• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Office PC

Ramarus

PC-Selbstbauer(in)
Hey Leute, momentan geht es in meinem Freundeskreis rum, dass ich für so gut wie jedem eine gute PC Konfiguration von euch weitergegeben habe, hat mich nun der nächste nach einen Office PC gefragt.
Jetzt wende ich mich nun wieder an euch, ob ihr mir wieder dabei helfen könnt.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
- 600€

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem,...)
- Betriebssystem

3.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (SATA-Festplatten, SATA-Laufwerke,...)
- Nein

4.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
- Komplett (Hardwareversand)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung besitzt er?
- 1920x1080

6.) Wenn gezockt wird... dann was? (Anno, BF3, COD, D3, GTR, GTA, GW2, Metro2033, WOW,...) und wenn gearbeitet wird... dann wie? (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD,...)
- Gezockt wird nichts, nur Office, Surfen und gelegentlich mal paar Urlaubsfotos bearbeiten

7.) Soll der Knecht übertaktet werden?
- Nein, ist unwichtig

8.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten?
- Nein

Danke im Voraus
 

thesimon

PC-Selbstbauer(in)
Als Prozessor würde ich direkt den i3-4330 nehmen. Da kann man nichts falsch machen.

Midtower geht ohne Probleme. Man könnte sogar ein ITX System nehmen.
 
TE
R

Ramarus

PC-Selbstbauer(in)
Ich denke aber, dass jemand etwas mehr erwartet, wenn er ein Budget von 600€ setzt.
Also er hat schon so 2000€ zur Verfügung, nur ich hab jetzt mal als max Budget 600€ gesetzt, da dies ja völlig auslangt (Die 600€ könnt ihr für ein klasse System ruhig ausnutzen).
Er sollte schon ne SSD drin haben und so 10 Tabs "locker wegstecken".
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Ich denke aber, dass jemand etwas mehr erwartet, wenn er ein Budget von 600€ setzt.
...sagt jemand, der gern solch einen quatsch empfiehlt...

Aber wenn ITX möglich ist, würde ich auch zu ITX raten, allerdings zu einem etwas teureren Antec ISK110, dort ist auch das Netzteil wirklich brauchbar. Bei den meisten anderen Geräten dieser Klasse ist das nicht der Fall. Da werden dann sehr preiswerte Kondensatoren verwendet. Beim Forumtest von irgendeinem MS-Tech oder Inter Tech ITX Netzteil konnte man ChengX Kondensatoren entdecken.

Anyway:
Die Frage ist eher, was genau denn nun mit dem Rechner gemacht werden soll, was die genauen Anforderungen sind?!

Weil der Beschreibung nach (hier und da mal vielleicht 'nen bisserl was machen), würd ich auch eher ein AM1 System empfehlen. Intel ist in dem Bereich auch nicht so wirklich toll...

Also er hat schon so 2000€ zur Verfügung, nur ich hab jetzt mal als max Budget 600€ gesetzt, da dies ja völlig auslangt (Die 600€ könnt ihr für ein klasse System ruhig ausnutzen).
Er sollte schon ne SSD drin haben und so 10 Tabs "locker wegstecken".
Naja, 10 Tabs sagt halt auch nicht viel aus. Was für Tabs sollens sein? Wie groß soll/darf der Rechner sein? Egal oder möglichst klein und schnuckelig?
Wie laut darfs sein?
Wie schaut es mit Plattenplatz aus? Braucht man da was oder reichen da 120GB bzw 240GB?
 
TE
R

Ramarus

PC-Selbstbauer(in)
Es kommt halt auf das Gehäuse an. Ich würde einfach nen i3-4330, eine 240gb/120gb ssd und eine 1TB HDD nehmen. Es kommt halt auf das Gehäuse an
Das Gehäuse IST ihm egal, steht eh unterm Schreibtisch.


"Die Frage ist eher, was genau denn nun mit dem Rechner gemacht werden soll, was die genauen Anforderungen sind?!"

