /umgehen kann. Ich behandele die Festplatten und co. immer wie Rohe Eier und würde mich niemals trauen sie irgenwo festzukleben, geschweide denn dafür doppelseitiges Klpebeband zu verwenden, zumal die Platten ja auch heiß werden und das sich dann unter umständen negativ auf die Platten und somit auch auf die Daten auswirkt., aber man lernt ja nicht aus.
Ich gehöre ja eher zu denen der die Platten irgendwo fest verschraubt nur ist die Frage wo. Rechts im Bild gibt es ja das Gestell für die Festplatten, aber eine SSD ist einfach zu klein dafür drum habe ich nach etwas gesucht um sie in eine art Gestell zu fixiren und dann im Rahmen zu verschrauben. Die SSD aufs gehäuse klappt leider nicht da die Löcher zu klein für die Kabel sind und selbige leider auch zu kurz.
Meint ihr also ich kann die SSD einfach darauf kleben mit doppelseitigem Klebeband? (Bild links)
Ich würde sie lieber fest montieren (Bild rechts) nur habe ich im WWW noch keine möglichkeit dafür gefunden.

P.S ja , ich weiß der PC hat eine pflegende Hand verdient, aber der nächste lange Winter kommt bestimmt und dann nehme ich mir viel Zeit für ihn
 

Anhänge

  • 20231121_173047.jpg
    20231121_173047.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 82
  • 20231121_173132.jpg
    20231121_173132.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 76
geschweide denn dafür doppelseitiges Klpebeband zu verwenden, zumal die Platten ja auch heiß werden und das sich dann unter umständen negativ auf die Platten und somit auch auf die Daten auswirkt
Wenn dir das zu heikel ist bau lüfter in die Front dann hast du Airflow und dann wird die SSD gekühlt.
ich weiß der PC hat eine pflegende Hand verdient, aber der nächste lange Winter kommt bestimmt und dann nehme ich mir viel Zeit für ihn
Mach das zum Frühjahr und zum Herbst hin. Damit der Staub auch aus den lüfter blättern verschwindet. Nur so als tipp.
(zu mindestens mach ich das so ohne druck luft kompressor.)
 
So eine SSD wiegt ja fast nichts (im Gegensatz zu einer 3,5" HDD). Die SSD kannst Du theoretisch auch lose am Kabel baumeln lassen. Wenn Du vernünftiges Klebeband oder sowas wie tesa Powerstrips nimmst sitzen die Dinger bombenfest. Da passiert nichts.
 
Warum soll er die SSD in das Gehäuse kleben, seine Chinassd ist doch auch im Bild verschraubt, einfach die neue Platte darüber oder ein mit Einbaurahmen in den Festplattenkäfig. Mal davon abgesehen, hat er laut seinem letzten Thread ein Board mit 2 M2 Slots (ASUS PRIME H370-PLUS).
 
Die eingebaute SSD (blau) umdrehen und etwas tiefer setzen (rot) und die neue darüber (rot).


Screenshot (292).png
Du kannst die SSDs auch quer einbauen, dann passen mindestens noch zwei weitere rein.
 
Hallo Sandolo,
so in etwa habe ich es mir auch überlegt mal kucken ob die Kabel das auch mitmachen,
ich hatte das schon so ähnlich mal versucht, aber hatt kein gutes Gefühl dabei sie quer einzubauen, aber da ich ja nun weiß das es egal ist werde ich mich nächste Woch mal dran machen und es versuchen und euch natürlich Bericht erstatten.

Ich habe mir vor langer Zeit mal eine Reinigungset für den Staubsauge gekauft , damit kann man den Pc wunderbar sauber machen, hab das auch schon das ein oder andere mal gemacht. Es hat wunderbar geklappt und es ist bisher auch noch nichts kaputt gegangen. Ein Kauf lohnt sich in jedem Fall da man mit den beigelegten aufsätzen in fast jede ritze kommt ohne den PC großartig auseinander nehmen zu müssen.

Grüße
Alex
 
so in etwa habe ich es mir auch überlegt mal kucken ob die Kabel das auch mitmachen,
So als Anmerkung. Es gibt Verlängerungen für SATA-Stromkabel, obwohl die vom Netzteil bis zu dieser Stelle reichen müssten. Und auch SATA-Datenkabel gibt es in unterschiedlichen Längen. ;)

Ich habe mir vor langer Zeit mal eine Reinigungset für den Staubsauge gekauft , damit kann man den Pc wunderbar sauber machen, hab das auch schon das ein oder andere mal gemacht. Es hat wunderbar geklappt und es ist bisher auch noch nichts kaputt gegangen. Ein Kauf lohnt sich in jedem Fall da man mit den beigelegten aufsätzen in fast jede ritze kommt ohne den PC großartig auseinander nehmen zu müssen.
Ob das so der richtige Weg ist. Zum einen ist dein Rechner dermaßen (sorry) "verdreckt", den würde ich erstmal komplett zerlegen und von Grund auf reinigen. Drehen sich da noch Lüfter?

