• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC Upgrade oder einen neuen zusammenstellen?

Nam1233

Kabelverknoter(in)
Hallo,

ich brauche Hilfe bei der Beratung für ein PC Upgrade. Ich würde auf jeden Fall gerne meine CPU und meine GPU aufrüsten, da diese für aktuelle Videospiele oder bei verschiedenen Sachen wie "Multitasking" nicht mehr ausreichen. Bei der CPU habe ich nachgedacht vielleicht zu AMD zu wechseln. Da würde ich auf den 5600x oder 3700x greifen (oder 3600). Auch wollte ich fragen, ob ich den Ram auch upgraden sollte, da 2133Mhz eine recht niedrige Geschwindigkeit ist.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Intel I5 6400
Intel Boxed Kühler
Nvidia GeForce GTX 1060 6GB
Asus Prime B250 Plus
16GB DDR4 2133Mhz
be quiet! 400W
Sharkoon VG5-W PC-Gehäuse
125GB SSD
2TB HDD

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

1920x1080 144hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

CPU/GPU

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

CPU/Mainboard vielleicht als erstes, dann GPU und Rest

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

~1000 Euro, könnte aber auch nach oben gehen

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Derzeit zocke ich Multiplayer Spiele wie Rainbow Six Siege oder CSGO. Aber ich möchte in Zukunft auch aktuelle Singleplayer Spiele wie Cyberpunk oder Assassin’s Creed Valhalla (100 FPS+) auf hohen Einstellungen spielen können. Aber auch möchte ich, dass mein PC verschiedene Programme gleichzeitig laufen lassen kann.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

nein

Vielen Dank für eure Vorschläge.
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dem würde ich mich anschließen.
Außer du willst Leistung satt und musst nicht auf den Euro achten.

Dann gäbe es auch immer noch das Kombi Angebot: 5600 + B550 Tomahawk
Da könnte man dann ein fettes System drum herum bauen und für's Erste zum Beispiel noch deine Grafikkarte und Netzteil mitnehmen. Vor Allem die Graka. Zeitpunkt zum Kauf dieser Komponente nämlich denkbar schlecht.

Vorschläge für den Build um das Kombipaket: Klick
Man könnte das Gehäuse weglassen, wenn du deines behalten willst.
RAM nach Wahl und Geldbeutel 2x in der Liste.

Vorschlag:
Graka mitnehmen, ein RAM Kit rauswerfen, Gehäuse weglassen, was übrig bleibt sparen und die kommenden Monate auf eine Graka der neuen Gen lauern, sobald UVP erreicht. 3060 Ti zum Beispiel. Übrige Komponenten verkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
N

Nam1233

Kabelverknoter(in)
Erstmal Danke für die Antworten. Wäre 32GB Ram nicht zu viel und spielt die Geschwindigkeit vom RAM eine wichtige Rolle, sodass ich mein RAM ersetzen müsste? Und geht dieses Kombi Angebot davon aus, dass die 5600x für den UVP Preis (300) verkauft wird, da ich auch warten würde, dass die 5600x vom Preis auf den UVP sinken würde. Bei der Grafikarte habe ich mir auch überlegt erstmal auf die 3060 Ti zu warten. Sorry für die vielen Fragen.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Deine Anwendungen bzw. deren Mix bestimmen ob 32GB "zu viel" sind oder nicht. Wissen wir nicht.
Schau halt in den Taskmanager. Wenn die Menge vom Commit 16GB übersteigt oder Du warten musst während die HDD arbeitet wie verrückt, dann würde ich über mehr als 16GB nachdenken.
Menge vor Geschwindigkeit, seit 30 Jahren.

Wenn 16GB zu wenig sind, dann kann es 10Ghz schnell sein, die Systemleistung wird zusammenbrechen, sobald das System anfängt mit dem Speicher zu jonglieren.
Wenn 32GB genug sind, dann können sie so lahm sein wie sie wollen, das System wird nicht zusammenbrechen, nur in der Grundleistung etwas weniger schnell sein, einfach weil das Jonglieren wegfällt.
Ihr fummelt da immer am falschen Ende sagt mir mein Gefühl :-)
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jo, das alles durchzuchecken ist definitiv keine schlechte Sache. Wenn man sowieso nur ganz wenige bestimmte Anwendungen oder Spiele fährt, kann man so immer was sparen und rüstet nicht wild das ganze System auf, obwohl es nicht an allen Stellen nötig wäre.

Und warten ist absolut zu empfehlen bei derzeitiger Marktlage. Wenn du sowieso noch 1-3 Monate warten kannst, dann tu das, und frag dann nochmal. Falls nicht können wir gerne weiter besprechen.

"Beobachte" von HisN kann nicht schaden für dich und uns, um zu checken, in welchem Spielen was genau am meisten limitert - falls du nicht sowieso alles upgraden willst und auf den Euro nicht schauen musst.
 
Oben Unten