• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Passende Grafikkarte zu i5 2400 - Was wäre das Optimalste?

sauerlandboy79

Freizeitschrauber(in)
Ich hab für meinen Sohn einen Refurbished-Rechner für ganz kleines Geld erworben.
Eingebaut sind ein i5 2400, 6 GB RAM und eine 128 GB SSD. Vornehmlich zu Schulzwecken gedacht, falls dort früher oder später ein Corona-Fall auftreten und die ganze Schule geschlossen werden sollte.
Die Schüler wurden bereits mit dem Umgang von gewissen Lern-Portalen und Inhalten vom Schul-Server vertraut gemacht, zumindest ein kleiner Schritt in Richtung digitaler Unterricht, weswegen auch entsprechende Hardware daheim vorhanden sein sollte.

Ist auf jeden Fall schnell genug, Surfen läuft damit fix, das Arbeiten klappt ohne lange Ladezeiten. Aber natürlich würde mein Sohn auch gerne damit spielen wollen, ich werde ihn aber noch bis zu den Ferien etwas hinhalten. Schulstoff geht nunmal vor.

Was dem Rechner fehlt ist noch eine dedizierte Grafikkarte, und ich bin nicht ganz sicher welche sich am besten mit oben genannter CPU kombinieren lässt ohne dass eines davon zum Flaschenhals wird.

Welche GPU würdet ihr empfehlen um das Optimalste aus dem System zu holen? Im Moment liebäugle ich mit einer GTX 660ti o.ä. die zu nem relativ ähnlichen Zeitraum erschien wie der i5 2400. So eine könnte ich bei ebay ohne große Kosten bekommen.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Welche GPU würdet ihr empfehlen um das Optimalste aus dem System zu holen? Im Moment liebäugle ich mit einer GTX 660ti o.ä. die zu nem relativ ähnlichen Zeitraum erschien wie der i5 2400. So eine könnte ich bei ebay ohne große Kosten bekommen.
Ich würde eine GTX 750 Ti nehmen.
Nicht ganz so stark wie die GTX 660Ti, aber nur mit 75W Stromverbrauch.
Man weiß nie, wie das Netzteil von dem Oldie reagiert auf starke Belastung.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Bei der 1050 Ti gibt´s auch genug Modelle, die ohne extra Strom auskommen. Ich weiß ja nicht, was für dich keine "großen Kosten" sind...
 

Averey

PC-Selbstbauer(in)
Da es ja eh gebraucht gekauft wird, ist eine günstige 1050 Ti durchaus ne gute Wahl, vielleicht sogar eine 1060 6 Gb je nach Angebot.
 
TE
sauerlandboy79

sauerlandboy79

Freizeitschrauber(in)
Ist
Wie ist das denn verbaut? Bist du dir da sicher? ^^
Was hat der Oldie gekostet?
Natürlich bin ich mir sicher. Ein 4er- und ein 2er-Riegel sind darin verbaut. Ich weiss, unkonventionelle RAM-Bestückung, spielt für mich persönlich aber keine Rolle, eben weil es ein "einfacher" Rechner für Sohnemann ist.

Hab das Teil für nen Fuffi genommen. Ich war erst am Überlegen die Einzelteile separat zu besorgen, wäre am Ende aber zu aufwendig und kaum günstiger gewesen.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Kommt natürlich noch ganz drauf an, was da für ein Monitor dran hängt und was dein Sohn evtl. an Spielen anpeilt.
Aber ich würde da auch eher deutlich unter 100€ bleiben wollen, wenn es der erste PC ist und der sonst nur 50€ gekostet hat.
Mehr geht später dann immer noch, mit entsprechend Taschengeld dazu verdienen :devil:
 
TE
sauerlandboy79

sauerlandboy79

Freizeitschrauber(in)
Kommt natürlich noch ganz drauf an, was da für ein Monitor dran hängt und was dein Sohn evtl. an Spielen anpeilt.
Aber ich würde da auch eher deutlich unter 100€ bleiben wollen, wenn es der erste PC ist und der sonst nur 50€ gekostet hat.
Mehr geht später dann immer noch, mit entsprechend Taschengeld dazu verdienen :devil:
Eben, wäre auch arg seltsam wenn man für ne Graka doppelt soviel löhnen müsste wie für den ganzen PC. :-D
Er hat nen 22-Zöller (FHD), auch ein Gebrauchtstück den ich bei einem Reifengeschäft für nen Zwanni genommen hab (dort wurden die kleinen Dinger durch größere Geräte ersetzt).

Also spreche an sich nix gegen die GTX 660 ti, oder? Ich mein:
Preislich und von der Leistung wäre es mit der beste Kompromiss, und damit könnte er schon einiges anstellen. Muss ja nicht gleich alles auf Max-Details stellen, und notfalls hilft auch die Reduzierung der Auflösung. Ist sein erster PC, und sonst kennt er ja nur die Wii U. Wenn ihn schon diese Kriechschnecke und das fehlende AA nie gestört hat wird er sich wohl kaum beschweren... :cool:
 

AL_EX

Schraubenverwechsler(in)
Hast du den PC mal geöffnet und geschaut welche Anschlüsse das Netzteil bietet?

Wenn 2x Pcie 6/8Pin vorhanden sind spricht nichts gegen eine GTX660. Falls das Netzteil nichts bietet würde sich eher eine GTX750ti oder GTX950 anbieten. Die Karten verbrauchen viel weniger Strom und lassen sich auch mit einem Adapter an schwachen Netzteilen nutzen.
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Hast du den PC mal geöffnet und geschaut welche Anschlüsse das Netzteil bietet?

[...]

Hast du mal auf das Datum des Beitrags geachtet? ;-)
Sowas finde ich ja immer am optimalsten, vielleicht sogar oberoptimalst! (sorry, den Seitenhieb konnte ich mir nicht verkneifen :ugly:)

Hoffe dass der Threadstarter da noch eine gute, günstige Grafiklösung gefunden hat, bevor der Graka-Gebrauchtmarkt völlig verrúckt geworden ist.
 
Oben Unten