• Achtung, kleine Regeländerung für User-News: Eine User-News muss Bezug zu einem IT-Thema (etwa Hardware, Software, Internet) haben. Diskussionen über Ereignisse ohne IT-Bezug sind im Unterforum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft möglich.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[PCGH Extreme] Interview mit OC-Legende hipro5

Oliver

Inaktiver Account
Der Grieche hipro5 ist mit über 40 Jahren nicht mehr der Jüngste im OC-Business, aber trotzdem immer noch ganz vorne mit dabei. Nach dem Erreichen des 3D-Mark-06-Weltrekordes, den er zusammen mit K|ngp|n und Shamino in Athen aufgestellt hat, musste er sich PCGH Extreme einigen Fragen stellen:

attachment.php


PCGHE:
Was bedeutet hipro5?


hipro5:
Die Buchstaben stehen für hipro tech, was der Name meiner Firma ist. Der vollständige Name lautet highprofessional technology. Die 5 im Namen hat historische Wurzeln. In der Vergangenheit war ich im Besitz einer Radiostation mit Namen Radio 546 und ich habe die 5 von diesem Namen übernommen. Zusammengewürfelt war das Ergebnis hipro5.



PCGHE:
Was machst du beruflich?


hipro5:
Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mit der Konstruktion und der Reparatur von TV-Funksendern, Rundfunkgeräten und TV-Geräten.


PCGHE:
Wie bist du zur Leidenschaft Overclocking gekommen? Wann hast du angefangen Hardware zu übertakten?


hipro5:
Ich habe mit dem Übertakten zu Zeiten des 286 oder 386 angefangen, genau kann ich mich nicht mehr erinnern. Der Prozessor hatte keinen verstellbaren Frontsidebus, deshalb habe ich den internen Taktgeber des Computers von 20 MHz auf 25 MHz getauscht. Das war meine erste Übertaktung.



PCGHE:
Was treibt dich an, immer wieder neue Rekorde aufstellen zu wollen?


hipro5:
Es gibt mir ein gutes Gefühl und es macht mir Spaß. Aus diesem Grund mache ich es.



PCGHE:

Welche Tipps hast du für unsere Leser, worauf müssen sie achten?


hipro5:
Sie müssen klein anfangen, anfangs sehr klein. Sie dürfen nicht gleich den Schritt zu Trockeneis und Flüssigstickstoff machen, sondern erst lernen was sie überhaupt tun. Danach können sie einstufige Kompressorkühlungen verwenden, wenn sie den Schritt zu extremeren Kühlmethoden wagen möchten. Als nächstes bietet sich eine zweistufige Kompressorkühlung bzw. Trockeneis an. Als letzter Schritt bleibt dann noch Flüssigstickstoff.

PCGHE:
Wie viele Prozessoren oder sonstige Hardware hast du schon zerschossen?


hipro5:
Zu viel (lacht). Nach einiger Zeit versuchte ich, sehr vorsichtig mit allem umzugehen. Früher habe ich jede Menge Mainboards gekillt, weil ich mir keine Sorgen darum gemacht habe. Aber nachdem ich eine Menge Geld für neue Mainboards ausgegeben habe, sorge ich mich darum.



PCGHE:

Wie viel Hardware hast du daheim? Wer sponsert dich dabei?


hipro5:
Ich habe nicht viel Hardware zu Hause. Ich habe einen PC für meinen Sohn und mich und einen für meine Tochter. Alles natürlich Pentiums, P4s. Zum Benchen habe ich fünf verschiedene, isolierte Mainboards und zwei bis drei auf Reserve. Sponsoren im eigentlichen Sinne habe ich keine. Ich habe Leute, die mir helfen und mich unterstützen. Im Moment bekomme ich Unterstützung von Asus. Die restliche Hardware muss ich selber kaufen.


PCGHE:
Was war das Geheimnis deines letzten Weltrekords?


hipro5:
Meinst du den Weltrekord vor zwei Tagen? Mein Geheimnis waren K|ngp|n, Shamino, Fr3ak, saaya, Esdee, GoriLLakoS und fredyama. Das ist das große Geheimnis. Und Yorkfield, den darf man natürlich nicht vergessen.