- Google Chrome (10 Tabs)
- Office Programme
- Urlaubsfotos bearbeiten
- Schnelles Hochfahren (SSD)
- 2TB HDD
- Je nachdem was besser ist, Intel oder AMD
 

thesimon

PC-Selbstbauer(in)
Und für was sollte das deiner Meinung nach gebraucht werden?

Vielleicht für etwas Zukunftssicherheit? Deutlich bessere Performance in allen Bereichen? Außerdem soll der Prozessor laut TE ein Intel sein. Da kannst du entweder den g1820 oder den i3 4130 oder i3 4330 nehmen. Es gibt auch performancelastige Officeanwendungen. Es wäre mal interessant, welche Programme er genau benutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Da schmeiß ich dann einfach mal 'nen A10-7700K ev. mit 'nem Asrock FM2A88M Extreme4+, dazu 'nen schönen Kühler deiner Wahl. 4GiB DDR3-1866 RAM....

Vielleicht für etwas Zukunftssicherheit?
meine Glaskugel ist gerad etwas trüb und arg beschlagen.
Was ich aber sagen kann ist, dass man mit 'nem 8 Jahre altem Core 2 Duo oder einem ähnlich jungen Phenom 2 X4 955BE auch in diesen Tagen beim 'Internet' keinerlei Probleme hat.

Kurzum: Der 'Performancewahn' ist hier einfach Bullshit, es gibt schlicht keine 'killerapplikation', die diese ganzen Prozessoren platt machen würde...

Oh und der Phenom 2 war oft auf 2,1GHz limitiert, um Strom zu sparen...

Deutlich bessere Performance in allen bereichen?
In allen Bereichen ist glatt gelogen, wenn wir hier einen Sellerie einem AMD gegenüber stellen.
Denn "alle Bereiche" schließt die Grafikleistung mit ein und da hat Intel ganz schön das Nachsehen, auch ist ein Athlon 5350 gar nicht so lahm, wie behauptet wird, wenn viel 'Multitasking' betrieben wird...
Nur Single Thread ist die Leistung nicht so toll, aber nur aufgrund des relativ geringen Taktes...

Außerdem soll der Prozessor laut TE ein Intel sein.
Heißt ja nicht, dass es so sein muss, zumal man davon in der Praxis eh nix merkt. Oh wait, stimmt nicht ganz: Mit 'nem Sellerie G1820 und 2 Schirmen merkt man, dass man an einem Intel arbeitet weil es hin und wieder doch 'nen bisserl arg zäh wird.

Ansonsten wüsste ich jetzt nicht, woran man das fest machen könnte.

Da kannst du entweder den g1820 oder den i3 4130 oder i3 4330 nehmen.
Kann man, muss man aber nicht.
Auch wüsste ich jetzt nicht, wo die CPU jetzt besonders wichtig wäre oder limitieren würde. Wobei ich auch nicht den ganzen Tag irgendwelche nutzlosen Benches benutze sondern schlicht am Rechner arbeite. Und da ist der Unterschied zwischen einem ganzen Kaveri auf 'volle Pulle' und auf 1,7GHz bzw 2.4GHz limitiert nicht so unglaublich groß oder gar spürbar...

Es gibt auch performancelastige Ofiice anwendungen.
die da wären??
Also mir ist da noch nicht allzu viel aufgefallen.

Das schlimmste, was passierne kann, ist ein Flash Video. Aber da Chrome genutzt wird, ists auch nicht ganz so schlimm wie mitm Feuerfux...

Es wäre mal interessant, welche Programme er genau benutzt.
Das ist in der Tat interessant.

Allerdings solltest du auch mal auf die Leute hören, die wirklich Plan von dem ganzen Zeugs haben und das ganze auch mal nutzen. Nur Benches sind irgendwie fürs Klo.
Und am Ende vom Tag interessiert das eh niemanden.

