• Hallo Gast,

    du hast Fragen zum PCGH-Abo oder zur Bestellung eines (Sonder)hefts von PC Games Hardware? Dann wirf einen Blick auf unser PCGH Abo-FAQ mit Antworten zu den wichtigsten Fragen. Hilfreich bei der Suche nach dem nächstgelegenen Händler, bei dem die aktuelle PC Games Hardware ausliegt, ist die Website Mykiosk. Gib dort deine Postleitzahl und PC Games Hardware (Magazin/DVD/Spezial/Sonderheft) in die Suchfelder ein und dir werden die Verkaufsstellen in deiner Nähe aufgezeigt. Wenn du PCGH digital (über App, Tablet, Smartphone oder im Webbrowser) lesen willst, haben wir eine entsprechende Anleitung für dich zusammengestellt.

  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pimp my PC 2020: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

jamie-ciara

Schraubenverwechsler(in)
Sehr geehrtes PCGH-Team,

sehr geehrte Leser,




mit großer Freude habe ich den Artikel der Pimp my PC 2020 Aktion gelesen und mich sogleich an den gewohnten Schieberegler-Konfigurator gesetzt und fleißig sämtliche Variationen kombiniert.

Vielen Dank erstmal an PCGH und alle Sponsoren für diese starke Aktion die das auch dieses Jahr wieder möglich gemacht haben.



Um die Bewerbung nicht unnötig auszudehnen und der Jury die Lesezeit zu verkürzen, will ich das ganze kurz und knackig verfassen.


Meine Auswahl:

Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio 10G (42 Punkte)​
Gesamt: 42 Punkte von 45 (3 Punkte übrig)​




Mein aktuelles System:


Mainboard: Gigabyte Z390 AORUS PRO​

CPU: i7 8700K​

CPU-Kühlung: Alphacool Aurora 360 RGB​
GPU: EVGA RTX 2080​
Arbeitsspeicher: 32GB G.Skill Trident Z 3200​
Speicher: 256 GB SSD (OS) 500GB SSD (Games) + 2x HDD​
PSU: be quiet! Straight Power 10 700W​
Gehäuse: Aerocool Quartz Pro RGB​
Monitor: LG 27UK850 (4K)​



Aktuell werkelt alles geschmeidig und harmoniert gut miteinander. Ich sehe hier noch keinen Grund die Basis aufzurüsten, sprich, auf ein neues Mainboard und damit auf eine neue CPU usw. umzuswitchen.
Lediglich für 4K – Gaming könnten die FPS etwas höher sein.

Arbeitsspeicher habe ich auch genügend. Diese werden aber hauptsächlich nicht fürs Gaming, sondern eher für die Videobearbeitung gebraucht.

Die einzige sinnvolle Option mein Gaming-Setup aus den vorgegebenen Möglichkeiten Upzugraden, ist für mich die Wahl einer neuen Ampere Grafikkarte.

Im Vergleich zu meiner RTX 2080 soll die TRX 3080 um mehr als 60% schneller sein und bringt somit den größten Upgrade-Schub für mein System. Im Vergleich zu anderen RTX 3080 Custom Grafikkarten schneidet dieses zu verlosende Modell von MSI in sämtlichen Tests mit am besten ab. Sie gehört zu den leisesten in dieser Modellreihe und durch ein wenig Undervolting kann man sich beim Verbrauch zumindest etwas in die Richtung bewegen, die eine RTX 2080 gerade benötigt. Dadurch sinkt dann dementsprechend auch Wärmetemperatur und somit auch die Lautstärke der Grafikkarte unter Last.
Daher ist diese Wahl aus meiner Sicht die sinnvollste Option für mein System und sollte mir so für die nächsten Jahre eine Top-Performance liefern können.


Ob mein aktuelles Netzteil das alles im Verbund auch zuverlässig versorgen kann, wird sich dann im Gewinnfall zeigen. Wenn nicht, wird eine etwas leistungsstärkere PSU angeschafft. Ich denke da z.B. an das be quiet! Straight Power 11 Platinum 850W Netzteil, das den Bedarf locker stemmen sollte. Dieses Netzteil steht hier ja auch zur Auswahl, leider reichen die restlichen Punkte dafür aber nicht mehr aus. Aber auch ohne das Netzteil wäre es natürlich schon ein Mega-Upgrade für mich.

Ich hätte mir noch einen Satz Lüfter auswählen können, habe dafür aber keinen Bedarf mehr in meinem Gehäuse und zum Herumliegen sind sie auch zu Schade.



Für den Fall der Fälle würde ich die Grafikkarte liebend gern selbst verbauen.
Im anschließenden Erfahrungsbericht will ich Bilder von einer Wärmebildkamera (Testo 875) sowie die gemessenen Werte eines Schallpegel-Messgeräts (Testo 815) mit einfließen lassen.


Also dann, das wars meinerseits. Ich kann die Bekanntgabe der Gewinner kaum erwarten.



Vielen Dank und schöne Grüße

PmPC2020.jpg


PmPC2020.2.jpg
 

goanaut008

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Liebes PCGH Team,

Zuerst einmal Herzlichen Glückwunsch zum 20. Geburtstag. Freue mich schon die DVD der Letzten 20 Jahre zu durchstöbern.

Ich bin erst Ende des Jahres 2019 auf Euch aufmerksam geworden. Ein Mitbewohner half mir bei meinem alten System und erwähnte das PC Games Hardware Magazin, welche ich mir in den folgenden Tagen dann auch besorgte (seit August 2020 DVD Abo). Man könnte sagen Ihr habt mich aus der Matrix geholt :).

Mein System Bestand aus dem "guten", alten AMD FX 6100 "Bulldozer", der mit einer 120mm Wakü von Antec gekühlt wurde, ASRock 990 FX Extreme 4, einer Nvidia GTX 650 ti, 2x4 GB RAM und HDD Festplatten. Seit ca. Mitte des Jahres 2012 besitze ich diesen PC.

Da die ersten Jahre, bis Ende 2018, der Rechner kaum bis gar nicht genutzt wurde (langsames und überteuertes Internet in Ostfriesland, Playstation) hat mir nichts gefehlt. Singleplayer-Spiele wie zB. Farcry 3, Prototyp 2 und Skat :) liefen mit einem 60 hz Iiyama Monitor noch ganz gut.

Doch ich spielte, nun mit ausreichend gutem Internet, immer mehr Onlinespiele wie Battlefield 4,COD, Fortnite, Warface, Black Squad sowie neuere Singleplayer-Spiele z.B. Resident Evil 2, Farcry 4 und 5 u.ä.. Geht mal gar nicht! Das System brachte mich zum WAHNSINN. Ruckeln und Stottern in einer Tour :( . Also begannen wir (Ende 2019) dem FX ein bisschen die Sporen zu geben. Die Bulldozer CPU wurde auf 4300Mhz bei 1,425 Volt und die North Bridge so wie den Hypertransport auf 2600Mhz bei 1,425 Volt übertaktet. Das Ergebniss war überschaubar (aber nicht überhörbar).

Der Kumpel konnte mir ein ähnlich altes System, aber vom Konkurrenten Intel besorgen. Hierbei handelte es sich um einen I5 2500k mit einem Asus Sabertooth P67 Mainboard. Diesen habe ich mit einem Arctic Esport CPU Kühler im Push-Pull Betrieb auf 5 Ghz bei 1,4 Volt bekommen. Da er auch eine GTX 1060 6 GB von Nvidia hatte, die er mir kurzeitig leihen konnte, bauten wir sie ebenfalls ein. Das Ergebniss war für mich DEUTLICH sichtbar!
Da ich dank Eurer Zeitschrift eine gute Übersicht von den vorhandenen Pixelschubsern hatte, habe ich mir eine ganz ähnlich starke aber mit 8 GB ausgestattete Graka, die R9 390 Strixx von Asus, besorgt. WOW WAR DIE LAUT (aber saugünstig, vielleicht deswegen?)!

Nach dem die Karte gesäubert und mit Wärmeleitpaste versehen wurde, lief sie schon ruhiger. Nach dem Übertakten war die Grafikkarte allerdings wieder sehr laut. Daraufhin wurde Flüssigmetall und Nagellack gekauft um den Chip besser zu kühlen sowie 2x120mm Lüfter, anstatt der originalen Lüfter, untergeschnallt. Super Ergebnis - ich war SEHR zufrieden. Die Karte wurde auf 1200Mhz und der Video-Speicher auf 1850Mhz übertaktet, bei einer nun angenehmen Lautstärke und nur noch max 87°C statt 94°C und Throttling. Mit einem inzwischen besorgtem 144 hz Monitor von AOC war es nun ein solides Spielerlebnis.

Die R9 390 ist jetzt bei einem anderen Kumpel im Einsatz und ich bin bei der RX 580 gelandet, die ich ebenfalls als günstige Gebrauchtkarte erhielt. Sie ist nur geringfügig schneller aber wesentlich sparsamer im Verbrauch und hat ein paar Extras die vom Treiber nun Unterstützt werden.( Radeon Boost)

Parallel wollte ich mir den I7 3770k, was wohl die größte Ausbaustufe für den Sockel 1155 ist, besorgen. Die Preise für die in die Jahre gekommene CPU waren doch beachtlich. Unter 120 Euro war nichts brauchbares zu erhalten. Daher entschied ich mich für den nicht ganz so starken, aber auch mit HT (SMT) ausgestattete Sandy Bridge CPU, I7 2600k für ein Drittel des Preises eines 3770k.

Der i7-2600k den ich auf 4,9Ghz bei 1,4 Volt übertaktete steht nun als 2. Rechner bereit. Es erschien mir nicht sinnvoll dieses System weiter aufzurüsten.

Da ich die folgende Hardware sehr günstig erwerben konnte, bin ich wieder bei AMD gelandet:

PC Komponenten Aktuell:

AMD ASRock AB 350 Pro Mainboard

AMD 2700X (auf 4250Mhz bei 1.4 Volt)

Cooler Master Master Liquid ML 240 RGB (Lüfter von Arctic Bionix P, die RGB sind über 5 Volt im Gehäuseboden und Front)

Corsair Vengeance LPX 3200 2x8 GB (auf 3333Mhz)

Asus Rx 580 Dual 8 GB (auf 1420Mhz und 2250Mhz Video-Speicher, mit Lüfter von Noctua-NF-A 12x25 PWM)

Be Quiet Pure Power 11 600 Watt

Cruxial MX 500 250 GB SSD

Intenso 500 GB SSD +

Weitere externe Speichermedien

Deep Cool Matrexx Midi Gehäuse mit RGB Lüftern

AOC Monitor 24G2U Full HD, 144 hz über Displayport

20201019_220544.jpg


Es macht mir immer mehr Spaß an der Hardware rumzuschrauben und zu optimieren. Ich wusste gar nicht, dass ein PC auch leise und trotzdem kühl bleiben kann. Und die RGB Beleuchtungen an den ganzen Hardwareteilen finde ich Klasse.(Auch ein Grund für den Wechsel vom 1155 Sockel)

Bios (UEFI) kann dein Freund sein und kein Feind, wie ich lange Zeit dachte :) (Bios = defekt).

Folgende Komponente habe ich mir ausgesucht falls ich "auserwählt" werden sollte:

RAM - Adata XPG Spectrix D50 2X 16 DDR4-3600 8 Pkt
SSD - Adata XPG Spectrix S40G 512 GB4 Pkt
Netzteil - Be Quiet Pure Power 11 CM 700 Watt5 Pkt
AMD Mainboard - MSI B550-Tomahawk7 Pkt
AMD Grafikkarte - MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X21 Pkt
Zusammen:45 Pkt

Zusätzlich würde ich mir den 3100, 3300x oder 3600 (x, xt) besorgen.

Für nächstes Jahr plane ich den Umstieg auf die WQHD Auflösung und würde mir daher die RX 5700 XT aussuchen anstatt der "Optimalen Full HD Karte RX 5600 XT". Da die momentan von mir verbaute Graka über 8 GB Video-Speicher verfügt und es bei RE 2 auf den höchsten Einstellungen schon knapp wird, kommen 6 GB für mich nicht mehr in frage.

Das Mainboard sollte für die oben erwähnten Prozessoren gerüstet sein. Aufgrund der höheren Single-Core Leistung als beim 2700X erhoffe ich mir mehr Power bei meinen Ausflügen in die Shooter Welt. Sowie PciE 4.0 für speicherlastige Spiele.

Meine bevorzugten Spiele sind aber derzeit Shooter wie z.B. Counter Strike, COD Battlefield, Black Squad, Rainbow Six, Fortnite. Dafür wäre es schön die 144Hz meines Monitors komplett auszunutzen (min. fps) und das nicht nur auf den niedrigsten Einstellungen.

Bei dem Netzteil wünschte ich mir ein wenig mehr Reserven, da ich weiter gerne GPU und CPU übertakten möchte.

Die 2x16 GB von Adata mit ihren 3600Mhz sind wohl für die Zukunft die bessere Wahl. Des Weiteren profitieren gerade die Ryzen CPUs enorm von der höheren Taktfrequenz. Die RGB Beleuchtung gefällt mir ebenfalls sehr gut.

Bei der 512 GB fassende SSD von Adata würde ich mich über die verkürzten Boot und Ladezeiten, so wie über die RGB Beleuchtung, freuen. Außerdem hätte ich mehr Luft für zukünftige Speicher lastige Spiele.

Vor 2020 konnte ich mir nicht vorstellen mal so tief in die Computer Welt einzutauchen. Eure Berichte sind auch für Neulinge wie mich sehr gut zu Verstehen. Danke an Euch PCGH Team!!

Würde mich riesig freuen wenn ich einer der Gewinner sein sollte, dann wäre das Ende dieses Jahres der WAHNSINN im Positiven Sinne (Abgesehen von Covid 19). Viel Glück auch den anderen Teilnehmern an diesem Gewinnspiel. gg wp

Freue mich schon auf die nächsten mindestens 240 Ausgaben. :) Macht weiter so - ich bin mittlerweile ein echter Fan von Euch!

Bleibt alle Gesund und Munter!!
 

Talian88K

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebes PCGH-Team, Hallo PCGH-Forummitglieder,

zunächst möchte ich mich für die coole Aktion von euch bedanken. Zum einen gebt ihr mit der Aktion und der auswählbaren Hardware gute Ideen, wie man seinen PC aufrüsten könnte und zum anderen ist von den anderen Forummitgliedern übersichtlich dargestellt, womit sie ihre Games und co. befeuern. :daumen:

Mein Beitrag ist in vier Teile gegliedert. Als erstes werde ich meinen Konfigurationspfad angeben und zweitens werde ich meine aktuellen Systemkomponenten auflisten. Drittens erkläre ich, wie es zu der Wahl meines Systems kam. Und abschließend erläutere ich, was ich mir von den neuen Komponenten erhoffe, falls das PCGH-Team mir wohlgesonnen ist;-).

1. Mein Konfigurationspfad:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Dark Power Pro 11 850 Watt (10 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 (140 mm) (1 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet 500DX Black (5 Punkte)

Gesamt: 28 Punkte von 45 (17 Punkte übrig)

2. Mein aktuelles System:

Netzteil: SilverStone SFX Series SX650-G 650 SFX12V Netzteil, 80 Plus Gold
CPU-Kühler: Cryorig C7 Topblow Kühler
Lüfter: Honeywell HT-900E (Nicht lachen - Der Ventilator ist nötig :()
Gehäuse: SilverStone Milo ML8 schwarz, Mini-ITX
RAM: Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16 GB, DDR-4-3200, CL16-18-18-36
Intel-Mainboard: ASRock H370M-ITX/ac
Intel-CPU: Intel Core i7-8700K
Nvidia-Grafikkarte: Zotac Gaming GeForce RTX 2080 SUPER AMP
1. Festplatte: Samsung SSD 970 EVO 500GB, M.2
SSD-Kühler: RaidSonic Icy Box IB-M2HS-701
2. Festplatte: Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA (später nachgerüstet)
3. Festplatte: Samsung SSD 850 EVO 500GB, SATA (aus meinem alten Notebook)

Alle Komponenten sind auch hier in der nachfolgenden öffentlichen Geizhals-Wunschliste zusammengefasst:
https://geizhals.de/?cat=WL-1576987

Benötigte Erweiterung:
2 x Phobya 4-Pin PWM auf 3x4-Pin Kabel (für die Lüfter)
Geizhals-Link

3. Wie kam es zu dem System:

Bitte lest den Text von Anfang bis zum Ende, da ansonsten die Einleitung nicht viel Sinn ergibt...

Vor rund zwei Jahren habe ich in Hanau über eine Leiharbeitsfirma gearbeitet und eine ziemlich günstige 1-Zimmerwohnung im Haus eines älteren Ehepaars angemietet. Das Problem an der Sache war nur, dass sie eine Pendler-Wohnung war, sprich ich da nur von Montag bis Freitag unterkommen konnte. Am Wochenende schlief ich dann in meinen Kinderzimmer in Elternhaus und bin deswegen 9 Monate jedes Wochenende ca. 250 Kilometer pro Strecke gefahren. Rückblickend war das nicht meine beste Idee...

Da Ihr nun die Situation kennt, in der ich steckte, könnt Ihr nun vielleicht nachvollziehen, warum ich mir meinen aktuellen PC zusammengestellt habe. Mein erster selbst zusammengestellter Rechner musste kompakt und leicht zu transportieren sein! Naja, außerdem sollte er auch etwas taugen und ein paar Jahre teure Aufrüstungen vermeiden. Daher entschied ich mich für ein ITX-Gehäuse ML08 von SilverStone, welches einen abnehmbaren Tragegriff hat, und kombinierte es mit einer damals neuen RTX 2080. Die restlichen Komponenten, wie Intels i7-8700K, M.2-SSD 970 EVO von Samsung und 16 GB RAM von Corsair, passen zwar rein, aber es ist schon recht eng darin, wie Ihr auf den angehängten Bildern erkennen könnt. Das Gehäuse steht nun ohne Tragegriff am PC-Tisch, da ich eine normale Wohnung in Düsseldorf habe und nicht mehr pendeln muss.

Aufgrund des kleinen Platzproblems hat sich schnell herausgestellt, dass ich auch ein sehr großes Temperaturproblem in dem Gehäuse habe, wenn ich es unter größerer Last betreibe, so wie es bei Games der Fall ist. Meine Grafikkarte erreicht locker die 83 °C und regelt sich danach runter - auch nach einer Anpassung der Lüftersteuerung in Zotacs Firestorm-Programm. Einzelne Kerne meines Prozessors (Intel i7-8700K) schaffen je nach Spiel ebenfalls über 80 °C, da mein CPU-Kühler von Cryorig ( C7) lediglich eine TDP-Klassifizierung von 100 W hat. Meines Wissens nach kann der CPU bis zu 140 W Leistung vom Netzteil saugen. Beim Netzteil (SilverStone SFX Series SX650-G) handelt es sich um eine SFX Ausführung mit entsprechend kleinem Lüfter (<100 mm), was mein Temperaturproblem nicht gerade verbessert. Etwas Positives hat so ein heißer PC schon. Ich muss im Winter nicht so viel zusätzlich heizen, weil der Rechner genug Wärme abgibt. :haha:

Verzweifelte Zeiten erfordern verzweifelte Maßnahmen! So hat meine M.2-SSD von Samsung einen passiven Kühlkörper von Raidsonic bekommen - ein aktiver hätte ja nicht reingepasst. Um dem Temperaturproblem der Grafikkarte ein wenig entgegen zu wirken, habe ich mir den Tischventilator von Honeywell zugelegt und richte ihn bei höchster Drehzahl auf die Seite mit der Grafikkarte (siehe 1. Bild :rolleyes:). Das ist schon ganz schön laut, vor allem da auch die Lüfter der Grafikkarte auch sehr schnell drehen und ebenfalls gut Lärm produzieren. Mit einem guten Headset ist das erträglich, aber alles andere als schön. Und als wäre das nicht genug, muss ich von Zeit zu Zeit meinen Rechner aufmachen und ihn von Staub befreien, da er sonst ja noch heißer und lauter wird. Auf dem kürzlich gemachten Bild von der Grafikkarte sieht man sehr gut, dass mal wieder die Zeit für eine Entstaubung gekommen ist. Zwar sind beim Gehäuse ebenfalls Staubschutzmatten (siehe 2. Bild) dabei, aber wenn ich diese anbringe, verschlimmere ich nur noch die dürftige Belüftung des Gehäuses...

4. Was erhoffe ich mir von den Wunsch-Komponenten:

Genug gejammert! Zumindest würde das der Fall sein, wenn ich über diese Aktion die leisen Komponenten von be quiet! bekäme. Dann könnte ich auch das volle Potenzial meines Rechners nutzen ohne einen Gehörschutz aka. Headset zu tragen und müsste nicht immer auf die Temperaturen schielen, weil ich Angst habe, dass der Rechner jeden Moment in Brand gerät. Spaß bei Seite, aber ich erhoffe mir von diesem Upgrade einen leiseren und vor allem kühleren Betrieb, der auch eventuell die Langlebigkeit der Hardware fördert.

In Bezug auf die Leistung des Rechners wird sich das Upgrade positiv auswirken. Allein beim RAM Adata XPG Spectrix D50 kann ich mir gut vorstellen, dass die zusätzlichen 400 MHz pro Riegel (bei gleicher Latenz) im Vergleich zu meinen 16 GB Corsair Vengeance LPX (DDR-4-3200) zu einen kleinen Boost führen. Ob ich die 32 GB wirklich ausreizen kann, glaube ich zwar nicht. Der steigende Leistungshunger neuer PC-Games kann mich in naher Zukunft eines Anderen belehren. :-P
Mehr erhoffe ich mir aber durch den besseren Airflow und damit einhergehende Kühlung Komponenten, da ich diese dann versuchen werde zu übertakten. Der Pure Base 500DX in Kombination mit den drei zusätzlichen Pure Wings 2 von Be Quiet! sollte mein System auch im übertakteten Zustand mit genug frischer Kühler Luft versorgen.
Was die zusätzlichen Lüfter angeht, müsste ich mir noch Adapter, wie z.B. das Phobya 4-Pin PWM auf 3x4-Pin Kabel, zulegen, weil mein ASRock H370M-ITX/ac, neben dem Stecker für den CPU-Lüfter, nur über zwei 4-Pin-Stecker verfügt. Laut dem Mainboard-Handbuch sollte der Strombedarf der dann insgesamt sechs Pure Wings 2 Lüfter über die zwei 4-Pin-Stecker abgedeckt werden.

Bisher war eine Übertaktung wegen dem oben beschriebenen Temperaturproblem nicht denkbar und deshalb habe ich der Thematik noch nicht viel Erfahrung, sodass ich zunächst mit kleinen Schritten anfangen würde. Das Power-Limit meiner Grafikkarte kann ich in Firestorm auf 112% setzen und der OC-Scanner meiner Turing-Karte wird mir schon eine erhöhte Taktrate liefern, die durch ausgiebiges Zocken zu testen ist.
Beim CPU ist es meines Wissens nach ja immer so eine Glücksache, wie hoch man diesen übertakten kann. Mit einer TDP-Klassifizierung von 250 W des Dark Rock Pro 4 Kühlers kann ich mal mit der Hilfe eines erfahrenen Kumpels versuchen, die 5 Ghz-Grenze des 8700K zu knacken. Der damit verbundene erhöhte Stromverbrauch macht wahrscheinlich dann auch das 850 Watt Netzteil von Be Quiet (Dark Power Pro 11) notwendig. Bei Spielen sollte da vielleicht ein Unterschied von ein paar Prozenten rumkommen, aber allein die Möglichkeit zu haben, ist schon durchaus nett!

Darüber hinaus darf nicht unerwähnt bleiben, dass ein PC durch das RGB des be quiet! Pure Base 500DX und der RAM-Riegel von Adata sehr schick aussieht! Über mein Mainboard kann ich zwar die Beleuchtung aufgrund fehlender Anschlüsse nicht steuern, aber zum Glück ist das nicht nötig und Be Quiet! hat einen Knopf am Gehäuse für solche Fälle gedacht, worüber die LEDs in der favorisierten Farbe eingestellt werden können! :daumen:

Falls die Aktion zu meinen Gunsten ausfällt, würde ich auch gerne ausführlich berichten, wie die Temperaturen sowie Leistung vor und nach dem Upgrade ausfallen. Das Ganze durch ausgiebige Tests mit ein paar Messwerten zu hinterlegen und die Vorteile der neuen Hardware-Konfiguration aufzuzeigen ist, neben dem eigentlichen handwerklichen Umbau, der größte Spaß an der Geschichte :nicken:

Hier kommen die Bilder:

Grafikkartenseite_geschlossen.png
Staubschutz.png

Grafikkartenseite_offen.png

Mainboardseite_offen.png



Viele Grüße
Talian88K


PS: Vor zwei Jahren (Herbst 2018) habe ich mir eine ASUS RTX 2080 Turbo mit einem Blower-Lüfter gekauft. Diese hat sich aber dann nach ungefähr einem Jahr (Herbst 2019) verabschiedet und mir nur noch Grafikartefakte angezeigt sowie zu Bluescreens geführt. Vielleicht war mein Temperaturproblem an dem frühzeitigen Abscheiden der Karte nicht ganz unbeteiligt. Glücklicherweise griff die Garantie und zu dieser Zeit konnte ich mir für ungefähr das gleiche Geld dann eine Super-Variante von Zotac holen.:-D
 
Zuletzt bearbeitet:

jk195

Schraubenverwechsler(in)
Sehr geehrtes PCGH-Team,
ich finde es immer wieder sehr nett das Ihr euch jedes Jahr erneut die Mühe macht um Sponsoren zu suchen und diese Aktion zur Verfügung zu stellt.

mein aktuelles System:

- Gigabyte GeForce GTX 780ti Windforce
- Ryzen 7 2700x
- Power Zone Netzteil, 80 PLUS Bronze, modular - 650 Watt
- Fractal Design Focus G mit Sichtfenster Midi Tower
- 16GB Patriot Viper Steel DDR4-3600 DIMM CL17 Dual Kit
- 500GB WD Blue M.2 2280 SATA 6Gb/s 3D NAND (WDS500G2B0B)

Meine Auswahl:

CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 3 (2 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio 10G (42 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

Ich erhoffe mir durch diese Aufrüstung der GPU wieder mehr FPS in spielen zu bekommen und auch wieder aktuelle Titel spielen zu können.
des weiteren hoffe ich durch den neuem CPU-Kühler bessere Temperaturen und eine höhere Leistung im betrieb.
ich bedanke mich schon einmal im vorhinein für eure mühen und würde mich sehr freuen wenn ich ausgewählt werden würde.

Mit freundlichen Grüßen Julian
 

Anhänge

  • IMG_20201020_191719.jpg
    IMG_20201020_191719.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:

Cmd_Conne

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

ich würde folgende Komponenten wählen:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3200 (7 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 2 TB (12 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 Platinum 850 Watt (8 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Unify (13 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

Aktuell besteht mein PC aus:

- Gigabyte B450M S2H
- Ryzen 5 3600
- 2x 8Gb Corsair Vengeance LPX DDR4-3600
- 240Gb Corsair Force MP510
- 1Tb Seagate Firecuda
- Corsair TX 650M
- Corsair Carbide 100R
- MSI Vega 56 Air Boost

Und eeeiiigentlich war ich gerade ganz zufrieden mit ihm, das gute alte WoT und Mechwarrior Online laufen prima. Doch dann kam der 2020er Flight Simulator um die Ecke mit seinen doofen Hardwareanforderungen. Also bräuchte ich mehr Ram. mehr SSD, mehr alles. Da wäre das MSI MEG X570 Unify eine tolle Grundlage, um später Big Navi und ggf. nen 5000er Ryzen nachzurüsten. Netzteil, Kühler, Lüfter würden alles abrunden und vielleicht ein bissl Übertaktungsspielraum geben.
Naja, man kann ja mal träumen...

IMG_20201020_175725.jpg
IMG_20201020_175910.jpg
IMG_20201020_175929.jpg
 

je87

Komplett-PC-Käufer(in)
Guten Abend,

da ich in der aktuellen Jubiläumsausgabe über diese Aktion gestolpert bin und mein Rechner schon sehr betagt ist, möchte ich mich auch für Pimp my PC 2020 bewerben.

Mein aktuelles System besteht aus folgenden Komponenten:
Prozessor:Intel Xeon E3 1231 v3
MainBoard:Gigabyte G1.Sniper Z97
DDR3-RAM:8192 MB G.Skill (10700)
8192 MB G.Skill (10700)
Grafikkarte:Sapphire RX Vega 56 Pulse
Sound:Creative Sound Blaster Z
Gehäuse:Antec P100 inkl. 5 Lüftern
SSD:Samsung 850 EVO 250 GB
HDD:Toshiba 2 TB DT01ACA200
Blu-ray-Laufwerk:LG CH12NS30
SSD:Crucial MX500 (500GB)
Netzteil:
be quiet! PurePower 530W
CPU-Kühler:
Thermalright HR-02 Macho

Folgende Komponenten habe ich ausgesucht:

SSD: Adata XPG Spectrix S40G 1 TB (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI B550 Tomahawk (7 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

Desweiteren würde ich noch einen Ryzen 3 3100 oder Ryzen5 3600 sowie 2x 8GB oder 2x 16GB Crucial Ballistix DDR4-3000 kaufen und einbauen wollen.

MfG

je87

Tante Edith sagt: Beim Erstellen war die Tabelle noch wunderbar, nach dem Posten total ruiniert. Was ist mit der Forensoftware los? -.-
 

Anhänge

  • IMG_20201020_194725.jpg
    IMG_20201020_194725.jpg
    3,9 MB · Aufrufe: 34

H4nky

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebes PCGHX Team,

mein Name ist Marius und ich bin der neue in der Klasse :bier:

ich habe heute gelesen das ihr neue Anwärter für die nächste ausgabe von Pimp my PC sucht. Letztes jahr leider knapp die Anmeldefrist verpasst wollte ich doch dieses Jahr mein glück versuchen, da es echt Zeit wird.
Bei meinem Lieblingsshooter CSGO habe ich in den niedrigsten Einstellungen 80 FPS mit glück, einzelne Lags und fliege immer wieder mit GraKa Fehlern die ich nicht beheben kann, ausm spiel. Da ich aber aus gesundheitlichen gründen zu einer Umschulung verpflichtet bin, darf ich auch gleich gut 40% meines Gehaltes verzichten und kann mir deshalb eine Aufrüstung nicht leisten. Daher hoffe ich das ich auserwählt werde :)

Vielen dank für die tolle möglichkeit und allen anderen viel Glück :daumen:

Ausgesucht habe ich mir folgendes:
RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 8 GiB DDR4-3200 (4 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 1 TB (6 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 700 Watt (5 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Shadow Wings 2 (120 oder 140 mm) (2 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG B550I Gaming Edge Wifi (9 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5600 XT Gaming MX (15 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

Derzeit verbaut sind:
RAM: GEiL 2x 2GB DDR3
SSD: 512GB SSD von
HDD: WD Caviar Blue 500GB
Netzteil: Corsair TX650w Model: CMPSU-650TX
CPU-Kühler: intel E41759-002 (?) ;-(
Lüfter-Set: unbekannt
Mainboard: Gigabyte P55A-UD4
Prozessor: Intel Core i7 CPU 860@ 2,8GHz 4Kerne
GraKa: nVidia GeForce GTX 285
Gehäuse: Lian Li

IMG_20201020_202111.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

frosti99

Schraubenverwechsler(in)
Danke für dieses schöne Gewinnspiel.

