PC Blackscreen wenn RAM XMP an

Cheri2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen.

Es geht um den PC meiner Frau.
Ich bin hier leider mit meinem Latein am Ende.

Den PC habe ich ihr 2019 zusammengebaut.
Seither gab es keine Fehler oder dergleichen.
Jetzt aufeinmal schaltet sich der PC willkürlich ab und die LED´s RAM und CPU auf dem Mainboard blinken abwechselnd Rot auf.
Ich muss dann neustarten und es geht wieder alles für eine gewisse Zeit.
Dieses Verhalten kann ich nicht forcieren. Es passiert einfach aus dem nichts, manchmal sogar direkt nach dem Start.

Ich habe nun das XMP Profil vom RAM deaktiviert.
Seither ist der Fehler nicht mehr aufgetreten.

Was ich bisher probiert habe:
- CMOS Reset
- BIOS aktualisiert
- Anderen neuen RAM (gleicher Fehler)
- CPU Kühler inkl. CPU entfernt und neu eingebaut
- Alle Netzteil Kabel kontrolliert
- Windows 10 neu aufgesetzt
- Windows 11 installiert

- Temperaturprobleme sind nach Prüfung ausgeschlossen
- Über mehrere Stunden diverse Stresstests für CPU, RAM und Grafikkarte laufen lassen
- Memtest für RAM über Nacht laufen lassen


Das sind die verbauten Teile:
Ryzen 5 2600
G.Skill Aegis DDR4-3000, 16GB
GIGABYTE AORUS Radeon RX 580 8G
GIGABYTE B450 AOORUS M
be quiet! System Power 9 500W

Vielen Dank Voraus für eure Unterstützung.

PS: Die Sucher im Internet zu den LED Fehler hat mir leider nicht weitergeholfen.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Dann ist es wohl das RAM-OC :-)
Chipsatztreiber aktuell?
Vllt. mal den RAM erst auf 2666MHz stellen und Memtest ausführen > Läuft > dann auf 2933MHz > Läuft > alles gut.
Dazu könnte man noch etwas die Spannung anheben.
3000Mhz ist halt nicht zwingend gewährleistet. Da ja OC
Gruß T.
 
TE
TE
Cheri2

Cheri2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die Antwort.
Aber trotzdem komisch das Fehler jetzt aufeinmal nach 3 Jahren auftritt.
Hab den RAM mit und ohne XMP über Nacht laufen lassen und kein Fehler.
Reicht das auch?

Du meinst XMP Profil aktivieren und dann ein bisschen mehr Spannung auf den RAM?

Chipsatztreiber ist aktuell.
 
TE
TE
Cheri2

Cheri2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Du könntest testweise mal die SoC-Spannung auf 1,1V erhöhen.
Ram-Spannung auf 1,4V erhöhen sollte auch nicht schaden.

Das nach Jahren mal etwas beim OC angepasst werden muß ist nicht ungewöhnlich.
Alles klar, ich probier das mal und berichte.
Kann aber daueren, da der Fehler auftritt wie er grad lustig is :D
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
@Cheri2 Ich habe den Fehler noch nicht ganz genau verstanden. Was passiert? Geht der PC aus oder gibt er kein Bild mehr aus?
Was meinst du mit "neustarten"? Meinst du eigentlich "einschalten"?
 

RD500YPVS

Komplett-PC-Käufer(in)
Aber trotzdem komisch das Fehler jetzt aufeinmal nach 3 Jahren auftritt.

Auch elektronische Bauteile altern und verschleißen mit der Zeit.
Da bei den Ryzen Prozessoren der Speichercontroller in der PCU sitzt, kann das sehr gut damit zusammen hängen, zumal bei den Ryzen 1X00 und 2X00 Serien der besagte Controller immer ein "Problemkind" waren.

Ich würde an den Spannungseinstellungen erst mal nichts ändern und nur die Speicherfrequenz auf die von AMD spezifizierten 2933MHz einstellen und beobachten ob der Fehler erneut auftritt.
(Den Performance Unterschied von 3000 MHz zu 2933MHz beim Speicher wirst du nicht merken)
 
TE
TE
Cheri2

Cheri2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Cheri2 Ich habe den Fehler noch nicht ganz genau verstanden. Was passiert? Geht der PC aus oder gibt er kein Bild mehr aus?
Was meinst du mit "neustarten"? Meinst du eigentlich "einschalten"?
Der PC gibt quasi kein Bild mehr und hängt.
Lüfter drehen alle weiter.
Ich meine den Neustartknopf.
Auch elektronische Bauteile altern und verschleißen mit der Zeit.
Da bei den Ryzen Prozessoren der Speichercontroller in der PCU sitzt, kann das sehr gut damit zusammen hängen, zumal bei den Ryzen 1X00 und 2X00 Serien der besagte Controller immer ein "Problemkind" waren.

Ich würde an den Spannungseinstellungen erst mal nichts ändern und nur die Speicherfrequenz auf die von AMD spezifizierten 2933MHz einstellen und beobachten ob der Fehler erneut auftritt.
(Den Performance Unterschied von 3000 MHz zu 2933MHz beim Speicher wirst du nicht merken)
Soll ich die Frequenz im XMP Profil anpassen, oder ohne Profil auf 2933MHz und auf 1,35V stellen?

Momentan läuft der RAM mit 1,4V und XMP an.
Bisher keine Fehler.
Ob es wirklich klappt, kann ich aber erst über eine gewisse Zeit sagen, da der Fehler einfach so auftritt.
 
Oben Unten