• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pad`s oder Paste? Viele Fragen?

culli1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich möchte mein gesamtes Mainboard + Graka unter Wasser setzen! Ich habe aber gehört das man auf die Spannungswandler keine Paste bzw. Pad`s aus Flüssigmetall kleben darf. Ist das richtig? Wie sieht es mit den Chipsätzen NB,SB und GPU aus? Was würdet ihr mir empfehlen (Hersteller)?
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Ob man das darf oder nicht weiß ich auch nicht :D aber bei mir gab es bei den Spannungswandlern immer kleine Höhenunterschiede, weshalb ich lieber immer normale Pads für die Spannungswandler verwende weil die kleine Unterschiede ohne Probleme ausgleichen.
Für NB & SB würde ich ebenfalls normale Pads oder besser Wärmeleitpaste verwenden. Für die GPU am besten auch Paste.

Flüssigmetall Pads würde ich wenn dann nur für CPUs verwenden.
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Im Moment ist bei mir der Standardkühler drauf aber meiner Karte die ich davor hatte habe ich auch Pads für Spannungswandler und RAM der Graka verwendet. Nur bei der GPU habe ich Paste verwendet. Hat sehr gut funktioniert.

mfg
 
TE
culli1983

culli1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sorry, aber da fällt mir noch eine Frage ein!:hmm: Stimmt es das man die Flüssigmetall Pad`s schlecht wieder abbekommt? Wo giebt es ohne Flüssigmetall?
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Bei GraKa-Wasserkühlern ist alles dabei was du verwenden sollst. Spawas kriegen meistens Pad´s da die klein sind und wegen Höhenunterschiede auszugleichen. Pad`s haben ne schlechtere Leitfähigkeit als WLPaste.

CPU,NB,SB-Kühler werden meistens mit WLP benutzt.
 
TE
culli1983

culli1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab den Grakakühler von einem Freund also sind keine Pads mehr dabei! Danke für die schnelle hilfe, hab jetzt endlich alle Fragen beantwortet!:D
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
das liquid metal pad soll man ohne probleme wieder abbekommen und es verträgt sich auch mit alu.
liquid metal pro (also die flüssige ausgabe) zerfrisst alu mit der zeit, außerdem legiert es mit kupfer. (aber nicht z.b. mit (ver)nickel(ten kühlern))
letzteres ist eher ein optisches problem oder wenn man danach wieder auf ein anderes wärmeleitmittel wechseln will - bleibt man bei liquid pro, kann man diese schicht einfach dran lassen, sie würde sich eh wieder ausbilden. (muss man sie doch loswerden, muss man zugegebenermaßen schleifen - aber die chancen, dass in nächster zeite ein bessere wärmeleitpaste erscheint, sind eh sehr gering)

für spannungswandler&ram würde ich aber trotzdem zu pads raten.
wie schon erwähnt sind die dinger oft n bissl ungenau angebracht und man kann auch probleme mit leicht schiefer position haben, d.h. nur eine ecke des sw ist höher - und muss dann die ganze last des kühlers abfangen...
da sind pads besser und die wärmemenge ist auch nicht so groß, dass das nicht reichen würde.

p.s.:
bei grakakomplettkühlern muss man außerdem drauf achten, für was die gedacht sind - wenn die für pads konstruiert werden, haben sie vergleichsweise viel abstand zu den rams, da bringt paste dann wenig. sind sie für paste konzipiert und man nimmt pads, muss man drauf achten, dass im gpu bereich noch kontakt besteht.
 
Oben Unten