Ich habe früher gerne gespielt, allerdings in den letzten Jahren quasi nichts mehr. Jetzt wo viele alte geliebte Spiele ein Remake erhalten ist es mir nicht möglich quasi 20 Jahre alte Spiele mit einem 12 Jahre alten PC zu spielen ;-)

Wünsche allen Teilnehmern Viel Glück

Ausgesucht habe ich mir folgendes:
RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 700 Watt (5 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (2 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI B550 Tomahawk (7 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (21 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

Derzeit verbaut sind:
RAM: 8GB Ram (4x2GB)
SSD: 512GB SSD Samsung 840 Evo
Netzteil: Corsair CX500
CPU-Kühler: Cooler Master ???
Mainboard: Gigabyte P55A-UD3
Prozessor: Intel Core i7 860
GraKa: Radeon HD5870
Gehäuse: Hat noch einen WinXP Aufkleber ;-)
 

Anhänge

  • 20201020_215055.jpg
    20201020_215055.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 31

DannyL

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

ich möchte mich gerne wieder bei Pimp My PC für eine "kleine" Aufrüstung bewerben.

Ein paar kleine Details zu mir. Ich heiße Danny, bin 37 Jahre jung, verheiratet und stolzer Pflege-Papa von 2 kleinen Jungs (3 und 1). Beruflich befasse ich mich natürlich auch mit dem PC, bin ausgebildeter Softwareentwickler, arbeite aber seit 2 Jahren als Systemadministrator in einer kirchlichen Einrichtung mit etwa 600 Mitarbeitern - hab also allerhand zu tun.

Mein Hobby gerät dabei etwas in den Hintergrund - mein PC, der gerne auch von meiner Frau und ebenso von unserem großen Patenkind (13) belegt wird. Die letzte Aufrüstaktion habe ich noch vor der Corona-Krise und vor unserem Nachzügler, den der Osterhase vorbei gebracht hat, angefangen und abgeschlossen. Der Ryzen 7 3800X, das MSI MSI Gaming MEG X570 ACE, die 32 GB RAM von Adata kamen mir da in dabei die Quere. Das Fractal Design Define R6 TG war letztes Jahr mein kleines Projekt.

Das Budget, dass meine Frau genehmigt hat, ist für dieses Jahr durch - gerade in Hinblick mit der Elternzeit, die noch bis Oktober nächstes Jahr geplant ist.

Nun stehen jedoch noch ein paar Dinge auf meiner Wunschliste. An diese Stelle rückt nun ihr, also das Team von PCGH und die Sponsoren Adata, Be Quiet und MSI.

Mein aktueller PC besteht aus:

AMD Ryzen 7 3800X
MSI Gaming MEG X570 ACE
32 GB Adata XPG Spectrix D41 3200 MHz
ASUS Geforce GTX 1080 ROG STRIX O8G
Creative Labs SoundBlasterX AE-5
Be Quiet! Dark Power Pro P10 550W
512 GB Adata SX8200
256 GB Samsung 950 Pro
Fractal Design Define R6 TG
Corsair H100i RGB Platinum
LG BH16NS55

IMG_0489.jpg
IMG_0490.jpg


So, das müsste nun alles sein. Es fallen natürlich ein paar wenige Teile auf, die schon etwas in die Jahre gekommen sind. Das wäre zum einen die Grafikkarte von Asus, die am 16.10.2020 das 4. Jubiläum in meinem PC gefeiert hat und das Netzteil von Be Quiet, dass noch etwas älter ist.

Mein Wunschzettel für den Weihnachtsmann, äh entschuldige, an das PCGH-Team umfasst folgende Teile:

SSD: Adata XPG Spectrix S40G 512 GB (4 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 Platinum 850 Watt (8 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkte übrig)

Die Beweggründe für die Auswahl kann ich auch nennen. Ich spiele gerne mit höheren Auflösungen als nur FullHD, auch wenn mein Monitor das gerade so schafft. Da hat nVidia das DSR-Feature im Sortiment, das bei mir dauerhaft aktiviert ist und je nach Spiel zwischen WQHD und 4K pendelt. Ab und an gibt es den einen Hänger, aber das Resultat zählt. Mit der MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC erhoffe ich mir ein Anpinnen der 4k-Auflösung und später eine Anschaffung des passenden Monitors für die höhere Auflösung. Warum nicht gleich die MSI GeForce RTX 3080 Gaming X TRIO 10G nehmen? Das liegt zum einen an dem vorhandenen Netzteil und zum anderen wollte ich den Schwerpunkt nicht nur auf die Grafikkarte legen - ich will auch etwas zum Basteln haben ;-)

Die nächste Baustelle kommt zeitgleich mit der Änderung der Grafikkarte, ich denke, dass ich hier nicht mehr mit den 550 Watt zurecht kommen würde, wenn ich die Tests so nachverfolge. Mit der Qualität und der Leistungsfähigkeit des Be Quiet Straight Power 11 Platinum 850 Watt sollte ich die aktuelle GPU-Generation problemlos betreiben können.

Zuletzt kommt noch der Punktefüller mit der Adata XPG Spectrix S40G 512 GB, aber auch für die habe ich eine Verwendung meine OS-SSD mit 256 GB ist mit Programmen und Nutzdaten eigentlich voll und die Spiele-SSD mit 512 GB ist auch voll, kommt halt davon, wenn 3 Menschen mit unterschiedlichen Wünschen meinen PC zum Spielen benutzen.

Den Tausch der gesponsorten Teile würde ich natürlich gerne selbst übernehmen. Ich würde das entsprechend dokumentieren, damit ihr für das kommende Heft auch etwas Material habt und ein paar Tests würde ich auch noch machen, damit man die Verbesserungen in Zahlen fassen kann.

Nun seid ihr dran. Ich verhandle derweilen mit meiner Frau wegen dem passenden Monitor.

Am Ende möchte ich noch meine Glückwünsche für den 20. Geburtstag loswerden. Bin seit dem ersten Heft dabei und seit einigen Jahren fest im Abo. Macht weiter so, ich möchte auch in 20 Jahren noch so kompetentes Futter für meine Gamer-Seele haben.

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

Ghosen_13

Schraubenverwechsler(in)
Hallo PCGH-Team,

ich hab dieses Jahr das erste Mal von dem Gewinnspiel erfahren und finde diese Aktion großartig!
Mein aktueller PC, mit dem ich mich bewerbe, ist aus dem Jahre 2017. Es ist mein erster selbst konfigurierter und montierter Computer. Die Komponenten wurden ausgewählt um mit den stetig verbesserten Grafiken und leistungsintensiveren Spielen mitzuhalten.

Mein System besteht aus folgenden Komponenten:

CPU: Intel Core i5 7600K 4x 3.80GHz
CPU-Kühler: be quiet! Shadow Rock 2 Tower Kühler
Mainboard: Asus Prime Z270-P Intel Z270
RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit
GPU: 6GB Gigabyte GeForce GTX 1060 AORUS Xtreme
Datenträger: 1x SSD (500 GB), 1x HDD (1 TB)
Netzteil: 550 Watt Corsair RMx Series RM550x Modular 80+ Gold
Gehäuse: Sharkoon TG5
Laufwerk: LG Electronics GH24NSD1 DVD-Writer


Meine Wunschkomponenten wären:

SSD: Adata XPG Spectrix S40G 2 TB (12 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Shadow Wings 2 (120 oder 140 mm) (2 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base 700 (8 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Gaming X Trio (23 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)


Mein SSD & HDD-Speicherplatz ist relativ knapp geworden, deshalb wählte ich eine Investition von 12 Punkten um den SSD-Speicher mit 2TB zu erweitern. Hiermit sollte genügend Speicherplatz für kommende Spiele und Anwendungen vorhanden sein.

Das Dark Base 700 ist ein mehr als würdiger Ersatz für mein lautes TG5. Denn ich musste feststellen, dass man bei einem Gehäuse nicht sparen sollte ;) Wenn man spielt und die Lüfter ordentlich was zu tun haben wird es auf dauer doch etwas nervig mit den Hintergrundgeräuschen.

Und um das Dark Base 700 mit noch mehr Lüfter auszustatten, um für eine noch bessere Durchlüftung zu sorgen, gab es noch 2 Punkte für die Shadow Wings2.

Grafikkarte: Hier war die Wahl schnell, die RTX3000er kosten zu viel Punkte und mit einer Nvidia-GPU bin ich bisher sehr zufrieden. Deshalb wurde es die RTX 2070 Super. Mit dem Upgrade der Grafikkarte + Kombination mit dem neuen Gehäuse wäre es möglich Spiele auf der höchsten Grafikeinstellung zu spielen ohne nervigen Hintergrundgeräuschen ausgesetzt zu sein.


Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Mit freundlichen Grüßen
Ghosen_13
 

Anhänge

  • PC_Bild1.jpg
    PC_Bild1.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 19
  • PC_Bild2.jpg
    PC_Bild2.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 22

Tutteyy

Schraubenverwechsler(in)
Liebes PCGH- Team,
vielen Dank für solch eine wunderbare Chance etwas derart großes gewinnen zu können! Ich nutze selbstverständlich meine Chance und hoffe natürlich auf das Beste. :hail:

mein aktulles System:
-Geforce GTX 1060
-16GB Ram
-Intel Core i5- 8400 Prozessor
-Gehäuse: X-908 Infinity2 -Intertech
-Mainboard: B360 Aorus Gaming 3 Wifi
-465GB Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
-931GB Seagate ST1000DM003-1SB102
-ETS-T50 Turmkühler

gewünsches Upgrade:
RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3200 (7 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI B460M Mortar Wifi (6 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)
 

Anhänge

  • 20201021_144037.jpg
    20201021_144037.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 18
  • 20201021_144031.jpg
    20201021_144031.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 17

Benny8711

Schraubenverwechsler(in)
Ich finde es super von euch, dass Ihr diese Aktion immer wieder macht. Danke. Hier sieht man jedes Jahr interessante PC´s und Bewerbungen.

Mein PC ist nun schon wirklich ein Metusalem und eigentlich für garnichts mehr zu gebrauchen außer Office. Da ich aber wieder mehr in die Spielewelt eintauchen möchte, ist es höchste Zeit meinen PC aufzurüsten, wenn nicht sogar ganz auszutauschen. Und ich hoffe durch einen evtl. Gewinn mirden Neustart etwas leichter zu machen.

Mein PC:

CPU: Pentium 4 660
Mainboard: Futjitsu/Siemens
GraKa: GeForce 9800 GTX+
RAM: 2GB
1 DVD Laufwerk und 1 DVD Brenner
Netzteil: 350w
CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken 3

Man Sieht an den Komponenten wie alt mein Rechner ist:)

20201021_143346.jpg
20201021_143405.jpg
20201021_143715.jpg


Meine Wunschkomponenten sind:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 2 TB (12 Punkte)
Lüfter-Sets: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base 700 (8 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Unify (13 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkte übrig)

Da ich also vorhabe von einem Intel auf ein AMD System umzusteigen, würde ich mir auch restliche Komponenten neu dazu kaufen.
CPU: Ryzen 9
GraKa: Mal sehen irgendetwas aus der auslaufenden Sereie von AMD
Netzteil: Thermaltake mit RGB beleuchtung

Den CPU-Kühler würde ich von meinem Alten Rechenr übernehmen:)

Den Spaß des selber zusammenbauens lasse ich mir nicht nehmen.

Mit so einem Rechner könnte ich endlich wieder die neuesten Titel spielen und auch sonst wäre man denke ich ganz gut gerüstet um diesen Rechner dann auch wieder ein paar Jahre im Betrieb zu halten:)

Allen Mitbewerbern viel Glück!
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Hallo liebes PCGHx Team ich möchte mich auch gerne für ein Upgrade bewerben!
Ich muss auf einen Threadripper (Modell Jahr 2020 ab 32 Kernen/64 Threads (zen3) umsteigen da ich viel mehr Rechenleistung brauche als ich bisher habe.
So wie eine Nvidia 3090!

Da weder die Grafikkarte noch Mainboard zur Auswahl stehen, bräuchte ich die übrigen Komponenten ebenso.

Mein aktuelles System:
CPU: AMD Ryzen 7 1800x (8x4ghz)
CPU Kühler: Silentloop 280mm
GPU: Asus GTX 1080Ti STRIX OC
Arbeitsspeicher: 2x 16gb TridentZ DDR4 3400mhz
Mainboard: Asus Crosshair VI Hero
Gehäuse: Dark Base 900 Pro
Soundkarte: X-Fi Fatality Championship
Festplatte: Samsung SSD 840 (250gb) + 850 (500gb) + NVME 970 EVO (1TB)
Netzteil: be quiet Dark Power Pro 11 650W CM
Lüfter: 3x Be Quiet Pure Wings 120
Monitor: Asus PG348Q


Meine Wunsch Komponenten:
RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 2 TB (12 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Dark Power PPro 11 850 Watt (10 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Pure Loop 280 mm (5 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 (120 oder 140 mm) (3 Punkte)

Gesamt: 38 Punkte von 45 (7 Punkte übrig)

Danke :)

Todesklinge PC Innenraum 21.10.2020.jpg
 

DerperfektePC

Schraubenverwechsler(in)
Sehr geehrtes PCGH-Team,

echt super was Ihr da immer wieder umsetzt, besonders freut mich Eure Aktion „Pimp my PC 2020“ da ich diese 2019 leider zu spät mitbekam. Nun also nach etwas Wartezeit würde ich folgende Produkte zum pimpen auswählen:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 1 TB (6 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 Platinum 850 Watt (8 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Gaming X Trio (23 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

Mein aktuelles System, ein MEDION Akoya P32010:

  • AMD Ryzen 5 2400G
  • mit integrierter AMD Radeon RX Vega 11
  • B350A4-EM
  • 2 x 4 GB KINGSTON DDR4-2400
  • 256 GB PHISON SSD PCIe3x4/NVMe
  • 1 TB TOSIBA SATA600, 3,5 '', 7200 rpm
  • 2 TB SEAGATE Barracuda SATA600, 3,5'', 7200 rpm
  • FORTRON FSP 250W
  • MEDION Desktop Gehäuse

  • ARCTIC F9 PWM
MEDION Innen.jpg


Für ein integrierte Grafik schon beachtlich gut – speziell bei der geringen Leistungsaufnahme - doch auf Frames kommt das Ganze einfach nicht. Bin also gespannt was so ein 4-Kerner (2400G) mit einer potenten Grakka zu leisten im Stande ist, welche noch nicht - wie die neueren Grafikkarten der 3000-er/6000-er Serien - als Zusatzheizung einheizt. Sollte es nach dem pimpen immer noch klemmen, denke ich auf einen AMD Ryzen 5 2600(X)/7 2700(X) aufzurüsten um auch mit einem MEDION in neueren/anspruchsvolleren Softwaretiteln die optische Pracht voll genießen zu können!

Danke für diese coole Gewinnspiel und wünsche allen Beteiligten viel Spaß dabei, dazu die Hoffnung das mein PC 2020 ausgewählt wird.

Mit ganz vielen Grüßen Rainer
 

FrogBit

Schraubenverwechsler(in)
Hallo PCGH-Redaktion,

da mein Gehäuse und Grafikkarte mittlerweile 9 bzw. 6 Jahre alt sind, brauche ich mal was neues.
Das Silent Base 801 gefällt mir, weil es auf Fenster und wilde LEDs verzichtet. Weil ich mit dem PC auch arbeite/studiere, sollte ein ideales Gehäuse für mich auch sehr leise sein.
Außerdem wäre es der Grund, endlich mein DVD-Laufwerk einzumotten. :D
Meine Grafikkarte hat mir lange treu gedient, aber so langsam merk man das Alter. Auch mit frischer Paste dreht die mittlerweile die Lüfter schon recht hoch. Außerdem wäre es schön, wenn bei neuen Spielen nicht alles auf Minimum stellen muss. Eine RTX 3070 sollte mich für Cyberpunk 2077 und Bloodlines 2 wappnen und mich wieder über die nächsten 5 Jahre bringen.
Selber aufrüsten möchte ich noch die CPU. Wahrscheinlich auf die dritte Ryzen-Generation, weil ich mit der jetzigen etwas Pech in der Siliziumlotterie hatte. ;)

Mein PC:
Gehäuse: Fractal Design Define R3
Mainboard: Asus Prime X370-Pro
CPU: AMD Ryzen 5 1600 (OC @3.7Ghz)
Kühler: Noctua NH-D15
RAM: 2x 8GB Corsair Vengeance LPX
GPU: EVGA GTX 970 FTW
Sound: Asus Xonar Essence STX
WLAN: Asus PCE-AC56
SSD: Corsair Force MP510 960 GB NVMe (System/Spiele)
HDD: 2TB Seagate BarraCuda (Spiele/Medien) , 2x 1TB Western Digital (Backup)
Netzteil: Seasonic Focus GX 550W


Gewünschte Komponenten:
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Black (6 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)

Gesamt: 38 Punkte von 45 (7 Punkte übrig)
 

Anhänge

  • HeyKidImAComputer.jpg
    HeyKidImAComputer.jpg
    436 KB · Aufrufe: 11

F3MMIX

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
das ist mein PC:
20201021_154856.jpg

20201021_154916.jpg


Der Computer ist ein Geschenk von Ende 2014 und dementsprechend kann ich zu manchen Teilen nicht viel sagen.

