• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Passt die Zusammenstellung so?

zooky

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,

ich nutze aktuell folgendes System:

CPU: R5 2600
GPU: RTX 2070 Gainward Phoenix GS
Kühler: EKL Alpenföhn
RAM: 16 GB G.Skill Aegis
NT: BeQuier Pure Power 11 600W
SSD: 2x Sata und 1 NVME

Ich benutze den PC hauptsächlich zum Sim Racen auf 34" UWQHD (zukünftig auf nem triple screen) und da kommt die GPU einfach jedes mal ans Limit und ich muss die Grafik Settings extremreduzieren. Darüber hinaus spiele ich auch diverse andere spiele auf nem 27" WQHD dafür reicht die Kombination gerade noch so (BF V mit rtx off und mid-high settings mit knapp 100fps). Mein Ziel sind eigentlich 144fps. Das wird mit BF 2042 sicher nicht besser werden :D Und deshalb spiele ich gerade mit dem Gedanken nen neuen PC zu Kaufen.

Folgende Komponenten habe ich mal ins Auge geworfen:

- Ryzen 5 5600x (ich überlege nen 7 5800x zu nehmen aber eigentlich spiele ich nur mit dem PC)
- RTX 3080 Gainward Phantom
- MSI B550 Gaming Edge WIFI (wir ziehen Bald um und ich habe keine Lust nen Kabel durch die ganze Wohnung zu ziehen und Powerlan ist immer so ne Sache :D ) Alternativ ein MB ohne WIFI und wenn Powerlan nichts ist nen USB Stick mit Antenne?
- 16 oder 32 GB G.Skill Trident Z Neo 3600 Mhz CL16 mit S-Bdies (vermtulich nehme ich 16 Gb da das zum zocken eigentlich reicht)

Nur beim Netzteil bin ich mir nicht sicher ob meins reicht oder ob ich einfach nen neues mit 750W kaufe. Wenne s aber reicht würde ich es einfach behalten.
Kühler behalte ich ebenfalls.

Das ganze ist in einem Fractal Design Meshify C verbaut (falls es für die PSU Frage relevant ist: es sind 4 Lüfter verbaut)

Was sagt ihr dazu?

Vielen Dank vorab!

Edit:
die GPU hat laut mindfactory eine maximale Stormaufnahme von 340W und der R5 5600x hat 65W. Dann dürfte doch das 600 Watt NT reichen oder? Ich würde es ja einfach testen aber da ich meine restlichen Teile an einen Freund verkaufe sollte ich es davor wissen..
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo! Das sieht gut aus.
Für die RTX 3080 würde ich mindestens ein 750W nehmen.
Wenn du mit WLAN zocken willst hoffentlich keine Online-Shooter.
Weil es dann laggen kann wie Sau.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Lass das Netzteil erst einmal und probiere es aus. Das Problem bei den neueren Karten sind die Lastspitzen. Die ziehen ganz kurz sehr viel und dann direkt wieder weniger. Das bringt manche Netzteile zum versagen, macht aber nichts kaputt. Zieh einfach das powerlimit nicht hoch. Besser noch, undervolte die Karte einfach. Dann bleibt sie Kühler und die Spitzen sind sich deutlich niedriger.

Für battlefield sind mehr Kerne besser als weniger. Wenn die Mittel also verfügbar sind, nimm den 5800X. Der will aber deutlich besser gekühlt werden als ein 5600X.

Welchen Kühler hast du genau?
 
TE
Z

zooky

PC-Selbstbauer(in)
Welchen Kühler hast du genau?
Ekl Alpenföhn Ben Nevis

ich würde es ja gerne testen aber dann muss ich 2x bestellen und 2x Versand bezahlen :D da ich da die restlichen teile von meinem PC definitiv an einen Freund verkaufe

Edit:
Wie sind die die Corsair Netzeile? Bzw gibt es noch andere aus das von mir empfohlene die in Frage kommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Edit:
Wie sind die die Corsair Netzeile? Bzw gibt es noch andere aus das von mir empfohlene die in Frage kommen?

Corsair baut mittlerweile gute Netzteile. Ich hatte mit deren RM-Serie bisher nie ein Problem gehabt.
Daneben die üblichen Verdächtigen: Seasonic Focus/Prime Serie, Bequiet und die neuen Fractal Design Ion+ sind auch recht gelungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Z

zooky

PC-Selbstbauer(in)
Corsair baut mittlerweile gute Netzteile. Ich hatte mit deren RM-Serie bisher nie ein Problem gehabt.
Daneben die üblichen Verdächtigen: Seasonic Focus/Prime Serie, Bequiet und die neuen Fractal Diseigne Ion+ sind auch recht gelungen.
Danke dann schau ich mir das mal an.

Edit:

ich überlege gerade ob ich nicht den r5 2600 behalte da bei UWQHD und WQHD der cpu eig nicht so bottlenecken sollte (außer bei BF V, 2042), oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
ich überlege gerade ob ich nicht den r5 2600 behalte da bei UWQHD und WQHD der cpu eig nicht so bottlenecken sollte (außer bei BF V, 2042), oder?
Du kannst es ja erstmal nur mit einer stärkeren Graka probieren. Dann siehst du ja an den Auslastungen ob die CPU limitiert oder nicht.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann wäre die logische Antwort die gleiche wie bei dem Netzteil. Ja, könnte er, aber dann müsste er mehrmals bestellen und Versand zahlen.
 
TE
Z

zooky

PC-Selbstbauer(in)
Ne ich zieh da jetzt durch was solls :D
Mein Kühler wird für einen r7 5800x nicht reichen oder? Welchen würdet ihr empfehlen? Ich würde außerdem wohl doch nen Mainboard ohne Wlan nehmen und in der neuen Wohnung Powerlan versuchen. Falls das nicht klappt kann ich immer noch nen 5Ghz Wlan stick mit antene kaufen. Wäre dann kann nachteil oder? Falls ja welches Mainboard wäre empfhlenswert?
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Reichen wird er schon. Nur ist der 5800X schon ein ordentlicher Hitzkopf und der Ben Nevis wird vermutlich höher drehen als bisher.
Die hochpreisigen Schlachtschiffkühler von denen du hier oft lesen kannst (beispielsweise der Dark Rock 4 Pro) sind effektiv nur wenige einstellige Grad Kühler als die günstigen. Allerdings haben sie mehr Masse, was die Spitzen etwas ausgleichen kann, ohne dass der Lüfter sofort höher drehen muss in dem Moment. Zudem ist das Luftrauschen vom Geräusch her für viele etwas weniger störend.

Ich würde dir den Arctic Freezer 34 empfehlen. Günstig und extrem gut. Laut PCGH Testtabelle sogar leiser als der Dark Rock 4 Pro und maximal 1,5 Grad wärmer. Das ist nichts.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
… oder einen Mugen 5 oder Brocken 3. die Kühlen den 5800x auch zuverlässig. Ganz nach Deinem Geschmack….

Beim Mainboard kannst Du kaum etwas falsch machen. Schlechte B550 Mainboards gibt es kaum. Es kommt drauf an, worauf Du wert legst. Ansonsten sind eine absolut sichere Bank MSI B550 Gaming Plus oder Tomahawk, Gigabyte B550 Aourus Elite v2 oder Pro v2, Asrock B550 Steel Legend, Asus B550 Tuf Gaming (Plus).
 
TE
Z

zooky

PC-Selbstbauer(in)
Vielen Dank!

Sind denn die onbaord WIFI Antennen den antennen die ich per USB nachrüsten kann überlegen?

Edit:

Also ich werde den Arctic Freezer 34 eSportsDuo nehmen da er wohl ganz gut abschneidet und kleiner ist als die anderen.

Passt die Liste unten dann so?


Unbenannt.PNG


Ich überlege nur ob ich das Gaming Edge gegen das Tomahawk tausche und falls ich kein Kabel verlegen kann und/oder das Powerlan nicht ordentlich funktioniert dann eben ne PCIe Antenne nachrüste.

Edit2:

Bei alternate würde es die Gainward RTX 3080 Phoenix GS für den gleichen Preis geben aber afaik ist der kühler der Phantom besser oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Hm, grundsätzlich überlegen würde ich nicht sagen. Allerdings sind die meist freier aufzustellen und größer von der Bauart her. Das kann vorteilhaft sein.

Dafür kannst du einen USB Stick in jedem Gerät nutzen und nicht nur an diesem einen.

Die Liste sieht gut aus.

Zu deinem Edit2:
Das dürften die gleichen Kühler (Kühlstruktur) sein mit 2,7 Slot und 3x90mm, nur eben dass die Phantom 340 statt 320 Watt ziehen darf.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Z

zooky

PC-Selbstbauer(in)
Danke. Dann lass ich dass so :) Bei den 12€ die das Gaming Edge mehr kostet ist das nicht so wild.
Danke für die Hilfe!
 
Oben Unten