PC startet aber bootet nicht mehr

SystmFehlr

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag,

Ich habe am Freitag einen neuen PC zusammen gebaut. Nach allem zusammenbauen und Windows 11 installieren funktionierte alles bis heute mittag. Ich habe auf Steam ein Spiel runtergeladen und kurz danach ist das Bild stehengeblieben und nichts funktionierte mehr. Dann hab ich den PC ausgeschaltet und seitdem geht er nicht mehr an, Grafikkarte leuchtet aber die Lüfter der graka laufen nicht. Netzteil habe ich schon ein anderes ausprobiert und es geht nicht. Eine andere Graka habe ich auch schon eingebaut und getestet, erfolglos. Meine 2 RAM sticks habe ich schon einzeln ausprobiert auch in anderen slots. Maus und Tastatur laufen nicht. BIOS startet auch Nicht. Auf dem Mainboard leuchten CPU und DRAM auf

Meine Hardware:
Prozessor: AMD Ryzen 5 7500F
GPU: AMD Radeon Rx7900 XT
Mainboard: Asrock B650 PG Lightning
RAM: Gskill Flare X5 DDR5 16GB 2x
SSD: Kioxia Exercria G2 1TB
Kühler: Thermalright Peerless Assassin 120 SE ARGB
Netzteil: Thermaltake Toughpower GF3 750W
Gehäuse: Xilence Xilent X X912.ARGB

Falls Informationen fehlen lasst es mich wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Einen Cmos mal versucht ?

cmos 5.jpg
 
Vllt beim Zusammenbau einen Fehler gemacht > Kurzschluß
Zuerst würde ich mal alles auf richtigen Sitz und richtig sitzende Anschlüsse prüfen.
Lade doch bitte mal ein paar Fotos vom Innenleben hoch.
Gruß T.
 
Vllt beim Zusammenbau einen Fehler gemacht > Kurzschluß
Zuerst würde ich mal alles auf richtigen Sitz und richtig sitzende Anschlüsse prüfen.
Gruß T.
Den Zusammenbau haben wir auch schon geprüft, da sitzt alles. Der PC lief von gestern 12 Uhr mittags bis heute 12:40 um auf Steam ein großes Spiel herunterzuladen.

Fotos kommen gleich
Hier sind besagte Fotos
Den Zusammenbau haben wir auch schon geprüft, da sitzt alles. Der PC lief von gestern 12 Uhr mittags bis heute 12:40 um auf Steam ein großes Spiel herunterzuladen.

Fotos kommen gleich
Hier sind besagte Fotos
Die Grafikkarte ist derzeit ausgebaut
 

Anhänge

  • IMG_20240204_161240.jpg
    IMG_20240204_161240.jpg
    4,1 MB · Aufrufe: 64
  • IMG_20240204_161259.jpg
    IMG_20240204_161259.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 57
  • IMG_20240204_161310.jpg
    IMG_20240204_161310.jpg
    4,3 MB · Aufrufe: 48
  • IMG_20240204_161422.jpg
    IMG_20240204_161422.jpg
    4,1 MB · Aufrufe: 50
Zuletzt bearbeitet:
Bild 1: Ist da eine Stufenbildung bei den beiden 8 Pins?
Bild 2: ATX sieht gut aus
Bild 3: soweit ich sehen kann ok
Bild 4: OK
Vllt mal den Anpressdruck des CPU-Kühlers reduzieren.
Gruß T.
 
Moin,
das Board hat Debug LEDs, die zeigen dir den Fehler an sofern es nicht das Board ist.:
1707060794872.png


Was leuchtet da wann wo?
Bzw. in welcher Reihenfolge und welche LED bleibt an?

Die LEDs sind mit Boot, VGA, DRAM und CPU beschriftet.
 
Einen RAM Riegel rausnehmen, nochmal Bios Reset, nochmal versuchen.

Welcher RAM ist das genau? War das 6000er EXPO Profil geladen?
 
Den RAM habe ich oben in meiner ersten Nachricht schon beschrieben.
Es gibt 6 Modelle von dem RAM:

Der BIOS Reset mit einem RAM funktioniert auch nicht
Hm schade, weil RAM + CPU LED ist oftmals RAM.
Hintergrund: Der RAM Controller sitzt in der CPU, daher leuchtet die auch.
Kannst du nochmal mit dem anderen RAM Riegel testen?
Auch gerne mal Bios Batterie raus, nicht das sich da richtig was aufgehängt hat.

Notfalls kannst du (sogar ohne RAM und CPU) extern ein frisches Bios auf das Board per Stick spielen.
Auch das kann helfen, da dieses teilweise eine neue Agesa Version für die CPU beinhaltet und das wieder den RAM Controller beeinflusst.
 
Es gibt 6 Modelle von dem RAM:


Hm schade, weil RAM + CPU LED ist oftmals RAM.
Hintergrund: Der RAM Controller sitzt in der CPU, daher leuchtet die auch.
Kannst du nochmal mit dem anderen RAM Riegel testen?
Auch gerne mal Bios Batterie raus, nicht das sich da richtig was aufgehängt hat.

Notfalls kannst du (sogar ohne RAM und CPU) extern ein frisches Bios auf das Board per Stick spielen.
Auch das kann helfen, da dieses teilweise eine neue Agesa Version für die CPU beinhaltet und das wieder den RAM Controller beeinflusst.
Hier mal ein Foto von dem RAM Riegel.
Wir haben auch schon beide RAM Riegel einzeln probiert. Genauso wie die BIOS Batterie ausgenommen.
Das NT startet aber oder ?(Lüfter des NT dreht sich)
Dreht der Lüfter des Kühlers ? Beleuchtung des Kühlers geht an ?
Ja das Netzteil startet und die Lüfter sowohl die vorinstallierten Lüfter des Gehäuses als auch die des CPU Kühlers drehen sich und sind beleuchtet
Es gibt 6 Modelle von dem RAM:


Hm schade, weil RAM + CPU LED ist oftmals RAM.
Hintergrund: Der RAM Controller sitzt in der CPU, daher leuchtet die auch.
Kannst du nochmal mit dem anderen RAM Riegel testen?
Auch gerne mal Bios Batterie raus, nicht das sich da richtig was aufgehängt hat.

Notfalls kannst du (sogar ohne RAM und CPU) extern ein frisches Bios auf das Board per Stick spielen.
Auch das kann helfen, da dieses teilweise eine neue Agesa Version für die CPU beinhaltet und das wieder den RAM Controller beeinflusst.
Wird der USB Stick dann überhaupt erkannt, meine Maus und Tastatur sind beide am Mainboard angeschlossen und haben kein Strom.
 

Anhänge

  • 17070620499845851327055701521306.jpg
    17070620499845851327055701521306.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:
Dann mach mal einen HardCmos

Batterie raus und Pins brücken
Dann die CPU aus dem sockel nehmen ....erneut einsetzen
Kühler wieder drauf
Und so ohne rams einmal starten

Nt aus ....und einen ram riegel in am weit entferntesten slot setzen

Versuchen zu starten

Hardcmos ....um die third Timings des rams mit zu löschen
Cpu aus dem Sockel ..........um das Board zu zwingen eine neue CPU zu erkennen und sie deshalb neu zu initialisieren
Ohne ram ....um die mem Contr.Einstellungen zu löschen

Letzter slot .....wenn der nicht funzt auch kein anderer

Falls das nicht hilft bleibt der Versuch eines Bios flash nur befürchte ich wenn die CPU so nicht startet ist genau die das Prob

das wäre jetzt meine Vorgehensweise :ka:

Ab da brauchst du Hardware zum gegentesten ....CPU/ram /Board
NT und graka hast du ja schon ausgeklammert

Die CPU in einen anderen Rechner testen oder eine andere in dem sys wäre mein nächster Schritt
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann mach mal einen HardCmos

Batterie raus und Pins brücken
Dann die CPU aus dem sockel nehmen ....erneut einsetzen
Kühler wieder drauf
Und so ohne rams einmal starten

Nt aus ....und einen ram riegel in am weit entferntesten slot setzen

Versuchen zu starten

Hardcmos ....um die third Timings des rams mit zu löschen
Cpu aus dem Sockel ..........um das Board zu zwingen eine neue CPU zu erkennen und sie deshalb neu zu initialisieren
Ohne ram ....um den mem Contr. zu löschen

Letzter slot .....wenn der nicht funzt auch kein anderer

Falls das nicht hilft bleibt der Versuch eines Bios flash nur befürchte ich wenn die CPU so nicht startet ist genau die das Prob

das wäre jetzt meine Vorgehensweise :ka:

Ab da brauchst du Hardware zum gegentesten ....CPU/ram /Board
NT und graka hast du ja schon ausgeklammert

Die CPU in einen anderen Rechner testen oder eine andere in dem sys wäre mein nächster Schritt
Mein Opa (mit dem ich den PC zusammengebaut habe und alles am durchprobieren bin) sagt er hat das alles auch schon mit hardcmos, CPU raus und rein, ohne RAM starten und im letzten Slot.
Den BIOS Flash haben wir noch nicht probiert. Wir wollten jetzt versuchen ein externes frisches BIOS draufzuspielen, so wie exquisite das geschrieben hatte. Ist das der BIOS Flash?
Leider habe ich keine weitere Hardware die zum gegentesten möglich ist
 
jepp das ist die Anleitung dazu zu deinem Board ( Handbuch)

Anleitung asrock.jpg

Sag deinem Opa einen Gruß von mir ich kenne ihn zwar nicht aber er ist wahrscheinlich meine Altersklasse ;)

Edit
Anleitung asrock 2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück