Passt diese Grafikkarte mit meinem System?

Okay, also kann ich ein neues Netzteil auch von der Liste streichen ???
Naja, sagen wir mal so, die Grundvorraussetzungen (max. Einbaulänge (hier = 380 mm) und passende Stromanschlüsse (hier = 2x 6/8-Pin) sind anscheinend gegeben
Aber das Netzteil fällt (zumindest für mich) in die Kategorie Chinaböller und ich würde es bei mir (vor allem wenn es schon etwas älter ist) nicht verbaut haben wollen...
Also empfehle ich Dir, es zumindest mal auf der Liste stehen zu lassen :D
 
schau mal ob ein Name an deinem Bildschirm steht und welche Auflösung du in Spielen auswählst

wo hast du den Probleme mit der alten Grafikkarte?
iiyama PL2530H
Asus VS248HR
Das sind meine beiden.

Ansonsten spiele ich auf 1920x1080.
Also würde halt in besserer Grafik spielen wollen, und das macht die 1060 nicht mit.
bzw bald kommt ja ARK 2 raus, und das möchte ich auf jeden Fall spielen.
 
Naja, sagen wir mal so, die Grundvorraussetzungen (max. Einbaulänge (hier = 380 mm) und passende Stromanschlüsse (hier = 2x 6/8-Pin) sind anscheinend gegeben
Aber das Netzteil fällt (zumindest für mich) in die Kategorie Chinaböller und ich würde es bei mir (vor allem wenn es schon etwas älter ist) nicht verbaut haben wollen...
Also empfehle ich Dir, es zumindest mal auf der Liste stehen zu lassen :D
Gut, dann bleibt es auf der Liste..
Dann macht's ja fast Sinn, ein komplett neuen PC zu kaufen ?
 
Dann macht's ja fast Sinn, ein komplett neuen PC zu kaufen
eigentlich mehr oder weniger schon, du bräuchtest neuen Ram, eine neue CPU, GPU und Netzteil

Wenn du für Spiele wie ARK 2 gewappnet sein möchtest.

du könntest auf das Board einen 5600 bauen, einen 5700X oder 5800X 3D, letzterer hat ordentlich Gamingleistung
dazu noch 32 GB Ram für um die 80-90 Euro und dann halt noch die GPU + ein neues Netzteil für grob 80 Euro
 
Zuletzt bearbeitet:
in dem Fall vermutlich leider ja, wie Optiki ja schon ausgeführt hat
vielleicht solltest Du überlegen/versuchen, das System bei Ebaykleinanzeigen zu verkaufen, solange Du noch etwas dafür kriegst und das Geld reinvestieren
Meinst du als komplettes Set mit Gehäuse usw?
Hab mir dann jetzt mal was rausgesucht.
Vielleicht mag ja nochmal jemand rüber gucken, ob das alles so Sinn macht.
Gerne Verbesserungsvorschläge.
Werde dann nochmal gucken, ob ich die ein oder andere Sache noch günstiger finde :)
 

Anhänge

  • grafikkarte.JPG
    grafikkarte.JPG
    84,7 KB · Aufrufe: 43
  • konfi.JPG
    konfi.JPG
    49,2 KB · Aufrufe: 30
Zuletzt bearbeitet:
Was wäre denn grundsätzlich dein Budget? Für etwa 100 EUR mehr gibt's einen 5800X3D, der in Games deutlich besser performed. Für etwa 175 EUR mehr gibt's eine 6800XT. Das würde zumindest etwas länger halten als das, was du da bisher herausgesucht hast - gerade die CPU.
 
Naja, ich möchte natürlich so wenig wie möglich ausgeben.. :D
Jedoch bin ich eigentlich auch der Meinung, dass wenn ich ein paar Euro mehr investiere, ich langfristig mehr von habe.
Ich möchte aufjedenfall ein paar Jahre Ruhe haben.
Mein jetziges System habe ich 5 Jahre, und ich möchte dann auch mindestens die nächsten 5 Jahre Ruhe haben.
 
Meinst du als komplettes Set mit Gehäuse usw?
ja, verkauft sich besser, vermute ich, ansonsten verkauft sich zumindest CPU+Board+RAM zusammen besser

Vielleicht mag ja nochmal jemand rüber gucken, ob das alles so Sinn macht.
1. ich denke ein Ryzen 5600 für ca. 130 € sollte erstmal reichen, sollte es in 2-3 Jahren nicht mehr reichen, könntest Du auf nen gebrauchten 5800X3D aufrüsten, die 300+ € wären aktuell rel. viel, wenn Du nicht so viel ausgeben willst
schau dazu doch mal in die Kaufberatung hier und entscheide selbst

2. RAM kauft man am besten immer als 2er Kit, also statt 1 x 32 GB besser 2 x 16 GB, sonst hast Du kein Dual-Channel, sondern nur Single-Channel = halbe Geschwindigkeit
zudem unterstützt Dein Board angeblich keinen 3600er RAM, da steht 3200 (OC), Du kannst den 3600er zwar runtertakten auf 3200, aber ...

daher vielleicht überlegen das Board zu tauschen gegen ein B450er, das unterstützt 3600er+ ohne OC, ein Asus Prime davon gibts so um die 70 € , die noch neueren B550 sind zwar besser aber auch teurer
wenn Du den 5600 statt den 5700X nimmst, könntest Du zum gleichen Preis ein neueres Board haben, manche Verkäufer bieten beim Kauf auch ein Bios-Update mit an (gegen Gebühr), da könnest Du Dir den Stress ersparen
keine Ahnung wie aufwändig das Bios-Update auf Deinem jetzigen B350er ist, vorher mal schlau machen

3. das 750 W Pure Power-Netzteil ist schonmal um Einiges besser als Dein Jetziges und damit machst Du nix falsch, aber für ein paar Euro mehr (ca. 10-15?) gibts das BeQuiet Straight Power auch mit 750 W, das ist sozusagen nochmal eine Qualitätsklasse höher
vermutlich würde auch eins mit 600-650 W locker reichen, wenns eine 6700XT wird

edit: habe gerade gesehen, das BeQuiet für die Pure Power 12 Netzteile 10 Jahre Garantie gibt, bei den Straight Power 11 sinds nur 5, daher habe ich das mal wieder durchgestrichen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
ja, verkauft sich besser, vermute ich, ansonsten verkauft sich zumindest CPU+Board+RAM zusammen besser


1. ich denke ein Ryzen 5600 für ca. 130 € sollte erstmal reichen, sollte es in 2-3 Jahren nicht mehr reichen, könntest Du auf nen gebrauchten 5800X3D aufrüsten, die 300+ € wären aktuell rel. viel, wenn Du nicht so viel ausgeben willst
schau dazu doch mal in die Kaufberatung hier und entscheide selbst

2. RAM kauft man am besten immer als 2er Kit, also statt 1 x 32 GB besser 2 x 16 GB, sonst hast Du kein Dual-Channel, sondern nur Single-Channel = halbe Geschwindigkeit
zudem unterstützt Dein Board angeblich keinen 3600er RAM, da steht 3200 (OC), Du kannst den 3600er zwar runtertakten auf 3200, aber ...

daher vielleicht überlegen das Board zu tauschen gegen ein B450er, das unterstützt 3600er+ ohne OC, ein Asus Prime davon gibts so um die 70 € , die noch neueren B550 sind zwar besser aber auch teurer
wenn Du den 5600 statt den 5700X nimmst, könntest Du zum gleichen Preis ein neueres Board haben, manche Verkäufer bieten beim Kauf auch ein Bios-Update mit an (gegen Gebühr), da könnest Du Dir den Stress ersparen
keine Ahnung wie aufwändig das Bios-Update auf Deinem jetzigen B350er ist, vorher mal schlau machen

