• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

nVidia RGB Begrenzung in spielen...

Schauderwelz

Software-Overclocker(in)
Als wie die überschrift schon sagt Kotzt es mich gewaltig an das sich die spiele beim Starten immerwieder auf 16-255 RGB Farben stellen obwohl es im Treiber bzw in der Auflösung eingestellt ist das RGB 0-255 genutzt werden sollen.

Habe es mit dem nVidia RGB Full Range Tool schon versucht aber es Funktioniert nur im Desktop betrieb! Habe auch eine alternative Auflösung erstellt mit 59,999Hz es Funktioniert aber dennoch nicht in spielen.

Angeschlossen Via Display Port an einem Dell U2414H der keinen DVI-D Anschluss verfügt.


Spiele echt nur deswegen mit dem Gedanken meine 660Ti gegen eine R9 270X oder gar eine R9 280X einzutauschen was ich ungern machen will da noch alles wunderbar läuft.
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Wenn der Monitor per DP angeschlossen ist sollte der Treiber eigentlich nicht auf 16-235 umschalten, da der das normal nur macht, wenn man den per HDMI anschließt und der Monitor dem Treiber nicht sagt, dass er ein Monitor ist. Dann denkt der Treiber das es ein TV ist und nutzt die 16-235 Range. Da das Problem eigentlich nur bei HDMI auftreten sollte gibt es auch nur wenn man den Monitor per HDMI anschließt im Treiber unter "Desktop-Farbeinstellungen" die Option Voreinstellungen von Programmen (also auch Spielen) zu überschreiben.

Gibt es für den Monitor denn einen Treiber? Wenn ja, sollte man den auf jeden Fall installieren und auch beiliegende Farbprofile installieren und aktivieren. Das RGB full range tool funktioniert nur für den Desktop, da der Treiber bei Vollbildanwendungen wie Spielen immer die Standardeinstellungen bzw. die Einstellungen aus dem jeweiligen Spieleprofil nutzt was natürlich ärgerlich ist. Ein Workaround der normalerweise funktionieren sollte ist die Spiele im Fenster bzw. borderless fullscreen laufen zu lassen, da der Treiber dann die selben Einstellungen nutzt wie für den Desktop und diese mit den Einstellungen aus dem Profil nur erweitert anstatt sie zu überschreiben.

Ne wirkliche Lösung für das Problem gibt es nicht, da laut Nvidia es das Problem nicht gibt da der Treiber nur das macht was der Monitor ihm sagt. Dem Nutzer mehr Macht über den Treiber zu geben wie es damals der Fall war (da konnte man dem Treiber sogar sagen welches Farbprofil es nutzen soll) sei zudem schlecht, da unerfahrene Nutzer dann mehr Schaden anrichten können.

Als "Fix" würde ich gucken das auf jeden Fall der Treiber für den Monitor installiert ist und sonst mal über HDMI das ganze probieren und die entsprechenden Einstellungen im Treiber und Monitor vornehmen. So wenig ich die AMD Treiber mag (sind meiner Meinung nach viel zu verschachtelt) sind die in Sachen Farbanpassung Nvidia einiges voraus bzw. hat dem Nutzer nicht Funktionen weg genommen.
 
TE
Schauderwelz

Schauderwelz

Software-Overclocker(in)
Also die installation des Treibers brachte soweit nichts.
Werde nochmal mein HDMI Kabel raussuchen und es damit versuchen.


Es ist übrigens nicht jedes Spiel davon betroffen
 
TE
Schauderwelz

Schauderwelz

Software-Overclocker(in)
So HDMI behebt wohl das Problem....komisch nur das es anfangs andersrum war :D

Naja brauche ich zumindest keine neue GPU kaufen :D noch nicht.
 
Oben Unten