PC Lüfter drehen hoch, Bildschirm bleibt schwarz. Kein BIOS Ton

amdistbeste

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Leute,
Ich habe mir einen eigenen PC zusammengestellt.
Komponenten sind :
i3 9100F
ASROCK H310CM HDV/M2 (Mainboard)
GTX 970
Hamburg Netzteil von Thermaltake
DVD Brenner
2 mal HDD von WD, einmal 128GB einmal 320GB
SSD von Intenso 128GB
4GB DDR4 Ram 2400mhz 1,2V

Der PC geht an, CPU Kühler dreht, Gehäuse Lüfter dreht, Grafikkarten Lüfter dreht und Netzteil auch.
SSD geht auch an, bei den HDDs weiß ich’s aber nicht.
Der Bildschirm bleibt schwarz.
Maus und Tastatur bleiben aus( haben eigentlich LEDs wenn sie an sind aber bleiben aus)
Das Laufwerk läuft.
Hab’s schon ohne RAM und ohne Graka versucht, immernoch das gleiche.
Nebeninfo : Fast alles am PC ist neu, das einzige was alt ist, ist meine Graka,die 2HDDs, das Netzteil und das Laufwerk.
Also die wesentlichen Sachen ( bis auf Graka sind Neu)

Hab mal paar Bilder gemacht damit ihr sehen könnt ob ich alles richtig angesteckt habe.

woran könnte es liegen das mein Pc nicht angeht ?
Ich mein wäre das MB hinüber würde doch garnichts gehen ? Außerdem ist es mitsamt CPU neu.
Was auffällt ist, dass kein Bios Piepton erscheint.
Ich habe auch keine Lust Geld für überteuerte Fehleranalysen neben an auszugeben, deswegen wäre ich sehr froh wenn ihr mir helfen würdet.

EDIT : Ich habe auch so eine komische Schraube gefunden die mit dem MB dabei war, was hat es damit Aufsich ?
 

Anhänge

  • 267C8F11-D137-49CE-8F75-2A126A5F4815.jpeg
    267C8F11-D137-49CE-8F75-2A126A5F4815.jpeg
    3 MB · Aufrufe: 189
  • 8A3E483D-3980-4E59-B428-06854722B128.jpeg
    8A3E483D-3980-4E59-B428-06854722B128.jpeg
    3,3 MB · Aufrufe: 180
  • 8902F643-B93D-4717-8C05-F3E5FAD3D1E7.jpeg
    8902F643-B93D-4717-8C05-F3E5FAD3D1E7.jpeg
    2 MB · Aufrufe: 159
  • 6552C04B-71C7-49A3-9FEB-E9C718F12FFB.jpeg
    6552C04B-71C7-49A3-9FEB-E9C718F12FFB.jpeg
    3 MB · Aufrufe: 167
  • C31A29B0-004F-425C-89C8-9CCA897CB8E1.jpeg
    C31A29B0-004F-425C-89C8-9CCA897CB8E1.jpeg
    3,1 MB · Aufrufe: 173
  • 369002C6-0AE2-4DD6-9E67-4E42B1D71F1C.jpeg
    369002C6-0AE2-4DD6-9E67-4E42B1D71F1C.jpeg
    2,9 MB · Aufrufe: 176
  • 7D01710A-DB15-4225-BC2F-6CF5EC6AD3EB.jpeg
    7D01710A-DB15-4225-BC2F-6CF5EC6AD3EB.jpeg
    2,8 MB · Aufrufe: 173
  • B132A543-FC40-455D-9DAB-9B71FC2C8EAA.jpeg
    B132A543-FC40-455D-9DAB-9B71FC2C8EAA.jpeg
    2,5 MB · Aufrufe: 175
  • FA870866-20C8-49A9-B636-68EDB5C6E571.jpeg
    FA870866-20C8-49A9-B636-68EDB5C6E571.jpeg
    2,9 MB · Aufrufe: 160
  • 38A3E890-A00F-4EC5-8F13-DBFB3A0CA917.jpeg
    38A3E890-A00F-4EC5-8F13-DBFB3A0CA917.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 179

Anthropos

Freizeitschrauber(in)
TE
TE
A

amdistbeste

Komplett-PC-Käufer(in)
Hey,danke für deine Antwort mittlerweile habe ich es verbessert.
Ist es so gut ?
Meine alten Kühler waren alle noch mit Schrauben deswegen Check ich irgendwie diesen Drecks Kühler nicht.....
Mittlerweile ist es auch so dass der PC nach circa 15 Sekunden sich von selber neustartet
Bei der unteren HDD fehlt das SATA-Datenkabel.


Der Piepton kann nur kommen, wenn bei den Frontpanel-Anschlüssen am MB (Power-SW, Reset-SW, etc.) ein Mikrospeaker verbaut ist. Konnte ich auf den Bildern leider nicht sehen.

kann der Piepton auch kommen wenn ich meine Boxen anschließe ?
Das hab ich nämlich gemacht und es kommt immernoch nichts.
Das sata Kabel habe ich befestigt leider hat’s nicht geholfen.
Was auch komisch ist,ist dass der Pc nach circa 15 Sekunden von selbst neustartet
 

Anhänge

  • 7DE88660-DBD7-48A1-BF12-3262CC98B847.jpeg
    7DE88660-DBD7-48A1-BF12-3262CC98B847.jpeg
    2,7 MB · Aufrufe: 181
Zuletzt bearbeitet:

Anthropos

Freizeitschrauber(in)
kann der Piepton auch kommen wenn ich meine Boxen anschließe ?
Nein. Der Piepton kommt nur über den Mikrospeaker.

Bezogen auf dein letztes Bild: Hast du nach der erneuten CPU-Kühler-Montage auch das 8-Pin-CPU-Stromkabel vom Netzteil wieder ans MB angeschlossen? Ist auf dem neuesten Bild nämlich nicht eingesteckt.

Ich empfehle dir einen BIOS-Reset zu machen. Dafür einfach die Knopf-Batterie auf dem MB entfernen, ca. 2 Min. warten und die Batterie wieder einsetzen.
 
TE
TE
A

amdistbeste

Komplett-PC-Käufer(in)
Leute mir ist aufgefallen dass bei mir keine Abstandshalter drinne sind aber die Stellen wo keine sind, sind sowieso ich sag mal erhoben also als wärs Vom Gehäuse selbst.
An zwei Stellen ist das jedoch nicht so und an einer ist zwar ein Abstandshalter drinne an der anderen aber nicht.
Außerdem habe ich bemerkt dass eine Schraube relativ in der Mitte des MB etwas locker ist, aber ich kann sie auch nicht fester drehen
 

Anthropos

Freizeitschrauber(in)
Mhm, also ich kann mir das grad mit den Abstandshaltern bzw. deren Nichtvorhandensein bildlich nicht vorstellen.

Grundsätzlich kann ich hierzu sagen: Die Abstandshalter sind wichtig. Sie sorgen dafür dass die Rückseite des MB nicht direkt mit dem Gehäuse in Berührung kommt, was zu Kurzschlüssen führen könnte. Darüber hinaus ist es zwar nicht zwingend notwendig, aber immer gut, wenn alle Abstandshalter verbaut sind. Das bringt Stabilität und verhindert bsp. ein Durchbiegen des MB bei der Montage von Komponenten (z.B. RAM, GPU) auf dem MB.
 
TE
TE
A

amdistbeste

Komplett-PC-Käufer(in)
Leute mir ist aufgefallen dass bei mir keine Abstandshalter drinne sind aber die Stellen wo keine sind, sind sowieso ich sag mal erhoben also als wärs Vom Gehäuse selbst.
An zwei Stellen ist das jedoch nicht so und an einer ist zwar ein Abstandshalter drinne an der anderen aber nicht.
Außerdem habe ich bemerkt dass eine Schraube relativ in der Mitte des MB etwas locker ist, aber ich kann sie auch nicht fester drehen

das Problem ist halt dass ich genauso vorher ein System in dem Gehäuse betrieben habe und es alles geklappt hat.
Also ich glaube die Abstandshalter sind einfach schon im Gehäuse „integriert“
Mittlerweile ist das Problem behoben was das Neustarten des PCs angeht also das ist weg.
Hab jetzt den Kühler neu aufgesteckt,
Alle Kabel wieder rein gemacht ( auch CPU und sata)
Trotzdem bleibt der Bildschirm leider schwarz.
Bin echt frustriert grade.
Tut mir leid Leute falls ich so Anfänger mäßig rüber komme, aber das bin ich leider nun mal und sowieso ziemlich gestresst grade...
 

Anthropos

Freizeitschrauber(in)
das Problem ist halt dass ich genauso vorher ein System in dem Gehäuse betrieben habe und es alles geklappt hat.
Also ich glaube die Abstandshalter sind einfach schon im Gehäuse „integriert“
Möglich, keine Ahnung, ich kenne dein Gehäuse leider nicht. Ansonsten bleibe ich dabei, dass es sinnvoll ist alle Abstandshalter zu verbauen. Das wird aber dein aktuelles Problem nicht lösen, sondern lediglich die Wahrscheinlichkeit künftiger Probleme (die jedoch massiv sein können) minimieren.

Tut mir leid Leute falls ich so Anfänger mäßig rüber komme, aber das bin ich leider nun mal und sowieso ziemlich gestresst grade...
Ist kein Problem. Jeder hier im Forum hat mal klein angefangen. :)

Hast du denn den BIOS-Reset schon gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Trotzdem bleibt der Bildschirm leider schwarz.
Also von vorn.
Entferne den Kühlblock mit Lüfter.

Säubere CPU und Kühler von der Wärmeleitpaste (Küchentuch + Glasreiniger)
Drehe alle Kappen der Befestigungsstifte des Kühlers um 90° nach rechts:

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
.

Streiche die CPU ganz dünn mit Wärmeleitpaste ein.
Gib auf jeden Befestigungsnippel einen Tropfen Öl, Marke egal - es geht aus Sonnenblumenöl.

Setze den Kühler so auf, daß die geschlitzten Befestigungsnippel in den Befestigungslöchern leicht einrasten.

Drücke zwei gegenüberliegende Bolzen gleichzeitig herunter.
Das ganze noch mal mit den anderen zwei Bolzen.
Drücke nach, bis alle Bolzen fest sitzen.

Nun müßte der Kühler fest auf der CPU sitzen.
Schließe das Lüfterkabel an.

Drehe das Netzteil um 180°, so, daß der Lüfter unten sitzt.
Hänge alle Platten außer der Systemplatte ab.

Wenn der PC läuft:
Schalte ihn aus.
Kauf Dir ein ordentliches Netzteil:
,
.

Baue das alte Netzteil aus, nimm es mit einer Zange und wirf es in den Elekroschrott.
Baue das neue Netzteil ein und freue Dich.

Die Schraube ist für eine .M2-SSD zur Befestigung gedacht.

das Problem ist wenn er auf einer Seite einrastet, dann geht er auf der anderen wieder raus das ist auch ein Problem
Die neueren RAMs sind seitlich angeschrägt.
Wozu weiß niemand.

Hierdurch kippen sie leicht aus der Fassung beim Einbau.
Also mußt Du auf der einen Seite festdrücken und dann die anderen Seite bis zum Einrasten des Hebels nachdrücken.
Manche RAM-Fassungen haben nur einen beweglichen Hebel.
Dann muß man den RAM zuerst in die unbewegliche Seite eindrücken und festhalten beim Einbau.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
A

amdistbeste

Komplett-PC-Käufer(in)
Also von vorn.
Entferne den Kühlblock mit Lüfter.

Säubere CPU und Kühler von der Wärmeleitpaste (Küchentuch + Glasreiniger)
Drehe alle Kappen der Befestigungsstifte des Kühlers um 90° nach rechts:

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
.

Streiche die CPU ganz dünn mit Wärmeleitpaste ein.
Gib auf jeden Befestigungsnippel einen Tropfen Öl, Marke egal - es geht aus Sonnenblumenöl.

Setze den Kühler so auf, daß die geschlitzten Befestigungsnippel in den Befestigungslöchern leicht einrasten.

Drücke zwei gegenüberliegende Bolzen gleichzeitig herunter.
Das ganze noch mal mit den anderen zwei Bolzen.
Drücke nach, bis alle Bolzen fest sitzen.

Nun müßte der Kühler fest auf der CPU sitzen.
Schließe das Lüfterkabel an.

Drehe das Netzteil um 180°, so, daß der Lüfter unten sitzt.
Hänge alle Platten außer der Systemplatte ab.

Wenn der PC läuft:
Schalte ihn aus.
Kauf Dir ein ordentliches Netzteil:
,
.

Baue das alte Netzteil aus, nimm es mit einer Zange und wirf es in den Elekroschrott.
Baue das neue Netzteil ein und freue Dich.

Die Schraube ist für eine .M2-SSD zur Befestigung gedacht.
Erstmal danke für eine Antwort aber muss das mit der WP sein ? Hab grad keine parat.
Und ist das Netzteil wirklich so schlecht ?
Ich mein 530W Bronze plus ist doch okay oder ?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Erstmal danke für eine Antwort aber muss das mit der WP sein ?
Ich mach das seit 40 Jahren so.

Und ist das Netzteil wirklich so schlecht ?
Ich fasse so etwas nicht mal mit einer Zange an.

Ich mein 530W Bronze plus ist doch okay oder ?
Nö, steinalt würde passen.
Und da schon einige in meiner Schrottkiste liegen, hat dieser Typ in meinen PCs nichts zu suchen.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Der RAM ist ncht richtig drin.
Deshalb startet der PC nicht.

Das Netzteil ist zwar echt nicht gut aber für den Betrieb reicht das allemal, hatte schon schlimmere im Einsatz. :ugly:
 

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Hauptproblem ist der RAM, sieht man Recht gut auf dem Detail Bild

Ansonsten die tipps von @Wusel befolgen


Jenachdem wo du her kommst gäbe es ja noch die pcgh Bastler
 
Oben Unten