PC startet ständig neu

Eloue

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,
so dies ist mein erster Beitrag in einem Forum dieser Art, weil ich und auch meine Bekannten, die ich bemühe einfach nicht mehr weiter wissen. Ich bin dazu noch ein ziemlicher Laie, das gleich vorweg, bevor ihr mit Fremdwörtern um euch schmeißt :schief:

Ich muss ein wenig ausholen:
Ich selber hatte/habe ein sehr sehr altes System gehabt, einen Phenom 2 x4 965, bin finanziell, aus diversen Gründen nicht gut aufgestellt und bekam durch einen Bekannten einen I5 3350p plus Board gebraucht geschenkt, damit ich ein kleines upgrade habe. Das ganze hat 3 tage funktioniert. Am Samstag habe ich den PC eingeschaltet und er sagte mir BIOS corruptet, hat es repariert, dann war Windows komplett zerschossen. Bin zum besagten Bekannten, der mir windows neu aufsetzte und alles schien erstmal zu funktionieren, bis ich mit meinem Rechner dann wieder zuhause war.
Es ging los damit dass ich mein Spiel starten wollte, und der Rechner einfach eingefroren ist. Kein Neustart, nur Freeze... habe dann den ganzen Tag diverse Male Windows neu installiert, zig Tests laufen lassen, wie gpu z, cpu z, crystaldiskmark, furmark usw. Abends noch ein BIOS flash, danach startete der PC immer neu. Meine Bekannten kamen zu dem Schluss dass das Netzteil defekt sei. Daraufhin habe ich mein altes 450Watt eingebaut und der PC lief einen Tag lang, wenn auch unbeständig da das Netzteil nur einen 4PIN CPU Strom Anschluss hatte. Am Montag bekam ich ein neues Netzteil (Be quiet Pure Power 11), eingebaut, selber Fehler wieder. Da alle tests am Samstag fehlerfrei waren, lag die Vermutung meiner bekannten auf mainboard Defekt.

Am Dienstag bekam ich ein Mainboard geschenkt und günstig gebraucht an einen Ryzen 5 3600... es war nicht sicher ob das mainboard funktioniert. Mein bekannter arbeitet bei einer Computerfirma und hat das mainboard dort getestet... gleicher Fehler (keine meiner eigenen Komponenten war dort angeschlossen). Nun hatte ich einen ryzen 5 3600 zuhause und wir haben dann ein neues Mainboard bestellt (Gigabyte B450 Gaming X), dieses kam gestern. Ich habe es eingebaut, Prozessor drauf, boxed Kühler, andere grafikkarte als in meinem alten system (eine getestete R9 290x Tri-X OC mit 8GB VRAM), das neue Netzteil dran und hochgefahren. Habe da gemerkt dass die gehäuselüfter beim hochfahren immer mal ausgehen, aber er fuhr hoch... 20 min... dann reset! Langsam hatte ich das gehäuse in Verdacht, dass es irgendwo einen kurzen verursacht, also alles ausgebaut und Teststation aufgebaut, nichts zu machen, reset... entweder kurz vorm windows einloggen oder danach. Also nochmal alles runter, CPU usw. alles neu aufgebaut. dann BIOS flash auf neueste Version (f63b), teststation fährt hoch, reset... zig male. Dass nun ein drittes board das gleiche Problem hat, kann ich mir nicht vorstellen.

Habe gestern Abend alles ein drittes mal aufgebaut, erst mit einem RAM, dann 2, anderen SATA Steckplatz verwendet und es lief... nach 1 Stunde mal das Spiel gestartet, es lief, 20 min, Spiel wieder ausgemacht und gedacht ok vielleicht war der SATA das Problem, PC war derweil im IDLE und ich hab auf dem handy in foren gelesen wegen dem Problem, auf einmal wieder reset.

Ich weiß einfach nicht weiter und auch keiner meiner Bekannten weiß noch irgendeinen Rat.
In der Windows Fehleranzeige stand (bei einem der zig Abstürze) WHEA logger 18, natürlich habe ich auch das gegoogled. aber ich kann auf dem board scheinbar auch die VRMs nicht auslesen bzw die Temperatur.

also mein Gang hierher weil hier ja doch noch mehr Leute sind die vielleicht irgendeine Ahnung haben,

ALso meine Testation steht hier gerad mit:
Gigabyte B450 Gaming x
Ryzen 5 3600 mit boxed Kühler
R9 290x Tri-X OC 8GB VRAM
2x 8GB G.Skill Aegis 3000 Mhz CL 16
und meine ssd mit windows drauf
Maus und tastatur sind auch dran

Ich freue mich über jede Idee oder Rat oder Hilfe, die ich verstehe und umsetzen kann :(
LG
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Hallo Eloue!

Willkommen im PCGHX-Forum! ;)

Der Fehler sieht erst mal wie RAM aus.
Allerdings ist die Grafikkarte auch sehr alt (ab 2013) und verbraucht massenhaft Strom (bis 250W).

Wie heißt das Netzteil (vollständige Bezeichnung bitte) ?
Welche BIOS-Version ist installiert:
https://www.cpuid.com/softwares/cpu-z.html oder im BIOS (ENTF beim starten ganz schnell drücken) ?

Welche Lüfter sind wo verbaut?
Wie heißt das Gehäuse?

Wie heißt die SSD?
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Puh ... das ist ja übel, insbesondere, wenn man liest, was Du schon alles versucht hast.
Also, MB und NT würde ich nach diesen Austauschaktionen vorläufig einmal ausschließen!
Da bleiben tatsächlich dann nur noch RAM und GPU und gerne vernachlässigt, die SSD als Spielverderber ...
PS: Persönlich tippe ich auf eine schwächelnde SSD, da Dein System ja immer wieder doch eine gewisse Zeit läuft bis es dann abstürzt...
 
TE
TE
E

Eloue

Schraubenverwechsler(in)
hey, sorry ich kam nicht eher wieder an einen halbwegs laufenden PC...

also ja NT wie oben erwähnt, Be Quiet Pure Power 11, nagelneu

am RAM kann es auch nicht liegen, alle 3 boards wurden mit verschiedensten RAM getestet... die jetzt hier sind auch nagelneu, habe aber auch andere getestet, selber Fehler (da ich die gerad nicht mehr zur Hand habe, kann ich nciht mehr genau sagen welche ich getestet habe, sorry)

Auch die grafikkarte waren 3 verschiedene im test (ja ich weiß sie ist alt, aber ich bin finanziell einfach nicht gut aufgestellt und diese wurde gerade quasi generalüberholt^^)

SSD hatte ich 3 verschiedene im Test, eine 128gb Samsung Evo, eine 256gb crucial und jetzt ist da eine 480Gb Samsung evo 850 dran

BIOS Version hab ich die neueste geflashed... das ist die AMD AGESA V2 1.2.0.7

Gehäuse... wie gesagt ich habe hier eine Teststation, mein gehäuse exisitert gerad nicht weil das ganze sich auf einem Karton befindet, wie ich oben auch schrieb^^
Also vorhin lief das ganze 2 Stunden komplett unproblematisch, das einzige, was jetzt derweil anders ist als sonst: Die SSD steckt in einem anderen Steckplatz und ich habe Power Loading (auf einen Rat hin) im BIOS aktiviert ... also es lief 2 Stunden, ich hab testweise gespielt, die Temperaturen von der CPU im Auge behalten und alles sah für mich soweit normal aus... nach 2 Stunden hab ich das Spiel beendet, weil ich mir dachte, ok letztes mal ist er auch erst danach abgeschmiert... dann hat windows sich wohl irgendwie verabschiedet... ich hab keine Ahnung... also der PC ist nicht gefreezed, nicht neu gestartet, Maus ließ sich noch bewegen, ich konnte Programme schließen und öffnen aber zb alle Programme im Hintergrund und auch der taskmanager haben einfach nicht mehr aufgezeichnet.... auch windows start ließ sich nicht mehr öffnen also hab ich mit dem Schraubenzieher den reset kurzgeschlossen, jetzt nach Neustart läuft er wieder seit 30 min.

ich muss dazu sagen dass alle Komponenten wie SSD und Grafikkarte auf meinem alten Phenom 2 x4 965 tadellos laufen mit einem alten 450W bequiet netzteil... der RAM natürlich nicht, weil das ding kann halt kein ddr4^^ (also wäre es die SSD, würde der Rechner dort doch nicht 20 stunden problemlos laufen oder? und crystaldiskmark hat mir nichts angezeigt)

ich weiß gerad nicht ob der Fehler weg ist, ob das vorhin quasi der gleiche Fehler war, der sich nur anders dargestellt hat, weil ich dieses Power Loading eingestellt habe (ja sorry ich hab immer noch nicht genau geschnallt was es tut, ja ich bin Laie -.-), ob ich alles in ein Gehäuse bauen soll, das Mainboard doch umtauschen soll... ich bin einfach komplett ratlos nur noch :(

edit: fast vergessen, was noch anders ist: ich habe die Grafikkarte an einem Kabel und nicht mehr mit zweien angeschlossen
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
E

Eloue

Schraubenverwechsler(in)
ich muss nochmal ein Update geben. Am Samstag kam ein neues Board an. teststation aufgebaut und es lief soweit alles, dann hab ich es riskiert ins gehäuse einzubauen, Windows komplett neu aufgesetzt auf eine andere SSD und alles andere soweit formatiert.
System lief... keine Abstürze, nichts. Es lief den kompletten Samstag und auch den kompletten Sonntag.

Tja bis vor 30 min... wieder der gleiche Fehler... Erst reset, neustart, dann nur mal blackscreen... immer und immer wieder. ich weiß einfach nicht mehr weiter ;-(

kann es die cpu sein?
 
Oben Unten