• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC friert nach BIOS Update immer ein Gigabyte z97x Gaming 5

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Ich hab mir eine Samsung 970 EVO plus zugelegt. Nachdem "klonen" konnte ich sie nicht im BIOS für die Bootorder auswählen. Daraufhin habe ich Mal geprüft welche BIOS Version ich habe, war auf F3. Mittels Q-Flash habe ich dann auf F7 geupdated.
Seitdem friert Windows im Boot immer ein, egal ob ich von der alten oder neuen SSD Boote (sind im Moment quasi identisch).

Allerdings scheint es glaube ich kein Problem mit Windows zu sein, sondern vom Board. Kurz nach dem BIOS Screen kommt der Windows boot und dann scheint die Stromzufuhr gekappt zu werden von einigen Geräten (USB Festplatten hören auf zu laufen, Naja und Tastatur Beleuchtung geht aus). Dann dreht sich das Windows Rädchen noch kurz weiter und friert dann ein.

Ich habe jetzt seit dem zustecken der SSD keine weiteren Geräte angesteckt.

Kann mir jemand damit helfen?
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
CMOS Reset nach dem Update gemacht?
Wenn nicht dann machen und danach das UEFI wieder wie gewünscht anpassen!
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Problem bleibt leider bestehen.
Habe mittlerweile Mal die Grafikkarte rausgenommen und die beiden internen Festplatten abgezogen, so das nur die m.2 da ist.

So läuft der Windows Boot zwar durch, aber die Stromzufuhr wird kurzzeitig gestoppt und dann ist sie plötzlich wieder da (das war gestern nicht so). Allerdings freezed Windows trotzdem. Erkennt den Netzwerkanschluss auch nicht.

Also ich vermute, dass die USB und SATA Versorgung irgendwie kurz lahm liegt. Auf dem Board ist während des Boot-Vorgangs keine Veränderung zu sehen. Lüfter laufen jedenfalls alle weiter und es geht auch keine der lightlanes aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Zuerst einmal bitte (PDF)Handbuch vom Board lesen wenn eine M2 eingesetzt wird,dann

sind die SATA3 4/5-Anschlüsse nicht mehr verfügbar, wenn eine M.2-SSD installiert ist.
Desweiteren wäre ein BIOS Update nicht nötig gewesen,es sei den es wird eine Intel® Prozessor der 5. Generation genutzt.
Und wichtig ist auch zu wissen welches OS genutzt wird?Sollten ältere OS genutzt werden wie z.B. Windows(7),dann müßen auch die Nvme Treiber
nachträglich installiert werden.Und sollte Win 10 genutzt werden,da werden Treiber bereit gestellt.Aber die sind nicht besser als die von Samsung,
deswegen immer vom Hersteller nehmen.Und sollte beim Flashvorgang des BIOSes doch nicht so laufen wie es sollte dann kann man auch
versuchen den älteren wieder aufzuspielen.Sowas sollte man nur machen wenn es wirklich notwendig ist und ob es für dem zweck gemacht ist.
Nvme Treiber vom Samsung findest du hier,

970 EVO Plus NVMe M.2 SSD | Samsung Service DE

grüße Brex
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Wie sie eingesetzt wird und das dir SATA Ports 3/4 dann nicht mehr nutzbar sind, weiss ich. Da ist steckt auch nichts dran.

BS ist Win10, treibe hatte ich vor dem klonen installiert.

Problem tritt aber auch bei Linux boot Sticks auf.

Mit dem F3 BIOS hat das BIOS die M.2 nicht erkannt. Mit DU jetzt schon.

Das Problem ist aber auch das gleiche, selbst wenn ich die m.2 wieder ausbauen und von der alten SSD booten möchte.

Ich werde versuchen auf F6 ein downgrade zu machen.

Prozessor ist ein Intel 4790k

Also nach einem downgrade zu F6 immer noch das gleiche. Könnte jetzt noch auf F5 downgraden. In Der BIOS Version wurde die SSD Performance angepasst.

