• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Onboard-Sound Probleme nach Grafikkartentausch

racoon93

Schraubenverwechsler(in)
Guten Abend!
Ich habe folgendes Problem bei meinem Rechner: Hab einen neuen frischen Rechner schon im letzten Jahr zusammengebaut, allerdings noch mit meiner alten Grafikkarte, einer GTX 960. Alles direkt wunderbar gelaufen, Onboard-Sound war klar und laut mit meinen DT 770 Pro 80 Ohm.
Diese Woche habe ich meine neue Grafikkarte erhalten, eine RX 6800XT. Ich habe die Karte eingebaut und die Treiber installiert, beim testen habe ich dann festgestellt, dass der Onboard-Sound total schwach und am knistern war.
Habe dann die Realtek-Treiber neu installiert, die Radeon-Treiber mal deinstalliert usw., heute dann sogar mal Windows neu installiert und alle Treiber wider frisch drauf, trotzdem habe ich noch das Sound-Problem.
Ich habe auch schon einige Threads in verschieden Foren durchforstet, aber keine Lösung gefunden.
Hat jemand eine Idee was ich noch tun könnte?

Hier meine Hardware:
CPU: Ryzen 7 5800X
GPU: XFX RX680 XT 319 Merc
Mainboard: MSI X570 Unify

So siehts in den entsprechenden Einstellungen aus:

1611353054814.png

1611353310963.png


1611353221373.png


Vielen Dank im Voraus!
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
TE
R

racoon93

Schraubenverwechsler(in)
Am besten mit "DDU" im abgesicherten Windowsmodus erstmal Nvidia- oder Atitreiber deinstallieren. Danach mit dem Standardgrafiktreiber nach Neustart die Soundtreiber mit "DDU" wiederum deinstallieren. Dann mit Standardgrafiktreiber weiterhin zuerst den Soundtreiber installieren und dann nach Neustart zuletzt den Atitreiber. Wenn es dann immernoch nicht gehen sollte mit "DDU" wieder alles nacheinander deinstallieren und dann erst Atitreiber und danach nach Neustart den Soundtreiber.
Hab das jetzt mal genau so gemacht, hat in beiden Fällen nicht geholfen.

Ich habe jetzt noch festgestellt, dass der Sound über Front AUX eigentlich fast gar nicht funktioniert. Wenn ich den Stecker reinmache wird der Anschluss überhaupt nicht erkannt. Manchmal wird es für einen kurzen Moment erkannt, dann ist der Sound auch ganz hervorragend, aber dann ist er auch wieder weg. An der Hardware habe ich bis auf die GraKa nichts verändert, an der Kabelverlegung auch nicht.
Ich verzweifle hier bald :wall:
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Mein Bruder hat ein ähnliches Problem, da liegt es definitv am Front-Anschluss vom Gehäuse.
Wenn man die Standard-Soundtreiber von Windows nutzt, hat man nur grundlegende Funktionalität ohne Einstellungsmöglichkeiten, aber Sound an der Front (keine Stecker-Erkennung, keine Kopfhörer-Verstärkung).
Das war bei seinem alten Mainboard (Asrock Z170M Extreme4) und seinem neuen Board (Asrock B450M Steel Legend) und vielen verschiedenen Treiberversionen der Fall, daher schloss ich den Onboard-Sound als Fehlerquelle aus.

Sobald man einen "richtigen" Treiber installiert, wirkt es wie ein Wackelkontakt. Der Treiber meldet ständig ein Einstecken und Abziehen des Klinkensteckers, Ton wird immer wieder laut und leise, knistert dabei.
Er nutzt nur noch die hinteren Stecker am Mainboard. Das recht gute Gehäuse ist schon älter.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

racoon93

Schraubenverwechsler(in)
Hab auch schon gedacht, dass der Frontanschluss defekt ist.
Was mich nur wundert ist, dass es vor der neuen GraKa ja alles wunderbar funktioniert hat. Und am hinteren Anschluss ist es ja auch fast unhörbar leise und knisternd was vorher auch nicht war. Ganz ganz komisch alles
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann wird es an etwas anderem liegen. Bei dem von mir beschriebenen Problem funktionierte am hinteren Anschluss am Mainboard alles. So konnte man es auf den Front-Anschluss eingrenzen.
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Deaktiviere im Gerätemanager die Audiogeräte die du nicht nutzt also AMD Audiogeräte und andere.

Nur den realtek aktiv lassen.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Vier Dinge:
1. Installiere mal alle wichtigen Softwarepakete (min. Chipsatz, Audio und LAN) von deinem Mainboardhersteller passend zum Typ und Betriebssystem als Admin neu.
2. Sollte 1. keinen Erfolg bringen, dann steck mal die neue GPU nochmal aus schau ob sie wirklich gut drin steckt und auch nochmal den Stromanschluss checken.
3. Sollte 1. und 2. keinen Erfolg bringen kann es sein, dass dein Netzteil durch die neue GPU leistungstechnisch zusammenbricht. Das hatte ich auch schon, obwohl das Netzteil genug Leistung gehabt hätte (incl. 80+ Gold).
4. Du hast einfach Interferenz-Probleme durch die neue GPU bekommen. Je stärker die GPU, desto mehr wird das Mainboard über Störfrequenzen beansprucht. Da bist du nicht der erste, der aufgrund dessen, seinen Onboard nicht mehr verwenden kann.
 
Oben Unten