• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

pc zusammenstellung

Zock79

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen, mein alter pc ist defekt und da fast nichts mehr untereinander kompatibel ist muss ein neuer her. Mein budget ist sehr beschränkt, daher habe ich mir folgendes zusamnengestellt:
Mainboard: msi b450 gaming plus max
Cpu: ryzen 7 3700x
Grafikkarte: msi readeon rx 5700 gaming x
Cpu lüfter: scythe fuma 2
Gehäuse: be quit silent base 801
Ssd: cruical mx500 2 tb (bereits vorhanden)
Beim ram bin ich mir nicht sicher, wekchen ich von den beiden holen soll:
G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3600 Kit, Arbeitsspeicher F4-3600C16D-16GTZNC, Trident Z Neo
Oder dieser ram:
G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3600 Kit, Arbeitsspeicher F4-3600C16D-16GVK
Netzteil (altes netzteil soll weiter genutzt werden) be quit e9 straight power 680w gold. Hat 24+8 stromanschluss wie das oben genannte mainboard auch, sowie 4x8 pin pci-e stromanschluss für grafikkarten. Laut msi wird für die oben genannte grafikkarte ein 750w netzteil benötigt, reicht mein altes 680w netzteil wirklich nicht aus. Bin eigentlich nvidea fan was grafikkarten angeht, im moment aber zu teuer, sollen ja auch bald neue kommen und eine 1660 super wohl zu leistungsschwach. Installiert werden soll erst mal win 7 ultimate, später auf einer weiteren ssd win 10 sodass ich beim booten das betriebssystem auswählen kann. Mag win 10 nicht und werde es später dann nur für neuere games nutzen.
Passt die zusamnenstellung? Welchen ram würdet ihr kaufen? Reicht mein altes netzteil aus?

Vielen Dank für eure Hilfe
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Beim Mainboard kann man noch ein paar Euro sparen und das MSI B450M Mortar Max nehmen. Das passt dann auch in ein günstigeres Gehäuse, wie zB das Fractal Design Meshify C Mini. Grafikkarte passt so.

Beim RAM bekommst du auch schon für weniger Geld vernünftig voreingestellte Kits: Patriot Viper Steel DIMM Kit 16GB, DDR4-3600 ab €' '88,85 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

ODER du holst dir E-Dies von Crucial und optimierst den Takt und die Timings selbst: Crucial Ballistix rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3000 ab €' '80,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
TE
Z

Zock79

Schraubenverwechsler(in)
Danke
Achso brauche noch win hdmi kabel für grafikkarte und monitor. Grafikkarte hat hdmi v2.0b und displayports v1.4. Welche hdmi version mein 6 jahre alter 1080p monitir hat weiß ich nicht, müsste aber abwärtskompatibel sein, anschluss an hdmi 2.0b oder displaxport 1.4. Habt ihr eine empfehlung fpr ein ca 1,5 m hdmi kabel?
 

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Würdest du bitte noch den Fragebogen ausfüllen? So können wir dir besser helfen, es sind alle wichtigen Fragen vorhanden.

Das Netzteil würde für die 5700 mit dem 3700x ausreichen. Es ist aber schon alt und daher würde ich es austauschen, 550W reichen hier locker aus. Hier ist das Straight Power 11 oder das Focus GX eine gute Variante, für etwas weniger gibt es das günstigere Pure Power 11.
Für Gaming reicht auch ein 3600 aus, in Spielen erreichst du fast die Gleiche Leistung und er kostet gut 130€ weniger als der 3700x.
Beim Mainboard würde ich zum vorgeschlagenen Mortar Max tendieren, kostet aktuell gleich viel wie das Gaming Plus Max und hat aber eine bessere Ausstattung.
Beim RAM würde ich zu einem günstigeren Kit greifen, deine beiden Kits sind relativ teuer. Mit 3200 CL16 bekommst du fast die Gleiche Leistung wie bei 3600 CL16, aber sparst gut Geld. Hier wären die RipJaws V eine gute Alternative.
Das gesparte Geld bei der CPU könntest du in eine bessere GPU investieren, den Unterschied im Gaming wirst du da eher merken als wenn du eine teurere CPU oder ein höher getaktetes RAM Kit nutzt. Mit den 170€ könntest du auch ein High-End Modell der 5700xt, wie die Red Devil oder Nitro+, bekommen.
 
TE
Z

Zock79

Schraubenverwechsler(in)
Mein alter pc hatte jetzt 6 jahre auf dem buckel, war ein amd x4 965 black edition 95 watt, 16 gb ddr3, alpenföhn kühler mit doppellüfter, msi gtx 770 4gb oc, monitor 1080p, 60 hz, netzteil be quit e9 680 watt gold. Wichtig sind mir konstante 60 hz in full hd in allen aktuellen spielen, als alter ut pro zocker wäre mir eine höhere fps in spielen lieber, allerdings fehlt gerade das buget auch noch für einen neuen monitor. Buget sind 1000 euro
 
Zuletzt bearbeitet:

mr.4EvEr

BIOS-Overclocker(in)
Der Umstieg wird sich lohnen. Bin vor 3 Jahren von einem x4 955 (@ 3,8 GHz) auf einen Ryzen 5 1600 umgestiegen und das Leistungsplus war beträchtlich.
Ich empfehle ebenfalls den 3600 anstatt des 3700x. Wenn ersterer in vielen Jahren nichts mehr reißt, bringt dir der 8-Kerner auch nicht mehr viel.
Des Weiteren ist der Wertverlust mit jeder neuen Ryzen Generation äußerst groß (man schaue sich nur den Preisverlauf des Ryzen 7 2700x an, welcher zwischenzeitlich für unter 160 € verkauft wurde). Da ist es in meinen Augen sinnvoller in vielen Jahren zwischen einem Plattform-Wechsel oder einem Umstieg auf 3900/3950x bzw. dessen Nachfolgern zu entscheiden.
Welchen CPU-Kühler hast du im jetzigen Rechner? Einen K2? Alpenföhn K2 | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Für den K2 bietet Alpenföhn / EKL meines Wissens nach leider kein AM4-Umrüstkit an, für einige andere Produkte jedoch schon.

Die beiden GSkill RAMs würde ich nicht nehmen, wenn die B-Die Liste nicht täuscht, wird auf diesen kein Samsung B-Die garantiert, weshalb diese völlig überteuert sind.
Den Crucial Ballistix kann ich absolut empfehlen, bin selbst erst von SK-Hynix Trident Z auf diesen umgestiegen und kann etwas höhere Taktraten bei niedrigeren Timings forcieren (und das obwohl Ryzen 1000 nicht allzu RAM-taktfreudig ist). Auch die Testberichte bescheinigen den Ballistix (Micron E-Die) eine hohe Taktfreudigkeit mit Ryzen.
 
Oben Unten