Nachtrag: F5 nicht möglich: Weil zu alt ... Lt. Q-Flash
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Könnte es sein das die ursache für das einfieren eine andere Quelle bzw. was anderes verursacht?
Hatte mal ein ähnlichem Fall bei mir ,wo auch ständig das System einfgefroren war beim starten bzw.im Windows.
Die ursache dafür war ein Fehlerhafter Ram Modul der nicht mehr richtig funktionierte.Könntest mal austesten,
alle Rammodule bis auf einen ausbauen und das System mal starten und schaun obs funktioniert.Und dann den nähste Rammodul ausprobieren.
Und das klonen wurde auf dem gleichem PC System gemacht(?),also nicht von einem anderem PC System(Chipsatz)wo andere Treiber drauf waren?
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
AHCI ist in den Defaults auf an, habe es auch nochmal geprüft.

RAM scheint es auch nicht zu sein. Hab jeden einzelnen Mal auf Slot 1 gesteht, aber das Bild immer das gleiche.

Noch ein merkwürdiges Verhalten. Zum Teil läuft der PC bis zu 3x durch den Selbsttest. Also startet kurz, Lüfter der Wakü drehen an und dann aus. Manchmal nur 1x, Mal 2x und manchmal sogar 3x.

Jetzt geht gar nichts mehr, jetzt komme ich nicht Mal ins BIOS. Startet und läuft so 15-30 sek, geht wieder aus und startet dann von vorne.

Nachtrag: alles abgesteckt bis auf: maus, Tastatur, Monitor über die onboard Karte und die m.2. Booted wieder, aber immer noch mit dem freez.

2. Nachtrag, sobald ich mehr als einen RAM Riegel (hab sonst 4) verbaue, hierbei ist auch egal welcher, bootet er nicht mehr ins BIOS. Ist nur einer drin bootet er ins Windows das einfriert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wakü?Liste mal am besten alles auf was bei deinem PC System eingebaut wurde.
Von einer Wasserkühlung war kein Wort vorher,ist das ein AIO-Kühler?
Und wurde am System überhaupt was umgebaut oder verändert vor kurzem?
Und sind die Chipsatztreiber des Boards installiert worden?M2 SSD steckt sie korrekt im M2 Slot,nicht verkantet oder sowas?
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Also in meinem System waren vorher:
Gigabyte z97x Gaming 5
Prozessor Intel 4790k
ram: 4x g.skill f3-8500cl7d-8gbrl
Graka: Gainward phoenix rtx 2080ti
Wakü: Corsair Hydro i100 V2
Samsung EVO 850
WD 1Tb HDD
Netzteil 800w Marke weiß ich gerade nicht

Das ganze System so lief vorher auch einwandfrei. BIOS Version war immer auf der F3 (Werksversion).

So nun habe ich am Samstag eine Samsung 970 Evo plus bekommen, diese richtig eingebaut (nicht verkantet), PC gestartet und den Treiber installiert (von Samsung dirket). Im Anschluss einmal neu gestartet. Dann habe ich von der 850 EVO auf die 970 EVO plus geklont mit dem Tool von Samsung (Data Migration). Daraufhin wollte ich den PC neu starten und im BIOS die 970er auswählen um von dieser zu booten, dort war diese aber nicht zu finden. In einem anderen Beitrag hier im Forum habe ich dann gelesen, dass die BIOS Version geupdated werden muss. Daraufhin habe ich mir von der Gigabyte Seite die neuste (F7) geladen und diese installiert. Danach fing dann die Problematik an, dass nach dem BIOS der Windows-Boot freezed.

Es ist auch egal ob ich die 970er ausbauen und von der alten 850er Boote oder von der 970er und die 850er abstecke.

