• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

PC aufrüsten für VR Gaming

Deadlyx88

Kabelverknoter(in)
PC aufrüsten für VR Gaming

Hallo Leute,

ein Kollege von mir würde gern sein Computer etwas aufwerten für VR Gaming entweder für die Oculus Rift S oder die Valve Index.

Was er schon hat (fast also nichts):
1 TB SSD

Mein Vorschlag:

CPU: AMD Ryzen 5 2600X 6x 3.60GHz So.AM4 BOX
GPU: Gigabyte GeForce GTX 1660 Gaming OC Aktiv 6GB
RAM: 16GB Crucial Ballistix Sport LT V2 Single Rank grau DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit
Board: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail

Was sagt Ihr dazu? Gibt es bessere alternativen, auch vielleicht gebraucht? Im gleichen Preissegment oder etwas teurer.

1.) Wie hoch ist das Budget?
Ca. 600 Euro

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

Nein.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Full HD 60 Hz

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Es sollen VR spiele gespielt werden auf HD, auf normalen Einstellungen. Vorzugsweise irgendwelche AIR spiele, mit Flugzeugen zum Beispiel.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
Egal

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Nein

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
VR sp
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
AW: PC aufrüsten für VR Gaming

Ich würde beim Mainboard ein ASRock B450M Pro4-F für den 2600(X) nehmen, wenn eh kein WLAN gebraucht wird. Alternativ das Tomahawk Max mit dem 3600.
Beim RAM ist der G.Skill Aegis gerade 10-15€ günstiger, da würde ich das Geld sparen. Der Ballistix ist super, aber mehr als 5€ Aufpreis würde ich für den nicht zahlen.

Bei deinem Vorschlag fehlen noch Gehäuse und Netzteil?

Ansonsten würde ich zumindest die GTX 1660Ti nehmen. Wenn man die günstige CPU/Mainboard-Kombi nimmt, kommt sogar die RX 5700 in Reichweite (700€ Gesamtkosten). Das wäre natürlich optimal, ich meine für VR kann man nie genug GPU-Leistung haben.

Grundgerüst:
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 Kolink Castle, Glasfenster
1 be quiet! Pure Power 11 400W ATX 2.4 (BN292)
~160€

Dann CPU/Mainboard:
1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
oder 0 AMD Ryzen 5 2600X, 6x 3.60GHz, boxed (YD260XBCAFBOX)
1 ASRock B450M Pro4-F (90-MXBAB0-A0UAYZ)
~190€/210€
oder
1 AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed (100-100000031BOX)
1 MSI B450 Tomahawk Max (7C02-020R)
290€

GPU:
1 Gainward GeForce GTX 1660 Ti Pegasus, 6GB GDDR6, DVI, HDMI, DP (4375) so lange es sie für <260€ gibt, sonst z.B. die KFA2
~250€
oder
1 MSI Radeon RX 5700 Mech OC, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (V381-005R)
~370€
 
AW: PC aufrüsten für VR Gaming

Servus,

beim Netzteil wäre es wichtig zu wissen welches es genau ist, normal sollte ein Aufkleber drauf sein.

Mit "Lüfter" meinst du vermutlich einen CPU-Kühler, oder?!
Ein Lüfter alleine hilft wenig um eine CPU zu kühlen ;)!

Bei den X-Versionen der CPU ist ein besserer boxed-Kühler dabei, man kann aber auch den Ben Nevis Advanced oder Brocken 3 kaufen.

Gruß Lordac
 
AW: PC aufrüsten für VR Gaming

Gehäuse hat er schon undszwar ein ATX:

Deswegen hab ich das MoinBoard ausgesucht (oben falsch verlinkt):

ASRock B450 Pro4 AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
Man kann mit der mATX-Version aber einfach 10€ sparen. Die Montagelöcher sind abwärtskompatibel. Wenn man ein ATX-Gehäuse mit Sichtfenster hat, sieht das Board u.U. nur ein bisschen klein in dem Gehäuse aus, das ist alles.

Ansonsten hat Lordac schon alles wichtige gesagt. Als gute & günstige Option beim Kühler gibt's noch den:
Arctic Freezer 34 ab €'*'20,67 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Welches ATX-Gehäuse (Modellbezeichnung) ist denn vorhanden?
 
Zurück