• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

NZXT N7 Z490: Designer-Mainboard für den gehobenen optischen Anspruch

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu NZXT N7 Z490: Designer-Mainboard für den gehobenen optischen Anspruch

Vom NZXT N7 Z490 gibt es erste Renderbilder und die machen klar, dass das Mainboard vor allem den gehobenen optischen Anspruch befriedigen will.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: NZXT N7 Z490: Designer-Mainboard für den gehobenen optischen Anspruch
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Irgendwie wirkt das Rear IO ziemlich leer auf dem NZXT. Und die VRM beim Ram sieht irgendwie typisch ASrock aus. ASRock > Z490 Phantom Gaming 4/ac Wenn das wirklich nen ASrock ist dann kann man nur hoffen, dass die VRM Kühlung für NZXT besser gemacht wurde. Die z490 von ASrock sind in der Hinsicht echt nicht toll-
 

fire2002de

Software-Overclocker(in)
nzxt , die Qualität passt aber nicht zum preis. meine AIO und G12 sind beide mit reichlich mängeln überzogen. das geht über verbogene Lamellen bis zu ungepulversten stellen. Lüfter sind lächerlich laut... aber, sie macht ihre arbeit gut xD
sorry b2t: hier gebotenen "Designer Boards" sind einfach nur zugepappt. das ist doch kein Design... da finde ich die Vision D (siehe Olsytle Kommentar) gelungener. aber wie immer, alles eine frage des persönlichen geschmacks.:daumen:
 

takan

Software-Overclocker(in)
nzxt , die Qualität passt aber nicht zum preis. meine AIO und G12 sind beide mit reichlich mängeln überzogen. das geht über verbogene Lamellen bis zu ungepulversten stellen. Lüfter sind lächerlich laut... aber, sie macht ihre arbeit gut xD
sorry b2t: hier gebotenen "Designer Boards" sind einfach nur zugepappt. das ist doch kein Design... da finde ich die Vision D (siehe Olsytle Kommentar) gelungener. aber wie immer, alles eine frage des persönlichen geschmacks.:daumen:

wenn man geld abgreifen kann wieso nicht. :ugly:
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Die VRM-Temperatur könnte sehr interessant werden. Viel Kühlfläche scheint das Board nämlich nicht zu haben.
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
Die Platinen mit Vollverkleidung sind ja auch eher die günstigeren und mageren Teile. Das sind bestimmt 200€ Aufpreis nur fürs Plastik.
 

knutson

Schraubenverwechsler(in)
Hab das Z390. Hoffentlich ist bei diesem das OC nicht auch so beschissen wie beim 390er... Die NZXT Software/Bios ist einfach eine Katastrophe.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Das z390 Board wird/wurde von ECS für NZXT gefertigt(incl dem BIOS). Ich kenne kaum jemand der mit ECS mal gute Erfahrungen gemacht hat. Keine Ahnung ob das neue z490 wieder von ECS gefertigt wird. Der Aufbau der VRM schaut halt nach ASrock aus. Kein anderer mit bekannter Hersteller nutzt 2 Phasen fürs RAM. Und links vom Sockel die 2-reihige Anordnung der Caps nutzen AFAIK auch nur ASrock bzw ASUS.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Die gab es in der Vergangenheit auch schon bei anderen Herstellern und gerade bei so wichtigen Bestandteilen ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass etwas bewusst geändert wird. Die Spannungwandler vom N7 Z390 und erst recht vom N7 Z370 waren definitiv kein Elitegroup-Standard. :-) Allerdings passen auch die kleinen Details, über die sich niemand Gedanken macht, zu Asrock: Massepunkte um die Befestigungslöcher, Kennzeichnung der M.2-Befestigungsgewinde, WLAN-Implementation. Sowas baut niemand als Custom-Wunsch nach, das wird aus dem Standard-Repertoire des OEMs übernommen worden sein. Falls man auf Asrock gewechselt hat, wäre jedenfalls ein Riesenfortschritt bei der Firmware zu erwarten. Allerdings frage ich mich, ob Asrock (oder irgend ein anderer großer Hersteller) einen direkten Konkurrenten zu hauseigenen Modellen in Auftrag fertigen würde? ECS war da unverdächtig; mit Biostar, Foxconn oder jemandem aus dem Server-Geschäft stünden weitere potentielle Partner bereit.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Die Frage ist, ob NZXT das Mainboard auch für deren "Fertig PCs" nutzen wird. Dann kann ich mir AS rock sehr gut vorstellen. Aktuell werden ja MSI, ASUS und eben ASrock Mainboards in diesen PCs verbaut. ASrock würde zumindest bei diesem System Integrader dann insgesamt mehr "Stückzahlen" absetzen.
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Sehen doch echt gut aus. Wenn man sich für ein NZXT Case, inklusive Wakü und das RGB System entscheidet, wird man sicherlich auch zu so einem Mainboard greifen.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Hab das Z390. Hoffentlich ist bei diesem das OC nicht auch so beschissen wie beim 390er... Die NZXT Software/Bios ist einfach eine Katastrophe.
Gab mal 2 Artikel über deren Boards in der Print.

Glaube mich zu erinnern, die Boards sind eh ganz ok,
optisch ist ja nichts auszusetzen, aber das BIOS..
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Sehen doch echt gut aus. Wenn man sich für ein NZXT Case, inklusive Wakü und das RGB System entscheidet, wird man sicherlich auch zu so einem Mainboard greifen.
Gerade beim Mainboard sollte Aussehen nicht alles sein. ;) Die VRM bei vielen ASrock z490 ist echt nicht toll. Man kann dann nur hoffen, falls ASrock tatsächlich das Board produziert, dass NZXT hier ein paar zusätzliche Anforderungen hatte.
 

Wired

Software-Overclocker(in)
also mal erlich..... was is daran design und dann noch gehobener Anspruch? ne Plastikblende mehr is des nich -.-* Des PCB vom Board is komplett schwarz, nix mit Design.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Das Cover war zumindest beim Z370 und Z390 aus pulverbeschichtetem Stahl. Selbst die Klipse waren gedrehtes Metall. Plastik gab es nur an der I/O-Blende und als Trägermaterial für die M.2-Abdeckungen.
 
Oben Unten