• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

PC-Zusammenstellung so in Ordnung? Alternate oder CSL-Computer?

TE
TE
MM777

MM777

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für die Antworten. Dann verzichte ich auf erst mal auf eine M.2.
- Ist die Crucial MX300 ansonsten eine gute Wahl? Gibt ja noch die MX200 oder die Samsung 850 Evo mit weniger GB (250) aber etwas mehr Geschwindigkeit. Sind aber auch teurer.
- Das Mainboard hab ich gewählt, weil es ein µATX-Board ist und sowohl M.2 als auch USB 3.1 unterstützt (für den Fall, dass ich das eine und/oder andere mal brauche) und trotzdem günstig ist. Bei H170-µATX-Boards gilt das gleiche nur für deutlich teurere Modelle. Habt ihr eine bessere Empfehlung?
- Was den Zusammenbau betrifft: Ja, das lasse ich lieber machen, weil ich da zu unerfahren und zu beschäftigt bin und gerade beim Einbau von Netzteil, Mainboard und CPU so meine Bedenken habe. Eine Grafikkarte, ein Blu-ray-Laufwerk und eine HDD kriege ich aber allemal noch eingebaut.
 
TE
TE
MM777

MM777

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe noch mal ein bisschen recherchiert:
- Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den SSDs kaum spürbar. Daher werde ich wohl die günstigere MX300 nehmen. Soll wohl auch langlebiger sein.
- Konnte kein µATX-H170-Board finden, das sowohl M.2 als auch USB 3.1 anbietet. Bei den B150-Boards konnte ich immerhin das bereits verlinkte von Gigabyte finden. Da ich meinen Rechner nicht alle paar Jahre aufrüste/austausche, würde ich auf das schnelle, zukunftsträchtge USB 3.1 ungerne verzichten. Daher meine Frage: Falls ich irgendwann mal in Erwägung ziehen sollte, eine richtige M.2 zu kaufen, lohnt sich das überhaupt bei einem B150-Board oder sollte man dann lieber gleich auf den M.2-Anschluss verzichten und ein günstigeres Board holen?
 
F

flotus1

Guest
Da es bei B150 bei gleichzeitiger Nutzung von USB3.1, m.2 uns SATA zwangsläufig zu Sharing kommt kannst du dir diese Überlegungen eigentlich sparen.
Kauf dir jetzt ein günstiges Board das deinen Anforderungen genügt. Wenn es je soweit kommt dass du die schnellen Schnittstellen alle brauchst kaufst du dir eben ein H270/Z370-Board oder was auch immer es bis dahin gibt. Der Budgetbereich in dem wir uns hier befinden lässt kaum zu auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.
 
TE
TE
MM777

MM777

Komplett-PC-Käufer(in)
Eine (wahrscheinlich) dumme Frage: Was heißt "Sharing" in diesem Zusammenhang? Wäre in so einem Fall der Geschwindigkeitsvorteil einer M.2 gegenüber einer normalen SSD komplett aufgehoben, oder wäre sie dann sogar langsamer? Oder ist der Geschwindigkeitsvorteil nach wie vor vorhanden, nur eben nicht mehr so groß?
 
F

flotus1

Guest
Um es kurz zu machen: der B150-Chipsatz verfügt über 8 PCIe 3.0 Lanes zur Anbindung von Peripherie. Die reichen schlichtweg nicht um gleichzeitig m.2, USB 3.1 und weitere Anschlüsse mit der vollen Bandbreite anzubinden. Deshalb müssen sich dann die Anschlüsse ihre Bandbreite teilen (sharing) und werden langsamer.
 
TE
TE
MM777

MM777

Komplett-PC-Käufer(in)
Okay, danke. Macht das dann noch einen Unterschied, wieviele PCIe-Steckplätze ein B150-Board hat?

Anderes Thema: Meine Grafikkarte ist eine Radeon HD 5850 mit 1024 MB von Sapphire. Mittlerweile nicht mehr die neueste. Daher meine Frage: Macht es überhaupt noch Sinn, die einzubauen oder bremst die das System nur und ist die eingebaute Onboard-Grafik vielleicht sogar besser?
 
F

flotus1

Guest
Die Grafikkarte ist schon noch ein gutes Stück schneller. Aber eine Rakete ist es nicht, das ist offensichtlich.

Die PCIe-Slots auf dem Mainboard sind nochmal eine ganz andere Geschichte und machen es viel komplizierter. So lange du sie leer lässt hat ihre Anzahl aber keinen Einfluss. Die Grafikkarte zählt hier nicht, die wird direkt an die CPU angeschlossen die dafür ihre eigenen PCIe-Lanes mitbringt.
 
TE
TE
MM777

MM777

Komplett-PC-Käufer(in)
Doch noch eine Frage: Offensichtlich wird das Gehäuse bei Alternate nur noch mit EINEM Lüfter angeboten (XtraFlo). Das waren ursprünglich eigentlich zwei. Das führt dazu, dass ich das System bei Alternate nur bestellen kann, wenn ich einen zusätzlichen 120mm-Lüfter bestelle. Zu welchem würdet ihr mir raten? Vorzugsweise leise und günstig. Zum Beispiel: Cooler Master Silencio FP 120 PWM, Gehauselufter
 

Mysteria

Freizeitschrauber(in)
Na ja, die wollen halt sicher sein, dass da nicht jemand mit Null Ahnung etwas bestellt, dann nur den einen Lüfter im Gehäuse hat, und dann bei ihnen rumjammert, dass das Gehäuse zu warm wird ... Wenn man Ahnung hat kann man ja immer als Einzelteile bestellen und selbst bauen.
 
Oben Unten