• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Notebook für Office & Homeschooling für ca 400 Euro

Hille82

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen.

Ich suche ein relativ günstiges Gerät für den Nachwuchs und Frau für Office, Surfen und eben Homeschooling.

Es muss nicht besonders leicht, handlich usw sein, es muss nur funktionieren ;-)

Zum zocken ist eine PS4 Pro vorhanden, also hier muss auch keine Rücksicht genommen werden ;-)

Wichtig wäre ein 256GB SSD und 8GB Ram und naja mindestens 14 Zoll, das Notebook muss sich flott bedienen lassen. Alles andere kann wohl vernachlässigt werden, Datengrab, Lautstärke, Kühlung usw... alles unwichtig da es eben nur für o.g. Punkte verwendet werden soll.

Ob AMD oder INTEL is mir auch egal, muss auch nicht die neueste Generation sein... Denk 4 Kerne reichen völlig, wenn HT dabei ist ok wenn nicht auch nicht schlimm...

Wenn`s 500 kostet ist das auch nicht wild, günstiger wäre natürlich besser...

Vielen Dank für eure Vorschläge
 

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)
Den HP hier finde ich in Sachen Preis/Leistung für 449 € interessant:
AMD Ryzen mit 6 Kernen, 8 GB RAM austauschbar im Slot (also nicht fest aufs Mainboard verlötet) und 256 GB PCIe SSD:
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Ja, der ist, wie so eininge Laptops mit AMD-CPU interessant, wenn nur die Aussage "Liefertermin unbekannt" nicht wäre. Bei anderen Modellen steht dann sogar dreist April 2021 dabei (also faktisch Paperlaunch und nicht lieferbar).

Spontan finde ich mit AMD CPU mit den gewünschten Merkmalen kein einziges lieferbares Modell, mit Intel-CPU und mind. 4 phys. Kernen sieht es genauso aus.

Von daher habe ich auf dem aktuellen freie Makrt keine Vorshcläge, u.U. gibt es ja irgendwo als Education-Modell noch etwas.

Flott bedienen lässt sich auch mein 8 Jahre alter Lenovo Thinkpad (i5-2540M mit 2+2 Kerne) oder das etwas neuer Tablet (i3-6100U ebenfalls mit 2+2 Kernen), wenn ich die Geräte nicht mit den falschen Videoformaten überfordere.
 

MountyMAX

Software-Overclocker(in)
Muss dich auch enttäuschen, habe im letzten Jahr einiges an Laptops für Homeoffice/Schule verkauft, im Dezember waren die Preise für die gleichen Laptops welche ich im Sommer verkauft um ca. 150-200 EUR teurer, wenn überhaupt lieferbar. Wenn das Teil einfach nur dastehen soll, bau dir einen kleinen Intel Nuc und nimm einen Bildschirm dazu, 27 Zoll FHD, VA Panel und mit verstellbaren Fuß habe ich zuletzt für 139 EUR bekommen (Viewsonic VG2739), den ziemlich potenten Intel NUC NUC8i5BEK bekommst schon für 230 EUR
 
TE
H

Hille82

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi. Also sollte schon bissl mobil sein von dem her scheidet ein Desktop System o.ä. definitiv aus.

Ich weiss nicht ob es hier erlaubt zu Link zu setzen aber wie wäre es damit ?

Lenovo IdeaPad 3 15 (81W100Q7) ab 499,00 € | Preisvergleich bei idealo.de

Wäre lieferbar (ja Ich brauch des Teil schnellstmöglich) und der 3500U liest ja nicht soooo schlecht ??? Für o.g. Anwendungsgebiet ?

Also wie gesagt, schnelle Verfügbarkeit ist wichtig und mobil sollte es schon sein. Danke
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Bei dem Preis muss man halt Abstriche machen:

Ram max. auf 12 GB erweiterbar (und dann vermutlich langsam, da 4+8 GB)

TN-Panel (für mich persönlich ein NoGo, wenn ich auf meinem Gerät Filme ansehen will)
Ich wollte auf sowas schon mit meinem Kind kein dauerhaftes Homeschooling betreiben (die Betonug liegt natürlich auf "wollte" und nicht auf "könnte").

220cd/m² genügt für den (mehr oder weniger abgedunkelten Raum, dürften im Zug schon schwierig werden und ist im sommerlichen Garten/Balkon max. noch im absoluten Schatten wirklich brauchbar

Gewicht war Dir ja egal, also passt das für Dich wohl.

SSD ist halt "eine SSD", echte Performance darf man mit "512GB M.2 PCIe 3.0 x2 (2242)" nicht erwarten (passt halt zum Gerätepreis)

Webcam 0.3 Megapixel: wow, kennst Du noch PAL Auflösung (hier wenigstens progressive, echtes PAL waren aber auch 0,4 MPix). Das dürfte bei gutem Licht etwas geben, aber nicht bei zu viel, sonst ist auf dem eigenen Display wieder nichts zu erkennen. Für Homeschooling wird die Briefmarkenauflösung es wohl genügen.

Wenn mobil dann auch noch "Wechsel zwischen zwei Tischen" (Kind und Frau), u.U. aus Verzeifelung dann doch irgendwann mit 24" FullHD Monitor bedeuten sollte, steckt man halt jedesmal mind. 3 Stecker um (und nicht nur ein USB-C Dock).

Das Gerät wird die von Dir genannten Anforderungen erfüllen (außer dem Preis, der ist mind. 58€ zu hoch).
 
TE
H

Hille82

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi hatte die Tage leider viel um die Ohren aber das Thema hier ist immer noch aktuell...

Naja, 8 GB Ram dürften doch für das bissl Office reichen ? Das Ding soll Plug & Play, zum schrauben und upgraden hab Ich meinen PC ;-)

Filme sollen darauf auch nicht unbedingt geschaut werden, dafür sind 3 TV im Haus zur Not. Zumal ja in den vom Zocker_Boy verlinkten HP auch nur 220cd/m² angegeben sind ? Was wäre den ein brauchbarer Wert ?

Gewicht ist wie gesagt nebensächlich da das Gerät naja daheim rumgetragen wird aber nicht ausser Haus...

Ne SSD is must-have, hab aber hier in meinem Rechner auch nur 2 ältere Samsung 840er Evo und ne Crucial MX, allesamt an Sata 6 hängen.. funktioniert doch ohne Probleme ?

Webcam ok könnte bissl besser sein wobei Ich da bei Bedarf auch auf ne externe zugreifen könnte (wenn Bedarf...)

Also zurück zu meiner Frage, taugt das Gerät ein bisschen was oder ist völliger Schrott ? Preis bis ca 500 Euro, sollte aber relativ schnell verfügbar sein... Danke
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Wie geschrieben, das Gerät genügt für all Deine genannten Anforderungen. Was es mechanisch taugt, wird Dir hier nur jemand sagen können, der exakt dieses Modell selber besitzt. Die Zeiten, in denen die Hersteller nur wenige Modelle angeboten haben und es damit aussagekräftige Tests im Internet gab, sind leider vorbei.

Mind. genauso wichtig ist aber, dass Du in der aktuellen Zeit kein Neugerät zu ähnlichem Preise und mit bedeutend besserer Ausstattung finden wirst. Wenn das Gerät (oder ein vergleichbares) also wieder verfügbar ist, dann schlage einfach zu, teste es und schicke es bei absolutem Nichtgefallen einfach zurück (genau dafür gibt es das Fernabsatzgesetz).

Mir war das 265cd Display in meinem mittlerweile gut 8 Jahre alten Lenovo Thinkpad schon öfters zu dunkel, obwohl es in der Wohnung/im Hotel immer nur auf 50-70% steht. Ich habe damals mit Absicht Geld für ein IPS Panel draufgelegt, weil ich selbst bei YT und sonstigen Videos (die man, wenn ich der Presse glaube, mittlerweile auch im Homeschooling einsetzt) nicht steif vor dem Display sitzen möchte. Genauso möchte ich bei einem solchen Display nicht auf dem Stuhl neben einem Kind sitzen, um ihm auf dem Display beim Homeschoolling zu helfen.

Das sind aber alles meine höchst privaten Prioritäten. Ich habe keine Kinder in dem Alter, weshalb sich "meine" Anforderungen an Homeschooling nur auf das beziehen, was ich entweder von Kollegen oder aus der Presse mitbekomme. Das reicht dann von komplett digital (inkl. alle Schüler sind im dig. Unterricht per Webcam für den Lehrer zu sehen) bis zu Arbeitszettel per Email.

Da, wo ich das mitbekommen habe, wurde der Laptop für den Nachwuchs zwar auch günstig gekauft, aber trotzdem mit dem Hintergedanken, diesen u.U. nach Ende des Homeschooling auch in der Schule (oder der u.U. bald folgenden Uni) nutzen zu können (und zu wollen). Auch das ist hier selbstverständlich ohne Probleme möglich, Jugendliche nehmen solche Gewichte eher sportlich und Steckdosen muss die Schule zur Verfügung zu stellen, wenn in den Klassenräumen Laptops genutzt werden müssen.

Klar kannst Du bei Bedarf die Webcam aufrüsten, die kostet dann halt auch wieder etwas. Wenn sie für die Anforderungen beim Homeschooling nicht genügt wird halt das Smartphone als Webcam oder Scanner genutzt.
 
Oben Unten