• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

PC Umbau auf MicroATX

Cr4zy5kiLL

Kabelverknoter(in)
Hey,
Ich habe vor meinen alten ATX PC zum Micro ATX umzubauen. Der Computer ist hauptsächlich fürs Gaming gedacht und entsprechend sollten auch die Komponenten ausfallen.

Derzeit besitze ich ein CM Storm Scout Gehäuse
verbaut ist folgende Hardware:
Mainboard Gigabyte GA-P67A-UD4-B3
Prozessor Intelcore i7 2600K
Grafikkarte Gainward GTX780 Referenzdesign
Arbeitsspeicher 2x4GB Corsair Vengeance 1600Mhz
Netzteil ModXTream pro 600Watt
Festplatten 1x HDD 2TB, 1x SSD 250GB, ( 2x HDD 500GB und 1x HDD 1TB (derzeit außer betrieb))


Die Grafikkarte, den Arbeitsspeicher, die Festplatten sowie das Netzteil will ich vorerst behalten. Sollte ich ein Passendes Mainboard finden (Aussehen und besonders Performance im Sockel 1155) würde ich auch den Prozessor behalten.

Mein Gehäuse sollte das Corsair Carbide 240Air in weiss werden, was haltet ihr davon? Insbesondere die tatsache das es kein 5,25" Laufwerk hat stört mich etwas, was meint ihr?

Als Mainboard kam mir derzeit das G1.Sniper M5 von Gigabyte in den Sinn, insbesondere wegen der Optik, dazu unten mehr.

Das Gehäuse kommt später auf meinen Schreibtisch und ich will ein sehr cleanes Interior modden, sprich möglichst viel in weiß, teils neongrün dazu, insbesondere der schriftzug der GTX780 passt da gut, genau wie das Mainboard mit den vereinzelt grünen stellen. Ich hab auch schon ein paar mal Mainboards mit einer kunstoffplatte oder so drauf gesehen, sprich man sah vom mainboard an sich nur sehr wenig, das meiste war dann einfarbig schwarz oder weiß, sowas wäre auch schick. Später will ich noch sleeved cables verbauen in 80% weiss und 20% grün vill. Wakü kommt nur für den Prozessor in frage, da habe ich sogar schon eine von Corsair.

ein Mini-ITX System würde mir auch sehr zusagen aufgrund der kleinen bauweise, allerdings habe ich befürchtungen zwecks single GPU und keine erweiterungsslots beim PCI, was meint ihr dazu? Wird man SLI oder CF jemals brauchen wenn man nicht gerade ein Highendgamer ist? Das ganze hat ja auch viele nachteile aber die werden sich sicher irgendwann in den griff kriegen lassen. Ich zocke derzeit auch auf einem 4k Monitor und hoffe das die nächste Nvidia Grakaprozessor generation genug leistung bringt um ohne SLI auch gut in 4K spielen zu können, die GTX780 reicht dafür leider nicht aus.


Bin für Tipps udn verbesserungsvorschläge da sehr offen.
Preislich will ich für den Umbau momentan nicht mehr wie 500€ ausgeben, gehäuse eingeschlossen. Alles andere werde ich dann stück für stück ersetzen.

Grüße
Stefan
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Spiele-PC der höchsten Liga für ca. 3.000 Euro
Hi.


1. Tausch mal zuerst dein Netzteil, das ist von 2008 :wall: Das be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234) Preisvergleich | geizhals.eu EU würde reichen.
2. Das Carbide ist klapprig und mMn deshalb einfach nicht empfehlenswert, schau dir mal das Cooltek W2 silber mit Sichtfenster (JB W2 S-W/600046935) Preisvergleich | geizhals.eu EU an. Klein, aber auch groß, wenn du verstehst...
3. Das G1 Sniper M5 kannst du vergessen, da deine CPU da nicht raufpasst. Mit dem W2 solltest du aber dein altes Board nutzen können.
4. Ich würde heute keine AiO-Waküs mehr einbauen, da die einfach zu laut sind mit Standardlüftern und gescheite Lüfter dann nochmal 30€ kosten.
 
SLI und CF plant man vorher und nicht als Option für später. Als Normalspieler braucht man das auch nicht.

Dein PC ist ja eigentlich noch ganz gut, allerdings isses halt ziemlich schwer noch gute 1155 Boards zu bekommen. Wenn du den i7 verkaufst, könntest du nochn hübsches Sümmchen reinbekommen, die 1155 i7K-Modelle sind nach wie vor sehr gefragt.

Achja ich würde aktuell schon eher ein Z97 Board kaufen, Z87 hat immer wieder Probleme mit den neusten Prozessoren und braucht oft erst ein Biosupdate, was bei Ersteinrichtung sehr ärgerlich werden kann.
Für ne K-CPU würd ich den nehmen: Gigabyte GA-Z97MX-Gaming 5 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Für non-K den: Gigabyte GA-H97M-D3H Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
Gute lüfter für meine Wakü besitze ich schon und das system an sich läuft sehr ruhig. Das mit dem G1Sniper wusste ich nicht, gut gefragt zu haben :)
Das Cooltek W2 spricht mich eher nicht so an vom design, und netzteil wäre mir zwecks kabelmodding ein fullmodular lieber. Werde mich mal umsehen, und das ggf auch austauschen, danke.
was haltet ihr denn von ITX Gaming PCs? da würde mir das LianLi PC-05 wirklich sehr gefallen, ist zwar mit 300€ nicht gerade billig aber das wäre es mir wert.

und noch ne frage, diese Mainboard abdeckungen, gibt es die irgendwo zu kaufen?`also seperat oder sind die wenn überhaupt von haus aus bei bestimmten Boards dabei?
 
Hi Crazyskill,

mein Gegenvorschlag zum Carbide 240, auch in weiß, mit Sichtfenster und 2x 5,25":
1200762.jpg
Fractal Design Define R5 White mit Sichtfenster, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-WT-W) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
Dürfte man fragen, wieso du überhaupt auch ein kleineres Case gehen willst?

Für deinen Sockel gibts keine guten Boards mehr zu kaufen, schon gar nicht mATX, daher würde ich mir ein Case suchen, wo ich das alte Baord weiternutzen kann.
ITX finde ich nicht sinnvoll, besonders für K-CPUs nicht, da die Kühlmöglichkeiten mMn zu stark beschränkt sind,

Was meinst du mit Abdeckungen?
 
Das Gehäuse sieht zwar schick aus ist mir aber etwas zu groß, selbst das carbide 240Air ist schon an der obergrenze von dem was ich wollte. Deshalb frage ich ja auch was ihr von Mini-ITX für gaming haltet und obs da schöne gehäuse für gibt, idealerweise mit sichtfenster. Das LianLi hats mir sehr angetan hat aber auch seinen Preis...
 
Das Gehäuse sieht zwar schick aus ist mir aber etwas zu groß, selbst das carbide 240Air ist schon an der obergrenze von dem was ich wollte. Deshalb frage ich ja auch was ihr von Mini-ITX für gaming haltet und obs da schöne gehäuse für gibt, idealerweise mit sichtfenster. Das LianLi hats mir sehr angetan hat aber auch seinen Preis...

Wie gesagt, wieso willst du denn auf ein kleineres Case gehen?

Von mITX halte ich nix (siehe #6).
 
Einfach weil es platzsparender ist, ich muss meinen CPU auch nicht zwingend behalten, ein Umstieg wäre mir das wert. Ich habe oben ja geschrieben das ich meinen Prozessor tauschen würde wenn es kein vernünftiges Mainboard in MicroATX format dazu gibt.
Und bezüglich Kühlung, mir ist klar das die Kühlung eines mITX bedeutend schlechter ist als bei einem normalen ATX gehäuse. Würdest du davon nur abraten wenn man übertaktet (was ich nicht tue) oder allgemein bei Gaming PCs aufgrund der hohen auslastung?

PS: wegen den abdeckungen http://www.pcgameshardware.de/scree...abertooth_Mark_S_1-pcgh_b2article_artwork.jpg

PPS: was hältst du von diesem Netzteil in 550Watt? Corsair RM Series 850Watt Voll Modular 80 PLUS Gold ATX: Amazon.de: Computer & Zubehör
 
1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
bis ca 900€

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Je nach Gehäuse eventuell ein externes BluRay Laufwerk, internes wäre vorhanden

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau, oder besser Umbau von ATX auf MicroATX oder mITX, jenachdem was ihr empfehlen könnt

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

Mainboard: Gigabyte GA-P67A-UD4-B3
Prozessor: Intelcore i7 2600K
Grafikkarte: Gainward GTX780 Referenzdesign
Arbeitsspeicher: 2x4GB Corsair Vengeance 1600Mhz
Netzteil: ModXTream pro 600Watt
Festplatten: 1x HDD 2TB, 1x SSD 250GB, ( 2x HDD 500GB und 1x HDD 1TB (derzeit außer betrieb))
Laufwerke: 5,25" BluRay, 5,25" DVD
Kühler: Corsair H70 Wakü und mehrere Corsair Lüfter 120mm

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
Ja, Asus PB287Q 28", Auflösung 3840 × 2160p mit 60hz

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Battlefield 4, MassEffect 1+2+3, Minecraft, ARK, Left4Dead2, DragonAge 1+2+3, Titanfall, AssassinsCreed Unity, Mittelerde Mordors Schatten, auch Anno 1404, 2070, Rome II, Age of Empires III, usw. also mal grafikintensive mal ältere Games.
Ansonsten abunzu 3D-CAD ala Autodesk Inventor 2014, welches auf dem jetzigen Rechner flüssig lief.

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
habe ausreichend

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Habe ich nicht vor

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Mein wunsch wäre ein möglichst kleines Gehäuse das jedoch genug Platz hat um obrige Hardware gut zu verstauen, bestenfalls mit Sichtfenster um das Gehäuse entsprechend zu Modden. Geplant war ein weißes Interior mit vereinzelt grünen lichtern wie die der GTX 780 referenz. Daher würde sich warscheinlich ein weißes Gehäuse am ehesten eignen. Welcher formfaktor steht noch offen, hier würde ich gerne eure Meinungen hören zwischen mATX und mITX. SLI oder CF sind nicht geplant.
Mein zweiter Wunsch wäre ein sehr kleines Gehäuse, idealerweise mITX, welches kein Fenster besitzen muss, sondern möglichst flach sein sollte. Vergleichbar mit einer Spielkonsole oder so.

Netzteil wäre mir ein vollmodulares am liebsten, zwecks Sleeved cables


Hier mal zwei Gehäuse die mir sehr gefallen
für ein mATX setup: https://www.alternate.de/Corsair/Ca...extlinks/Alternate&zanpid=2055028477085955072
für ein mITX setup: Lian-Li Global | PC-O5


PS: lieber spät als nie :)
 
Das Gehäuse sieht interressant aus, das muss ich mir mal näher anschauen, auch wenn ich es etwas unpraktisch finde, dass das Fenster oben ist.

bezüglich dem NT, wenn der Lüfter leise ist, kann es dann sein das ich da trotzdem irgendwann probleme bekomme?

Ich habe mich mit prozessoren noch nie so wirklich auseinander gesetzt, kannte jedoch im normalen PC bereich nur die i3, i5, i7 und ältere pentium modelle. was hat das mit dem Xeon auf sich? Ich habe gerade mal gelesen das das Server CPUs sein sollen und die verglichen mit den ix cpus schlechter sind im gaming bereich. ist da was dran?
 
Das Gehäuse sieht interressant aus, das muss ich mir mal näher anschauen, auch wenn ich es etwas unpraktisch finde, dass das Fenster oben ist.

bezüglich dem NT, wenn der Lüfter leise ist, kann es dann sein das ich da trotzdem irgendwann probleme bekomme?

Ich habe mich mit prozessoren noch nie so wirklich auseinander gesetzt, kannte jedoch im normalen PC bereich nur die i3, i5, i7 und ältere pentium modelle. was hat das mit dem Xeon auf sich? Ich habe gerade mal gelesen das das Server CPUs sein sollen und die verglichen mit den ix cpus schlechter sind im gaming bereich. ist da was dran?

Wieso solltest du mit dem Netzteil Probleme bekommen, das Teil ist qualitativ top.

Der Xeon ist ganz einfach ein i7 4770 ohne IGPU und mit besserem Chip.
 
ja und, Atx und CPU braucht man eh immer :wall:
Fürs Sleeven ist das halt nicht gerade förderlich, den Cablemod B- Series E10 Kabelkit liegt halt ne Verlängerung für den 24er ATX-Stecker bei.

@TE: Solltest du dich für das von mir vorgeschlagene Lian Li PC-V359WRX entscheiden, sollte ein BeQuiet E10 500W CM + Cablemod B-Series E10 kein Problem sein, da das Netzteil bei dem Case unter dem Mainboard liegt und du den 24er ATX-Stecker einfach unten reinstopfen und die Verlängerung nach oben führen kannst.
 
Zurück