RAM: 16 GB
HDD: 1 TB
Gehäuse: Vibox
Netzteil: Vibox Eigenmarke denke ich
CPU-Kühler: CNPS10x
Mainboard: Gigabyte GA-78LMT-USB3
Prozessor: AMD Fx6300
Grafikkarte: AMD R9 270x

Er hat lange Zeit gut gedient, nur leider hat vor kurzem die Grafikkarte den Geist aufgegeben, sodass der PC beim Hochfahren immer abstürzt. Da ein Upgrade mit einer aktuellen Grafikkarte wenig Sinn macht, wegen des alten Prozessors, hoffe ich die folgende Teile zu gewinnen:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 2 TB (12 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Dark Power PPro 11 850 Watt (10 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Pure Loop 280 mm (5 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG B550I Gaming Edge Wifi (9 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkt übrig)

Dazu würde ich mir einen

Ryzen 3400G kaufen, den ich in ein paar Jahren noch mit einer Grafikkarte nachrüsten könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

CaptainRudi

Kabelverknoter(in)
Halli Hallöchen PC-Games Hardware und Community,

auch ich möchte mein Glück versuchen und mich am diesjährigen Gewinnspiel beteiligen. ;)

Anbei erstmal meine aktuelle Konfiguration:

Prozessor - AMD Ryzen7 2700X
CPU-Kühlung - Custom Wasserkühlung (EK, Alphacool, Thermaltake usw.)
Mainboard - MSI X470 Gaming Pro Carbon
Arbeitsspeicher - 32 GB G.Skill Trident Z Royal DDR4 3200 Mhz CL16
Grafikkarte - MSI Geforce GTX980 Gaming 4G
Soundkarte - Soundblaster-Z
System M2-SSD - Samsung 970 Evo 256 GB
eine HDD - WD 4 TB
6x Sata SSDs - Intenso 120GB, OCZ 240 GB, SanDisk UltraII 500GB, SanDisk Ultra II 960GB, Intenso 960GB, Toshiba Q300 960GB
1x BluRay LW - LG Brenner
1x Cardreader - USB 3.0 IcyBox intern
Netzteil - Seasonic Prime 1300 Watt 80+ Gold
Gehäuse - BeQuiet Dark Base Pro 900 rev.2 silver
Gehäuselüfter - zwei verschiedene Größen (120 & 140 mm) der Corsair LL Lüfter (insgesamt 7 Stück) und 2 weitere Arctic Cooling 120 PWM Lüfter
Windows 10 Home 64 Bit

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Und das wären dann mal meine Wünsche fürs Gewinnspiel und in meinen Augen ein sinnvolles Upgrade meines Systems...warum erkläre ich im Anschluss.


SSD: Adata XPG Spectrix S40G 2 TB (12 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MEG Z490 Ace (19 Punkte)

Gesamt: 31 Punkte von 45 (14 Punkte übrig)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

1) Warum habe ich gerade diese Produkte ausgewählt?

Wie auch schon in der 2019 Pimp my PC Aktion plane ich ein CPU Upgrade durchzuführen. Damals schrieb ich in meiner Bewerbung, das ich einen aktuellen Ryzen 3950X auf meinem MSI Board unterbringen möchte. Einfach weil diese CPU für kreative Aufgaben, für mich die sinnigste Wahl war. Jedoch hatte ich bis heute mit den Preisen etwas gehadert und mich bisher noch nicht dazu durchringen können, auf Ryzen 3000 upzugraden. Nun da die neuen Ryzen 5000 Chips vor dem Release stehen und auch Intel mit seinem starken Core i9 10900k eine echte Alternative für mich bietet, habe ich mich dazu entschieden, das CPU Upgrade Thema wieder anzugehen. Auch weil ich hoffe das der Preis von Intels aktuellem Core i9 10900k mit dem Release der Ryzen 5000 12/16 Kerner, nochmals etwas nach unten rutscht und ich mir dann das Update leisten könnte. Auch wenn es auf den Bildern meines Systems nicht so aussehen mag, ich bin ein preisbewusster Käufer und möchte keine Unsummen für wahnwitzig teure High End Hardware ausgeben. Da AMD mit seinem Top Modell, wohl wieder einen ähnlich teuren Preis ansetzen wird und ihr mit dem Z490 MSI Board eine sehr gute Alternative für mich anbietet, habe ich mich für dieses entscheiden.

2) Wieso wähle ich nicht das MSI X570 Unify?

Dieses Board bietet mir einfach zu wenig Anschlüsse für meine bisherigen Komponenten und ist auch ansonsten deutlich schlechter ausgestattet als das Z490 Board. Da ich sowieso plane einen neuen Prozessor zu kaufen, ja warum denn dann nicht das Intel Board! Außerdem habe ich mit dem Z490 Chipsatz, keine Kühlerquäke die mich stören würde. ;) ;) ;)

2) Was hat sich zu meiner letztjährigen Konfiguration aus 2019 eigentlich am System geändert?

Zu den Komponenten von damals, sind 16GB GSkill Speicher dazu gekommen, da ich einfach mit den jetzt 32GB besser arbeiten kann. Zusätzlich wechselte ich mein altes mittlerweile über 10 Jahre altes BeQuiet 730 Watt Netzteil gegen ein neues ( Seasonic Prime mit 1300Watt) aus...wegen persönlichen und für den kreativen Hintergrund!! ;) ;) ;) Auch die Sapphire Grafikkarte habe ich gegen ein vergleichbares Nvidia GTX980 Gaming 4G Modell ausgetauscht, da die Radeon RX590 Nitro+ Probleme gemacht hatte. Dabei dient mir die Geforce aktuell als Platzhalter, und soll eventuell gegen eine 2070 Super oder vielleicht auch gegen eine 3070 noch ausgetauscht werden. Auch hier gilt für mich persönlich erstmal noch abwarten. Ich rechne damit, das die Preise mit dem Release der neuen AMD Karten etwas purzeln. Leider geben mir die Punkte des Gewinnspiels nicht mehr her, sonst hätte ich die 2070Super genommen. ;)... Da ich mich aber, als zweite Auswahl, noch für eine 2TB SSD entschieden habe, bleibt die MSI eben auf der Strecke und ich muss sie mir halt irgendwann selbst zulegen. Auch mit dem Hintergrund, eine neue Grafikkarte ebenfalls noch in meinem Wasserkreislauf einzubinden.
Speicherplatz kann man sowieso immer gebrauchen und meiner wird langsam knapper, zumindest vom schnellen SSD Speicher. Vielleicht kann dann auch eine meiner kleinen SSDs weichen. ;)

So nun aber genug getippselt... Ihr habt in eurem Video ja gesagt, wir sollen "kurz" erklären was wir mit der Hardware vorhaben... ich hoffe das war kurz genug :)


Auf jeden Fall wieder eine schöne Aktion.


Rudi

PS.: Fast vergessen...ich würde auch gerne selbst bauen... Wo bleibt denn sonst der Spaß...und außerdem möchte ich mein System nicht verschicken... ;)
 

Anhänge

  • IMG_20201021_195607_kleiner.jpg
    IMG_20201021_195607_kleiner.jpg
    443,5 KB · Aufrufe: 9
  • IMG_20201021_195722_kleiner.jpg
    IMG_20201021_195722_kleiner.jpg
    513,9 KB · Aufrufe: 13
  • IMG_20201021_195628_kleiner.jpg
    IMG_20201021_195628_kleiner.jpg
    472,9 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

Rasmodi

Schraubenverwechsler(in)
Na ob das was bringt XD,

wenn man schon keine 3080 kaufen kann versuch ichs mal auf diesem wege mir eine zu ergaunern.
Mein aktuelles Setting ist schon etwas angestaubt aber wenn ich eine neue GPU einbauen würde dann ist es eigentlich noch ganz passabel.
Endschieden habe ich mich für die folgende Hardware :

CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 3 (2 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio 10G (42 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkte übrig)

Denn übrigen Punkt spende ich einem guten zweck, den Lüfter würde ich für eine gelegenheit nutzen meine CPU samt Motherboard auf AM4 Sockel auzurüsten. Vielleicht schaffe ich es noch einen AMD Zen 3 5800 einzubauen. damit wäre mein Setting ziemlich zukunftssicher.
Ein DVD / BluRay Brenner hätte auch noch platz.
Anbei findet Ihr mein aktuelles Rig mit ein paar Bildern.
  1. CPU Intel Core i7 5820K 6x 3.30GHz 1 372,61 372,61 So.2011-3
  2. Corsair Carbide Series Air 540 - Midi Tower - Erweitertes ATX
  3. NZXT Kraken X61 Wasserkühlung 280mm
  4. 4 x Noctua NF-A14 PWM 140x140x25mm 300-1500 U/min 24 dB(A)
  5. G.Skill 16GB KIT PC4-24000U DDR4-3000 CL16 RipJaws 4 schwarz 2x8GB 1,35V XMP
  6. VGA 6144MB Inno3D GeForce GTX 980 1 736,57 736,57 Ti iChill Black Accelero Hybrid S Hybrid PCIe 3.0 x16 1xDVI/1xHDMI 2.0/3xDisplayPort
  7. Asus ROG Rampage V Extreme Gaming MB Intel X99 So.2011-3
  8. Samsung SSD 960 Pro M.2 512GB
  9. Enermax Platimax 1000W Netzteil
Vielen Dank im vorraus an die Redaktion und Herzlichen Glückwunsch dem Gewinner, wenn ich es bin XD (ne scherz)
Bleibt Gesund und Danke für die Aktion.
 

Anhänge

  • s-l1604.jpg
    s-l1604.jpg
    388,6 KB · Aufrufe: 10
  • s-l1603.jpg
    s-l1603.jpg
    393,5 KB · Aufrufe: 8
  • s-l1602.jpg
    s-l1602.jpg
    335,6 KB · Aufrufe: 6
  • s-l1601.jpg
    s-l1601.jpg
    291,4 KB · Aufrufe: 6
  • s-l1600.jpg
    s-l1600.jpg
    245,3 KB · Aufrufe: 9

zinki

Software-Overclocker(in)
Guten Abend PCGH-Team,

vllt diese Jahr mehr Glück :D.

Mein System:
  • Prozessor - i7 6700k
  • CPU-Kühlung - NH D15S (seit 2 Tagen)
  • Mainboard - ASRock Z170 Extreme4
  • Arbeitsspeicher - 16 GB G.Skill Ripjaws DDR4 2666 Mhz CL15
  • Grafikkarte - Gigabyte GTX 1080 ti Gaming OC 11G
  • Festplatten - Je eine Crucial MX 500 mit 256 GB und 1 TB
  • Netzteil - beQueit! Straight Power E9 CM 580 Watt
  • Gehäuse - CoolerMaster CM 690 III (selbst gedämmt und HDD Tray entfernt)
  • Gehäuselüfter - 2x 140 mm beQuiet! Silent Wings 3 (front), 1x 120 mm beQuiet! Silent Wings 3 (heck) und 2x 140mm Fractal design Dynamic X2 GP-14
  • Windows 10 Pro 64 Bit

Was hätte ich gerne:
Für meinen Rechner:
RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 1 TB (6 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Dark Power PPro 11 850 Watt (10 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MEG Z490 Ace (19 Punkte)

Für einen guten Zweck (F@H):
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Shadow Wings 2 (120 oder 140 mm) (2 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

Warum:
  • Da meine Graka für meinen AOC Monitor mit 2k Auflösung noch mehr als ausreichend ist, war bzw. ist für mich klar, dass die Basis erneuert werden muss/sollte. Da meine hauptsächlichen Dauergames (iRacing und Arma) von IPC Leistung profitieren, habe ich auf Intel gesetzt; schneller RAM "pusht" dann auch noch etwas (wenn auch bei Intel nicht so stark wie bei AMD).
  • CPU-Kühler habe ich erst ersetzt und mittlerweile den o. g. D15S (vorher beQuiet! Puire Rock).
  • Gehäuse habe ich länger mit mir gehadert und bleibe doch bei meinen alten selbst (zer)moddeten CM 690 III - einfach ein schönes Gehäuse ;-). Die Lüfter wurden erst erneuert.
  • Netzteil darf/sollte/muss einfach nach ca. 10 Jahren getauscht werden ;-). Würde auch eins mit nur 500-600 Watt Leitung nehmen, aber da war leider nichts in der Auswahl :D.
  • Tja und Festplattenspeicher in Form von SSD kann man iwie nie genug haben, vor allem bei dem mittlerweile hohem Speicherhunger von neuen AAA-Titel (u. a. Gears of War 4 + 5) und Mods (u. a. für ArmA und Witcher).
  • Hatte noch zwei Punkte über und so ein Lüfterset kann sicherlich das F@H-Team gebrauchen.

Was wird bei Gewinn noch selbst gekauft:
Intel i7 10700k Box (wegen der Garantie, nicht des Lüfters :D)

Was passiert mit den alten Komponeten:
Entweder bekommen meine Eltern einen "neuen", potenteren Office-Rechner spendiert oder es geht an F@H, falls die die Teile brauchen können.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück und bleibt Gesund.

Viele Grüße
zinki
 

Anhänge

  • IMG_20201020_133949.jpg
    IMG_20201020_133949.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 7
  • IMG_20201020_133957.jpg
    IMG_20201020_133957.jpg
    3,9 MB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

Strikeeagle77

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo liebes PCGH-Team,

die Tage giff ich die PCGH aus dem Kasten,
darum tippe ich nun auf meinen Tasten.
Eine Bewerbung wird es nun sein,
„Pimp my PC !“, hey, das wäre echt fein.

Die schönen Jahren mit dem Gaming PC,
seh ich die Hardware, seufz ich ein kleines „Oje!“
Die 6700k ist an sich noch recht fit,
doch als Quadcore hält sie jetzt kaum noch mit.
Die 5700XT taugt mir bei AF und AA,
mehr als 16:9 spiel ich nicht, dann komm ich gut klar.
Dank neuester Mainboard und CPU Generationen,
kann sich aufrüsten für alle richtig lohnen.

Die Sponsoren lassen sich wieder nicht lumpen,
drum wähle ich eifrig und spiele mit Punkten.
Nehm´ ich den Kühler, die Graka, den RAM,
was bietet sich für mich am ehesten an?
Meine Wunschauswahl habe ich hier nieder geschrieben,
für mich das Passende, aber unter der Grenze geblieben.

Die aktuelle Konfig und Fotos hänge ich unten mit rein,
damit sollten alle Bedingungen erfüllt sein.
Erfolg wünsch ich allen ein großes Stück,
vielleicht trifft mich ja dieses Jahr das Glück.

Mein aktueller PC baut sich momentan wie folgt auf:
  • CPU: Intel Core i7-6700k
  • CPU Kühler: Noctua NH-L9x65 (für den vorherigen i5-6400 angeschafft)
  • Mainboard:Asus Maximus VIII Alpha Hero (Z170)
  • RAM: 2x 16GB DDR4-3200 Kit Crucial Ballistix Sport LT (bei Kauf bereits AM4 Basis berücksichtigt)
  • Grafikkarte: Asus RX5700XT
  • SSD: M.2 1TB Adata XPG GAMMIX S11 Pro (neu) + M.2 NMVe 256GB Samsung
  • Gehäuse: Anidees AI7-BW Cube
  • Netzteil: Seasonic G550W PCGH Edition
  • Gehäuselüfter: 2x Noctua 120mm (PWM) und 1x Noctua NF-A20 FLX (PWM)
  • Monitor: LG 24" LG24MB65 IPS Panel 16:10 Monitor 1920x1200
  • OS: WIN10-64 & Linux Mint20
Mein Weg zum jetzigen PC:

Die letzten Jahre habe ich mich mangels Zeit, Geld und wichtigeren Dingen im Leben auf wenige ältere Spiele konzentriert, jedoch seit dem Herbst 2019 mich wieder etwas mehr dem Gaming widmen können. Dank eines hilfreichen Users habe ich das Mainboard aufrüsten können um der CPU eine würdige OC Basis zu geben. Die Grafikkarte zog auch Ende 2019 ein. So war für mich zwischendurch ein spürbares Upgrade bei wenig Investition möglich.

Mit Einzug der RX5700XT und des Z170 Boards zeigten sich neben der gestiegenen Performance aber auch unerwartete Kühlprobleme. Dass die i7-6700k Quadcore CPU mit dem Leisen TopBlower Noctua nicht unbedingt zum OC Wunder mutiert und langsam die Leistung an ihre Grenzen stoßen wird, wundert sicherlich niemanden (siehe 11/2020). Das gut ausgestattete Z170 Mainboard hat im Gegensatz zum vorherigen H170 Board nur ihre Lebenszeit etwas verlängert.
Dass mein geliebtes Gehäuse trotz 200er Lüfter aber kühltechnisch an seine Grenzen stößt, hätte ich nicht gedacht. Durch das große ATX Board, wurde der Innenraum extrem eng. Der Lüfter im Boden musste weichen. Hinzu kommt, dass die AMD Karte nun einen Slot tiefer positioniert ist und größenbedingt extrem wenig Frischluft vom 200mm Frontlüfter bekommt. Da die Karte aber davon lebt, bleibt beim Gaming nun ein geöffnetes Seitenteil unvermeidlich, um Hitzeprobleme zu vermeiden. Weitere Investitionen in Neuen CPU Kühler habe ich aber gescheut, da ich gerne zeitnah auf Sockel AM4 wechseln will.

Baustelle ist also ein passendes geräumiges Gehäuse, wo ich mangels Auswahl am Markt wohl oder übel langsam auf mein 5,25“ Laufwerk verzichten muss. Über ein sparsames CPU/Mainboard Upgrade denke ich immer wieder nach. Aktuelle 65W TDP CPUs bieten sehr viel Leistung, ohne gleich einen extremen Kühler einzufordern.


Auswahl und Begründung :

Meine Auswahl an Komponenten :

  • SSD: Adata XPG Spectrix S40G 2 TB (12 Punkte)
  • Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 Platinum 850 Watt (8 Punkte)
  • CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 3 (2 Punkte)
  • Gehäuse: Be Quiet Dark Base 700 (8 Punkte)
  • AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Unify (13 Punkte)

Gesamt: 43 Punkte von 45 (2 Punkte übrig)


Warum ich diese Komponenten gewählt habe, möchte ich im Folgenden erläutern.

Was ist mir am wichtigsten beim Aufrüsten?

Als Erstes sollten die aktuellen Flaschenhälse beseitigt werden. Gleichzeitig soll die Basis für die nächsten Jahre gut gerüstet sein und nicht gleich neue Flaschenhälse aufmachen (Netzteil, CPU Lüfter etc.).
Da RAM und Grafikkarte sowie die Adata SSD erhalten bleiben sollen, bekommt die ganze Auswahl mehr Spielraum und ich muss keine Kompromisse eingehen.

So bin ich bei der Auswahl vorgegangen:

Fangen wir also mit dem Gehäuse an: Ein neues Gehäuse gönnt man sich nicht alle 12 Monate und es bleibt bei mir viel länger als die verbaute Hardware. Entsprechend edel und schick, groß, gut gekühlt und leise sollte es sein. Der Produktvergleich bei BeQuiet verrät Feinheiten, die mich zum Dark Base 700 führen. Tempered Glas, ARGB Beleuchtung, gedämmt, leise, breit und groß. Selbst E-ATX passt. Dazu leise Silent Wings bereits verbaut, alles etwas größer und flexibler. 8 punkte kostet es.

Zum Mainboard: Ja, ich möchte langfristig hier auf jeden Fall aufrüsten. AMD steht für mich fest, weil momentan bei heutigem Wechsel die wesentlich moderne Plattform mit PCIe.
Ich finde es sehr löblich, dass ein ITX Board mit in der Auswahl angeboten. Jahrelang war ich µATX Fan. Bei guter Ausstattung haben diese Boards mir Immer gereicht. Doch dank großem gehäuse soll es doch ATX sein. B550 oder X570? Die Auswahl fällt mir nicht ganz so schwer.. 2,5 GB LAN haben beide, aber das Unity rockt dann doch mehr, zumal das sich das Tomahawk im Test 09/2020 sich nicht mit Ruhm bekleckert hat. Stichwort Ausnutzung der Lanes, ALC1220 usw. Dennoch würde das Tomahawk locker für alles reichen, was ich als Ryzen Basis benötige.
Weitere 13 Punkte sind weg.

Das Netzteil läuft ebenfalls unter der Tatsache „schön, aber nicht unbedingt notwendig“.
Wo bisher 550W reichen, sind im neuen PC nicht viel mehr erforderlich.
Mit dem Gold Platinum Netzteil kann ich aber der Effizienz ordentlich auf die Beine helfen. 850Watt sorgen für Sicherheit in der Zukunft, falls es bei der Zukünftigen grafikkarte auch zu enormen Stromverbrauch kommen sollte. Den Mehrwert des Dark Power nutze ich aber aus meiner Sicht einfach nicht und die 2 Punkte Differenz bleiben erst mal liegen.
Weitere 8 Punkte abgezogen.

Beim CPU Kühler bestätigt mich der Test in der 10/2020 in meiner Bauchentscheidung. Der erhöhte LGA1151 Anpressdruck stört mit bei einem AM4 System nicht. „Gedrosselt kaum Leistungsverlußt“, wer liest so etwas nicht gerne! Mehr als 150W wegkühlen muss ich auch nicht. 31 von 45 Punkten sind vergeben.

Bleiben also 14 Punkte für einen sinnvollen Einsatz über.
Da ich mit 2x 16GB RAM bereits mehr als großzügig für die Zukunft ausgestattet bin und man Datenspeicher nie genug haben kann, so soll es die 2TB M.2 SSD sein. Das Board kann eine weitere SSD aufnehmen. Meine VMs und Games freuen sich über schnellen Datenspeicher.
43Punkte sind vergeben!

Die restlichen zwei Punkte gebe ich nicht mehr für Gehäuselüfter aus. Silent Wings wären beim Gehäuse passend, aber ich möchte bei den anderen Komponenten auch keine Abstriche wegen der 3 Lüftern machen. Die kauft man sich dann doch lieber nach Bedarf einfach hinzu.

Ob dann die 2 Punkte doch im Dark Power PPro oder im Dark Rock Pro 4 besser aufgehoben wären, kann ich auch gerade nicht wirklich beurteilen – großen Bedarf sehe ich hier in beiden Fällen nicht. Eventuell hilft mir ein Redakteur im Fall der Fälle genau abzuwägen.

Im Gewinnfall ...

würde ich eine Ryzen 3700X oder 5600X CPU dazukaufen, um das Mainboard sinnvoll zu ergänzen. Denkbar wäre auch eine 3800X oder eine andere entsprechende Zen3 CPU, wenn es finanziell möglich ist und durch PCGH eine Empfehlung gegenüber Zen2 ausgesprochen wurde.

Mein Fazit zur "Pimp my PC 2020" Aktion:

Dieses Jahr haben sich die Sponsoren wieder enorm ins Zeug gelegt, vor allem die Ampere Karten und RGB Hardware strahlen mich an. Schöne Auswahl wirklich performanter Hardware, soweit man das beurteilen kann.

Vielen Dank für diese tolle Aktion an das PCGH Team und die Sponsoren.

Allen Teilnehmern wünsche ich viel Erfolg.



Edit: Rechtschreibkorrekturen ;)
 

Anhänge

  • kl_P1190765.jpg
    kl_P1190765.jpg
    615,2 KB · Aufrufe: 5
  • kl_P1190766.jpg
    kl_P1190766.jpg
    736 KB · Aufrufe: 5
Zuletzt bearbeitet:

jnnfrlaura

Schraubenverwechsler(in)
Hi!
Ich bin Jenni und bin schlecht in Videospielen. Manche würden behaupten es läge an meinen Skills, aber ich bin davon überzeugt, dass mein PC einfach nicht mithalten kann. Um den Dumpfnasen zu beweisen, dass ich eigentlich super krass bin, nutze ich hier meine Chance auf eine Verbesserung meines Computers.
Wenn man sich meine aktuellen Komponenten so anschaut, würde der ein oder andere sagen: "Hey, zum zocken reicht das ja wohl!"
"Na klar!" würd ich sagen, wenn meine Kodierung in OBS nicht dauernd überlastet wäre, während ich mich über die droppenden FPS aufrege. Hier also die Komponenten eines Computers, der zwar zum Zocken auf Niedrig reicht, mir aber beim Streamen Kopfschmerzen bereitet.

CPU: Intel i7 4790

CPU-Kühler: Enermax ETS-T40F

Mainboard: Asus B85M-E

Arbeitsspeicher: 16GB DDR3 1600Mhz

GPU: XFX RX 590 Fatboy

SSD: Samsung 850 Evo 500GB

HDD: WD Blue 1TB

Gehäuse: Azza Storm 6000W

Netzteil: Corsair VS650

Und nun folgt meine Auswahl der Aufrüstaktion:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3200 (7 Punkte)

Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 Platinum 850 Watt (8 Punkte)

AMD-Mainboard: MSI B550 Tomahawk (7 Punkte)

Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Gaming X Trio (23 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

Wer aufgepasst hat dem fällt direkt auf, dass mein größtes Problem wohl oder übel beim CPU liegt. Natürlich warte ich nicht darauf, dass mir einer in den Schoß fällt und habe angefangen zu sparen. Ein Upgrade würde nun aber bedeuten zusätzlich Mainboard und RAM wechseln zu müssen. Daher würde ich, wenn ich das Glück habe einer der Gewinner|innen zu sein, das bisher gesparte Geld nutzen und in einen besseren CPU als geplant investieren.

Nun bedanke ich mich für eure Aufmerksamkeit und das Lesen meiner Geschichte und hoffe auf ein Happy End! Im Anhang befinden sich noch zwei Bilder von meinem teilweise in die Jahre gekommenen aber attraktiven Patchwork Computer.

Mit freundlichen Grüßen

Jenni
 

Anhänge

  • pc_jnnfr-1.jpg
    3 MB · Aufrufe: 14
  • pc_jnnfr-3.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 10

s4myd3lux3

Kabelverknoter(in)
Hey PCGH-Team,
ich versuche mein Glück erneut und hoffe einer der Glücklichen zu sein.
Zu mir: Ich bastel schon seit einigen Jahren privat & beruflich an PCs. Ob nun für Freunde oder für Kunden mir macht das ganze immer noch Spaß und ich kann mich auch immer wieder für Neues begeistern.

Zu meinem PC: Mittlerweile ist mein PC schon etwas in die Jahre gekommen und hab mir schon des öfteren Gedanken über ein Upgrade gemacht. Da kommt mir die Pimp my PC Aktion gerade Recht.

Mein PC besteht aus den folgenden Komponenten:
CPU: Intel i7 6700
CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken 2
Mainboard: Asrock Z170 Extreme6
Arbeitsspeicher: 16GB DDR4 G.Skill 3200Mhz
SSD: Samsung 970 Evo Plus 500GB
Gehäuse: Fractal Define C
Netzteil: Straight Power 450W
GPU: Palit Super Jetstream 980 Ti(Ghetto-Mod)

Unbenannt.jpg


Zu folgender Zusammenstellung habe ich mich entschieden:
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 700 Watt (5 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI B550 Tomahawk (7 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkte übrig)

Den passenden CPU(5600X/5700X) für das Mainboard würde ich mir dann noch zulegen.

Ich bedank mich schon mal im voraus bei PCGH und den teilnehmenden Herstellern für die Pimp my PC Aktion.
Die Daumen sind allen gedrückt, vor allem aber mir. :D
 

Awarth

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Leute,

Ich würde gerne meinen PC mit folgenden Komponenten aufrüsten lassen:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 8 GiB DDR4-3200 (4 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 1 TB (6 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet 500DX Black (5 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI B550 Tomahawk (7 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Gaming X Trio (23 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

Mein Aktuelles System:

GPU: Palit GTX 1070 GameRock
CPU: Intel Xeon E3 1230 v3 @ 3,7 GHz
MoBo: MSI Z87-G43
RAM: 32 GB DDR3 1600 @ 2000MHz
Netzteil: be quiet! Pure Power L8 530W Bronze
SSD: 500 GB Samsung Evo SATA
(HDD: 2x 2 TB Seagate Barracuda SATA; vor ein paar Tagen hat eine den Geist aufgegeben, auf den Fotos ist sie noch eingebaut aber nicht mehr angeschlossen; also eher: )
HDD: 2 TB Seagate Barracuda SATA
Gehäuse: Sharkoon T9 Value

Hier die Gründe warum ich diese Zusammenstellung gewählt habe:

1. Das Mainboard und der RAM deuten schon an, dass ich auf eine neue Plattform wechseln möchte. Dem Xeon geht einfach die Luft aus. Ein Sechskerner soll diesen nun beerben und mit AMD fährt man ja aktuell sehr gut.

2. Die M.2-SSD soll meine defekte HDD ersetzen, welche seit ein paar Tagen nur noch Schreib-/Leseraten von unter 10 MB/s schafft. Sie ist damit nicht mehr verwendbar. Außerdem könnte ich so noch von dem Geschwindigkeits-Boost profitieren und damit meine SATA-SSD Übertrumpfen, welche bisher die Aufgabe des schellen Speichers übernommen hat.

3. Das Gehäuse möchte ich austauschen weil es einfach besser aussieht und dabei leiser ist als mein altes von Sharkoon.

4. Schließlich soll die RTX 2070 meinen PC in das Zeitalter des Raytracing bringen.

Es gibt also Gründe genug meinen PC Baujahr 2014 aufzurüsten (die GPU wurde immerhin 2017 aufgerüstet). Mit den Jahren ist dieses Gewinnspiel immer sinnvoller für meinen PC geworden!

Am Ende kann meine Freundin da auch noch von profitieren, wenn sie z.B. die 32 GB RAM oder die GTX 1070 bekommt, welche ich dann nicht mehr brauche.

