• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

PC Aufrüsten, GraKa neu, Netzteil neu?

Elinnar

Schraubenverwechsler(in)
Aktuelle PC-Hardware
CPU: AMD Ryzen 5 2600
Mainboard: MSI X470 Gaming Plus
Ram: 4x8GB G-Skill Aegis DDR4 3000
Grafikkarte PowerColor Radeon 5700 XT
Netzteil: Seasonic Focus+ 550 Gold
CPU-Kühler: Scythe Big Shuriken 3
XPG Gammix S11 Pro (256 GB)
Crucial MX 550 SSD (1TB)
Hdd (2TB)
Ich möchte
Aktuellen PC aufrüsten
Monitor(e)
Sony Bravia Fernseher
Budget
1500
Kaufzeitpunkt
Sofort
Anwendungszweck
  1. Spielen
  2. Arbeiten / Programmieren
  3. Bildbearbeitung
  4. Surfen
  5. Filme schauen
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Hallo zusammen,
es ist mal wieder soweit, ich möchte meinen PC aufrüsten.
Nun habe ich etwas rumgeforscht und mir das System ausgesucht:
CPU: Intel Core i5-13500
Mainboard: Gigabyte Z690 Gaming X
Ram: Corsair Vengeance schwarz DIMM Kit 32GB, DDR5-5600, CL36-36-36-76, on-die ECC; CMK32GX5M2B5600C36
Grafikkarte: Intel Arc A770 Limited Edition
Gehäuse: Endorfy Ventum 200 Solid
Netzteil: Corsair RMx Series 2021 RM850x 850W ATX 2.4, CP-9020200-EU
CPU-Kühler: Arctic Liquid Freezer II 240
Meine Festplatten/SSDs/HDDs möchte ich behalten.

Nun meine Fragen:
- Macht es Sinn die Radeon 5700 XT gegen die Intel Arc A770 zu tauschen?
- Brauche ich überhaupt ein neuen Netzteil? Oder reicht das 550W Seasonic Focus+ 550 Gold?
- Was ist von der Konfiguration insgesamt zu halten?
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Anstatt den 13500 würde ich den 13600K nehmen. Der ist ne Ecke schneller.
Die 240´er AiO bringt nicht viel. Dann kann man gleich einen guten Luftkühler nehmen.

Nun meine Fragen:
- Macht es Sinn die Radeon 5700 XT gegen die Intel Arc A770 zu tauschen?
Warum gerade die Intel Arc? In welcher Auflösung spielst du überhaupt und welche Spiele?
- Brauche ich überhaupt ein neuen Netzteil? Oder reicht das 550W Seasonic Focus+ 550 Gold?
Kommt drauf an welche Grafikkarte du wählst.
 
Anstatt den 13500 würde ich den 13600K nehmen. Der ist ne Ecke schneller.
Die 240´er AiO bringt nicht viel. Dann kann man gleich einen guten Luftkühler nehmen.

Warum gerade die Intel Arc? In welcher Auflösung spielst du überhaupt und welche Spiele?

Kommt drauf an welche Grafikkarte du wählst.
Aber der 13600K ist auch ne Ecke teurer und hat eine TDP von 125W. Das ist fast die doppelte TDP.
Inwiefern bringt die nicht viel? Wird sie den Prozessor nicht gekühlt bekommen?

Die Intel Arc , weil die relativ günstig ist, aber dafür relativ viel Raytracing-Leistung bietet.
Ich spiele meistens in FHD. Selten in WQHD.

Die Frage ist ja: macht es Sinn die 5700 XT gehen eine Arc 770/ 6650/ rtx 3060 zu tauschen oder sind die 3 Karten nicht wesentlich schneller als meine 5700 XT? Klar, Raytracing kann meine 5700 XT nicht. Das wäre ein nice-to-have
 
Inwiefern bringt die nicht viel? Wird sie den Prozessor nicht gekühlt bekommen?
Doch schon. Aber ein guter Luftkühler leistet das gleiche.
Die Intel Arc , weil die relativ günstig ist, aber dafür relativ viel Raytracing-Leistung bietet.
Ich spiele meistens in FHD. Selten in WQHD.
Das mit RT weiß ich nicht. Ich weiß nur das die sehr neu sind und es mit den Treibern noch Probleme geben kann. Deswegen ist es auch ein Risiko die jetzt schon zu kaufen.
Die Frage ist ja: macht es Sinn die 5700 XT gehen eine Arc 770/ 6650/ rtx 3060 zu tauschen oder sind die 3 Karten nicht wesentlich schneller als meine 5700 XT? Klar, Raytracing kann meine 5700 XT nicht. Das wäre ein nice-to-have
Die ganzen genannten Mittelklasse-Karte sind für Raytracing nicht optimal. Dafür haben sie zu wenig Leistung.
 
Was spricht denn dagegen den Ryzen 2600 durch einen 5700X oder wenns maximale Spieleleistung sein soll einen 5800X3D aufzurüsten (da wäre der 3000er Ram dann auch nicht so wichtig). Das wären dann für die CPU nur ca 180€ bzw. ca 330€ anstelle von ca 600€ (+ Kühlung ?) und sollte nicht großartig schlechter performen. Den Ryzen 5700X sollte der vorhandene Kühler auch Problemlos gekühlt bekommen. Wie es bei dem 5800X3D wäre, kann ich nicht sagen.

Reicht die Grafikarte dir für FHD denn nicht mehr aus? Ich meine so schlecht ist die doch gar nicht und das für FHD. Zumal die 3060TI oder Arc 770 jetzt ja auch nicht die großen Upgrades sind, außer es geht jetzt um Raytracing oder andere bestimmte Features.
 
Wenn ich nur den Prozessor austausche habe ich aber noch immer den langsamen Ram, der mir auch etwas Probleme bereitet. Ich musste ihn auf 2666MHz runter takten damit der PC stabil läuft.

Klar wäre es die günstigste Lösung.
Die Frage ist: ist mein Ansatz nahezu alle Komponenten auszutauschen sinnvoll? Oder verbrenne ich da nur unnötig Geld?

Vor allem die Frage mit der Intel Arc A770 oder eine Karte aus dem Segment wie die 6650 oder die rtx 3060 (TI).
Macht ein Upgrade auf diese Karten von einer 5700 xt kommend Sinn?

Und die weitere Frage wäre dann eben bzgl des Netzteils, ob das noch ausreichend ist.
 
Also ich hab sowohl die Arc und sonst ein bis auf Ram gleiches System wie Du hier zu Hause, als auch von meiner Freundin die RX5700 ohne XT mit nem 2700x. Ein echtes Upgrade wird das nicht sein wenn Du auf die Arc wechseln möchtest und ich geb meinem Vorredner schon Recht, was das Aufrüsten angeht auf deiner Plattform. Wir haben das gleiche Mainboard und Prozessor, mir hat schon geholfen beides zu Optimieren bis zum Speien und da kann man echt was raus holen. Der 5800X3D Prozi wäre vielleicht sinnvoll als Aufrüstung für deine Spiele und Co. oder? Und sonst so lassen? Ram ist halt eine Sache für sich. Weist Du warum deiner nicht höher läuft? Jage meinen ollen Cosair Ram auf 3200Mhz mit dem Prozessor und da murrt nix. Mit 1500 Euro kannts dir mehr Spaß gönnen finde ich wenn Du noch ein bisschen wartest und in der Zwischenzeit einfach noch herumoptimierst. Vielleicht klappt es ja mit meinen Einstellungen bei dir auch für den Prozessor und das Mainboard? (Fast) alles Einstellungssache eben :-)

Wenn es dir an Videobearbeitungsleistung mangelt klatsch dir ne A380 für nen schmalen Taler rein und erfreue dich an AV1 und Co.
 
Wenn ich nur den Prozessor austausche habe ich aber noch immer den langsamen Ram, der mir auch etwas Probleme bereitet. Ich musste ihn auf 2666MHz runter takten damit der PC stabil läuft.
Das wird eher weniger am RAM liegen als am IMC von der CPU. 4 Sticks sind halt einfach nicht so Super für hohe Ram Taktungen besonders bei der 2 Gen von Ryzen.
Doch gerade hier scheint der 5800x3d mit seinem Großen Cache. Durch diesen muss er weniger auf den Ram zugreifen und ist somit weniger abhängig von diesem.
Ich würde also ein Bios update machen und danach den 5800x3d einbauen.
Zur GPU finger Weg von ARC erstmal es gibt noch viele Spiele die Probleme machen und andere nervige dinge.
in einem halben jahr vlt.
Falls RTX wirklich wichtig ist nimm ne Nvidia z.b eine 4070ti eine Super WQHD karte bei 4k könnte der VRAM zum Problem werden.
 
Wenn ich nur den Prozessor austausche habe ich aber noch immer den langsamen Ram, der mir auch etwas Probleme bereitet. Ich musste ihn auf 2666MHz runter takten damit der PC stabil läuft.

Klar wäre es die günstigste Lösung.
Die Frage ist: ist mein Ansatz nahezu alle Komponenten auszutauschen sinnvoll? Oder verbrenne ich da nur unnötig Geld?

Vor allem die Frage mit der Intel Arc A770 oder eine Karte aus dem Segment wie die 6650 oder die rtx 3060 (TI).
Macht ein Upgrade auf diese Karten von einer 5700 xt kommend Sinn?

Und die weitere Frage wäre dann eben bzgl des Netzteils, ob das noch ausreichend ist.
Hol Dir 32 GB DDR4 3600er RAM mit CL18 oder CL16 wenn Dir die 20 Euro Aufpreis nicht weh tun. Dazu würde ich tatsächlich auch den 5800x3D empfehlen. Ram kostet 80 bis 105 Euro, Prozessor ungefähr 315 Euro. Dann hast Du aber ein System mit dem Du sicher noch 3 - 5 Jahre glücklich sein kannst für vergleichsweise niedriges Geld.
Als Grafikkarte würde ich eine RX6800XT für 589 Euro empfehlen. Die 5700XT ist nicht so schlecht und liegt teilweise vor der Arc A770. Die gegen eine Arc zu tauschen ist Geldverschwendung :-).

Auch eine RX6700XT ist jetzt nicht brachial viel schneller, aber das wäre noch ein halbwegs sinnvolles upgrade. Am ehesten würde ich Preis-Leistung derzeit zur RX6800XT greifen, die gibt es bei mindfactory derzeit für 589 Euro. Die haben genügend VRAM und sind recht flott. Wenn Du viele Directx11 Spiele spielst, dann sollte man glaube ich die Finger von Arc lassen. Da werden die Treiber vor allem für die DX12 Spiele optimiert.
Falls RTX wirklich wichtig ist nimm ne Nvidia z.b eine 4070ti eine Super WQHD karte bei 4k könnte der VRAM zum Problem werden.
Wobei Hogwarts Legacy sich teilweise schon in 1440p etwas mehr als 12GB VRAM genehmigt. Da wäre die auch schon am Limit. Außerdem mit rund 900 Euro schon sehr teuer, dann lieber eine 7900XT mit 20GB VRAM. Die kann auch Raytracing, aber zugegebenermaßen schlechter als die 4070ti.
 
Zurück