• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

p5q-e Sound + HD 595?

jannik51

Schraubenverwechsler(in)
Halllo,
ich habe vor, mir den oben genannten Kopfhörer zu kaufen, da ich lediglich sehr alte und mitlerweile auch kaputte Boxen besitze.
Das Problem dabei ist nur leider, dass ich ziemlich wenig Ahnung von der Materie habe und deswegen gerne hier fachmännischen Rat einholen möchte.
Könnt ihr den Sennheiser HD 595 generell empfehlen und ist es überhaupt sinnvoll diesen mit dem onboard-sound des p5q-e zu nutzen?Oder unterfordert das p5q-e den Kopfhörer quasi?
Vielen dank für eure Antworten,
jannik
 

> Devil-X <

BIOS-Overclocker(in)
Schon in mein Howto geschaut?? Der HD595 ist ein guter KH, jedoch limitiert der Onboardsound enorm. Eine Soundkarte, beispielsweise eine Asus Xonar DX bzw. sogar eine Essence STX (siehe Test von nfsgame) wäre ideal.
 
TE
J

jannik51

Schraubenverwechsler(in)
ja habe ich reingeguckt aber irgendwie nichts passendes gefunden.
dass der onboardsound limitiert, dacht ich mir schon fast..aber diese essence stx kostet HUNDERTFÜNZIG EURO, das ist mir wirklich zu viel. andererseits wäre es aber auch schwachsinn, die xonar dx zu kaufen nur damit diese ein weniger limitiert, oder?
 

a_fire_inside_1988

BIOS-Overclocker(in)
also bei dem Senni würde ich auch eher zu ner Essence STX greifen, da 50Ohm Impedanz für einen unverstärkten Ausgang doch schon ne Menge ist. Da wird der KH wahrscheinlich ziemlich leise und schwammig sein. Die Essence STX hat einen KH-Verstärker dabei, kann also den HD 595 ideal bedienen. Aber wenn du so viel Geld nicht ausgeben willst wäre eine Asus Xonar DX trotzdem ne sinnvolle investition da sie doch um einiges reiner klingt als Onboard-Sound.
 
TE
J

jannik51

Schraubenverwechsler(in)
danke für die antworten.das geld für die essence stx habe ich leider wirklich nicht.vielleicht um weihnachten herum oder so, mal sehen.
brauche ich denn dann noch irgendetwas?irgendwelche verstärker oder so?wenn ich mir die xonar dx kaufe?oder kabel etc?habe auf meinem p5q-e schon eine radeon hd 4800 und die wird immer ziemlich warm, könnte das der soundkarte schaden?ich hoffe, dass ich diese überhaupt vernünftig eingebaut bekomme..
 

> Devil-X <

BIOS-Overclocker(in)
Sonst brauchste, bis auf deine Ohren eigentlich nix weiter.... Wenn überhaupt (spoiler), dann einen 6,3 mm zu 3,5 mm Adapter, ich bin mir da aber echt nicht sicher. Der Soka schadet die Abwärme nicht im Geringsten.
 
Und den brauchste nicht bei der Essence aber bei sonstigen SoKas.^^ (Senf)

50 Ohm würde ich auch nicht als unbedingt "Verstärker bedürftig" einstufen (immerhin haben In-Ears i.d.R. 32 Ohm). Erst bei einem 3-fachen Wert, also ab ca. 100 Ohm, klingts (für mich - also Achtung wie immer subjektiv) erst nuanciert besser, wobei ich schon Ausreißer wie z.B. den K701 (64 Ohm) erlebt habe.

Von daher wäre für die Kopfhörer die "kleine Xonar" durchaus geeignet. Der Senni HD595 würde natürlich auch an heutigem Onboard-Sound noch etwas hermachen, denn dieser ist wie schon mal erwähnt, durchaus in der Lage, knister- und verzerrungsfreien Sound zu liefern (auch wenn er manchmal mit einem Grundrauschen belastet ist). Doch wirklich audiophil wirds erst bei einer entsprechenden SoKa.
 
TE
J

jannik51

Schraubenverwechsler(in)
ist denn ein solcher kopfhörer für jemanden wie mich, der noch nie wirklich erfahrungen mit solch "audiophilen" klängen machen konnte, überhaupt notwendig?oder würde ich da keinen unterschied zwischen einem 20-euro modell und dem hd 595 hören?
 

BloodySuicide

BIOS-Overclocker(in)
Ob du es hören würdest musst du wissen. Du müsstest schon sehr schlechte Ohren haben um DIESEN Unterschied nicht zu hören. Wenn du allerdings den Unterschied zwischen einer 5000€ und einer 10000€ Anlage heraushörst, dann bist du gut ;)

Man empfindet immer alles nur für gut, solang man nichts besseres kennt.
 
Oben Unten