Eine Win-Win-Situation

Viel Glück allen Teilnehmern und Gruß an die Redaktion

Awarth
 

Anhänge

  • IMG_20201025_025020.jpg
    IMG_20201025_025020.jpg
    938,4 KB · Aufrufe: 3
  • IMG_20201025_024937.jpg
    IMG_20201025_024937.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 3
  • IMG_20201025_024906.jpg
    IMG_20201025_024906.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 3
  • IMG_20201025_024810.jpg
    IMG_20201025_024810.jpg
    995,8 KB · Aufrufe: 3
  • IMG_20201024_115805.jpg
    IMG_20201024_115805.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 3
  • IMG_20201024_115800.jpg
    IMG_20201024_115800.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 3
  • IMG_20201024_115754.jpg
    IMG_20201024_115754.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:

Pommes80

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

Meine derzeit verbauten Komponenten sind:

Mainboard: Asus B550 Strix-E
CPU: Ryzen 5 3600
RAM: Crucial Ballistix Sport 3000 2x8GB
Grafikkarte: Nvidia RTX 2060 Super Gaming X von MSI
Gehäuse: Corsair 4000D Airflow
SSD: Samsung 850 EVO 500GB
HDD: Toshiba 3TB
Netzteil: BeQuiet Straight Power 500W CM


Mein Wunsch:
Netzteil: Be Quiet Dark Power PPro 11 850 Watt (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)

Gesamt: 42 Punkte von 45 (3 Punkte übrig)

Viel Glück allen!
MFG

 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    321,2 KB · Aufrufe: 20

Dr-Nice-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
PC vone + seite.JPG


Liebes PC Games Hardware-Team,

wie schön, dass es auch dieses Jahr wieder die tolle "Pimp My PC"-Aktion gibt und sechs PCs aufgerüstet werden können. Ich wünsche allen Teilnehmern auf jeden Fall viel Erfolg.


HIER MEIN VORHANDENES SYSTEM:
  • CPU: Intel Core 2 Quad Q8200 " Yorkfield" mit 2,33 GHz
  • CPU-Kühler: Intel Kühlkörper mit günstig erworbenem AMD/Coolermaster CPU-Lüfter nach Abschmieren des Original-CPU-Kühlers
  • Mainboard: Asus IPIBL-LB "Benicia" Micro-ATX Mainboard mit Intel 775 Sockel
  • Arbeitsspeicher: 8 GB (4x 2GB) DDR2 RAM von Qimonda
  • Grafikkarte: Zotac GT430 mit 700MHz und 1GB DDR3 Speicher
  • PSU: Corsair Vengeance Series 500 Watt ATX 2.4 80 PLUS Bronze Netzteil
  • SSD: Crucial MX500 1TB, 2.5 Zoll SATA SSD
  • HDD: Western Digital WD Blue 6TB, 3.5 Zoll SATA 6Gb/s
  • Gehäuse: schwarz-gelber, offener Tower Eigenbau: 65 mm hoch x 30 cm breit x 28cm tief

STARK "IN DIE JAHRE GEKOMMEN"
Wie man klar ersehen kann, hat das System schon so einige Jahre auf dem Buckel und bedarf dringend eines umfangreichen Updates. Wer sich jetzt fragt ob das System überhaupt noch funktioniert und ob damit noch gearbeitet/gespielt wird, dem sei ganz klar gesagt: "JA, täglich". Ein anderer Rechner steht leider nicht zur Verfügung. Der PC hat natürlich schon eklatante Schwächen und so einige Teile mussten in den vergangenen Jahren ersetzt werden. Genutzt wird er insbesondere fürs Spielen und zur Bildbearbeitung/Layout. Es laufen selbstverständlich nicht die neusten Programme und Games. Das schafft er schlichtweg nicht. Und selbst bei alten Spielen und mit ziemlich heruntergeschraubten Grafikeinstellungen (natürlich nur Full-HD-Auflösung), kommt er an seine Grenzen, insbesondere bei "Open World Games". Da schmiert er schon gerne mal ab. Von den Ladezeiten ganz zu schweigen trotz recht neuer SATA-SSD. Hier muss man an den Kern des Rechners ran (Mainbaord, CPU, RAM und Grafikkarte) und den erneuern, denn wirklich Spass hat man mit dem PC nicht mehr. Und genau aus diesem Grund versuche auch ich mein Glück bei "Pimp my PC 2020". Ich würde sehr gerne wieder mal neuere Spiele zocken wollen und das mit anderen Spielern zusammen. Cyberpunkt 2077 soll da ein Stichwort sein. Übernommen werden für einen neuen PC kann nicht Vieles. Zumeist lediglich Peripheriegeräte sowie kleine Helfer, die alle deutlich jünger sind als der Kern-PC selbst.


WAS SOLL ÜBERNOMMEN WERDEN?
  • PSU: Corsair Vengeance Series 500 Watt ATX 2.4 80 PLUS Bronze Netzteil
  • SSD: Crucial MX500 1TB, 2.5 Zoll SATA SSD
  • HDD: Western Digital WD Blue 6TB, 3.5 Zoll SATA 6Gb/s
  • Sonstiges: Maus, Tastatur, Headset und Lautsprechersystem
Der Tower-Eigenbau (man würde es heute wohl eher als "Benschtable" bezeichnen - kann sowohl stehen als auch liegen) kann zwar ohne Probleme für ein neues System und bis zu einem ATX-Mainboard genutzt werden, ich habe aber eigentlich große Lust wieder ein Individualbau in Form einer Wandmontage zu kreieren. Da gibt es leider nicht viel Auswahlmöglichkeiten. "Normale Gehäuse" sagen mir irgendwie nicht so zu. Ursprünglich war der PC nämlich in einem katastrophal gestalteten Midi Stahl-Gehäuse untergebracht (von einem namenhaften Hersteller), wo er insbesondere im Sommer wie ein Asthmapatient nach Frischluft gerungen hat. Daher habe ich ihn da rausgeholt bzw. rausholen müssen.


ZIEL EINES UPDATES
Das Ziel eines Updates ist natürlich ein aktuelles PC-System zu schaffen, was wiederum viele Jahre ohne Probleme laufen soll. Neuere Spiele und Programme sollen dann raufkommen. Von einer Full HD-Auflösung (1.920 x 1.200 Pixel) würde ich gerne zu einer WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) wechseln, wozu eine einigermaßen potente Grafikkarte nötig ist, wenn man mit möglichst vollem Detailgrad und trotzdem flüssigen FPS spielen möchte. Aber auch die Prozessorleistung muss dann natürlich stimmen. Ich würde gerne auf ein aktuelles Ryzen-System setzen mit genügend Arbeitsspeicher um auch in die Videobearbeitung einzusteigen. Entsprechend muss auch der Unterbau des Rechners gewählt werden. Mir persönlich ist Bling-Bling bei Mainboards da nicht wichtig. Ich achte auf Anschlussoptionen und Erweiterbarkeit eines neuen Rechners. Entsprechend habe ich mich für die unten stehenden Komponenten entschieden.


"PIMP MY PC 2020"-AUSWAHL:
  • RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3200 (7 Punkte)
  • CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
  • AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Unify (13 Punkte)
  • AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (21 Punkte)
Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)


WIRD IN EIGENREGIE DAZUGEKAUFT
Wenn ich das Glück habe ausgewählt zu werden, würde ein aktueller Ryzen 8-Kerner hinzugekauft werden (Ryzen 7 3700x oder 3800x). Schließlich soll der Rechner einigermaßen "zukunftssicher" sein (wenn es so etwas bei PCs überhaupt gibt), und damit mehrere Jahre ohne weitere Upgrades auskommen. Entsprechend dem Wunsch auf WQHD umzusteigen, wäre auch ein entsprechender Monitor anzuschaffen, welcher sowohl Spielen als auch der Bildbearbeitung gerecht wird.

Es würde mich natürlich unglaublich freuen wenn man mich als einen der sechs Gewinner auswählen würde, aber ich weiß natürlich auch, wie gering die Chancen dazu stehen. Nichtsdestotrotz einen Versuch ist es wert. Ich lasse mich gerne überraschen. Wer es nicht probiert, der kann auch nicht ausgewählt werden. Ist ja ganz logisch.

Vielen Dank für die Möglichkeit und natürlich auch Dank an die PCGH Redaktion und die Sponsoren von Adata, Be Quiet und MSI.

DANKE! :pcghrockt:

PC vone.JPG


PC hinten.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Hiermit bewerbe ich mich bei der Aktion, nicht für mich selbst, sondern für meinen Sohnemann (12 Jahre). Sein PC ist schon arg langsam, und er kann aktuelle Spiele eigentlich nicht mehr richtig spielen. So könnten wir dann auch mal gemeinsam etwas spielen, bisher kommt da bei ihm wenig Spaß auf, weil sein PC einfach bremst.

Seine Hardware:

AMD FX-6300
8 GB DDR3-RAM (Ballistix)
Ein ASUS Board AM3
EVGA Geforce GTX 950 SC
Netzteil Chieftec Arena
Thoshiba 1TB
Noctua CPU-Kühler
DVD-Brenner
Gehäuse ist ein Shinobi Midi-Tower

Unser Wunsch:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3200 (7 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 700 Watt (5 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Gaming X Trio (23 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

IMG_20201022_080122.jpgIMG_20201022_080151.jpgIMG_20201022_080211.jpgIMG_20201022_080224.jpg

Selbstkauf: Intel 15-10600(K)
 

dlh87

Schraubenverwechsler(in)
Meine Komponenten:

Gehäuse: Thermaltake MK1
Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Plus
CPU: AMD 3700X
Ram: HyperX 16GB 3200 MHz
GPU: PNY GTX 1660
SSD1: Samsung 970 EVO (500GB)
SSD2: Crucial P1 (1 TB)


Was wird noch umgebaut?

Durch die etwas erhöhte Außentemperatur und dem Standort meines PCs wird die CPU schnell mal 75°C warm. Dazu kommt noch die Lautstärke der Hardware. Die Lüfter sind bereits über 9 Jahre alt und schon etwas mitgenommen. Daher würde die Be Quiet Silent Wings ganz gut zu meinem Konzept passen.
Um der Temperatur entgegen zu wirken plane ich den Einbau einer individuellen Wasserkühlung. Herzstück soll die aquastream ULTIMATE sein. 2 der 3 Be Quiet Silent Wings wurde ich dann an einem 240 oder 280 X-flow Radiator verbauen (45mm dick). Ich denke dass diese dafür nicht optimal sein werden, ausprobieren möchte ich es trotzdem. (in Zukunft soll die GPU auch angeschlossen werden)
Da ich zurzeit eine eher mickrige Grafikkarte (GTX 1660) besitze kommt mir die RTX 3070 sehr gelegen, in diesem Zuge bietet es sich natürlich an auch das Netzteil aufzuwerten. Zu meinem Glück befindet sich das Dark Power Pro 11 von Be Quiet noch innerhalb meines Punktelimits.


Mein Wunsch:

Netzteil: Be Quiet Dark Power PPro 11 850 Watt (10 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

(Übrigens befindet sich an dieser Stelle ein Schreibfehler im Artikel „Be Quiet Dark Power PPro 11“)
 

Anhänge

  • mein PC.jpg
    mein PC.jpg
    927,2 KB · Aufrufe: 30

19Crasher88

Kabelverknoter(in)
Hallo PCGH Team, Partner

DANKE
für diese tolle Möglichkeit
das eigene System mit neuen Komponenten aufzuwerten
und das Jahr für Jahr aufs Neue :daumen:

So, nun wird es heuer, mit Eurer Hilfe Zeit, für mein treues Sockel 2011 Quadcore System
Jahrgang 2013
in den wohl verdienten Ruhestand zu gehen​


Mein aktuelles System:
----------------------------


Betriebssystem​
Microsoft
Windows 10 Pro
MainboardAsusRampage 4 ExtremeSockel 2011
CPUIntelI7 - 4820K@ 4600MHz / 1,368V
CPU - KühlerWatercoolHeatkiller 4 Pro
GPUZotacGTX 980TI AMP Extreme@ 1515MHz / 2010MHz / 1,255V
GPU - KühlerAlphacoolNexXxos GPX
ArbeitssspeicherGSkill 32GiB Ripjaws Z2133MHz 9-10-11-28@ 2133MHz 9-10-10-24 / 1.650V
FestplattenAsus ROG RaidR
240GiB PCIe SSD
Samsung 840 Evo
2x 1TB SATA
NetzteilBe QuietDark Power Pro 111000Watt
GehäuseLian - LiPCO11 ROG Edition
MonitorLG34Zoll UWQHD3440 x 1440 @ 80Hz Freesync


Der neu Unterbau soll natürlich wieder einige Jahre erhalten bleiben, warscheinlich auch die Eine oder Andere Grafikkarte überleben, also kam für mich sowieso nur AMD in Frage :cool:


Wunschkomponenten mit Begründung:
-----------------------------------------------



Adata XPG Spectrix D50 2x16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)

Ein Ryzen Prozessor profitiert unheimlich von schnellem RAM, deshalb fiel die Wahl natürlich auf das 3600MHz Kit.
Der Sweetspot der 3000er Serie liegt bei der besagten Frequenz, für die 5000er Serie müssen unabhängige Tests erst zeigen ob der neue Sweetspot bei 3800MHz liegt. Die verbauten Micron E-Dies könnten zudem noch ein bisschen Spielraum zur Verfügung stellen. Das Kit mit 2 x 16GiB ist sehr Zukunftssicher und sieht auch noch extrem gut aus.


ADATA XPG Spectrix S40G 512 GB (4Punkte)

Zurzeit benutze ich als Systemfestplatte eine PCIe SSD mit 240GiB die am ersten x16 3.0 Slot des Mainboards angebracht ist, da ich meine GPU vertikal montiert ist.
Das ist aber kein Problem da mein jetziges Mainboard mehrere, elektrisch voll funktionsfähige x16 3.0 Slots besitzt welche an die CPU angebunden sind, steckt das Riser Kabel der GPU im dritten x 16 3.0 Slot.
Bei den Mainboards für den Sockel AM4 ist das nicht Sinnvoll, da nur der erste physisch und elektrisch mit x16 3.0/4.0 an die CPU angebunden ist.
Außerdem bietet diese M2 SSD mit 512GiB für mich genug Platz, da ja hauptsächlich nur Windows darauf installiert wird.
Die 1TB Variante belegt in eurem Test (Ausgabe 10/2020), einen sehr guten dritten Platz und hielt sogar teils deutlich teurere Modelle in Schach.


MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)

Die RTX3070 würde sich, natürlich vertikal Verbaut, gut in das System integrieren und das solide Upgrade abrunden.
Sie hat 8GB Speicher, was ebenfalls wie ich finde noch ausreichend ist, und sie bring zudem Raytracing mit
--> was die aktuellen AMD Karten leider nicht bieten.
Wenn der Speicher mal nicht ausreicht, kann ja die Texturauflösung auch mal einen Balken nach unten gezogen werden
--> das mach ich jetzt teilweise auch schon so bei meiner GTX980Ti mit 6GB Speicher und „Ich“ sehe in Bewegungen für mich keinen Unterschied.
Natürlich wird die GPU sobald es einen Wasserkühler dafür gibt, in den WAKÜ – Kreislauf integriert.
Das vorhandene PCIe Riser Kabel wird, wenn nötig und in Games spürbar, auf ein PCIe 4.0 ausgetauscht werden.