3. das 750 W Pure Power-Netzteil ist schonmal um Einiges besser als Dein Jetziges und damit machst Du nix falsch, aber für ein paar Euro mehr (ca. 10-15?) gibts das BeQuiet Straight Power auch mit 750 W, das ist sozusagen nochmal eine Qualitätsklasse höher
vermutlich würde auch eins mit 600-650 W locker reichen, wenns eine 6700XT wird

edit: habe gerade gesehen, das BeQuiet für die Pure Power 12 Netzteile 10 Jahre Garantie gibt, bei den Straight Power 11 sinds nur 5, daher habe ich das mal wieder durchgestrichen :D
1. Wäre es für dich denn berechtigt, für den 5800x3d soviel Geld auszugeben? Also ist der wirklich soviel besser, sodass es sich lohnt, den jetzt zu kaufen?
Angenommen ich würde soviel Geld ausgeben wollen.

2. Das ist tatsächlich ein 2er Kit, also 2x16GB.

Wie würdest du denn handeln? Angenommen ich würde 1200 Euro ausgeben wollen.
Taugt die Grafikkarte denn überhaupt für die nächsten Jahre was, oder sollte ich da auch noch ein paar mehr Euro investieren?
 
naja, der 5800X3D ist schon eine sehr gute Gaming-CPU (vor allem im Vergleich zum 1800x) und durchaus sein Geld wert, denke ich, den 5600 habe ich nur ins Spiel gebracht, weil Du ja ursprünglich nicht so viel ausgeben wolltest (hast Du Dir die Kaufberatung mal angeschaut?)
allerdings würde ich den nicht auf dem B350-Board betreiben wollen, das ist halt schon etwas alt und die Asus-Prime-Boards sind halt unterste Einstiegsklasse, daher da ggf. noch ein neues, "besseres" B550 oder X570 einplanen

was die GPU angeht, hängt das halt von den Games ab und wieviel FPS Du bei bestimmten Grafikeinstellungen (max/low Quality) haben willst und in welcher Auflösung Du spielen willst
wenn Du z.B. planst von FHD (=1080p) auf WQHD (= 1440p) Auflösung umzusteigen und max. FPS haben willst bei high Quality-Grafiksettings, wäre es eine Überlegung wert doch eher eine 6800XT zu holen, wie Khaos schon meinte
für FHD mit notfalls reduzierten Grafikeinstellungen sollte die 6700XT aber auch eine Weile halten

ich habe letzte Woche eine Asus TUF 6700XT gebraucht gekauft für 330€ und hoffe die hält ne Weile für FHD :D

edit: noch als Hinweis, falls Du was bei Mindfactory bestellen willst, dann schau dass Du was für min. 150 € bestellst und nachts zwischen 0-6 Uhr bestellst, da spart man sich die 9 € Versandkosten beim Midnightshopping
außerdem gibts es da manchmal kurzzeitig rel. gute Angebote im Mindstar oder den Damn-Deals... (und nein, ich arbeite nicht da ;D)
 
außerdem gibts es da manchmal kurzzeitig rel. gute Angebote im Mindstar oder den Damn-Deals... (und nein, ich arbeite nicht da ;D)
Mindfactory ist schon ein netter Laden und wir können froh sein, dass wir in DE überhaupt einen brauchbaren Hardware-Händler haben. Eine 6800XT gibt's gerade in den DAMN!-Deals für 589 EUR - das passt schon, wenn man nicht unbedingt gebraucht kaufen möchte und wenn RT nicht allzu wichtig ist. Anderenfalls würde sich ggf. Zuwarten empfehlen auf die nächsten (hoffentlich bezahlbareren) RTX und Radeon GPUs. Den 5800X3D gibt's für 312 EUR. Ein neues Mainboard würde ich ebenfalls direkt mitnehmen - da kommt's aber darauf an, welche Bedürfnisse man hat. Anderenfalls ist AM4 leider auch schon "alt", weshalb man ggf. direkt auf eine neue CPU-Generation gehen könnte.

Der Hardwaremarkt derzeit ist schon arg bescheiden. Bei GPUs ist die Auswahl recht bescheiden, wenn das System zukunftsfähig sein und RT können soll - die Mittelklassemodelle der RTX 3000 Serie sind leider allesamt Speicherkrüppel. Bei CPUs hat man hingegen quasi eine zu große Auswahl.
 
naja, der 5800X3D ist schon eine sehr gute Gaming-CPU (vor allem im Vergleich zum 1800x) und durchaus sein Geld wert, denke ich, den 5600 habe ich nur ins Spiel gebracht, weil Du ja ursprünglich nicht so viel ausgeben wolltest (hast Du Dir die Kaufberatung mal angeschaut?)
allerdings würde ich den nicht auf dem B350-Board betreiben wollen, das ist halt schon etwas alt und die Asus-Prime-Boards sind halt unterste Einstiegsklasse, daher da ggf. noch ein neues, "besseres" B550 oder X570 einplanen

was die GPU angeht, hängt das halt von den Games ab und wieviel FPS Du bei bestimmten Grafikeinstellungen (max/low Quality) haben willst und in welcher Auflösung Du spielen willst
wenn Du z.B. planst von FHD (=1080p) auf WQHD (= 1440p) Auflösung umzusteigen und max. FPS haben willst bei high Quality-Grafiksettings, wäre es eine Überlegung wert doch eher eine 6800XT zu holen, wie Khaos schon meinte
für FHD mit notfalls reduzierten Grafikeinstellungen sollte die 6700XT aber auch eine Weile halten

ich habe letzte Woche eine Asus TUF 6700XT gebraucht gekauft für 330€ und hoffe die hält ne Weile für FHD :D

edit: noch als Hinweis, falls Du was bei Mindfactory bestellen willst, dann schau dass Du was für min. 150 € bestellst und nachts zwischen 0-6 Uhr bestellst, da spart man sich die 9 € Versandkosten beim Midnightshopping
außerdem gibts es da manchmal kurzzeitig rel. gute Angebote im Mindstar oder den Damn-Deals... (und nein, ich arbeite nicht da ;D)
Jup, hab mir die Kaufberatung angeschaut.
Taugt die 5800X3D auch was, wenn ich z.b. streamen möchte?
Hab jetzt öfter gelesen, dass die wirklich nur für's Zocken ist.

Ja, ursprünglich wollte ich mir auch nur eine neue Grafikkarte kaufen :D aber gut, wenn ich dann erstmal Ruhe habe, dann investiere ich gerne das Geld..
Aber 1200 ist das wirklich Obergrenze.

Dann habe ich jetzt erstmal folgende Komponenten ausgewählt. (Anhang)
Auf AM5 Sockel würde ich ungern wechseln wollen.
Zur GPU: ich sag mal so, ich würde schon gerne auf high Settings spielen wollen, gerade wenn ich mir eine neue Grafikkarte hole.
Spiele Ark, Rocket League, RDR2, Rust so in die Richtung.
FPS würde ich so 100-120 haben wollen?

Aber die 6800XT würde ja dann auch nochmal 200 Euro mehr kosten ..

Oder doch lieber die CPU 5700X und dafür die 6800XT?
Angenommen ich würde streamen wollen, und Photoshop usw nutzen.

Sorry, für die ganzen Fragen, aber als Ahnungsloser ist es manchmal schwierig :D
 

Anhänge

  • Screenshot 2023-02-28 08.49.57.png
    Screenshot 2023-02-28 08.49.57.png
    70,2 KB · Aufrufe: 28
Sorry, für die ganzen Fragen, aber als Ahnungsloser ist es manchmal schwierig
Jo, passt schon, besser als wieder nen Fertig-PC holen :D
und gut, dass wir nach 34 Beiträgen, erstmal den Anwendungszweck geklärt haben ^^

1. sag mal, wo stellt Du den Warenkorb zusammen?, 369 für nen 5800X3D ist schon teuer und das Board für 170 € auch
beim Netzteil kannst Du das nehmen, was Du zuerst hattest, wie gesagt, 10 Jahre Garantie beim Purepower 12, das Dark Power ist zwar richtig gut (High-End) aber 60 € teurer

edit: aja noch ein paar Fragen:
2. in welcher Auflösung willst Du nun spielen?
3. wann wolltest Du upgraden, sofort oder ist noch nen Monat Zeit?
4. kommt Gebrauchtware in Frage?
 
Zuletzt bearbeitet:
Jo, passt schon, besser als wieder nen Fertig-PC holen :D
und gut, dass wir nach 34 Beiträgen, erstmal den Anwendungszweck geklärt haben ^^

1. sag mal, wo stellt Du den Warenkorb zusammen?, 369 für nen 5800X3D ist schon teuer und das Board für 170 € auch
beim Netzteil kannst Du das nehmen, was Du zuerst hattest, wie gesagt, 10 Jahre Garantie beim Purepower 12, das Dark Power ist zwar richtig gut (High-End) aber 60 € teurer

edit: aja noch ein paar Fragen:
2. in welcher Auflösung willst Du nun spielen?
3. wann wolltest Du upgraden, sofort oder ist noch nen Monat Zeit?
4. kommt Gebrauchtware in Frage?

Ich stelle das bei Alternate zusammen. Weil ich es dort übersichtlich fand, würde die aber dort auch nicht kaufen.
Soweit ich gesehen habe, ist Mindfactory mit am günstigsten.
Bei dem Board weiß ich halt garnicht, welches gut ist. Hab jetzt folgendes ausgewählt.
2. in 1080p also FullHD?!
3. Muss nicht sofort sein, ARK 2 kommt wohl Juni/Juli raus. Vorher wollte ich es schon fertig haben.
4. Ungern. Ich weiß nicht, worauf man da achten sollte. und wenn, wo?
 

Anhänge

  • Kompo.JPG
    Kompo.JPG
    62,5 KB · Aufrufe: 13
Wenn der CPU Kühler fast so viel kostet wie das mainboard... :ugly:

Die 84€ für nen DRP4 musst du nicht ausgeben.
Dann lieber doch noch ~20€ mehr in das mainboard investieren und einen Kühler für "nur" 50/60€ kaufen ^^

Außerdem brauchst du keine 2 Netzteile und eigentlich auch keines mit 750W :ka:

PS:

Der RAM fehlt jetzt dafür? :confused:
 
Bitte in drei Gottes Namen: Pack noch 50 EUR drauf und kaufe dir ein ordentliches Mainboard anstatt so ein Krüppel-Mainboard im komischen Formfaktor. Wenn es Gigabyte sein soll, mindestens sowas hier.

Beim CPU-Kühler brauchst du auch nicht so viel Geld ausgeben. Der hier (hat sogar shiny shiny funkel funkel bling bling RGB) würde schon reichen. Mein Go-To-Luftkühler (Scythe Fuma) ist derzeit leider schlecht erhältlich.
 
Wenn der CPU Kühler fast so viel kostet wie das mainboard... :ugly:

Die 84€ für nen DRP4 musst du nicht ausgeben.
Dann lieber doch noch ~20€ mehr in das mainboard investieren und einen Kühler für "nur" 50/60€ kaufen ^^

Außerdem brauchst du keine 2 Netzteile und eigentlich auch keines mit 750W :ka:

PS:

Der RAM fehlt jetzt dafür? :confused:
Ja hab's berichtigt. :D jetzt sollte das richtige Bild drin sein.
Ram habe ich schon gekauft. 2x16GB.
Welches Mainboard könnt ihr denn empfehlen? und Lüfter? Gibt ja bestimmt auch welche, die nicht ausreichen..
Reichen denn 650W?
 
Zurück