Onlyfans: Verbietet ab Oktober "explizite sexuelle Inhalte"

M

MySound

Guest
Richtig gute Aktion. Es wird viel Missbrauch hochgeladen. Es wird Zeit, dass Frauen, die einfach nur Sex haben, nicht von Ihren Partnern ungefragt auf Portalen veröffentlicht werden. Rachepornos, Missbrauch von Minderjährigen, Vergewaltigungen. Kein Mensch weiß, ob es der Frau recht war auf so einen Portal zu landen. Und keiner kann beurteilen ob das Material legal oder illegal aufgenommen worden ist.

Beispiel: R.Kelly, dessen Missbrauchsvideos Jahrzehntelang auf Porno Portalen zu sehen waren.

Eins sollte klar sein: Die Frauen, die vor der Welt entbößt worden sind, sind nach solchen Aktionen schwerst traumatisiert.

Beispiel: Leigh Nicol (US Nationalspielerin). Dessen I-Cloud Account wurde gehackt. Die pikanten Videos auf Portalen hochgeladen. Die Folge: Lebensgefährliche Bulimie, Depressionen und Angststörungen.

Da die vielen Uploads nicht zu überprüfen sind, ist es besser, Internetpornographie komplett zu sperren.

Sollen sich die Männer (wenn sie wirklich Männder sind) mit echten Frauen auseinandersetzen. Echte Beziehungen führen und richtigen Sex haben.

Ich gehe davon aus, dass viele Portale noch ernsthaftere Probleme bekommen werden. Und das zu recht!
Selten so nen Unfug hier gelesen. Richtig. Männer sollen sich mit echten Frauen beschäftigen dann verschwindet Pornographie. Das 18. Jahrhundert lässt grüßen.
 

MarcHammel

PC-Selbstbauer(in)
Richtig gute Aktion. Es wird viel Missbrauch hochgeladen. Es wird Zeit, dass Frauen, die einfach nur Sex haben, nicht von Ihren Partnern ungefragt auf Portalen veröffentlicht werden. Rachepornos, Missbrauch von Minderjährigen, Vergewaltigungen. Kein Mensch weiß, ob es der Frau recht war auf so einen Portal zu landen. Und keiner kann beurteilen ob das Material legal oder illegal aufgenommen worden ist.

Beispiel: R.Kelly, dessen Missbrauchsvideos Jahrzehntelang auf Porno Portalen zu sehen waren.

Eins sollte klar sein: Die Frauen, die vor der Welt entbößt worden sind, sind nach solchen Aktionen schwerst traumatisiert.

Beispiel: Leigh Nicol (US Nationalspielerin). Dessen I-Cloud Account wurde gehackt. Die pikanten Videos auf Portalen hochgeladen. Die Folge: Lebensgefährliche Bulimie, Depressionen und Angststörungen.

Da die vielen Uploads nicht zu überprüfen sind, ist es besser, Internetpornographie komplett zu sperren.

Sollen sich die Männer (wenn sie wirklich Männder sind) mit echten Frauen auseinandersetzen. Echte Beziehungen führen und richtigen Sex haben.

Ich gehe davon aus, dass viele Portale noch ernsthaftere Probleme bekommen werden. Und das zu recht!
Ich will die negativen Folgen, die der Umgang mit solchen Plattformen mit sich bringt, keinesfalls klein reden. Aber man kann auch jemanden mit einem Buttermesser töten. Sollen wir also jetzt Buttermesser verbieten?

Dass eventuelle Straftaten dadurch präventiv abgewendet werden, mag ein wünschenswerter Nebeneffekt sein. Aber es geht den Betreibern nicht darum. Es geht hier nur ums Geld.

Abgesehen davon, was ist mit denen, die das freiwillig und auch gern machen? Die gibt es natürlich auch und das ist mit Sicherheit nicht die Minderheit. Wieso sollte man denen jetzt verweigern, das zu tun, was sie gern machen, zumal sie damit ja auch noch ein wenig Geld verdienen? Daran ist nix verwerfliches.

Lange Rede, kurzer Sinn: Der Schritt ist nicht korrekt. Regulieren? Ja. Komplett verschwinden lassen? Eher nicht, nein.