Aktuell habe ich die Graka ausgebaut, bin auf BIOS Version F6, kann nur mit einem RAM (Anzahl, welcher Riegel ist egal) Riegel überhaupt bis jns BIOS kommen. Nur die 970er ist abgeschlossen, sonst nichts (Keine Festplatten, Laufwerke).
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Netzteil 800w Marke weiß ich gerade nicht.
Kannst mal Foto vom Ettiket machen,ich hoffe das es kein Chinaböller Netzteil ist?Und wie lange war der schon im Einsatz?
Wenn dein System noch nicht mal mit deinem vorgänger SDD starten will,dann ist wohl ein anderer Fehler bei dir vorhanden so wie es aussieht.
Und Wasserkühlung spinnt immer noch weiter rum,wie vorher beschrieben?

grüße Brex
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
So, musste das Ding erst ausbauen. Nachteil an den "fancy* cases in denen man nichts sieht von den Kabeln.
Es ist ein super flower sf-800p14he.

Gekauft ca. Anfang 2017.

Das mit den Lüfter anlaufen und wieder stoppen hatte ich auch vorher ab und zu wo das System sonst sauber lief. 2 der 3 Gehäuse Lüfter laufen dabei an, sys_fan 2 und 3 sind das. Sys_fan 1 ist ein anderes Modell (mit LEDs, die anderen sind ohne) da blinkt nur ganz kurz die LED auf.
 

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Ich habe das Problem mit dem selbsttraining eigentlich nur wenn der Ram beim Training gefailed ist.
Hast du vielleicht eine Tröte verbaut?
Aber das ganze was du beschreibst erinnert mich daran als mein Board im arsch war. Nur war das von Anfang an so und nicht nach einem bios update.
Hast du mal das f3 bios versucht wieder drauf zu flashen?
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Hab ich was verbaut? Tröte?

Man kann das Board wohl nicht downgraden habe ich in ein anderen Beitrag. Auf F3 habe ich nicht versucht, aber F5 klappt nicht. F6 aber offensichtlich auch nicht ist mir jetzt aufgefallen.

Was mir auch aufgefallen ist: Wenn ich was in den BIOS Einstellungen ändere, hängt der 3 Mal in der Bootschleife und startet dann erst richtig. Gehe ich dann wieder in die BIOS settings, sind die Einstellungen zurück gesetzt. Hat mindestens einer der BIOS Chips vielleicht nem Schuss weg?
 

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Ja Tröte die beeptöne von sich gibt. Weil das was du beschreibst klingt für mich danach als ob er den ram nicht ans laufen kriegt. Und dann in eine "sichere " Frequenz wechselt. Und wenn du ins bios gehst änderst du alles auf die alte ram Frequenz welche nicht läuft.
Würde mal alles auf stock Settings stellen und schauen was passiert.
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Ne so einem BIOS beeper habe ich leider nicht.
Der lädt ja nachdem ich was geändert habe, wieder alles auf Standard. Habe die Standards auch schon öfter wieder hergestellt.

Hab mich nochmal ein bisschen weiter durch Foren geklickt und bin auf einen ähnlichen Fall gestoßen und zwar, dass das die neue BIOS Version wohl lieber 1600 MHz RAM mag. Ich könnte meinen versuchen so hoch zu Puschen, aber denke dass das bei 1066mhz RAM nicht die beste Idee ist.

Aktuell tendiere ich dazu mir 2 neue BIOS Chips mit der F5 bei eBay zu bestellen und in einem PC Laden drauf löten lassen.
 

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Wenn es an beiden bios liegt
Sofern du nicht auf beiden das bios aktualisiert hast ist auf dem Backup noch f3 drauf. Ist zumindest bei meinem x370 so.
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Als ich auf F7 geupdated habe stand im Q-Flash erst updating bios und dann updating backup bios. Hab auch im Netz nichts gefunden, ob man irgendwie das Backup BIOS manuel aktiv schalten kann. Jedenfalls nicht bei meinem Board. Das x370 ist da wohl etwas besser was das angeht.

Hab eben schon nh Antwort von dem PC laden bekommen, die wollen für das anlöten 80-120€ o.O
 

rschwertz

PC-Selbstbauer(in)
Lt. Beschreibung verhindert das BIOS F6, dass man auf ein vorheriges BIOS mit Boardmitteln zurück kann.
Das würde erklären, dass das Backup Bios auch aktualisiert wurde.
Mögliche Lösung
Noch einmal das F7 BIOS aufspielen (jetzt wird das Qflash der F7 Version genutzt).
Wenn das fertig ist - neu ins BIOS starten - defaults laden und speichern.
Rechner ausschalten / stromlos machen.
CLRCMOS für ca. 10 sec überbrücken.
Rechner neu starten - ins BIOS und die Standardwerte laden
Einstellungen speichern und neu starten - ins BIOS.
Eigene Einstellungen vornehmen, sichern, Neustart.

Das alles nur mit der Samsung970 ohne weitere Laufwerke.

Die weiteren Laufwerke können danach wieder hinzugesteckt werden.
 
C

colormix

Guest
Hast du vielleicht eine Tröte verbaut?

vll eine SSD Fälschung die Samsung 970 EVO plus keine Original von Samsung sondern irgendwas anderes ist ? :huh:

Es gab ja mal CPU Fälschungen gleiches könnte ich mir bei SSDs heute auch vorstellen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Lt. Beschreibung verhindert das BIOS F6, dass man auf ein vorheriges BIOS mit Boardmitteln zurück kann.
Das würde erklären, dass das Backup Bios auch aktualisiert wurde.
Mögliche Lösung
Noch einmal das F7 BIOS aufspielen (jetzt wird das Qflash der F7 Version genutzt).
Wenn das fertig ist - neu ins BIOS starten - defaults laden und speichern.
Rechner ausschalten / stromlos machen.
CLRCMOS für ca. 10 sec überbrücken.
Rechner neu starten - ins BIOS und die Standardwerte laden
Einstellungen speichern und neu starten - ins BIOS.
Eigene Einstellungen vornehmen, sichern, Neustart.

Das alles nur mit der Samsung970 ohne weitere Laufwerke.

Die weiteren Laufwerke können danach wieder hinzugesteckt werden.

Werde ich heute Abend Mal probieren.

Löten kann ich leider nicht, würde ich mir aber an einem MB auch nicht zutrauen.

Fälschungen .. wäre hart, aber wieso sollte die mir gleich alles zerschießen? Und hätte Samsung magician die dann auch erkannt?
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Also, ich hab das BIOS Prozedere durch und kann jetzt zumindest wieder Klar 4 RAM Riegel einsetzen und trd booten. Aber nach wie vor besteht das Problem, dass Windows freezed. Windows bootet aber so schnell, dass ich zum Teil nicht Mal die Windows Flagge sehe. Er bleibt dann im Startsound hängen.

Ich bekomme Windows leider auch nicht in den Recovery Modus.

Nachtrag:
Ich hab Mal die alten Bootdiscs Knoppix und Ultimate Boot disc aus dem Keller geholt um zu gucken, ob denm zumindest sowas bootet.

Knoppix friert beim Laden des Kernels ein.

Der MemTest von der Ultimate Bootdiscs läuft bis 2% und bleibt dann auch stehen.

Das WinXp von der Ultimate Boot disc lädt komplett durch und geht dann auch in den Windows XP Boot, bleibt da aber hängen. Der blaue Balken wandert ewig weiter von links nach rechts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Ich würde an deiner stelle mal Gigabyte anschreiben. Die Antworten die meist recht schnell. Die können dir vermutlich auch sagen, ob du da noch was machen kannst.
Was du beschreibst, klingt für mich fast nach defekten Board. Hatte ähnliche Probleme mit dem RAM und dem Booten und da war das Board beschädigt.
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Also der Gigabyte Support hat mit die BIOS Version 8a geschickt, aber die will das Board nicht installieren (hab ich auch schon zurückgemeldet)

Ich bin jetzt mittlerweile kurz davor mir neue Teile zu bestellen und dachte ich frage einfach mal kurz nach eurer Meinung zu Kompatibilität:

Intel i7 9700k (kommt die Wakü drauf)
Gigabyte z390 Gaming X
Corsiar CMK16GX4M2A2666C16 (2 Mal also 32GB)

Was ich ja noch habe:
Gainward Phoenix RTX 2080 Ti
SSDs (970 EVO Plus, 840 EVO)
und Netzteil.