PCGHE:
Welchen Rechner benutzt du für alltägliche Aufgaben?


hipro5:
Pentium 4, Northwood, 3,2 GHz, Standardtakt, nicht übertaktet, dafür mit einem Delta-Lüfter bestückt.



PCGHE:
Wie bist du zum Voltmod-Guru geworden und wie hast du all deine Fertigkeiten gelernt?


hipro5:
Wenn es dein Job ist, dann braucht man keine Datenblätter zu wälzen. Du siehst dir ein Mainboard genau an und versuchst herauszufinden, welcher Widerstand und welcher Kondensator mit welchem Bauteil verbunden ist. Meistens muss man viele Bauteile um die integrierten Schaltungen herum messen.


PCGHE:
Zockst du?


hipro5:
Nicht wirklich. Ich spiele gelegentlich ein Spiel, das meine Tochter installiert hat. Es ist ein Egoshooter und heißt Sniper, wenn ich mich recht entsinne.



PCGHE:

Wie viele Stunden am Tag verbringst du mit Modding oder Benching?

hipro5:
Um ein Motherboard zu modden, brauche ich den ganzen Tag, weil ich es auf meine Weise mache und es für mich perfekt sein muss. Das Modden, anschließende Testen, danach isolieren und wieder testen. Das kostet alles Zeit, weshalb ich oft morgens anfange und erst mitten in der Nacht fertig bin. Benchen tue ich bis kein LN2 mehr da ist. Mit 25 Litern LN2 komme ich beim Benchen circa 4 bis 5 Stunden aus. Wenn ich mehr habe (so um die 55 Liter), dann kann es auch schon mal länger als 10 Stunden dauern.



PCGHE:
In welchen Foren bist du unterwegs?


hipro5:
Ich nutze thelab.gr, Xtremesystems.org, pctechnology.gr, hwbox.gr und ich habe früher ocforums.com genutzt.



PCGHE:
Kannst du mit Overclocking Geld verdienen
?

hipro5:
Das glaube ich nicht.



PCGHE:
Was war dein größter Fehler, der dir beim Benchen unterlaufen ist?


hipro5:
Beim Benchen mache ich in der Regel nicht viel falsch. Ärgerlich ist es, zu viel LN2 in den Container zu kippen und den Benchmark in letzter Sekunde zum Absturz zu bringen. Beim Modden von Mainboards kann man nicht viel falsch machen, vorausgesetzt man weiß was man tut. Aber letztendlich ist es ein Glücksspiel.



PCGHE:
Dein größter Erfolg?


hipro5:
Der letzte Weltrekord.



PCGHE:
Drei Tools für eine einsame Insel:


hipro5:
Clockgen, Setfsb, dann alle anderen Tools und als allerletztes Abit uGuru.



PCGHE:
Die beste CPU aller Zeiten:


hipro5:
Dothan 780, weil es eine ungewöhnliche CPU war. Wie ich das sehe, sind Yorkfields auch sehr gut.



PCGHE:
Vielen Dank!


hipro5:
Ebenfalls vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
hipro5 is one of the legends of Xtremesystems.org. Though he is not the youngest any more, he still is one of the best overclockers on this planet. After he took the 06 WR with K|ngp|n and Shamino, in his lab in Athens, PCGH Extreme asked him a couple questions:

attachment.php


PCGHE:

What does hipro5 mean?


hipro5:
Its complicated. The letters stand for hipro tech, which is the name of my company. The full name is highprofessional technology. The 5 has historical roots. In the past I had a radio station called Radio 546 and I kept the 5. I mixed them and the result is hipro5.



PCGHE:
What is your job?

hipro5:
For a living, I construct and repair TV transmitters, radio stations and TV stations.


PCGHE:

What was the point when you started to enjoy Overclocking? When did you start overclocking hardware?


hipro5:
I started overclocking at the time of a 286 or 386, I cannot remember. It did not have any FSB to set, so I changed the internal crystal of the computer from 20 MHz to 25 MHz. That was my first overclock.



PCGHE:

What is your motivation to break new worldrecords over and over again?


hipro5:
It makes me feel good and I enjoy it. That is the reason why I do it.



PCGHE:
What tips do you have for our readers? What do they have to consider?


hipro5:
They have to start slowly, very slowly at first. Dont go straight to dry ice or LN2. They have to learn what they are doing first. Then move on to single stage phase change if you want to start using more extreme cooling methods. After that, dual stage (cascade) or dry ice. The last step would be using LN2.



PCGHE:

How many parts of hardware did you kill during benching (CPUs, MBs, RAMs, etc)?


hipro5:
Too much (starts laughing). After some time, I tried to be very careful about everything. I used to kill mainboards, because I did not care about them, but after you paid a lot of money for new mainboards, you care about them.



PCGHE:

How much hardware do you have at home? Who are your sponsors?


hipro5:
At home I dont have much hardware. I have one PC for my son and me and one for my daughter. All of them are of course Pentium, P4. For benching I have 5 insulated motherboards ready, different kinds and about 2 or 3 laying around for backup. I dont have sponsors as you may say it. I have people that help me and support me. For now I have Asus that helps and supports me. The rest of the hardware I have to buy myself.

PCGHE:
What was the secret of your last world record?


hipro5:
Do you mean the world record two days ago? My secret is K|ngp|n, Shamino, Fr3ak, saaya, Esdee, GoriLLakoS and fredyama. This is the big secret. And Yorkfield, dont forget about Yorkfield.



PCGHE:
What are the specs of the PC you use every day?


hipro5:
Pentium 4, Northwood, 3.2 GHz, at default, not overclocked, but with a Delta fan on it.



PCGHE:
How did you become a voltmod-guru and how did you learn all of your skills?


hipro5:
If it is your job, you do not have to read datasheets. You investigate the motherboard and try to find out where every resistor and capacitor goes. Most of the time you have to measure a lot around the IC.



PCGHE:
Do you play any games?


hipro5:
No not really, I play occasionally a game my daughter installed on my PC. It is a FPS and is called Sniper, if I remember the name right.



PCGHE:
How many hours a day do you spend benching or modding?


hipro5:
For modding a motherboard, I spend a whole day, because I do it my way and I want it to be perfect....Modding it, testing it after mods, insulating it, testing it after insulations, etc. All that takes a lot of time, so I often start early in the morning and end late at night. For benching: Until I run out of LN2. If I have 25 litres of LN2, I spend almost 4 - 5 hours with benching. If I have more (55 litres), I spend almost over 10 hours or so.


PCGHE:
What forums do you use?

hipro5:
I use thelab.gr, Xtremesystems.org, pctechnology.gr, hwbox.gr and I used to use ocforums.com.



PCGHE:
Can you earn money with overclocking?


hipro5:
I dont think so.



PCGHE:

What was your biggest mistake while benching?

hipro5:
While benching mistakes only happen when you pour in too much LN2, so the benchmark freezes in the very last second. Motherboards are ok, you cannot do many mistakes while modding motherboards if you know what to do, but it is a gamble.



PCGHE:

What was your biggest success?

hipro5:
The latest world record.


PCGHE:

3 tools for a lone island:


hipro5:
Clockgen, Setfsb, then all the others and last, Abit uGuru.



PCGHE:

The best CPU of all times:


hipro5:
Dothan 780, because it was something unusual. Now, as I see it, Yorkfields are very good too.



PCGHE:

Thank you!


hipro5:
Thank you too!
 
Zuletzt bearbeitet:

patrock84

Account gelöscht
@Oliver: Wieder ein gelungenes Interview. Kommt noch eins über KinC? Oder saaya bezüglich Arbeitsspeicher? :)

Die Pentium-M haben wohl auch bei den Gurus einen sehr guten Ruf..
Noch eine Frage: Ich weiß, dass Hipro5 2 Ultras hat, waren die beiden 2900XT auch ihm?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten