• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC Teil Defekt oder Treiberproblem?

Sislex

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Community wie am Titel zu lesen ist habe ich ein Großes Problem,
Ich habe mir vor Gut einem Jahr einen PC selber zusammengebaut,
Hardware: I7 8700K(kein OC)NZXT Kraken X62, Mainboard ASUS ROG STRIX Z370-E GAMING, G.SKill Trident Z RGB (3200mhz 16gb) ,8GB Asus GeForce GTX 1080 ROG Strix OC, Netzteil BeQuiet Straight Power 10CM 650 Watt, Asus ROG Swift PG278 G-Sync(aktiviert)

Nun zum eigentlichen Problem wenn ich ein Spiel starte egal ob CsGO, Minecraft Assassin’s Creed Odyssey, Shadow of the Tomb Raider kommt immer in klicken dann flimmerts dann ein Pfeiffen dann wider ein klicken, dann möchte ich mich bewegen hänge ich auf der Stelle fest und das Bild Splittet sich wie bei Tearing das alles kam schon mal vor 2 Monaten vor und wurde durch einen alten Treiber behoben nun versuchte ich das nochmal einen Alten Treiber zu installieren ist aber immer noch so habe mir dann das neueste Windows 10 bei Microsoft runtergeladen alle Updates runtergeladen mein Nvme ssd formatiert und dann clean wieder installiert aktuellsten Nvidia-Treiber installiert selbe Ergebnis dann mithilfe von dem Programm DDU im abgesicherten Modus den Treiber runtergeworfen und eine Version davor installiert wieder dasselbe Ergebnis die Grafikkarte wurde nie Übertaktet da sie Werkseitig Übertaktet ist und ich es dabei gelassen habe sie wurde auch nie Wärmer als 59°C so dann hatte ich nochmal die Ganze platte formatiert und dieses mal habe ich die Karte von meinem Großen Bruder ausgeliehen eine AMD RX Vega64 dann Windows wieder Installiert den Aktuellen Grafiktreiber von AMD runtergeladen wieder dasselbe Ergebnis was mache ich das falsch? Ich habe jetzt wirklich nicht viel Ahnung von Pc's und habe mir das meiste von Videos und Foren rausgelesen hatte jemand schon ein ähnliches Problem und kann mir da jemand weiterhelfen bin schon echt am verzweifeln weiß nicht mehr was ich sonst noch machen soll?
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Zitat: "... kommt immer in klicken dann flimmerts dann ein Pfeiffen dann wider ein klicken, dann möchte ich mich bewegen hänge ich auf der Stelle fest und das Bild Splittet sich wie bei Tearing ..."

Wo kommt das Pfeifen her und das Klicken?
Den Ursprung müßte man gezielt suchen.
Eventuell ist dazu ein offener Aufbau, also ohne Gehäuse, sinnvoll.
Sind die Geräusche im Audiokanal zu finden, würde ein aktueller Audiotreiber vielleicht helfen.
Weiterhin kann die Maus, auch die Tastatur fehlerhaft sein, oder durch diverse Treiber zur Besserung verhelfen.
Bestimmte Logitech-Geräte verursachen mit ihrem Treiber an Programmen und anderen Geräten Inkompatibilitäten.
Besonders ausgeprägt bei Musik-Instrumenten und Musiksoftware die über Midi und/oder USB angeschlossen sind.
Andere angeschlossene USB-Geräte sind eventuell mit einzubeziehen und können mittels Ausschlußverfahren kontrolliert werden.
Möglicherweise könnte wegen eines defekten USB-Gerätes die Spannungsversorgung der USB-Anschlüße überlastet sein.
Zusätzlich gibt es bei vielen Mainbords auch eine gewisse Priorisieirung der einzelnen USB-Anschlüße, so das man unter Umständen die korrekte nutzbare Anschlußreihenfolge heraus finden muß.
Ist fast mit dem Sharing von Mainboardslots untereinander zu vergleichen.
Ein weiteres Problem stellt manchmal die richtige Zuordnung der Soundeinstellungen, bzw. Ausgabequelle dar.
Da in den Grafikkartentreibern zusätzlich auch ggf. die Soundquelle gestellt wird, gibt es hier auch öfters Unstimmigkeiten die ähnliche Probleme erzeugen.
Überprüfung der Soundquellen, kann auch hin zu softwareseitger, oder hardwareseitiger verändert werden, ganz zu dem, wie es eigentlich erforderlich ist.
Im schlimmsten Fall gibts ein Mainboardproblem, welches ursächlich für das Problem ist und nur durch einen Austausch Abhilfe bringt.
Ggf. die Mainbord-Befestigungsschrauben soweit lösen, das diese gerade noch das MB fixieren.
Danach jeweils eine nach der anderen anziehen und dazwischen jeweils eine Funktionsprobe zu den genannten Problem durchführen.
Kontrolle das keine losen, wackeligen Kabel in den Buchsen stecken, bzw. alle Steckverbindungen richtig und fest sitzen.
Besonders Augenmerk gilt den Sata-Anschlußen von Datenspeichern!


Das sind einige Möglichkeiten, jedoch bei weiten nicht alle.
Geh diese aufgezählten Schritt für Schritt durch und gib bekannt, ob sich das gewünschte, oder ungewünschte Ergebniß eingestellt hat.
Kleinigkeiten bringen zu oft, die größten Probleme!
 
TE
Sislex

Sislex

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Cuddleman erstmal herzlichsten dank für die Antwort ich habe mal alles ausgebaut und offen aufgebaut und nur die wichtigsten Dinge eingebaut die man braucht habe einen RAM Riegel verwendet die Soundkarte und Grafikkarte erstmal weggelassen den Displayport an die Interne Grafikeinheit vom Prozessor angeschlossen Windows wieder clean installiert die Bilder sind trotzdem noch verzerrt und man hängt an der selben Stelle fest jedoch nur in Spielen im normalen Betrieb wie Browsen YouTube Twitch etc scheint alles normal zu Funktionieren. Kann es sein das der Prozessor irgendwas abbekommen hat oder liegt es wirklich am Mainboard wie sie vermutet haben? Ich habe auf alles ja noch Garantie wie kann ich ausschließen an welchem Teil es nicht liegen kann?
Freundliche Grüße :)
 

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bleibt ja nicht mehr viel. Wenn möglich, Mainboard auch nochmal tauschen und/oder Prozessor. Anderen ram Riegel, anderen ram Slot und evtl. nochmal andere Maus/Tastatur. Kabel vom Monitor tauschen (aber ich glaube nicht das es daran liegt).
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Ist das Mainboard nur für die Intel-Grafikeinheit eingestellt, oder die PCI-E Grafikkarte nicht auf Gen.3 im Bios eingestellt?
Nur mit der Intel-Grafikeinheit wirst du bei
Assassin’s Creed Odyssey und Shadow of the Tomb Raider
wenig Freude haben, sobald die Grafikeinstellungen des Games die Leistungsfähigkeit der IGPU überfordern.

Versuch bitte im BIOS die PCI-E Konfiguration von Auto auf Gen.3 einzustellen.
somit kann auch nicht mehr die IGPU angesprochen werden, sondern nur die GTX 1080.
Danach sollte auch die GPU-Temperatur deutlich in den 70°C Bereich hinein wandern, wenn die genannten Games mit entsprechenden Grafikeinstellungen diese fordern.
(siehe Manual unter Punkt 3.6.4)
Ein Tausch des Displayport-Kabel in eins mit Spezifikation für 4K 60hz wäre ebenfalls ein zu überlegender Fakt, was auch auf HDMI-Kabel anzuwenden wäre.
Die meisten Anbieter geben nur spezifische Angaben wie 4K an, nur das diese dazu nur max. 30hz wiedergeben können!
Dies bemerkt man an leicht ruckelnden Bilddarstellungen beim Gaming, aber unter Youtube bleibt dies weg.
Auflösungen unter 4K sollten damit jedoch störungsfrei wiedergegeben werden können, jedoch wäre zu empfehlen das 3D als Spezifikation angegeben sein soll.
Ettliche Hersteller kennzeichnen ihre Produkte nach Wertigkeit mit Sternen, wobei eine höhere Anzahl von Sternen eine hochwertige Qualität darstellen soll, jedoch nicht zwingend auch eine höherwertige Performance bedeuten.
Ein weiterer Gedanke, vom Netzteil einen zweiten Strang zur separaten Versorgung der einen der beiden 6, bzw. 8 poligen Strombuchse der Grafikkarte einsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten