• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Penny sucht nen Gaming-PC bis max 700 Euro

Penny-1977

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen!

Ich bin ganz neu hier und bräuchte von Euch mal eine Beratung für einen Gaming PC. Vor einigen Jahren war ich mal up-to-date, aber mittlerweile blicke ich nicht mehr so durch den Hadware-Dschungel durch.

Nachdem ich von zwei Freunden angefixt wurde, spiele ich seit ner Weile MMO´s, aber auch "normale" Spiele. Und mein tapferes Toshiba Satellite Notebook samt Kühlpad untendrunter (sonst überhitzt es :D )macht das alles so einigermaßen mit, aber so langsam ist mir doch nach mehr etwas Leistung, vor allem auch in Hinblick auf die Grafikeinstellungen. Und manche Spiele gehen halt leider gar nicht, da sie mein Notebook überfordern. Also nach etlichen Jahren Notebook soll wieder ein "richtiger" PC her. Hier ist mal mein ausgefüllter Fragebogen:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

650 - 700 Euro

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

alles vorhanden

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

Eigenbau (wird mir jemand bei helfen, ich hab zwar keine zwei linken Hände, aber einen ganzen PC allein zusammengebaut habe ich noch nicht, nur mal Einzelteile getauscht und das ist ein paar Jahre her) Und da die Fertigsysteme hier scheinbar auch nicht gut wegkommen, ist ein Eigenbau wohl sowieso besser oder?

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

evtl. eine alte Festplatte von einem alten PC, aber ich sage erstmal: NEIN

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

Monitor ist der Acer S242HLCBID Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (über den Spiele ich auch derzeit, da mir der Monitor meines Notebooks zu klein ist. Nur 15 Zoll....)

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

SWTOR, aber auch TESO (da leider nur mit geringeren Einstellungen, weil mein Notebook das sonst nicht schafft). Möchte aber auch gerne flüssig Games wie z.B. The Witcher spielen können. Keine Ego-Shooter, sondern eher RPG, Adventure etc. GTA fände ich aber vielleicht auch mal ganz witzig ;)

Dazu mache ich nocht Bildbearbeitung mit Photoshop Elements und diversen anderen Programmen (Nikon Capture z.B.) (auch mit RAW-Dateien)


7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

Puh, keine Ahnung, möchte natürlich schon ein paar Spielchen draufpacken können. Meine Fotos werden auf externen Platten gesichert.

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

nein


9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)

Wenn möglich, hätte ich gerne ein leiseres System, also keine brüllenden Lüfter etc, falls das bei nem Gamer-PC "machbar" ist. Also z.B. so ein Gehäuse wie das Nanoxia Deep Silence oder ähnlich. Design ist mir relativ egal.
WLAN wäre nett, muss aber nicht. Spielen tu ich eh über LAN-Verbindung, da stabiler.
Ach ja, Blu-Ray Player wäre schön.

Der Rechner sollte schon ne Weile "halten", aufrüsten wäre natürlich jetzt nicht das Thema, aber nicht so schnell :D Möchte flüssig und in guter Grafikeinstellung meine MMO´s spielen können, aber eben auch sowas wie The Witcher oder Assasins Creed. Weitere Titel weiß ich noch gar nicht, der Markt für Spiele ist so groß, und ich weiß noch gar nicht so genau, was mir da gefallen würde. Aber alles eben Richtung RPG/Adventure. Was mich gar nicht interessiert sind Ego-Shooter und reine Strategie-Spiele. . Toll fände ich ja The Last of Us, aber das gibts ja nur für Playstation. Aber das ist halt so die Richtung Spiele, die ich bevorzuge. Life is Strange ist auch so ein Spiel, das mir sehr gefällt. Das läuft auch auf meinem Notebook ;)


LG
Penny
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
Sparen kannst du wenn du statt der SSD ne Seagate mit 1 GB nimmst.

Die Seagate 1 GB möchte ich mal gern sehen :ugly:
Glaube du meinst die 1TB: Seagate Barracuda 7200.14 1TB ;)

Statt dem B85 kann man sich auch das ASUS H81-Gamer angucken, welches ich als wesentlich hochwertiger einstufe und die Einschränkungen gegenüber B85 sind Minimal bzw. nicht Einschränkend für dieses Einsatzgebiet.
Als Gehäuse kann man sich das Raijintek Arcadia oder das Cooler Master N300 angucken ;)
 
Huhu,

danke schonmal für die Tipps.

Sind denn die Gehäuse von Nanoxia auch zu empfehlen? (da gedämmt, hätte gerne ein möglichst leises System)

Danke schonmal,

LG
Penny
 
Huhu, vielen Dank für die Unterstützung, das ist ja super hier :)

Das sieht doch gut aus, gefällt mir :D
 
ah ja, stimmt.. danke nochmal für den Hinweis. Wo genau liegt der Unterschied zwischen diesen beiden Boards?
 
ah ja, stimmt.. danke nochmal für den Hinweis. Wo genau liegt der Unterschied zwischen diesen beiden Boards?

Anderer Chipsatz (H81 bietet 2x SATA 6 GB/s und 2x SATA 3 GB/s während B85 4x SATA 6 GB/s und 2x SATA 3 GB/s bietet) welcher in der Praxis keinen Unterschied macht, solange du nicht mehr als zwei SSDs verwendest ;)
Außerdem hast du eine längere Garantiezeit beim ASUS-Board und einen höherwertigen Onboardsound inkl. einem Kühler für die VRMs, ist also insgesamt hochwertiger als das vorgeschlagene B85-Board.
 
huhu, ich nochmal :D

Ich habe jetzt das von FrozenPie vorgeschlagene Mainboard ausgewählt. Ein Freund von mir schlug eine andere Grafikkarte vor, die Sapphire Radeon R9 280 Dual-X OC . Die hat weniger RAM, ist aber schneller, sagt er. Er würde diese vorziehen. Billiger wäre sie auch, hätte ich nichts gegen ;) Was meint ihr?

So sähe das dann jetzt aus, zusätzlich noch nen Alpenföhn-Lüfter (auch Tipp von meinem Kumpel)


https://www.mindfactory.de/shopping...220ca77379f170c42b6d3a46f37b610c35ff969f65412

Die Grafikkarte ist mit dem Rest doch auch kompatibel, nicht wahr?

LG,
Penny
 
Ich habe jetzt das von FrozenPie vorgeschlagene Mainboard ausgewählt. Ein Freund von mir schlug eine andere Grafikkarte vor, die Sapphire Radeon R9 280 Dual-X OC . Die hat weniger RAM, ist aber schneller, sagt er. Er würde diese vorziehen. Billiger wäre sie auch, hätte ich nichts gegen ;) Was meint ihr?

Die R9 280 ist langsamer als die R9 380, obendrein ist der Chip der 380 wesentlich moderner. Der der 280 ist von 2013 (Tahiti), der der 380 von 2014 (Tonga). Die R9 380 ist in dem Fall schneller, hat mehr Speicher, verbraucht einen Ticken weniger und ist wesentlich moderner ;)
Ich würde also bei der Sapphire Radeon R9 380 Nitro bleiben.

Du kannst natürlich auch die MSI R9 280X Gaming 3G, Radeon R9 280X für den selben Preis nehmen, welche bei den meisten Titeln etwas schneller ist (Habe die selbe Karte) ;)
 
De 380 taktet 100MHz höher, ich denke nicht dass eine 280 dann schneller ist. ;) Aber für FullHD kannst du natürlich auch die 280 nehmen.
 
De 380 taktet 100MHz höher, ich denke nicht dass eine 280 dann schneller ist. ;) Aber für FullHD kannst du natürlich auch die 280 nehmen.

Tonga ist ein aufgebohrter Tahiti Chip mit doppeltem Front-End (64 statt 32 ROPs). Also ist es praktisch unmöglich, dass der Tahiti-Chip mit der selben Shader-Anzahl schneller ist , bei selbem Takt ;)
 
ok, ich sehe gerade er meinte die 280X *ups*

Oh mannomann, gar nicht so einfach. Also lieber die 280X oder die bisher geplante 390 Nitro? Oh Mann! Ist der Unterschied in der Geschwindkeit überhaupt "fühlbar" oder eher nur ne Zahl auf dem Papier?
 
ok, ich sehe gerade er meinte die 280X *ups*

Oh mannomann, gar nicht so einfach. Also lieber die 280X oder die bisher geplante 390 Nitro? Oh Mann! Ist der Unterschied in der Geschwindkeit überhaupt "fühlbar" oder eher nur ne Zahl auf dem Papier?

Du meinst sicher die 380 Nitro :D
Wenn du bei 1080p bleibst, dann kannst du die etwas schnellere MSI R9 280X Gaming 3G nehmen, da bei FHD die 3 GB noch nicht wirklich limitieren ;)
Keine der beiden Karten ist übrigens definitiv schneller. Falls die R9 380 (Tonga) sein breites Front-End ausspielen kann (wie z.B. bei The Witcher 3), liegt sie vor der R9 280X, ansonsten leicht dahinter ;)
 
Dass eine Spürbar schneller ist, bezweifle ich. Aber du wirst merken wenn der VRAM knapp wird, dann treten nämlich hässliche Lags und Ruckler auf ;)
 
Huhu,

so.. gekauft hab ich noch nicht.. wollte Euch nochmal diese Zusammenstellung hier zeigen:

https://www.mindfactory.de/shopping...2208c6bf63e7087a977412e48d85db1499225522e9b79

Was haltet ihr davon?

Brauche ich unbedingt ne SSD? Oder sollte ich lieber ne größere "normale" Platte nehmen?

Leider ist das Asus Mainboard (Vorschlag von FrozenPie) schon ne ganze Weile nicht lieferbar, gibt es dazu ne Alternative? (jeden Tag wird das erwartete Lieferdatum nen Tag weiter nach vorne gerückt....)

LG
Penny
 
Zurück