Hier die Originalkopie der zusammengestellten Komponenten:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 512 GB (4 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)
Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkte übrig)


Selbst gekaufte Hardware im Gewinnfall:
-------------------------------------------------


B550 Mainboard:
Gigabyte Aorus Pro (AC) / Asus Rog Strix F Gaming

Prozessor:
R5800X

CPU-Wasserkühler
GPU-Wasserkühler wenn kaufbar



Benchmarks:
----------------


Battlefield 5 GPU Test: Tirailleur
Detaileinstellungen: Ultra, FFR deaktiviert, DX12

CX_2020-10-17_15-40-04_Battlefield V_4600 GPU Limit.png


Battlefield 5 CPU Test: Der letzte Tiger
Detaileinstellungen: Ultra, FFR deaktiviert, DX12, 25% Auflösung

CX_2020-10-17_15-39-14_Battlefield V_4600 CPU Limit.png



Ich hoffe ihr hattet auch heuer beim Lesen meiner Zeilen so viel Spaß wie ich beim Erstellen
und würde mich natürlich unbeschreiblich freuen, wenn ich zu den Gewinnern gehöre
Die Komponenten werden selbstverständlich von mir eingebaut,
ausführlich getestet, und die Erfahrungen
mit der Community geteilt :daumen:

Gratuliere zu den 20 Jahren, auf weiter viele Jahre mit informativen,
:hail:übersichtlichen Artikeln, Balken und Diagrammen :hail:
:bday:

Viel Glück an alle Teilnehmer

:pcghrockt:

LG Phil​

IMG_20201019_164400.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20191012_111921.jpg
    IMG_20191012_111921.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 30
  • IMG_20201910_164502.jpg
    IMG_20201910_164502.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 22
  • IMG_20201023_141005.jpg
    IMG_20201023_141005.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:

kaefer2203

Schraubenverwechsler(in)
Liebes PCGH-Team,

ich bin Jan und habe zur Zeit folgende Komponenten in meinem PC verbaut:

  • AMD RYZEN 5 2400G
  • GIGABYTE GA-AX370M-DS3H
  • Sharkoon VG5-V
  • bequiet! SYSTEM POWER 9 400W
  • crucial MX500 500GB
  • SanDisk Ultra 1TB
  • 2x8GB crucial CT8G4DFS8266 DDR4 - 2666MT/s CL19
Den PC habe ich mir 2018 als Low Budget PC zusammengebaut. Als Aufrüstkomponenten habe ich mir folgende überlegt:

Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 Platinum 850 Watt (8 Punkte)​
Gehäuse: Be Quiet 500DX Black (5 Punkte)​
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)​
Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)​

Als erstes habe ich mich gefragt, was mich am meisten an meinem PC stört. Die Antwort war recht einfach, es istdie GPU. Ich schneide sehr oft Videos in 4K60fps in Davinci Resolve 16 und die GPU macht mir da das Leben richtig schwer. Deshalb war mir recht schnell klar, dass die GPU beim Aufrüsten das wichtigste ist. Aber welche ich nehmen soll, war eine sehr schwere Entscheidung. Letzen Endes habe ich mich für die MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC entschieden. Das liegt daran, dass sie den Vorteil hat, dass sie von der neusten Generation ist. Auch wenn somit sehr viel Punkte auf die Grafikkarte gehen, macht es glaube ich für mich am meisten Sinn, die 3070 zu nehmen.



Nachdem ich meine Wunschgrafikkarte gefunden hatte, musste ich mich für ein neues Netzteil entscheiden, da mein 400 Watt Netzteil nicht ausreichen wird. Hier habe ich mich für das bequiet! Straight Power 11 Platinum 850W entschieden. Ich habe mich gefragt, ob mir in Zukunft 700 Watt reichen, bin aber zum Entschluss gekommen, dass es nicht reichen wird. Das liegt daran, dass ich, wenn AMD die CPUs auf einen neuen Sockel packen, schauen möchte, ob mich eine CPU überzeugt und dann aufrüsten möchte. Ich hoffe, dass sie wie bei AM4 mehrere Jahre denselben Sockel nutzen werden. Außerdem will ich mir dann auch noch eine Custom Wasserkühlung einbauen.



Die letzten 5 Punkte zu verbrauchen ist mir sehr schwergefallen. Ich habe mir zuerst überlegt, eine 500GB SSD zu nehmen und dann noch 3 Lüfter, jedoch habe ich mich letzendlich für das Pure Base 500DX von bequiet! Entschieden. Das liegt daran, dass ich das Gehäuse in weiß super schön finde. Außerdem würde es in meinem Gehäuse auch ziemlich eng werden mit der 3070. Hinzu kommt auch noch, dass mein Gehäuse einen sehr schlechen Airflow hat, sodass sich die Luft oben staut und einer der beiden vorderen Lüfter hat leider auch schon den Geist aufgegeben.

Viele Grüße,
Jan
 

Anhänge

  • IMG_20201022_123036.jpg
    IMG_20201022_123036.jpg
    2 MB · Aufrufe: 21
  • IMG_20201022_123038.jpg
    IMG_20201022_123038.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 11
  • IMG_20201022_123045.jpg
    IMG_20201022_123045.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 7
  • IMG_20201022_123059.jpg
    IMG_20201022_123059.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 8
  • IMG_20201022_123126.jpg
    IMG_20201022_123126.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 9

Knomel80

Schraubenverwechsler(in)
Liebes Team,

ich würde gerne meinem geliebten Compi ein Upgrade auf Nvidia's neuste RTX 3080 geben und meine RX 5700XT ersetzen.
Ebenfalls würde ich vom Boxed Wraith Prism auf den Shadow Rock 3 wechseln, um meinem Ryzen 3900X ein wenig mehr Luft zu geben.

Meine aktuelle Konfiguration:
CPU: Ryzen 9 3900X
MB: MSI X570 Gaming Plus
Ram: 2x 16GB 3600Mhz DDR4
SSD: Samsung 970 Evo 1TB
Grafik: MSI RX 5700XT Gaming X
IMG_5246.jpeg

Mein Wunschupgrade:

CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 3 (2 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio 10G (42 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkte übrig)

Möge das Glück mit mir sein ;o)

Liebste Grüße,

Conny
 

nurintelkeinamd

Schraubenverwechsler(in)
Liebe Pcgh Redaktion,

Ich habe mein PC vor circa einem halben Jahr gekauft. Er ist eigentlich gut ausgestattet, allerdings ist meine Spielesammlung SEHR groß. (grobe 5TB) Nun wollte ich ein Bisschen RAM aufrüsten, um für die Zukunft fit zu sein, Eine zusätzliche SSD für meine Games und ein Neues Netzteil mit Kabelmanagement, da, wie auf dem Bild zu sehen, die ganzen unnötigen Kabel im Gehäuse rum Liegen und es mit einem Modularen NT ein bisschen aufgeräumter aussehen würde. Dazu kommen noch Leisere Be Quiet Lüfter, da ich im Moment die relativ schleifenden OEM Lüfter von Cooler Master besitze.

Hier mal meine Specs:
Intel Core I7 9700k
Msi MAG Z390 Tomahawk
2x8GB G.Skill Aegis 3000MHz
PNY XLR8 250GB
Kingston A400 960GB
Cooler Master MWE Bronze 600w
Cooler Master Mastercase MC500
LC-Power LC-CC 120
AMD Radeon VII 16G
Inter-Tech PowerOn DMG-32 Wlan Modul

Die Teile die ich ausgesucht habe, sind folgende:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3200 (7 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 2 TB (12 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Dark Power PPro 11 850 Watt (10 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 (120 oder 140 mm) (3 Punkte)

Gesamt: 36 Punkte von 45 (9 Punkte übrig)

Hier ein Bild von meinem System:
IMG_20201022_134911.jpg
 

user57483

Schraubenverwechsler(in)
Liebes PCGH-Team,


mein PC besteht im Moment aus:

  • Mainboard: Fujitsu D3222-B
  • CPU: Intel Core i7-4790
  • Kühler: Scythe Mugen 4
  • Grafik: Sapphire 7790 1GB
  • RAM: 4x 8GB Kingston DDR3
  • SSD: Micron M510DC 240GB SATA
  • SSD: Samsung 850 EVO 500GB SATA
  • HDD: WD Gold WD1005FBYZ 1TB
  • Netzteil: Enermax EPR385AWT 385W
  • Gehäuse: Sharkoon Rebel 9

Das Grundsystem stammt aus dem Jahr 2013, ursprünglich mit Intel-Mainboard und einem i5. Das Intel-Board hat aber nicht lange gehalten und der jetzige i7 ist später mal günstig übriggeblieben. RAM- und Festplatten-Ausstattung haben sich über die Jahre immer mal wieder verändert. Es ist ein Dual-Boot-System mit Windows 10 und Linux.


Mein Wunsch wären folgende Komponenten:
  • RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3200 (7 Punkte)
  • SSD: Adata XPG Spectrix S40G 1 TB (6 Punkte)
  • CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 3 (2 Punkte)
  • Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Shadow Wings 2 (120 oder 140 mm) (2 Punkte)
  • AMD-Mainboard: MSI B550 Tomahawk (7 Punkte)
  • AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (21 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)


Zusätzlich würde ich im Gewinn-Fall noch etwas mehr ersetzen:
  • CPU: AMD Ryzen 3600/3700X/5600X
  • Netzteil: be quiet! Pure Power 11 500W
  • Gehäuse: be quiet! Pure Base 600


An meinem jetzigen PC ist vor allem die Grafikkarte in die Jahre gekommen und mickrige 1GB Grafikspeicher stören ab und an neue Spiele-Wünsche. Bei produktiven Tätigkeiten (Bildbearbeitung, Programmierung) zwicken manchmal aber auch die 32GB RAM, da würde ein DDR4-System wieder etwas Luft nach oben verschaffen. Außerdem wäre Front-USB3 am Gehäuse ein Traum und eine PCIe-SSD würde mein Windows deutlich flotter machen.

Allen viel Glück und viele Grüße,
Stephan


20201022_134256b.jpg
20201022_134412b.jpg
 

big-erL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo PCGH

Momentanes Setup

GPU: ASUS RX570 Expedition
CPU: AMD FX 8350 mit nem alten Scythe Andy CPU Kühler (war vorher Wassergekühlt)
Mainboard Asrock FX990 Extreme 9
RAM: 2 x 2GB G.Skill 1600MHZ und 1 x 4GB HyperX Savage 1600Mhz ( Laufen im DualChannel)
Speicher: 1x OCZ Revodrive x2 mit 256GB (wird langsam zu klein und nimmt viel Platzweg.)
Gehäuse: Jonsbo G3 mit 2x Arctic Lüftern und einen Scythe Slip Stream mit schmalen Rahmen damit er noch reinpasst. Wird aber teilweise vom Netzteil verdeckt
Netzteil: Bequit Dark Power P8 650Watt (ist eig. viel zu groß für das Gehäuse..passt gerade so)
P1010809.JPG

P1010810.JPG

So nun zu meinem Aufrüstwunsch:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 2 TB (12 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 Platinum 850 Watt (8 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Unify (13 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkte übrig)

Ich werde mir selbst noch einen AMD Ryzen 5 3600 oder 3600X (als Boxed Version) dazukaufen.
Der Scyte Andy würde auch auf das neue Board passen da er am Retention Modul befestigt wird.
habe auch Retention Modul für AM4 rumliegen falls beim Mainboard keines dabei ist.
Wenn nicht, dann muss der Boxed Kühler erstmal herhalten.



Das Gehäuse muss zwingend bleiben wegen den Platzverhältnissen im Schreibtisch.
Die Grafikkarte bleibt auch erstmal bestehen da ich auf die Neuen von AMD warte und dann aufrüste.
Außerdem überlege ich in naher Zukunft mir einen WQHD Monitor zu kaufen.

Grüße
big-erL
 
Zuletzt bearbeitet:

Liscow

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

dann möchte ich auch gerne noch einmal mein Glück versuchen!
Aktuell habe ich einen PC den ich selber 2017 zusammengebaut habe, für Cyberpunk 2077 hatte ich mir bereits überlegt eine neue Grafikkarte zu kaufen, die hoffentlich bald erscheinende (und verfügbare) RTX 3070.

Sollte ich gewinnen würde ich mir einen Ryzen 7 3800X als Prozessor kaufen, oberes Mittelfeld, perfekt geeignet für meinen täglichen PC Konsum.

Aktuell besteht mein PC aus folgenden Komponenten:
CPU: Intel Core i7-8700
GPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 3
RAM: 2x8 GB Corsair Vengeance DDR4-3000
GPU: ASUS GeForce ROG STRIX GTX 1070 Ti A8G 8GB
Mainboard: GIGABYTE Z370 HD3P
Festplatten: 2TB WD Blue WD20EZRZ, 1TB Gigabyte SSD, 500GB Samsung 850 EVO, 256GB Samsung 850 PRO
Netzteil: 500 Watt be quiet! Pure Power 10 CM (welches leider für die 3070 schon zu wenig wäre)
Gehäuse: be quiet! PURE BASE 600 Window ATX

Aufrüstwunsch:
RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 Platinum 850 Watt (8 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Pure Loop 280 mm (5 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base 700 (8 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Unify (13 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 45 (0 Punkte übrig)

Viele Grüße und viel Erfolg an die anderen,
Liscow
 

Anhänge

  • IMG_20201022_182047.jpg
    IMG_20201022_182047.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 13
  • IMG_20201022_181858.jpg
    IMG_20201022_181858.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 22

ts2011

Kabelverknoter(in)

Ausgewählte Produkte​


SSD: Adata XPG Spectrix S40G 1 TB (6 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 (140 mm) (3 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)

Gesamt: 41 Punkte von 45 (4 Punkte übrig)



Vorhandenes System​


Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X
Grafikkarte: MSI GeForce RTX 2070 SUPER GAMING X TRIO
Arbeitsspeicher: 16GB Crucial Ballistix Sport LT Single Rank grau DDR4-3200 DIMM CL16
Mainboard: Asus ROG Strix X570-E Gaming
Gehäuse: Fractal Design Define R6 USB-C Blackout
Netzteil: bequiet STRAIGHT POWER 11 650W
Festplatten: 1x Samsung 970 Evo Plus 500GB, 1x Samsung 850 Evo 500GB und 1x Seagate Barracuda 2TB
Betriebssystem: Windows 10 Pro

CPU-Kühler: Noctua NH-D15 mit nur einem Noctua NF-A15 PWM Lüfter
Gehäuselüfter: 3x Fractal Design Dynamic X2 GP-14
Laufwerk: LG GH24NSB0 DVD-Brenner


Erstmal Danke an das PCGH-Team und ihre Sponsoren (Adata, Be Quiet und MSI), dass es trotz Corona auch dieses Jahr die "Pimp my PC 2020" Aktion gibt.

Jetzt warum ich mich für diese Produkte entschieden habe.

1. Be Quiet Silent Wings 3

Ich habe mich für dieses Set entschieden um die 3 Fractal Design Dynamic X2 GP-14 zu ersetzen bzw. die Kühlung zu verbessern mit noch mehr Lüftern. Durch das ersetzen könnte ich mir vorstellen noch weniger Vibrationen zu haben, da die Silent Wings 3 gummierte Ecken haben.

2. Adata XPG Spectrix S40G 1 TB

Damit möchte ich meine jetzige Festplatte für Spiele (Samsung 850 Evo 500GB) erweitern. Die spiele wo es um jede Sekunde geht wie Battlefield V, Call of Duty: Mordern Warfare usw. möchte ich auf die Adata XPG Spectrix S40G verschieben zum einen, weil ich bei den Spielen viel Speicherplatz brauche und die Updates auch recht groß sind, vor allem bei Call of Duty. Klar viele werden sagen das es Verschwendung ist, aber eine SATA SSD gibt es nicht.

3. MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC

Da ich einen Dell S2719DGF (27 Zoll) habe und damit in WQHD spiele, Raytracing nicht nutze und dadurch Punkte für oben genannte Hardware habe. Ich bin auch kein Fan von RGB das schalte ich immer aus brauch kein Bling-Bling, wenn ich es nicht sehen kann bzw. beim Spielen kann es auch stören ;)
Die MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC schaut meiner Meinung nach auch besser aus als die MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio 10G und ist auch eher für WQHD gedacht.
Empfohlen wird auch ein 650W Netzteil, was mit meinem bequiet STRAIGHT POWER 11 650W übereinstimmt, ja mein System wird weniger brauchen, aber man sollte immer Luft haben und nicht ständig am Limit laufen lassen.

Leider sind die AMD Radeon 6000er Modelle noch nicht vorgestellt und im Verkauf, dadurch stehen sie nicht zur Auswahl und die MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X ist in etwa gleich auf mit meiner jetzigen MSI GeForce RTX 2070 SUPER GAMING X TRIO, deshalb fallen die AMD Grafikkarten raus bei meiner Auswahl.

Bin schon gespannt welche Systeme dieses Jahr gewinnen.

Würde dieses Jahr auch wieder gerne sagen, dass ich bei euch vorbeikommen möchte samt PC zum upgraden, aber wegen Corona lasse ich es dieses Jahr und upgrade es selber zu Hause, ist ja kein Hexenwerk und nicht mein 1. PC.
 

Anhänge

  • IMG_E0878.JPG
    IMG_E0878.JPG
    2,9 MB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

Beppone

Schraubenverwechsler(in)
Hallo PCGH Team

Erstmal alles Gute zum 20ten Geburstag . Bin genauso lange schon dabei. :)
Probiers heuer auch zum ersten mal, den Spiele PC zu "Pimpen".

Mein vorhandenes System: aus 2014

Mainboard = ASRock Z77 Extreme4
CPU = Intel i5-3570k
CPU Kühler = Alpenföhn Brocken
GPU = MSI 670 GTX Twin Frozr PowerEdition
RAM = GSkill F3-12800CL10D - 16GBXL 16GB im Dual Channel
SSD = Samsung SSD 850 Pro 250GB
Festplatten = 2x IBM 500 GB
Netzteil = Enermax Infinity EIN720AWT
Gehäuse = NZXT Zero Tower
Monitor = Acer Nitro XV2 XV272UP 27" IPS, 144Hz, 2560x1440
Maus = Logitech MX 518
Windows 7

Gewünschte Produkte:

SSD: Adata XPG Spectrix S40G 2 TB (12 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkte übrig)


Da ich mich vor kurzen für einen neuen Monitor entschieden habe, bleiben nicht viele Wünsche :
Eine neue GPU muß her, damit der Monitor befeuert werden kann. Die CPU werde ich übertakten und bleibt.
Denn was habe ich in all den PCGH Jahren gelernt ? Never Chance a Running System. Punkt.

Nur die SSD ist sehr klein. Damit Windows 10 und meine Spiele Platz finden, soll eine neue SSD her.
Mit den anderen Komponenten bin ich sehr zufrieden und bleiben.

Das wars auch schon, achso die Bilder.
Bitteschön.
Mfg Beppone
 

Anhänge

  • IMG-20201021-WA0033.jpg
    IMG-20201021-WA0033.jpg
    268,5 KB · Aufrufe: 16
  • IMG-20201021-WA0034.jpg
    IMG-20201021-WA0034.jpg
    357,4 KB · Aufrufe: 10
  • IMG-20201021-WA0035.jpg
    IMG-20201021-WA0035.jpg
    185,9 KB · Aufrufe: 10
  • IMG-20201021-WA0036.jpg
    IMG-20201021-WA0036.jpg
    348 KB · Aufrufe: 12

Drakichan

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag liebe Community und liebe PCGH-Redaktion,

ich schiele schon etwas länger auf ein kleines Upgrade meines Rechners und freue mich auf diesem Weg mit etwas Glück auf eine kleine Teilespritze von euch. =)
Also direkt mal Butter bei die Fische und aufgelistet über welche Teile ich mich freuen würde:

Pimp my PC Wunschteile:
RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 8 GiB DDR4-3200
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 1 TB
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Shadow Wings 2 (120mm)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC


Zurzeit werkelt bei mir diese Konfiguration:

Aktuelle verbeute Teile:
CPU: AMD Ryzen 5 1600 (auf 4Ghz overclocked)
Motherboard: Asus ROG Strix B350-F
CPU Lüfter: Ryzen boxed Lüfter
Grafikkarte: MSI R9 270 2GB
RAM: 16GB Corsair Vengeance DDR4-3200
Netzteil: Corsair CS550M 550 Watt
SSD: Crucial BX500 mit 480GB und Samsung EVO 850 mit 250GB
Gehäuse: Corsair Carbide 400C

Geplante Aufrüstung:
CPU Lüfter: Scythe SCASR-1000 Ashura
CPU: AMD Ryzen 5 3600X

Kommen wir zu den Teilen die ich unverändert lassen möchte. Zum einen sehe ich bei meinem Gehäuse kein Handlungsbedarf, da ich es immernoch zeitlos schön finde und mir alle Funktionalitäten bieten die ich brauche.
Zum anderen kann durch ein Bios Update noch eine neue CPU ins Motherboard verbaut werden und bedarf daher kein Upgrade. Ebenso habe ich das Netzteil damals so gewählt, dass es auch watthungrigere Hardware befeuern kann.

Nun kommen wir zu den Teilen die ich gerne auswechseln oder erweitern möchte. Beginnend mit meinem RAM, der mit 16GB zwar schon recht solide ist, aber bei einigen Data Science Projekten auf seine Grenzen stößt. Diesen würde ich also gerne, um 2 weitere 8GB Blöcke erweitern und somit alle meine RAM Slots belegen.
Außerdem würde ich gerne meinen SSD Speicher etwas erweitern, denn jeder weiß mehr Speicher ist nie verkehrt. Bei den Lüftern verhält es sich wie beim Speicher. Da momentan nur die Lüfter verbaut sind, welche mit dem Gehäuse kamen(2x 140mm), kann man den Rechner schon deutlich hörbar werkeln hören. Deswegen liegt auch schon ein Scythe Ashura CPU Kühler auf meinem Schreibtisch und wartet nur auf den Einbau.:-D
Zu guter letzt der "Schandfleck" meiner Konfiguration... die Grafikkarte. Leider blieb damals als ich das aktuelle Setup gekauft hatte von meinem Budget nichts mehr über, sodass ich meine alte Grafikkarte vorerst weiter werkeln ließ. Nun sind weitere 3 Jahre ins Land gestrichen und man merkt, dass die Karte bei weitem nicht mehr zeitgemäß, naja eher antiquiert ist. Aus diesem Grund ist die Grafikkarte auch der Größte Posten auf meiner Liste.
Da die Grafikkarte dieses Jahr auf jeden Fall erneuert wird, würde ich bei Gewinn gerne den bereits verplanten Betrag in eine neue CPU investieren, um wieder einen top aktuellen Build unter dem Schreibtisch stehen zu haben.


Liebe Grüße,

Drakichan
 

Anhänge

  • photo_2020-10-22_22-16-24.jpg
    photo_2020-10-22_22-16-24.jpg
    103,1 KB · Aufrufe: 9
  • photo_2020-10-22_22-16-42.jpg
    photo_2020-10-22_22-16-42.jpg
    88 KB · Aufrufe: 10
  • photo_2020-10-22_22-16-02.jpg
    photo_2020-10-22_22-16-02.jpg
    71,6 KB · Aufrufe: 9

Ixibitxe

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen!

Bei einem so schönen Angebot möchte auch ich mein Glück versuchen.
Ich benutze meinen Rechner für die Arbeit (hauptsächlich Office), für Videoediting (DaVinci Resolve) und auch zum daddeln. Mein aktueller PC sieht dabei folgendermaßen aus.

Gehäuse: BeQuiet Pure Base 600
CPU: AMD Ryzen 5 1600
CPU-Kühler: Noctua NH-U12S SE-AM4
Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
Arbeitsspeicher: G.Skill Fortis DIMM Kit 16GB, DDR4-2400
GraKa: Zotac GeForce GTX 1060 6GB AMP! Edition
Netzteil: BeQuiet! Pure Power 10 CM 500W
Gehäuse-Kühler: BeQuiet Pure Wings 2 x2 (waren vorinstalliert)
BeQuiet Shadow Wings x1
BeQuiet Silent Wings 3 x1
SSDs: Samsung SSD 860 EVO 500GB
Samsung SSD 750 EVO 250GB,
HDDs: Samsung Spinpoint F3R 1TB
Western Digital WD Caviar Black 500GB
DVD Brenner: LG GH22LS50

Mein Plan war es sowieso, jetzt aufzurüsten. Ausgehend von einem neuen Monitor, den ich schon eine Weile im Kopf habe. Ich möchte von meinem 23'' FHD Monitor (HP 2309m) auf einen 27'' WQHD umsteigen, da ich dieses Verhältnis von Größe und Auflösung als meinen Sweetspot ausgemacht habe. Da ich, wie oben erwähnt, meinen Rechner nicht nur zum spielen, sondern auch zum arbeiten und zum Video schneiden benutze, habe ich den Asus ProArt PA278QV ins Auge gefasst. Der sollte ein sehr guter (und erschwinglicher) Allrounder sein.
Dazu brauche ich auch dringend neuen Speicherplatz für meine Spiele und insbesondere für mein Videomaterial, das ich bearbeite. Meine Festplatten sind voll! Außerdem möchte ich schrittweise auch von den HDDs komplett auf SSDs umsteigen, da sie schneller und leiser sind. Ich hatte da jetzt an die Crucial MX500 SSDs zum upgraden gedacht. Falls ich letztlich und dank des Gewinnspiels hier eine Adata XPG Spectrix S40G 1 TB ergattern könnte, wäre das natürlich auch kein schlechter Anfang :-D

Also die von mir erwünschten Aufrüst-Komponenten sind Folgende:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 1 TB (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI B550 Tomahawk (7 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Gaming X Trio (23 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkte übrig)


Neben dem Monitor und der SSD war der Arbeitsspeicher die 3. Komponente, die ich mir jetzt sofort zulegen wollte. Darum fällt meine Wahl beim Gewinnspiel auch auf die Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600.

Grafikkarte und CPU wären in meinem Fall natürlich auch eine gute Möglichkeit, meinen Rechner gut und sinnvoll aufzuwerten, insbesondere mit meinem Monitor-Umstieg von Full HD auf WQHD, wo die Ansprüche insbesondere an die GraKa steigen. Deshalb verfolge ich auch die aktuellen News und Gerüchte und bin richtig gespannt auf das Release der neuen AMD CPU-Generation Zen 3 und der neuen AMD GPU-Generation RDNA2, die ja jetzt beide anstehen.
Dennoch würden CPU und GraKa bei mir noch ein bißchen warten müssen, weil ich es mir einfach nicht leisten kann, alles auf einmal zu kaufen. Sollte ich aber tatsächlich einer der glücklichen Gewinner dieses Gewinnspiels werden, hätte ich die neue Grafikkarte schon im Gepäck (und eine RTX2070Super wäre für mich schon ein großer Sprung vorwärts und für meine Bedürfnisse vorerst auch ausreichend), und für eine neue CPU wäre dann natürlich auch das Geld da. Deshalb fiel die Wahl hier auf das MSI B550 Tomahawk Motherboards, denn meine neue CPU wird auf jeden Fall wieder eine AMD-CPU sein. Entweder so was in Richtung Ryzen 7 3700x oder vielleicht auch gleich eine CPU der neuen Zen3 Generation. Mal schauen, was beim Release (und mit den Preisen) passiert. In jedem Fall müsste ich mich von meinem aktuellen Motherboard verabschieden.

So, genug geredet :-)
Viel Glück an alle Teilnehmer


PC 1.jpgPC 2.jpg
 

gruenerkokiri

Kabelverknoter(in)
Liebes PCGH-Team,

auch ich möchte mich gerne für die diesjährige Aufrüstaktion bei euch bewerben, da auch mein Rechner mittlerweile ein Upgrade vertragen könnte. Der PC ist inzwischen gute 5 Jahre alt und hat mich eigentlich noch nie im Stich gelassen. Folgende Komponenten sind verbaut:

CPU: Intel Core i7 4790K
Mainboard: Asus Maximus VII Gene
RAM: 16 GB Corsair Dominator 1866 MHz
GPU: Asus R9 390 Direct CU II 8 GB
Netzteil: Corsair TX550m
Speicher OS: 250 GB Samsung 840 Evo
Gehäuse: Fractal Design Define Mini C

Gekühlt wird das ganze System inzwischen wieder mit Luft. Während auf der Grafikkarte der normale Kühler verbaut ist, befindet sich auf dem Prozessor ein modifizierter (abgesägter) Prolimatech Genisis, da dieser sonst den ersten PCIe Slot blockieren würde.

Der Rechner leistet immer noch gute Dienste, ist aber aufgrund der in die Jahre gekommenen GPU nur noch für maximal FullHD bei mittleren Details wirklich gerüstet. Die CPU hingegen ist für ihr Alter meiner Meinung nach immer noch ein toller Prozessor, der übertaktet auch für aktuelle Grafikkarten noch genug Potenzial bieten sollte.

Deshalb viel meine Wahl auch auf folgende Komponenten des Konfigurators:

Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 Platinum 850 Watt (8 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3070 Ventus 3X OC (32 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkte übrig)

Mein Plan wäre daher, den Prolimatech Genisis durch den Dark Rock Pro 4 zu ersetzen, der laut bequiet-Website auch ohne Modifikation den ersten PCIe-Slot meines Boards nicht verdeckt und mehr Kühlleistung bietet als der Genisis. Anschließend würde ich den i7 4790k ordentlich übertakten, sodass auch ein starkes Netzteil in Form des Straight Power 11 für einen zuverlässigen Betrieb benötigt wird. Zusammen würden diese dann die MSI Geforce RTX 3070 Ventus befeuern, die trotz ihrer beachtlichen Größe noch in das Define Mini C mit montierten Frontlüftern passt.

Wenn mein Plan aufgeht, wäre ich für kommende Spiele wieder gerüstet und eventuell könnte man dann auch über einen 4K-Monitor nachdenken. Da ich neben dem Zocken auch an dem PC arbeite, ist mir ein möglichst leiser Betrieb des PCs sehr wichtig. Auch hier würde sich dann einiges verbessern, da sowohl die CPU-Lüfter und der Lüfter des Netzteils bisher doch schon deutlich, wenn auch leise, zu hören waren. Von der Grafikkarte sollten durch den Zero-RPM-Modus beim Arbeiten dann gar keine Geräuschemissionen mehr ausgehen.

Falls ich ausgewählt werde, würde ich die neuen Teile selbstverständlich selbst einbauen.

Für einen Vergleichstest zwischen alt/neu würde ich folgende Spiele umfangreich testen:

  • Shadow oft he Tomb Raider
  • Anno 1800
  • Call of Duty: Warzone
Dies sind die anspruchsvollsten Games die ich momentan so zocke. Zusätzlich würde ich höhere Auflösungen als FullHD durch DSR simulieren und mir gegebenenfalls einen neuen Monitor gönnen.

Natürlich würde ich auch den Stromverbrauch alt/neu messen und über die Geräuschentwicklung in verschieden Szenarien vergleichend berichten.

Vielen Dank für die Möglichkeit bei so einer Aktion mitmachen zu dürfen und natürlich wünsche ich auch allen anderen viel Glück!

LG
 

Anhänge

  • Pimp my Pc.JPEG
    Pimp my Pc.JPEG
    354 KB · Aufrufe: 12

alimania

Schraubenverwechsler(in)
Hallo PCGH Team,

ein Traum würde in Erfüllung gehen wenn ich zu den 6 Glücklichen gehören würde,
da mein Rechner schon 11 jahre alt geworden ist und auf die 12 zu kommmt.

Mein Pc
Gehäuse : Thermaltake XASER II
Mainboard : ASUS Crosshair IV Formula
CPU : AMD Phenom (tm)II X6 1090T 6x 3,2GHz
CPU Lüfter : Noctua NH-D14
Speicher : Kingston HyperX 20gb - DDR3-1600
Grafikkarte : Asus GeForce GTX 970 STRIX OC Edition 4096MB
Festplatte : Kingston 1 TB SSD
Blue-Ray Benner : LG
Netzteil : Be Quiet 500w
Soundkarte : Onboard (SupremeFX X-Fi Audio Card)
Tastatur : Logitech G15
Maus : Logitech MX Master
Betriebssystem : Microsoft Windows 10 Pro , 64Bit
Monitor : Asus MG28UQ Gaming Monitor
Lautsprecher : Creative GigaWorks T20 Series II Lautsprecher 2.0


Zur Aufrüstung bzw. Neuaufbau habe ich diese Komponenten ausgewählt:

RAM: Adata XPG Spectrix D50 2× 16 GiB DDR4-3600 (8 Punkte)
SSD: Adata XPG Spectrix S40G 2 TB (12 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Dark Power PPro 11 850 Watt (10 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Unify (13 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 45 (1 Punkte übrig)


Dazu neu Kaufen möchte ich noch einen
AMD Ryzen 5700X und eine Nvidia RTX 3070 FE Kaufen!

Vom meinem Rechner kann ich das Gehäuse und den CPU kühler benutzen

Danke an das Team von PCGames und den Herstellern die das ermöglichen und viel Glück an alle anderen.
 

Anhänge

  • Alimania 10.2020.jpg
    Alimania 10.2020.jpg
    835,2 KB · Aufrufe: 10
Oben Unten