Außerdem...wenn es nicht Only Fans ist, dann eben eine andere Seite, die früher oder später aus dem Boden gestampft wird.
 

GRiMtox

Kabelverknoter(in)
Sollen sie mal machen. Zum Vergleich: Tumblr war Yahoo mal 1.1 Milliarden wert, wurde dann nach dem Porno-Bann für 3 Millionen verkauft. Und Tumblr war nicht mal so für Pornografie bekannt. Onlyfans wird untergehen, das verspreche ich euch.
 

IiIHectorIiI

Software-Overclocker(in)
Richtig gute Aktion. Es wird viel Missbrauch hochgeladen. Es wird Zeit, dass Frauen, die einfach nur Sex haben, nicht von Ihren Partnern ungefragt auf Portalen veröffentlicht werden. Rachepornos, Missbrauch von Minderjährigen, Vergewaltigungen. Kein Mensch weiß, ob es der Frau recht war auf so einen Portal zu landen. Und keiner kann beurteilen ob das Material legal oder illegal aufgenommen worden ist.

Beispiel: R.Kelly, dessen Missbrauchsvideos Jahrzehntelang auf Porno Portalen zu sehen waren.

Eins sollte klar sein: Die Frauen, die vor der Welt entbößt worden sind, sind nach solchen Aktionen schwerst traumatisiert.

Beispiel: Leigh Nicol (US Nationalspielerin). Dessen I-Cloud Account wurde gehackt. Die pikanten Videos auf Portalen hochgeladen. Die Folge: Lebensgefährliche Bulimie, Depressionen und Angststörungen.

Da die vielen Uploads nicht zu überprüfen sind, ist es besser, Internetpornographie komplett zu sperren.

Sollen sich die Männer (wenn sie wirklich Männder sind) mit echten Frauen auseinandersetzen. Echte Beziehungen führen und richtigen Sex haben.

Ich gehe davon aus, dass viele Portale noch ernsthaftere Probleme bekommen werden. Und das zu recht!
Wow, das nenn ich mal Thema verfehlt. Onlyfans ist gerade für Frauen ne super Sache. Da können sie sich nämlich selbst vermarkten ohne von anderen abhängig zu sein und gerade in Pandemie-Zeiten dennoch ein gesichertes Einkommen haben. Vielleicht beim nächsten mal informieren, bevor man solche Allgemeinplätze absondert.

PS
Viel Erfolg beim "sperren von "Internetpornographie".
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Horst_Koehler

Freizeitschrauber(in)
Onlyfans ist gerade für Frauen ne super Sache. Da können sie sich nämlich selbst vermarkten ohne von anderen abhängig zu sein und gerade in Pandemie-Zeiten dennoch ein gesichertes Einkommen haben.
ooooof.... Für mich eine sehr fragwürdige Aussage. Du meinst also, Gott sei dank hat die Studentin oder weibliche Arbeitskraft in der Gastro, die ihren Nebenjob verloren hat, die Möglichkeit sich im Internet nackt zu zeigen. Und dies aufgrund ihrer verzweifelten Lage da sie nicht im Stande ist ihre Miete oder ähnliches zu zahlen?
 

LDNV

Software-Overclocker(in)
ooooof.... Für mich eine sehr fragwürdige Aussage. Du meinst also, Gott sei dank hat die Studentin oder weibliche Arbeitskraft in der Gastro, die ihren Nebenjob verloren hat, die Möglichkeit sich im Internet nackt zu zeigen. Und dies aufgrund ihrer verzweifelten Lage da sie nicht im Stande ist ihre Miete oder ähnliches zu zahlen?
Ich glaube nicht das er das sagen wollte, aber ist ja schön das man ihm das in den Mund legt.
Vll meinte er viel mehr, das Frauen die das für sich selbst frei entscheiden und sich sowas vorstellen können, so eine Möglichkeit haben - wenn sie denn wollen.

Soweit ich weiß geht es doch genau darum das Frau, sich ebenfalls wie Mann, sich selbst verwirklichen kann, ohne Zwang, Regulierung oder der gleichen. Dann gibt es auch an den Möglichkeiten nichts auszusetzen die Angeboten werden - muss ja keiner machen.

Würdest du jetzt was gegen die Leute sagen, die ihren "Puff" Quasi Online betreiben und Frauen zwingen sich auf solchen Portalen zu zeigen (sowas solls ja auch geben) dann wäre das was anderes.....

Und ab davon.... auch wenn daran natürlich wie immer nicht gedacht wird... aber was ist eigentlich mit den Männern? Es gibt auch genügend Männer die sich auf solchen Portalen Zeigen etc.... auf die könnte man deine Aussage genauso anwenden. Oder ist es nicht eigentlich auch Sexistisch das Telefonsex Hotlines für Frauen Kostenlos sind?

Natürlich sind Frauen das Prominentere Beispiel, jedoch kann ich mich da einem Vorredner nur anschließen: Der Begriff Menschen würde wohl besser passen.....

Und als Killer Spiele ja noch ach so verteufelt waren... hätte man als diese Meinung anherrschte uns allen das Zocken verbieten sollen oder durften wir auch unser Hobby, wenn auch geächtet, nach gehen? Ich mein, es ging darum das Shooter MÖRDER heranzüchten... nicht nur ihren Pullerhahn im Netz zeigen.

hmmmm..... fragen über fragen....
 

Horst_Koehler

Freizeitschrauber(in)
Ich glaube nicht das er das sagen wollte, aber ist ja schön das man ihm das in den Mund legt.
Vll meinte er viel mehr, das Frauen die das für sich selbst frei entscheiden und sich sowas vorstellen können, so eine Möglichkeit haben - wenn sie denn wollen.

Soweit ich weiß geht es doch genau darum das Frau, sich ebenfalls wie Mann, sich selbst verwirklichen kann, ohne Zwang, Regulierung oder der gleichen.
Warum dann sein Hinweis mit "in Pandemie-Zeiten"? Konnten selbstbestimmte Frauen dies denn nicht auch vorher?
Und warum sein Hinweis mit "sich selbst vermarkten"? Haben Frauen dies nicht auch vorher schon gekonnt?

Versteh mich nicht falsch, mir ist es egal was Jemand bei OF zeigt und wer dies konsumiert.
Ich finde den Kommentar von Hector jedenfalls fragwürdig. Er stellt Frauen in eine gewisse Ecke, meiner Meinung nach!

Und nun zu deiner Aussage ich würde ihm etwas in den Mund legen? Darf man nicht nachfragen wie Jemand etwas in einem Forum gemeint hat? Darf man nicht sagen, wie es in diesem Falle bei mir ankommt?

Wie du sagst, Fragen über Fragen. Aber meinen Post kann Hector nur selbst beantworten ;).... da braucht man mir auch nicht zu unterstellen, ich lege jemandem etwas in den Mund. Du interpretierst ja ebenfalls nur und "legst vllt mir etwas in den Mund" :ugly:
 

MarcHammel

PC-Selbstbauer(in)
Warum dann sein Hinweis mit "in Pandemie-Zeiten"? Konnten selbstbestimmte Frauen dies denn nicht auch vorher?
Und warum sein Hinweis mit "sich selbst vermarkten"? Haben Frauen dies nicht auch vorher schon gekonnt?

Versteh mich nicht falsch, mir ist es egal was Jemand bei OF zeigt und wer dies konsumiert.
Ich finde den Kommentar von Hector jedenfalls fragwürdig. Er stellt Frauen in eine gewisse Ecke, meiner Meinung nach!

Und nun zu deiner Aussage ich würde ihm etwas in den Mund legen? Darf man nicht nachfragen wie Jemand etwas in einem Forum gemeint hat? Darf man nicht sagen, wie es in diesem Falle bei mir ankommt?

Wie du sagst, Fragen über Fragen. Aber meinen Post kann Hector nur selbst beantworten ;).... da braucht man mir auch nicht zu unterstellen, ich lege jemandem etwas in den Mund. Du interpretierst ja ebenfalls nur und "legst vllt mir etwas in den Mund" :ugly:
Dann hättest du deine Worte als Frage formulieren sollen. ;) Zumindest der erste Satz war keine Frage und las sich wie eine klare Unterstellung.

Und ich glaub auch nicht, dass er das so gemeint hat.
 

Horst_Koehler

Freizeitschrauber(in)
Dann hättest du deine Worte als Frage formulieren sollen. ;) Zumindest der erste Satz war keine Frage und las sich wie eine klare Unterstellung.

Und ich glaub auch nicht, dass er das so gemeint hat.
Der zweite Satz basiert auf dem Ersten und ist als Frage formuliert und exakt so war auch der Erste gemeint. Du kannst aber natürlich glauben was du möchtest. Interpretationsspielraum, wenn man nur liest und sich nicht gegenübersitzt und Mimik/Ton sieht/hört.
 

LarryMcFly

Freizeitschrauber(in)
Die Darstellerinnen werden sich einfach eine andere Platform suchen um ihre Inhalte anzubieten, die werden da nicht lange fackeln. Dass die Darstellerinnen ihre Inhalte umgestalten um auf der Platform zu bleiben ist illusorisch.
Eigentlich könnten sie auch den Sprung direkt zu Chaturbate & Konsorten durchziehen.
Groß anders sind sie nicht, auch wenn sie sich das gerne einreden würden.;)
Da die vielen Uploads nicht zu überprüfen sind, ist es besser, Internetpornographie komplett zu sperren.

:schief::rolleyes::rollen::haha:
 
Zuletzt bearbeitet:

IiIHectorIiI

Software-Overclocker(in)
ooooof.... Für mich eine sehr fragwürdige Aussage. Du meinst also, Gott sei dank hat die Studentin oder weibliche Arbeitskraft in der Gastro, die ihren Nebenjob verloren hat, die Möglichkeit sich im Internet nackt zu zeigen. Und dies aufgrund ihrer verzweifelten Lage da sie nicht im Stande ist ihre Miete oder ähnliches zu zahlen?
Nö, mein ich nicht.
 

narcosubs

Freizeitschrauber(in)
Boah, wer ernsthaft glaubt, Frauen würden sich durch Prostitution oder das Zeigen von Nacktaufnahmen selbst verwirklichen, für den wird es aber wirklich Zeit, hinterm Keyboard wegzukommen und in der Realität mal die Augen aufzumachen.
Nur weil frau dafür Geld bekommt, heißt das noch lange nicht, dass das freiwillig geschieht.
 

LDNV

Software-Overclocker(in)
Boah, wer ernsthaft glaubt, Frauen würden sich durch Prostitution oder das Zeigen von Nacktaufnahmen selbst verwirklichen, für den wird es aber wirklich Zeit, hinterm Keyboard wegzukommen und in der Realität mal die Augen aufzumachen.
Nur weil frau dafür Geld bekommt, heißt das noch lange nicht, dass das freiwillig geschieht.
Also gehst du davon aus das jede Frau gezwungen wird oder sich genötigt dazu fühlt? Vll solltest du mal hinterm Keyboard hervorkomnen... *schulterzuck

Wie immer gibt es solches und solches...

Ich mein, die Freundin von unseren Guru der8auer, fühlt sich sicher auch genötigt oder von ihm gezwungen sich zu zeigen.... Gemäß deiner These. So nur als ein Beispiel...
 

Zanza

Freizeitschrauber(in)
Als am Ende ist das böse Geld schuld, wir machen es alles nur wegen Geldes. Lasst uns doch das ganze Geld abschaffen und Leben wie im Paradies.
 

Horst_Koehler

Freizeitschrauber(in)
Also gehst du davon aus das jede Frau gezwungen wird oder sich genötigt dazu fühlt? Vll solltest du mal hinterm Keyboard hervorkomnen... *schulterzuck

Wie immer gibt es solches und solches...

Ich mein, die Freundin von unseren Guru der8auer, fühlt sich sicher auch genötigt oder von ihm gezwungen sich zu zeigen.... Gemäß deiner These. So nur als ein Beispiel...
Es ist einfach nur leicht verdientes Geld. Ka, warum man monatlich für Nacktaufnahmen bezahlen möchte, es gibt ja genug "Content" frei zugänglich. :ugly:

Zu seiner Aussage. Ich denke er spielt auf den Spruch von Hector an, dass eine Frau in Pandemie Zeiten sich so leicht vermarkten und Geld verdienen kann......
 
Oben Unten