Da zählt die Praxis. Und da ist es eher so, dass wir im Office Bereich eher Leistung im Überschuss haben, zumindest CPU Leistung. Die Grafikleistung bei einigen CPUs unter 50€ scheint aber noch nicht so wirklich rund zu sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

Legacyy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Vielleicht für etwas Zukunftssicherheit? Deutlich bessere Performance in allen bereichen? Außerdem soll der Prozessor laut TE ein Intel sein. Da kannst du entweder den g1820 oder den i3 4130 oder i3 4330 nehmen. Es gibt auch performancelastige Ofiice anwendungen. Es wäre mal interessant, welche Programme er genau benutzt.
Zukunftssicherheit gabs noch nie im PC Bereich :schief:
Und SO performancelastiges Office, sodass der Athlon nicht mehr ausreicht sind ne Seltenheit.
 
TE
R

Ramarus

PC-Selbstbauer(in)
Könnt ihr mir mal dann nochmal ne komplette Zusammenstellung machen, für so 400€-500€ ?
Gehäuse entweder Midi Tower oder mATX (falls das so heißt).
Prozessor sollte einfach gut sein, egal ob AMD oder lntel.
Eine Grafikkarte braucht man ja nicht oder ?
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Und SO performancelastiges Office, sodass der Athlon nicht mehr ausreicht sind ne Seltenheit.
Hab da rein zufällig mal nach geschaut, in den letzten Tagen und das gefunden:
Budget CPU Roundup: AMD Kabini vs. Intel Bay Trail-D > Synthetic Benchmarks - TechSpot

uups, Athlon 5350 oft vor dem G1820, sowas aber auch.
Ist auch logisch: Der Athlon hat 4 Kerne (bei ~2GHz), der Sellerie nur zwei (be 2,7GHz), logisch dass der Athlon dann flotter ist, wenns rund geht und viele Threads sich um die CPU Leistung kloppen...

Eine Grafikkarte braucht man ja nicht oder ?
Bei AMD eher nicht, bei Intel aber nicht unbedingt. Bei 2 Schirmen hatte ich mit dem G1820 irgendwie arge Probleme, keine Ahnung warum.
 

thesimon

PC-Selbstbauer(in)
Würde mich freuen, wenn du uns nachher berichten könntest, wie der Person der PC dann gefallen hat...
 

AMD-CPU

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es kommt halt auf das Gehäuse an. Ich würde einfach nen i3-4330, eine 240gb/120gb ssd und eine 1TB HDD nehmen. Es kommt halt auf das Gehäuse an, ober er halt auf so etwas: https://www.youtube.com/watch?v=xfALqpJNGYQ oder so etwas: https://www.youtube.com/watch?v=1y9GZWi3zP0 oder so etwas: https://www.youtube.com/watch?v=SPgYnoZkOVY steht.

Für Office, Surfen und ein bisschen Bildbearbeitung ist ein i3 eigentlich schon zuviel, ein Sempron/Athlon oder Celeron/Pentium reicht völlig aus.

@Ramarus Die Config ist ok, nehm aber das Netzteil was Legaccy vorgeschlagen hat.
 

PrOXiMATEHD

Freizeitschrauber(in)
Und ich würde mindestens 40€ in ein Gehäuse stecken... Weniger würde ich nur nehmen wenn wirklich gespart werden muss (klar ist nicht jedes Gehäuse gleich, aber ein Preis von 20€ kommt nicht von irgendwoher)
 
TE
R

Ramarus

PC-Selbstbauer(in)

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Also jetzt doch kein Athlon ?
Ganz andere Baustelle...
Zumal die ganze Sache in Wahrheit auch gar nicht so einfach ist, wie es von Proxi dargestellt wird.
Und der FX9590 ist auch ein verdammt schlechtes Beispiel, da einfach viel zu teuer fürs gebotene. OK, er bietet 700MHz mehr als ein FX8350, kostet aber auch mal eben so um die 100€ mehr. Also lohnt echt nicht...
Zumal die Steigerung allein durch den Kerntakt nicht sooo groß ist, da der Rest vom Chip immer noch bei 2GHz festgenagelt ist, was den Prozessor doch z.T. recht stark ausbremst...

Ums ganz kurz zu machen:
Die FXen sind bei hoher Last auf allen Kernen ganz gut und halten auch mit einem i5 ganz gut mit. Erst beim i7 schauts anders aus...

Aber um die geht es hier eigentlich gar nicht.
Es geht hier eher um preiswertere CPUs, aber auch um eine starke Leistung bei vielen Dingen gleichzeitig. Und da spricht nun wirklich nichts gegen AMD, zumal man hier auch eine wesentlich bessere Grafikeinheit bekommt, die auch den 2 Schirm Betrieb locker wegsteckt und auch für die eine oder andere 3D Anwendung ganz ordentlich ist...

Buttom Line:
Weniger reden, mehr ausprobieren!
Und beim surfen im Internet sind 4 Kerne durchaus von Vorteil, insbesondere wenn man einige Dinge gleichzeitig macht...
Und das ist etwas, was der Sellerie G1820, den ich mal hier hatte, für ein paar Tage, nicht so richtig gebacken bekam, also 2 Schirme gleichzeitig anzusteuern und bisserl 'rummachen'...

Und, wie schon erwähnt, bin ich die letzten Tage, bevor der Sellerie bzw Kaveri kam, mit einem Phenom 2 X4/955BE @ 2,1GHz unterwegs gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Ramarus

PC-Selbstbauer(in)
Ganz andere Baustelle... Zumal die ganze Sache in Wahrheit auch gar nicht so einfach ist, wie es von Proxi dargestellt wird. Und der FX9590 ist auch ein verdammt schlechtes Beispiel, da einfach viel zu teuer fürs gebotene. OK, er bietet 700MHz mehr als ein FX8350, kostet aber auch mal eben so um die 100€ mehr. Also lohnt echt nicht... Zumal die Steigerung allein durch den Kerntakt nicht sooo groß ist, da der Rest vom Chip immer noch bei 2GHz festgenagelt ist, was den Prozessor doch z.T. recht stark ausbremst... Ums ganz kurz zu machen: Die FXen sind bei hoher Last auf allen Kernen ganz gut und halten auch mit einem i5 ganz gut mit. Erst beim i7 schauts anders aus... Aber um die geht es hier eigentlich gar nicht. Es geht hier eher um preiswertere CPUs, aber auch um eine starke Leistung bei vielen Dingen gleichzeitig. Und da spricht nun wirklich nichts gegen AMD, zumal man hier auch eine wesentlich bessere Grafikeinheit bekommt, die auch den 2 Schirm Betrieb locker wegsteckt und auch für die eine oder andere 3D Anwendung ganz ordentlich ist... Buttom Line: Weniger reden, mehr ausprobieren! Und beim surfen im Internet sind 4 Kerne durchaus von Vorteil, insbesondere wenn man einige Dinge gleichzeitig macht... Und das ist etwas, was der Sellerie G1820, den ich mal hier hatte, für ein paar Tage, nicht so richtig gebacken bekam, also 2 Schirme gleichzeitig anzusteuern und bisserl 'rummachen'... Und, wie schon erwähnt, bin ich die letzten Tage, bevor der Sellerie bzw Kaveri kam, mit einem Phenom 2 X4/955BE @ 2,1GHz unterwegs gewesen.
Also passt die Zusammenstellung so ?
https://geizhals.at/eu/?cat=WL-426536
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Ja, das reicht mehr als aus. Wobei man bei DEM Board auch mit dem Gedanken spielen kann, ein 19V Tischnetzteil zu nehmen statt eines regulären ATX Netzteiles.

Preislich bringts aber nicht soo viel...
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
langen tut der immer.

die frage ist, obs leise genug ist.

edit:
mit etwas suchen wird sich sicher n aelterer zalman gpu-kuehler finden der auf die befestigung passt :)

aber bei 25w ist da wohl selbst der boxed nicht ueberfordert ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten