• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Performance Verlust nach BIOS Update

mülla1

Freizeitschrauber(in)
Hallihallo liebe PCGH Community,

in einem früheren Thread hab ich schonmal über die Absturzproblematik bei Zen 3 gesprochen und das Problem mit einem MSI Beta Bios Update beheben können:

https://extreme.pcgameshardware.de/...h-diversen-umstellungen.598779/#post-10642736

Die Rechnerkonfiguration ist wie folgt:
R7 5800X (@stock, nix übertaktet öä)
MSI B550 Gaming Plus
Gigabyte Radeon RX 6800 (FE)
2 x 16 GB G.Skill 3600 MHz (laufen auf XMP profil)
NVMe SSD WD Blue 1 TB, Crucal MX500 2TB SATA, Samsung 830 EVO 250 GB SATA, 3,5' WD Green 1,5TB HDD
BeQuiet DPP 10 650 W

Nachdem ich das Beta Bios 7C56v152 draufgezogen habe, sind die Probleme auch weitestgehend weg gegangen. Ich hatte zwar noch ein oder zwei mal einen absturz, das lag aber daran, dass ich beim rumfummeln im rechner offensichtlich den usb 3 stecker für das gehäuse etwas wackelig am MB eingesteckt hatte. Immer wenn es dann zu erschütterungen kam ist der rechner abgeschmiert.

Jetzt hab ich mir gedacht, wenn MSI schon die BIOS version 7C56v15 als komplett fertig herausbringt, macht es auch durchaus sinn von der beta version abzusehen und ein weiteres BIOS update durchzuführen.

Nunja, gesagt getan, nur ist mir nach dem BIOS update aufgefallen, dass ich offensichtlich performance einbußen hab, obwohl sonst nichts verändert wurde.
der Rechner benötigt deutlich länger zum hochfahren und booten, und in den spielen hab ich deutlich weniger FPS (hauptsächlich in squad gemessen bisher.. normal waren da zwischen 130 - 150 fps, mittlerweile immer so 100 -120, was ja schon ein ordentlicher einbruch ist).

jetzt steht die frage im raum ob ich es mal mit einer neuinstallation versuchen sollte, oder ob die probleme tatsächlich auch noch woanders liegen können. Habt ihr da Ideen, oder vllt hat einer ja sogar das gleiche problem!? Vielen dank für eure antworten
beste grüße
 
TE
M

mülla1

Freizeitschrauber(in)
yes, sowohl im bios, als auch im cpu-z (wobei da ja genau die hälfte des Ram taktes immer angezeigt wird).

ich kann es mir nicht wirklich erklären.. nächster schritt wäre einfach mal das system neu aufzusetzen und nochmal zu gucken.
 

NerdFlanders

BIOS-Overclocker(in)
Gemeinsam mit der Instabilität würde ich fast tippen dass irgendeine Auto-OC Funktion aktiv war...

Du könntest probieren zurück flashen und schauen wie es um die Performance steht. Fall die Leistung wieder hoch geht, dokumentierst du CPU Takt und Spannung unter Last ob da ein Unterschied zur aktuellen Version besteht.

Bzw probier mal Cinebench laufen zu lassen und schau was da deine CPU so macht. Wenn Windows länger zum Booten braucht sollte da etwas recht offensichtlich nicht passen
 
TE
M

mülla1

Freizeitschrauber(in)
Jap, das wäre noch einmal eine idee. ich hoffe ich hab die Bios Dateien noch. Nachdem MSI das alpha BIOS update freigegeben hat, wurde das beta bios rausgenommen.

Ich hatte im Rahmen der unerklärlichen abstürze die schnellstartfunktion usw deaktiviert.. kann mir zwar nicht vorstellen, dass das jetzt einen unterschied macht (hat es mit dem alten bios ja auch nicht).

Irgendwie fühlt sich das alles nicht so richtig an.. kann es evtl auch an den einstellungen für die NVMe liegen!?
 

muadib

PC-Selbstbauer(in)
Nach einem Bios Update sollte man eigentlich immer im Bios die Einstellungen überprüfen. Wenn nach einem Update Standardeinstellungen geladen werden, ist ein Leistungsverlust nicht unwahrscheinlich.

Vom Speichertakt über CPU Takt und Power Target bis zur Laufwerkskonfiguration gibt es eine Vielzahl an Einstellungen, die einen Einfluss auf die Leistung haben können.
 
Oben Unten