Und eine Aufsatz für den Staubsauger ...? Ich versuche mir grad vorzustellen, wie du mit dem Teil um den Rechner rumspringst und dann mit dem Aufsatz im Inneren hantierst. Das noch nichts kaputt gegangen ist, verwundert dich ja selber. Natürlich kann man mal Wollmäuse grob aussaugen oder das Gehäuse aussaugen, wenn alles ausgebaut ist. Aber in die letzte Ecke mit verbauten Teilen würde ich damit nicht gehen. Ist irgendwie, als wenn man mit einem Akkuschrauber das Mainboard löst.

Ich habe mir einen kleinen Akkusauger geholt, der gleichzeitig auch Gebläse ist. Der ist leicht zu händeln und ich kann die Ecken mit mit dem Puster frei machen. Ist deutlich weniger Umständlich und für die Komponenten sicherer.


Hast du überhaupt Lüfter drin? Da bekommst du den Dreck so auch nicht raus. Du musst die eh ausbauen, den Dreck auspusten und höchstwahrscheinlich noch das Lager ölen.
 

Anhänge

  • Screenshot (299).png
    Screenshot (299).png
    447,7 KB · Aufrufe: 82
Hallo und guten Abend zusammen,
ich glaube wir weichen ein wenig vom Thema ab aber solange niemand was dagegen hat ist es wohl erlaubt.
Um eins vorwerg zu nehmen, ich werde meinen Rechner niemals auseinander nehmen weil ich weiß das ich ihn nie wieder zusammen bekomme, geschweige denn dann auchwieder zum laufen bringe.
Keine Angst ich werde nicht um den Rechner herum springen und wild herrum hantieren. Ich mache die Seitenteile ab löse den Lüfter , der im übrigen wunderbar läuft, da ich ihn erst letzens mit gereinigt habe, nehme die Grafikarte heraus und werde den Rechner langsam und vorsichtig säubern. Die Idee mit dem Pinsel ist übrigens nicht schlecht, werde ich bei nächsten mal versuchen mit einzusetzen.
Den Akkusauger von Sandalo habe ich mir bestellt somit habe ich mehrere möglichkeiten ihn zu reinigen ohne ihn auseinander zu nehmen außer die Grafikarte .

Staubersauger düsen Set
Das Set habe ich mir 2013 geholt und damit all meine PCßs gereinigt. 5 bestimmt schon und alle haben es übeelabt ohne das sie kapput gegangen sind.
Die neue Festplatte ist unterwegs und kommt im laufe der Woche
 
Um eins vorwerg zu nehmen, ich werde meinen Rechner niemals auseinander nehmen weil ich weiß das ich ihn nie wieder zusammen bekomme, geschweige denn dann auchwieder zum laufen bringe.
Wenn alles eingerastet und Trocken ist spricht nichts dagegen das er out of the box an geht.
Kann verstehen das man angst hat. Aber dann beherzige die Tipps und halte es so dass dein system relativ sauber is.
da ich ihn erst letzens mit gereinigt habe, nehme die Grafikarte heraus und werde den Rechner langsam und vorsichtig säubern
Mit dem Set. Weis nicht ob das nicht irgend wo in die kühl rippen der Grafikarten kühlers schiebst und ne hitze stau verursachst oder eher gesagt das der Grafikarten kühler halt sub optimal läuft.
Für mich von ausen ist es einfach zu sagen, aber ich würde ihn auseinander bauen.

Was nimmst du bitte den auseinander auser die Grafikarte? So ganz verstehe ich das auch wieder nicht.
5 bestimmt schon und alle haben es übeelabt ohne das sie kapput gegangen sind.
Mag sein, auch bei der dicken schicht die auf der grafikarte liegt?
 
Jupp auch bei der Dicken schicht die auf der Grafikarte liegt.
Das System ist totenstill gibt keinen Muks von siches sei denn Ich spiele MSFS 2020 da wird er schon mal gerne laut aber ansonsten höre ich vom System überhaubt nichts.
Den Satz möchte ich bitte das du mir den genauer erklärst:
Wenn alles eingerastet und Trocken ist spricht nichts dagegen das er out of the box an geht.

VG
Alex
 
Zurück