• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC aufrüsten

Zwergi25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Zusammen :)
Ich plane meinen PC aufzurüsten, bisher hat mich die Preislage bei den Prozessoren zurückgehalten.
Ich möchte mal eure Meinung hören.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
I7-7700k , NOCTUA NH-D15, Asus ROG MAXIMUS IX Hero (z270) , 2x8GB Corsair Vengeance LPX 3000mhz (Da bin ich mir nicht sicher ob das so heisst, sind die low profile RAMs), MSI 2080TI Gaming X trio, Crucial 500GB SSD, eine ältere Samsung SSD 250GB ,2TB Seagate Barracuda . Eingebaut ist alles in einem Fractal Design R5 .
Netzteil:Be Quiet Straight Power 10 600w

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

LG UltraGear 34GN850-B, 34" (UWQHD und 144HZ GSYNC ready)​


3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Ich möchte den Prozessor und das Mainboard und den RAM aufrüsten, da ich denke das mich in zukunft die 4Kerne bremsen werden.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Ich würde es gern jetzt oder in sehr naher Zukunft kaufen.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
-
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Das Geld ist vorhanden für mein vorhaben, allerdings möchte ich nicht die Wucherpreise finanzieren die gerade da sind bei den Prozessoren.
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Cyberpunk 2077 , und viele andere, eher RPGS.
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Ich denke da reicht momentan was ich habe, aber soeine M2 SSD würde mich evt schon reizen. Würde das eine verbesserung bringen?
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Der soundchip sollte ebenbürtig/besser sein wie mit der momentanen onboard Lösung die ich habe.

Also mein wunsch wäre ein Ryzen 5900X , und dazu passender RAM ,2x16GB) (wo mein Noctua NH-D15 draufpasst , das heisst low profile Ram)
Mainboard möchte ich wieder ein Asus, hatte die letzten 3 PCs nur Asus, und bin bisher immer gut gefahren mit den Asus boards, und das BIOS kenne ich auch schon.
Mein Gehäuse möchte ich behalten, und natürlich auch die RTX 2080TI .

Nachdem die Preise momentan nicht sehr freundlich sind, warte ich schon länger ob sich besserung zeigt, aber bisher leider nicht.
Habe gestern allerdings ein Angebot gefunden was nicht so arg überteuert ist meiner meinung nach.
Ich denke soein Ryzen 5900X wäre eine riesen verbesserung für mich, und würde wahrscheinlich wieder viele Jahre bei meinem Profil halten.


Was haltet ihr von dem? Ist das eurer Meinung nach Preislich akzeptabel? Ist dieses Mainboard gut? Wie ist die Soundlösung und allgemein die Qualität von dem Mainboard gegenüber meinem jetztigen Maximus HERO?
Welchen Ram würdet ihr zu dem Prozessor und Mainboard und dem momentanen NOCTUA NH-D15 vorschlagen?
Oder würdet ihr einen anderen Kühler vorschlagen? Mein jetztiges Board,Ram und Prozessor würde ich meinen Vater schenken, das heisst er würde einen Kühler dazu brauchen wenn ich mein Noctua behalte.

MfG Zwergi
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pseudonymx

Guest
Bei dem Bundle würdeste für die CPU ca 620€ Zahlen (Board kommt ca 260€) das wären bei der CPU 70€ über UVP. das kann man schon machen würde ich sagen.... ist jetzt kein "wucher" mehr wie noch vor n paa Wochen....
Zum thema Asus X570. DIe PCH (chipsatz) Lüfter lassen sich nicht Manuell Regulieren.... Mit ner M.2 und ner HDD wars bei meinem Formula so das der Lüfter nicht zu hören war.... mit Jetzt aktuell 1x M.2 und 2 SATA SSDs höre ich den lüfter ab und an wenn die SSDs arbeiten....

Wenn du genug SSD speicherplatz für Windows und Alle Aktuellen Großen Games Hast brauchst nicht unbedingt eine M.2 das macht den ladezeiten Meißt nur wenige Sukunden oder Millisekunden aus

Wenn du keine Arbeiten an dem Rechner erledigst die Mherere Möglichst Maximal schnelle SSDs erfordern (gen4 M.2 SSDs) dann Rate ich dringenst vom X570 ab und empfehle dringenst ein B550 strix.... die spannungsversorgung ist die selbe. 1x PCI-e 4.0 x16 und 1x M.2 PCI-e 4.0 sind vorhanden... mehr braucht man nicht und man SPart sich den PCH Lüfter... würde mich dahingehend nach nem Bundle umschauen oder warten bis der 5900x noch dropt...

Wenns um reines Gaming geht ohne workstation Anwendungen würde ich sogar sagen reicht ein 5600x Vollkommen aus. der Leistungszuwachs in FPS ist zu den großeren Modellen in den Meißten Games fast zu vernachlässigen da die Kleineren Modelle Teilweise in game nen höheren allcore boost erreichen.

An RAM ist 2x16GB dual ranked (beidseitig bestückte riegel) zu empfehlen mit recht niedrigen Latenzen (CL16,19,39)
 
TE
Z

Zwergi25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die Antwort.
Ich möchte aber keinen 6 Kerner. Ich denke da die Playstation 5 , und die neue XBOX auch 8 kerner haben , ist dass das mindeste was man haben sollte. Und das Geld für nen 8/12 Kerner ist auch da.

Es gibt auch ein Bundle mit nem MSI board.

Welches ist denn eurer Meinung nach besser? Das Bundle mit dem ASUS. oder das Bundle mit dem MSI Board?

Ich denke fast das es besser wäre wenn ich eine Wasserkühlung nehmen würde, dann hätte ich keine Probleme mit der Ram höhe. Und dann müsste mein Vater auch keinen Kühler kaufen.
Welche/r Ram mit 3600mhz ist denn zu empfehlen? Ich lese nämlich immer wieder was von Micron B , und Micron E usw. , und ich kenne mich dazu leider zu wenig aus. Am liebsten wäre mir wenn es einfach zum einbauen ist , und im Bios ganz einfach zum einstellen ist.
Bei intel war das mit XMP ganz einfach zum einstellen , und hat auch sofort funktioniert.
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Welchen Unterschied macht es alle nötigen Komponenten einer Wasserkühlung zu kaufen oder einen einfachen Luftkühler?
Da gibts auch Kühler, die keine RAM Inkompatibilitäten haben. Z.B. Scythe Mugen 5 (Standard oder PCGH Version) oder Fuma 2.

Bei AMD Platformen aktiviert man auch einfach nur das XMP Profil.
 
TE
Z

Zwergi25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja , soeine AIO Wasserkühlung ist ja auch nichtmehr so teuer. In der 01/21 Ausgabe der PCGH ist ja der "Arctic Liquid Freezer II 240" Preis Leistung Sieger, und 80€ ist der Preis.
Meine Noctua war auch nicht billiger damals. Und dann müsste ich für meinen Vater keinen Kühler kaufen, sondern könnte alles so wie es ist einfach umbauen.
Der Scythe Fuma 2 ist ja leider nirgendwo verfügbar, der wäre wirklich gut. Und der Mugen 5 ist halt laut der Aktuellen Ausgabe um einiges Wärmer als der Noctua, und ich denke der Ryzen 5900x hat sicher eine ordentliche Abwärme.

Also gehts bei AMD genauso einfach wie bei Intel? Hatte schon seit Ewigkeiten keinen AMD. Würde aber jetzt gerne wieder wechseln.
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Um einiges? Das sind grad mal bis zu 4,5 °C bei voller Lüftergeschwindigkeit. PCGH testet das ja mit ner CPU, die deutlich mehr Abwärme hat als ein 5900x und es gibt keinen Grund die CPU unter Last bei 50 °C halten zu müssen. (Im PCGH Kühlertest steht 150W TDP)
Ohne OC ist es recht egal, welchen der guten Turmkühler man benutzt. Dachte ich auch erst, aber die Unterschiede sind marginal.

Der Fuma 2 ist aber bald verfügbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Z

Zwergi25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
OK danke. Ich denke ich werde mir erstmal einen Scythe Fuma 2 zulegen, und bißchen warten das die CPUs billiger werden.
Denn mit dem Mainboard von dem Bundle kann ich mich irgendwie nicht anfreunden.
 
P

pseudonymx

Guest
Danke für die Antwort.
Ich möchte aber keinen 6 Kerner. Ich denke da die Playstation 5 , und die neue XBOX auch 8 kerner haben , ist dass das mindeste was man haben sollte. Und das Geld für nen 8/12 Kerner ist auch da.

Es gibt auch ein Bundle mit nem MSI board.

Welches ist denn eurer Meinung nach besser? Das Bundle mit dem ASUS. oder das Bundle mit dem MSI Board?

Ich denke fast das es besser wäre wenn ich eine Wasserkühlung nehmen würde, dann hätte ich keine Probleme mit der Ram höhe. Und dann müsste mein Vater auch keinen Kühler kaufen.
Welche/r Ram mit 3600mhz ist denn zu empfehlen? Ich lese nämlich immer wieder was von Micron B , und Micron E usw. , und ich kenne mich dazu leider zu wenig aus. Am liebsten wäre mir wenn es einfach zum einbauen ist , und im Bios ganz einfach zum einstellen ist.
Bei intel war das mit XMP ganz einfach zum einstellen , und hat auch sofort funktioniert.

Die 8 Kerne in den Konsolen haben aber bei weitem net die Power von 6 Desktop kernen zumal die reine CPU architektur in den konsolen auf Zen2 basiert, die core complexe sind zwar die selben aber die architektur an sich eben noch die "schlechtere" was anbindung und Core Moule angeht. Und nem 10900k bringen seine 10 kerne auch nichts gegen 6 Zen3 Cores ;).... aber hey ich bin da ganz bei dir.... wenn die kohle da is. lieber 8 als 6 kerne :D
 
TE
Z

Zwergi25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So ich konnte gerade um 600€ mit Versand bei Alza.at einen RYZEN 5900x ergattern :)
Den Noctua NH-D15 werde ich behalten, und werde ein AM4 KIT dazu bestellen.

Jetzt nun die Fragen:
Welches Mainboard würdet ihr vorschlagen? Ich liebäugle mit dem Asus ROG Crosshair Hero und mit dem Asus ROG Strix 570-E Gaming. Ich hatte bisher immer nur Asus, und bin auch sehr zufrieden gewesen damit.An das BIOS habe ich mich auch schon gewöhnt. Und der Soundchip ist auch gut bei dem HERO z270 was ich gerade besitze, und die oben erwähnten 2 sollten den auch besitzen.

Welchen würdet Ihr nehmen? Oder würdet ihr ein anderes vorschlagen?

MfG Zwergi
 
P

pseudonymx

Guest
Ich persönlich. so sehr ich Asus auch mag. MUSS von Asus X570 Boards abraten.... grund: der chipsatzlüfter. der macht was er will, bei jedem board anscheinend unterschiedlich. manche hören ihn manche nicht. jenachdem wieviele SSDs z.b am chipsatz angebunden sind... ich höre meinen seid ich ne weitere SATA SSD eingebaut habe... zwar nur wenn die SSDs arbeiten, aber auch z.b wenn ich zocke und die vega ihre 260watt ins gehäuse pumpt in form von abwärme. Wenn Asus dann B550 oder (sehr teuer) x570 Dark Hero

in dem Preisbereich empfiehlt sich ganz stark das:

Oder das:

Das MSI bringt ne heatpipe die zur kühler der spannungsversorgung führt und somit mehr passive kühlfläche für den chipsatz zudem hast das MSI nen silent modus für den chipsatzlüfter....

beim gigabyte lässt sich der chipsatzlüfter komplett manuell regeln

asus bietet nichts von alldem... trotz der negativen reaktionen der community gibt es keine reguläre möglichkeit den chipsatzlüfter manuell zu steuern...dabei wäre das per bios sicherlich leicht umzusetzen zumal das teil unnötigerweise sogar nen drehzahlmesser hat.... stattdessen bringt man ein überteuertes dark hero raus. und rotzt allen Crosshair 8 käufern damit ins gesicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Muss das MB unbedingt 300€ kosten oder nur soviel wie nötig? ;)

Sonst bieten sich ja auch die etwas kleineren Modelle von MSI an. Wenn es unbedingt X570 sein muss. Ich fand das Tomahawk Wifi ganz interessant (sofern man WLAN möchte). Der Chipsatzlüfter stejt wohl quasi immer. Da gibt es ja so einige Modelle, die sich in der Ausstattung unterscheiden.

Oder halt B550, wenn man weiss, das man eher keine zwei M2 SSDs mit PCI-X 4.0 anschließt und zig Steckkarten.
 
P

pseudonymx

Guest
B550 aorus Pro ist eigentlich IMMER ne empfehlung wert.. für das Geld bietet das Board einfach extrem Viel und sollte eigentlich jedem X570 board dem keine professionellen arbeiten mit mehreren sauteuren 4.0 devices angedeiht wird vorgezogen werden....
 
Oben Unten