• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pc geht nicht an nach verklicker im bios

Lolberger

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

Ich wollte Im BIOS versuchen meinen RAM zu übertakten. Dabei habe ich ausversehen irgendwas auf 3200 mhz eingestellt und hab vergessen es wieder auf automatisch zu stellen. Dann habe ich die Einstellungen gespeichert und jetzt bootet der PC nicht mehr. Ich habe schon ein cmos reset versucht. Leider erfolglos. Ich habe keine CD. Meine specs: rx570. Ryzen 5 2600. 2x 4gb viper ram 3000mhz. Asrock b450m pro4 und eine hdd und eine ssd.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hey
Zwischen dem ersten und zeiten Pci-e x16 ist die Bios Batterie.
Entferne die mal vom Board
Danach alle ram riegel vom Board
Batterie wieder einsetzen
Rechner einschalten ...ohne rams (controller wird zurückgesetzt)

Moment warten(30sec) ....runterfahren ...rams einsetzten ....starten
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Hier stand Hirnkrampf aus Zeiten wo Bios-Speicher noch gute alte EEPROM-Chips waren .... der Schreiber hat schon ewig kein Bios mehr von außerhalb des Bios selbst resetten müßen und war noch auf sehr altem Stand ....
Der Rest gilt trotzdem ....

Bei dem Unsinn den Monkey da zusammenschreibt kriege ich das kalte Grausen .... was soll dieser Unsinn mit dem RAM ??
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Und wo hast du deinen "Unsinn" her? Noch nie wurde irgendwo in einem Handbuch für ein Mainboard erklärt, man solle den PC mit überbrücktem Header starten :wow:

Wenn du ein Gegenbeispiel hast, dann aber gern her damit :daumen:
 

pit70de

Komplett-PC-Aufrüster(in)
also ich musste das mit dem CMOS clear noch nicht machen. Daher habe ich auch noch nie geschaut, was da zu tun ist. Aber im Handbuch zu diesem Board steht explizit.

CLRCMOS1 allows you to clear the data in CMOS. To clear and reset the system parameters to default setup, please turn off the computer and unplug the power cord from the power supply. After waiting for 15 seconds, use a jumper cap to short the pins on CLRCMOS1 for 5 seconds.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
CMOS Reset mit jumpern wird im normalfall ohne Strom durchgeführt...
Ich weis zwar nicht genau was die jumper wirklich überbrücken... aber im Endeffekt ist der selber Effekt wie 5 sekunden die Batterie Rausnehmen...
Was genau die Ram mit dem CMOS zutun haben sollen weis ich auch nicht... aber evtl. gabs ja auch ein RAM Problem, also schadet es sicher nicht wenn man die Ram einmal aus und wieder einbaut xD... hat aber wenig mit nem CMOS Reset zu tun
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
^^Der Unsinn mit den rams dient dafür das der Controller ohne rams sich zurücksetzt und so nach einbau sich neu einrichtet.
Das wäre das was ich angehen würde nachdem ich an der Rams rumgestellt hätte

C mos funzt ohne Stromzufuhr
Und ich versuche hier nur Tips wiederzugeben wie ich bei manchen Probs voran gekommen bin .

Und da ich eine Menge Boards habe die nicht mehr starten wollen nachdem ich sie in die Finger hatte hat sich da so einiges an Erfahrung /Erstaunen angesammelt

Manchmal hilft meine Erfahrung ...manchmal nicht

Aber beides mal kostet es nichts
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Der Jumper überbrückt den Teil des BIOS', der normalerweise nicht gelöscht wird und durch Stützkondensatoren vorm Löschen geschützt wird.
Diese Kondensatoren müssen ENTLADEN werden.

Deshalb sollte man dabei jede Stromquelle vom PC entfernen.
Wenn das so währe würde es die Batterie nicht brauchen um die Einstellungen zu behalten . Der Jumper und das entfernen der Batterie haben die GLEICHE Wirkung und müßen nicht "zusammen" ausgeführt werden .
Lustigerweise gibt es 2 Arten wie dieser Jumper funktionieren kann die je nach Board genutzt werden , bei Funktion 1 ist es so das der Jumper ein AKTIVES Löschen der Speicherzellen darstellt idurch überschreiben des Bios-Speichers und Methode 2 aktiviert einfach einen "Schütz"-Relai das den Stromkreis der Baterie unterbricht als währe sie entfernt . Beides führt in der gleichen Zeit zum Identischen ergebniss weshalb die Boardhersteller praktisch immer drauf verzichten zu dokumentieren welche Methode verwendet wird .
Die Methode des aktiven Löschens geht noch auf die alte EEPROM-Zeit zurück wo der Jumper gesetzt werden muste und dann der Rechner gestartet wurde . So verwendet in der Pre-ATX Ära da EEPROMS ihren Speicherinhalt NICHT verlieren wenn sie Stromlos sind, sie erforderten somit kein Baterie auf dem Board :-)

So .. das ist jetzt aber wirklich aktueller Stand .
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Der Jumper und das entfernen der Batterie haben die GLEICHE Wirkung und müßen nicht "zusammen" ausgeführt werden .
Doch es gibt einen Unterschied
Wenn ich in einem Forum jemanden sage er soll die Bat. vom Board nehmen und er sagt er hat es getan dann weiß ich das er das Bios gelöscht hat.
Im anderen Falle kann ich nur hoffen das er es richtig gemacht hat

vereinfacht das helfen
 
Oben Unten