Sollte man Windows (10) komplett neuinstallieren oder reicht diese Updateinstallation, wo nur das Windows neu installiert wird, Software und Daten aber bleiben?
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde aktuell kein Intel kaufen, sondern eher AMD.
Ryzen 7 3700X + X570 Aorus Elite bspw.

2666MHz RAM ist lahm, nimm was zwischen 3000 und 3200MHz.

Welches Netzteil hast du?
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Ich würde aktuell kein Intel kaufen, sondern eher AMD.
Ryzen 7 3700X + X570 Aorus Elite bspw.

2666MHz RAM ist lahm, nimm was zwischen 3000 und 3200MHz.

Welches Netzteil hast du?

AMD konnte mich irgendwie nicht so überzeugen. Hab diverse Tests und Vergleiche durch, aber für mich war der 9700k immer eher der Sieger. Auch dir Interne Grafik Einheit ist für mich ganz gut, da ich ein Multi Monitor Setup habe und auf den anderen aber nicht zocke. Also keine unnötige Last für die Main GPU.

Netzteil hab ich ein super flower sf-800p14he (800w)

2666mhz hatte ich, weil der wohl am besten mit dem 9700k (lt alternate) kompatibel ist. Und auch noch bezahlbar.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Was hast du dir denn angeschaut?
Die Unterschiede zwischen 9700K und 3700X sind verschwindend gering, mal ist der 3700X schneller, mal der 9700K.
Dafür hat der 3700X SMT, ist also im Multicore nochmal etwas schneller, und die modernere Plattform mit PCIe 4.0 etc.

Monitore, auf denen nicht gezockt wird, verursachen kaum GPU-Last.
Gerade bei einer 2080Ti ist das komplett egal, ob du ne iGPU hast oder nicht.

Das Netzteil solltest du direkt in die Tonne werfen....das Teil ist absolut 0 geeignet für eine 2080Ti.
Die Technik in dem Ding ist mehr als 10 Jahre alt, also komplett veraltet.
Was das Ding noch für Spannungen liefert, will ich auch gar nicht wissen (Stichwort Altern der Komponenten).

Alternate bzw. deren Konfigurator haut diese Meldung nur raus, weil 2666MHz der offiziell unterstützte Takt sind. Mehr ist auch möglich und auch nicht wirklich teurer.
Die zusätzliche Leistung sollte man auf jeden Fall mitnehmen.
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Was hast du dir denn angeschaut?
Die Unterschiede zwischen 9700K und 3700X sind verschwindend gering, mal ist der 3700X schneller, mal der 9700K.
Dafür hat der 3700X SMT, ist also im Multicore nochmal etwas schneller, und die modernere Plattform mit PCIe 4.0 etc.

Monitore, auf denen nicht gezockt wird, verursachen kaum GPU-Last.
Gerade bei einer 2080Ti ist das komplett egal, ob du ne iGPU hast oder nicht.

Das Netzteil solltest du direkt in die Tonne werfen....das Teil ist absolut 0 geeignet für eine 2080Ti.
Die Technik in dem Ding ist mehr als 10 Jahre alt, also komplett veraltet.
Was das Ding noch für Spannungen liefert, will ich auch gar nicht wissen (Stichwort Altern der Komponenten).

Alternate bzw. deren Konfigurator haut diese Meldung nur raus, weil 2666MHz der offiziell unterstützte Takt sind. Mehr ist auch möglich und auch nicht wirklich teurer.
Die zusätzliche Leistung sollte man auf jeden Fall mitnehmen.

Gucke ich mir morgen nochmal genauer an. Stelle mir dann auch nochmal ein AMD Setup zusammen. Wollte eigentlich unter 700€ bleiben, aber wenn denn auch noch ein neues Netzteil her muss .. naja was muss das muss nh :D

Danke für deine Ratschläge. Melde mich sicher morgen nochmal :)
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Also was mich ein wenig abgeschreckt hat von dem AMD System, dass ich hier und da lese, dass es Problme mit dem BIOS und langen Startzeiten gibt?

Zusammengestellt hab ich mir jetzt mal:
Ryzen 7 3700X
Gigybate X570 Aorus Elite
G.Skill F4-3000C16D-16GISB (2x das KIT =4x8GB)
Corsair VS 650 (2018)
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Also bei ner 2080Ti würde ich mindestens das be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 ab €'*'93,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich nehmen.

Kauf dir keine 4 RAM Riegel, das belastet den Speichercontroller der CPU unnötig.
Aktuell würde ich den G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 ab €'*'117,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich empfehlen.

Es kann immer mal Probleme geben, allerdings würde ich mich nicht an Problemen von Einzelpersonen aufhängen.
Mir ist jedenfalls nichts bekannt, was da auf ein großflächiges Problem hinweist.
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Also bei ner 2080Ti würde ich mindestens das be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 ab €'*'93,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich nehmen.

Kauf dir keine 4 RAM Riegel, das belastet den Speichercontroller der CPU unnötig.
Aktuell würde ich den G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 ab €'*'117,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich empfehlen.

Es kann immer mal Probleme geben, allerdings würde ich mich nicht an Problemen von Einzelpersonen aufhängen.
Mir ist jedenfalls nichts bekannt, was da auf ein großflächiges Problem hinweist.

Was spricht denn gegen das Corsair oder auch ein Pure Power?
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Okay. Laut BeQuiet Rechner sollte man sogar das 650W nehmen, wenn man ggf. Übertakten will. Da machen die paar € den Braten wirklich nicht mehr fett ..

Kannst du mir die Frage zur neuinstallation benatworten? Ob es reicht in Windows du Updateinstallation zu machen oder alles neuaufsetzten? (Hab nur eine 16k Leitung und mir graust es etwas vor den vielen GB zum download der Games und Progamme :D)
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Der Rechner rechnet Blödsinn zusammen, das 650W Modell ist überflüssig, also spar dir die paar Euro.
Den Aufpreis kannste auch im Klo runterspülen, so viel bringt der dir.
Oder du gehst 2 mal Döner essen [emoji14]
 

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Und hast du dein Board nochmal zum laufen bekommen?

Aber ganz ehrlich es ist egal ob du Intel oder AMD nimmst. Nimm das was dir gefällt und nicht das was dir einige hier vermarkten. Preislich kommst du bei beiden aufs etwa das gleiche raus. 9700k hat ggf. noch etwas oc möglichkeit der 3700x mehr threads, ist effizienter und mit pci 4.0 mehr bandbreite, falls du glaubst die mal zu brauchen.
Auch das du keine 4 Riegel kaufen sollst ist schwachsinn, da du die 4x3000 gefahrlos ans laufen kriegst. Wenn die günstiger sind nimm die 4.
 
TE
D

d3ad_id

Kabelverknoter(in)
Das Board habe ich leider nicht mehr ans laufen bekommen.
Neue Teile sind seit Mittwoch da, hatte aber nicht das passende Bracket um die Wakü zu montieren. Corsair ist da aber echt lahm, was raus zu schicken, also habe ich mir doxh kurzerhand eine neue Wakü gekauft. Aber das neue System will auch nicht. Ich bin langsam echt am Ende mit Nerven puh.

Also habe jetzt:
Gigabyte x570 Aorus Elite
7 3700X
G.Skill D4 Aegis 3000 MHZ Ram 2x16GB
BeQuiet Staigtpower 550W
RTX 2080 TI
und als Wakü Corsair H100i Pro

Was passiert:
Beim einschaltet des Netzschalterst leuchtet kurz Licht auf dem Board auf, bei den USB Ports. Wenn ich dann den PC staren will, laufen alle Lüfter an, die RGBs von der Wakü fangen fröhlich an zu leuchten, aber das war es dann auch. Alle Lüfter im Gehäuse, auch die von der Graka, drehen auf voller Last. Aber kein BIOS, nichts. Der Lüfter vom Chipsatz läuft auch.


EDIT: Scheinbar sahs die Graka nur nicht richtig drin ... peinlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten