• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues Tablet bis 450 Euro (Android oder Apple)

gecco

Freizeitschrauber(in)
Neues Tablet

Hallo zusammen,
suche ein neues Tablet weil mein altes defekt ist!
Suche ein Wlan Tablet von 9 Zoll aufwärts mit gutem Display, potenten Leistungswerten und gutem Akku.

Ich habe bis jetzt eigentlich immer Android Geräte gehabt weil ich glaube (glaubte) das Android Geräte potentere Hardware verbaut hat, was auch stimmt!
Aber, es Apple Geräte wieder wettmachen mit einem erschlanktem Betriebssystem!

Ich hab mir einige rausgesucht, das wären das Apple Ipad 128 GB 2018, Huawei Mediapad M5 10.8, und das Samsung Galaxy Tab S3 T820.
LTE ist nicht erforderlich, wenn es drin ist macht es nichts!
Es sollte nicht über 450 Euro kosten, damit fällt das neue Samsung S4 raus (zu teuer).

Speicher ist bei den Android Geräten nicht so wichtig (Speicherkartenslot).Eigentlich wollte ich ein Tablet wo ich den Akku selbst wechseln kann, aber da gibt es nur mehr das eher leistungsschwache Samsung Tab A, was kostet eigentlich so ein Akkutausch bei den genannten Geräten?
Defekte Gerät ist ein Samsung Tab Pro 8.4.


Wie sieht das beim komunizieren Apple Android aus, nur mein Sohn hat ein Iphone meine Frau und ich derzeit noch ein Android Gerät; ist es kompliziert Fotos Videos von Android auf Apple Geräte zu schicken bzw umgekehrt?

Ich schwanke zwischen

Apple
https://geizhals.at/apple-ipad-128gb-gra…98.html?hloc=at

Huawei
https://geizhals.at/?cat=nbtabl&xf=2168_…_ohne+Mobilfunk

Samsung
https://geizhals.at/?cat=nbtabl&xf=2168_…t=&mail=&sort=t
Bin für alles offen; danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

fotoman

Volt-Modder(in)
Tja, wie lange werden die Android-Geräte ein Systemupdate bekommen (falls Dir das wirchtig ist)?

Wenn das OS irrelevant ist (was hier offensichtlich der Fall ist), dann würde ich einem Verwandten/Bekannten zum iPad raten.

Persönlich würde ich mir genau auf Grund des OS niemals ein iPad kaufen. Ich bin aber auch nicht der übliche Tablet-Konsument sondern erwarte von meinem Mobilgerät, dass ich es ohne Zusatzkosten dafür programmieren kann, das ich mit dem Tablet offline eine Datensicherung meiner Raws der DSLR durchführen kann (auf ein weiteres ext. Medium), und dass ich ich ohne Zusatztreiber oder Cloud-Dinestn zwischen meinem Windows-PC und dem Gerät Daten kopierenn kann (selbstverständlich in beide Richtungen).

Wenn ich sehe, welchen Aufwand ich alle paar Wochen treibe, um ein simpeles PDF vom PC auf das iPhone zu transferieren (mir kommt niemals iTunes oder schon nur dessen Treiber auf den PC), dann würde ich mir das für ein selber finanziertes Gerät nicht antun. Da kann iOS noch so schön "idiotensicher" und intuitiv bedienbar sein.

Das Huawai wäre mir als freihand-Tablet zu groß, wenn die beiden anderen Geräte eine Alternative darstellen. Wobei die Dsiaplygröße durchaus das entscheidenden Kaufargument für Dich sein kann.

Beim Samsung würde mich das AMOLED-Display sowie die 40g wenioger (so lange man mit den 32 GB Speicher auskommt) reizen.

Das ist erwartungsgemäß alles höchst subjektiv, objektive Faklten lassen sich im Netz in Tests der Geräte finden.
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Android Geräte potentere Hardware verbaut hat, was auch stimmt!
Mehr Ram? Sicherlich, wenn du das 2gb iPad 2018 nimmst (wobei iOS weniger Ram braucht), iPad Pro hat auch bereits 4gb Ram, und das schon das iPad Pro 2nd Gen aus mitte 2017).

Aber CPU/GPU? Nope. Da ist Apple um locker 1-2 Jahre dem Android Lager voraus, besonders bei Tablets, wo die Android Hersteller oft nur Mittelklasse verbauen.

Selbst das günstige iPad 2018 braucht sich was Hardware angeht, nicht vor einem Mediapad M5 verstecken.
Der dort verbaute A10 Fusion Chip ist z.B., was Antutu V6 angeht, ne kleine Ecke schneller als ein Snapdragon 820 (Anfang 2016 kam der raus). Rund 16% langsamer laut notebookscheck. Ein Kirin 960s (oder auch der verbesserte Snapdragon 821) sind nur noch 4% langsamer.

iOS ist aber nicht nur schlanker, sondern auch wesentlich besser optimiert.


Problem ist eben nur, übertragen von Bildern/Videos zwischen android und iOS. Über Bluetooth geht hier z.B. absolut garnix. Zwischen Apple geräten ist es ein Traum, das reinste Paradies: Airdrop.
Keine Ahnung, warum Google nicht zumindest eine non-Apple-Welt version davon machen kann...

Man muss hier Umwege nutzen, z.B. eine Cloud.
Oder diverse Apps, die dann über das Wlan Daten austauschen können, sprich genau das selbe was Airdrop macht, nur eben innerhalb einer App, die es für beide Platformen gibt (Beide Geräte müssen im selben Wlan sein: 8 essential Android to iOS file-transfer tips | Computerworld
Hier z.B. SHAREit oder Feem.
Das wäre dann ein workaround, wenn du dich für ein iPad entscheiden solltest (wäre btw meine Empfehlung, mehr dazu später). Solltet ihr Fotos/Videos fast täglich senden, würde ich vielleicht doch bei Android bleiben, wenn es nur selten ist, dann lieber den Workaround.


Anmerkungen:
- Huawei M5 würde ich für 299€ kaufen, definitiv keine knapp 400€. Das ist es absolut nicht wert. Gibt's öfter mal im Angebot -> Mydealz.
Aber: 16:10 Format + stereo Lautsprecher = solide Media maschine.

- Samsung Galaxy Tab S3: Finde ich auch zu teuer mit 399€. 299€ steht dem deutlich besser, aber ok.
4:3 Format, aber ein schönes Oled Display.
Android 9 sollte für beide kommen, das S3 irgendwann im August (wenn Android 10 rauskommt), könnte mit hoher Wahrscheinlichkeit das letzte große Update werden - hoffentlich mit OneUI.


- iPad 2018: Warte auf entsprechende Deals. Die 128gb Version gab es öfter für 350-360€~.
Bedenke, ende März gibt's das Apple Event, dann dürfte ein iPad 2019 rauskommen. Es könnte mit einem laminierten Display kommen, 3gb Ram...
Aber das iPad 2018 dürfte wohl noch die nächsten 3-4 Jahre easy die aktuellste OS Version bekommen. das ist ein enormer Vorteil.



So, nun zu meiner konkreten Empfehlung: Es geht um Tablets, also iPad. Android auf Tablets ist leider "tot", anders als bei Smartphones. Google hat das OS für Tablets schon vor 2 Jahren aufgegeben, da gibt's keine optimierungen an das Format (höchstens einpaar kleine von Samsung/Huawei über deren UI, aber die können da nicht so tiefe optimierungen vornehmen, wie Apple), und von den Apps schon gar nicht. Oft sind das nur Smartphone Apps, die einfach aufgebläht werden.
Unter iOS sind so viele Apps richtig gut an das Format angepasst. Daher ist nicht nur die Qualität der einzelnen Apps wesentlich besser, es gibt auch deutlich mehr auswahl.
Das OS läuft sehr schnell und effizient, die Leistung bleibt auch über eine lange Zeit sehr konsistent. Selbst wenn es schon älter ist, läuft es noch recht braucbar. Meine Mutter hat noch ein iPad 2/3~ oder so, und das macht heute noch ne sehr solide figur für basics wie Surfen.
Ich traue es daher einem iPad zu, durchaus eine längere nutzungsdauer zu erreichen, als Android Tablets. Zum einen, weil es deutlich länger updates bekommt, zum anderen weil das OS gut optimiert ist, und die Leistung, sowie Akkulaufzeit recht konsistent auf einem Level bleiben. Bei Android schwankt das leider gerne deutlich stärker, wobei es bei moderneren schon besser wird.

Natürlich ist nicht alles Rosig. Außerhalb der Apple welt, sprich wenn du nen Windows Rechner oder Android Geräte noch hast, ist die "Zusammenarbeit" zwischen den beiden Käse. Man muss, wie oben erwähnt, Workarounds dafür suchen. Ich komme damit klar, da ich kaum Daten dazwischen tausche. Und wenn, nutze ich einfach eine Cloud, da ich ja alleiniger Nutzer bin. Ebenso, wenn ich Dateien von PC aufs iPad schieben will, wie Skripte oder so. Nutze ich einfach nen Cloud dienst.
Auch kann Android dinge sehr gut, wo iOS schlecht ist, z.B. ein Dateisystem zu besitzen. Bei nem Android Tablet kannst du easy paar Serien per drag & drop rüberziehen. Bei iOS braucht man nen workaround. Entweder umkonvertieren über iTunes (bäh....), oder über iTunes die Dateien in die VLC App "rein" kopieren, als Inhalt der VLC App selbst. Dann spielt VLC (iOS) auch gängige Formate problemlos ab.
Sobald du hier aber im Apple Kosmos bist, ist das ein Paradies.

Das kommt dann drauf an, mit welchen Eigenheiten man leben kann oder nicht. Vorteile gibt's bei beiden.

Ich würde das ganze aber mal ausprobieren vorher.


Wie sieht denn die Nutzungsweise in der Regel aus? Wofür wird das Tablet genutzt?
 
TE
gecco

gecco

Freizeitschrauber(in)
Surfen, Youtube, usw
Bei den Android Flaggschiffen a la Samsung S4 und Huawei M5 sieht man leider auch wieder oft das der Krux nicht alleine die Tablets sind sondern leider auch das Android das nicht für Tablets spezifiert ist.Grosse Icons und auch bei den Top Modellen zeitweise Ruckler.
Warum gibt es nicht ein Apple Ipad mit Androids Top CPUs?
Dann hätten wir die nächsten 10 Jahre ausgesorgt!
Es kommen ja auch wieder neue Apple Modelle raus, vielleicht verlassen sie ja zumindest das 4:3 Format, das Ipad sehe ich auch in dieser konstellatin antiquiert!
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Bei den Android Flaggschiffen a la Samsung S4 und Huawei M5 sieht man leider auch wieder oft das der Krux nicht alleine die Tablets sind sondern leider auch das Android das nicht für Tablets spezifiert ist.Grosse Icons und auch bei den Top Modellen zeitweise Ruckler.
Auch, aber das liegt auch weil hier keine high end CPUs verbaut werden (S3 hat z.B. eine aktuell 3 Jahre alte CPU, das Huawei M5 hat z.B. auch keinen Kirin 970 prozessor, sondern "nur" einen 960s), und eben die Oberfläche, die evtl nicht gerade die flotteste ist. Ein stock Android wäre evtl weniger ruckelabhängig.

Warum gibt es nicht ein Apple Ipad mit Androids Top CPUs?
Ganz einfach, weil selbst ein über 1 Jahr alter Apple SoC mit den aktuellen "Android Top CPUs" den Boden so brutal abwischt, dass mindestens 99,9% aller Keime mit getötet werden).

Die Apple A-CPUs sind deutlich besser. ^^

Dann hätten wir die nächsten 10 Jahre ausgesorgt!
Anders rum, die würden dann weniger halten als jetzt, denn
1. sind die Schwächer in der Leistung
2. ist iOS nciht darauf optimiert)


Wie kommst du denn eigenltich darauf, dass die Android Chips deutlich besser wären als die von Apple?

Eher würde ich es anders rum sagen. Androiden sollten den aktuellen Apple Prozessor verbauen

Gerade bei Tablets: Apple iPad Pro smashes another benchmark record, this time at AnTuTu - GSMArena.com news

Schau dir mal an, was der Apple A12X aus dem aktuellen iPad Pro schafft... 560 000 Antutu punkte. Mein Snapdragon 845 Oneplus 6t schaft gerade mal 291 000~.
Alleine die Grafikleistung ist mehr als doppelt so hoch als die vom Snapdragon 845.
CPU Leistung über 70% höher ^^

Und im Geekbench... 5000 Punkte im Single Core, und knapp 18 000 Punkte im Multicore. (Btw, mein Desktop i7 6700k @ 4.4 Ghz liegt etwa bei 18k~ Punkten... Aber gut, wie vergleichbar das auch sein mag...)
Mein Snapdragon 845 kratzt gerade mal an der hälfte von beidem dran. Beim Multicore mit 9200 minimal mehr als die hälfte, Single Core mit 2400~ minimal drunter.

Mit Glück wird ein snapdragon 865 aus dem Frühjahr 2020 da rankommen.

Es kommen ja auch wieder neue Apple Modelle raus, vielleicht verlassen sie ja zumindest das 4:3 Format, das Ipad sehe ich auch in dieser konstellatin antiquiert!
4:3 ist nicht veralteter als 16:9 oder sonst was, im Tablet bereich.
Für Filme ist 16:9, bzw eher 18:9~ sicherlich sinnvoller, aber für die benutzung in der Größe unpraktischer - zum Lesen von Webseiten oder Artikel z.B. ist 4.3 weiterhin besser^^

Ich persönlich wäre für einen sweet Spot mit 3:2, wie die surface Geräte.

Aber zumindest das iPad Pro 11" hat ein anderes format Tatsächlich. es hat auf der kurzen seite exakt gleich viele Pixel wie das 10.5" iPad Pro, auf der langen Seite aber ein paar Pixel mehr. Daraus ergibt sich rechnerisch dann 4,3 : 3 oder sowas. (Interessant: Ein paar Apps sind nicht darauf angepasst, daher gibt es da keine vorteile, erwähnte das Technikfaultier).
 

efdev

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das iPad 2018 für den Preis wirklich ein gutes Tablet, würde ich jeder Zeit wieder kaufen obwohl ich Apple überhaupt nicht leiden kann und mich von den restlichen Geräten soweit es geht fernhalte (vor allem von den miesen Pros) :D
Meins ist jetzt seit einigen Wochen im Einsatz mit 4-8h täglicher Screentime, dabei nutze ich dann meistens GoodNotes/Procreate und komme so auf ~3 Tage für Tablet und Stift bis das ganze wieder geladen werden muss.

iOS ist zwar etwas lästig durch dämliche Einschränkungen aber nicht so schlimm als das es meine Nutzung des Tablets nennenswert einschränkt.
Filemanagement an sich ist ein Krampf unter iOS aber mit meiner Nextcloud hab ich noch alles vom iPad runtergekriegt, inwiefern das iPad sich ansonsten mit anderen Geräten verträgt keine Ahnung :ka:

Ich geh mal davon aus das man bei so ziemlich jedem Gerät das Display abnehmen muss um an den Akku zu kommen und damit dürfte der Akkutausch ziemlich gleich beschissen bei allen sein.
 
TE
gecco

gecco

Freizeitschrauber(in)
Danke für eure Feedbacks!
Würdet ihr noch warten auf die neuen Modelle oder beim Ipad 2018 jetzt zuschlagen, was kommt noch 2019?
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Es kommen ja auch wieder neue Apple Modelle raus, vielleicht verlassen sie ja zumindest das 4:3 Format, das Ipad sehe ich auch in dieser konstellatin antiquiert!
Um auch noch diesen Vorteil gegenüber einen Netflix-Anzeigegerät (die meisen billigen Andriod-Tablets) zu verschenken? Ok, 3:2 wäre noch besser, aber 4:3 ist wenigsten ein Anfang. Die Welt besteht nicht nur aus Hollywood.

Das Samsung Tab S3 hat überigesn auch das für Dich wohl unmögliche 4:3 Format.

@CPU nimm einfach ein aktuelles iPad Pro 11 und fertig bist Du. Wofür auch immer Du die Rechenleistung in einem Tablet nutzen willst.

Würdet ihr noch warten auf die neuen Modelle oder beim Ipad 2018 jetzt zuschlagen, was kommt noch 2019?
Ich würde auf ein iPad 2022 warten, da Du ja ganz offensichtlich derzeit kein Tablet benötigst/möchtest.

Wenn Apple der Tradition treu bleibt, gibt es Ende März ein iPad 2019. Bis das dann unterhalb des UVP verfügbar ist, dürfte es wieder Mitte des Jahres werden. Also geschätzte 4-5 Monate warten ohne Tablet. Wenn Du so lange warten willst/kannst, warum willst Du dann überhaupt ein neues Tablet?

Ist halt wie bei den Leuten, die (ohne konkreten Nutzen) derzeit Geld in einen neuen PC stecken wollen, aber dann krampfhaft auf ZEN2 warten. Warten kann man immer, ohne Bedarf am neuen Gerät macht das auch Sinn und der komplette Verzicht spart noch viel mehr Geld.
 

efdev

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Danke für eure Feedbacks!
Würdet ihr noch warten auf die neuen Modelle oder beim Ipad 2018 jetzt zuschlagen, was kommt noch 2019?

Ist die Frage ob es sich überhaupt lohnt darauf zu warten, ich meine was sollen die großartig machen?
Im besten Fall wird es kein schlechteres Gerät wenn ich mir aber die neuen Pros anschaue würde ich eher das alte kaufen :ugly:
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Da das Budget iPad ja aus recycelten teilen besteht (Das Gehäuse vom 2017/2018 ist z.B. vom iPad Air 1 geklaut, Display soweit ichweiß ebenso. Ram Chips werden wohl auch die ganzen 2gb Chips genommen die noch im Lager sind, oder aus alten iPhones/iPads.

Was Apple beim 2019er machen könnte:
- Die Displays sind ausgegangen, daher kommt nun das laminierte Display vom Air 2 zum Einsatz. schöner zum ansehen, besser zum zeichnen.
- Ram Chips sind auch langsam aufgebraucht, also kommen vielleicht 3gb rein.
- Kleinster Speicher könnte vielleicht mit 64gb starten.
 

Verminaard

BIOS-Overclocker(in)
Media Pad von Huawei oder Ipad, je nach Belieben.

Ich hatte ein Xperia Z1, welches zu verbraucht war nach langer Zeit.
Ich musste mir die gleiche Frage stellen.
Da ich sonst nicht in der Appleinfrastruktur vernetzt bin, wollt ich hier nicht unbedingt 2 verschiedene Welten.
Wobei das im Nachhinein gesehen eh egal gewesen waere.
Ich hatte mich fuer das Huawei, kurz nach Erscheinen letzten Jahres, entschieden.
Das Tablet an sich hat mich bis auf eine Kleinigkeit ueberzeugt: Die Raneder sind zu schmal oder meine Finger zu dick, breit, groß, irgendwas.
Ich komme manchmal beim Halten einfach an den Screenrand und die aktuelle Anwendung verschwindet im Hintergrund.

Letztendlich hat es dann doch noch ein Appleprodukt in unseren Haushalt geschafft.
Ob es mit den Ipads in der von dir vorgebenen Preisklasse vergleichbar ist weis ich nicht.
Bei uns ist es ein Ipad Pro 12,9" geworden und ist in der Wand eingebaut.
Ich war sehr skeptisch was Bedienung usw. angeht. Naja ich wurde eines Besseren belehrt und das Ding funktioniert. Und das sehr gut.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Ich würde mir ein Convertible mit Windows holen.

Lenovo Ideapad D330-10IGM grau, 128GB, Pentium Silver N5000, 4GB RAM, 1920x1200, Dock (81H3001PGE) ab €'*'398,29 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

oder für 50 mehr ein Surface Go

Microsoft Surface Go 64GB, 4GB RAM, Windows 10 S + Signature Type Cover burgunder rot ab €'*'499 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Android für Tablet ist tot und Apple muss man mögen, weil man sich da ja auf das gesamte Applesystem einlassen muss.

Aus Erfahrung. Ich habe mir vor einem Jahr ein Acer Switch 3 Pentium N4200 geholt, weil ein altes Lenovo Tablet nicht mehr funktionierte. Die beste Entscheidung überhauüt. Es kann alles was ein Tablet kann und taugt sogar als Ersatzlaptop für Office und leichte Bildbearbeitung. Mit Win10 muss man sich auch lange keine Gedanken um die Zukunft des OS machen.
 

Verminaard

BIOS-Overclocker(in)
Kommt halt immer drauf an was man damit machen will.
Pauschal sagen das Android fuer Tabelt tot ist oder nicht funktioniert ist einfach falsch.

Die Surfacedinger sind auch nicht das Gelbe vom Ei und Windows in so einer Version ohne herkoemmliche Eingabe/Bedienmoeglichkeit auch eher meh.

Auf Apple muss man sich einlassen, aber je nach dem wie weit man das hauseigene Applezeugs nutzen muss/will ist das auch eher vernachlaessigbar.

Fazit: man kann einfach keine Pauschalaussage treffen, muss letztendlich jeder fuer sein Anwendungsfeld selbst entscheiden
 

efdev

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Auf Apple muss man sich einlassen

Muss man zum Glück nicht sonst hätte ich mein iPad schon aus dem Fenster geworfen ;)
Das einzig nervige ist das man nicht um eine AppleID drumherum kommt ansonsten musste ich mich bisher nicht auf Apple einlassen :daumen:
(Kalender, Notizen und Co hab ich alle in der Cloud welche unabhängig von meinen Geräten ist)

- Die Displays sind ausgegangen, daher kommt nun das laminierte Display vom Air 2 zum Einsatz. schöner zum ansehen, besser zum zeichnen.
- Ram Chips sind auch langsam aufgebraucht, also kommen vielleicht 3gb rein.
- Kleinster Speicher könnte vielleicht mit 64gb starten.

Das laminierte Display ist zwar nett aber ohne ist auch nicht tragisch und dafür dürfte die Reperatur um einiges günstiger sein :D
(zumal ich beim TE nichts von Zeichnen gelesen hab?)
So ungern ich es auch sage aber der RAM hat bei mir auch noch nicht limitiert, alles in allem ein rundes Produkt zu einem fairen Preis.

Zumal noch die Frage ist ob es denn auch wirklich so kommt wie du schreibst und der Preis auch auf diesem Niveau bleibt statt anzusteigen wie bei den Pro Geräten.

Meiner Meinung nach lohnt es sich also nicht wirklich auf ein neues Gerät zu warten, selbst wenn es "besser" wird glaube ich nicht das man einen kauf zum jetzigen Zeitpunkt bereuen müsste :ka:
Wenn einem die Zeit nichts ausmacht kann man natürlich auch warten und vielleicht sogar ein gebrauchtes noch günstiger ergattern sobald das neue da ist ;)
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Das mit dem Zeichnen war ja auch nur ein allgemeiner Punkt zu laminierten Displays^^ Weil Pixel + stift näher beieinander sind.

Ich beschreibe die Punkte nicht, es sind nur möglichkeiten, die kommen KÖNNTEN. Oder auch nicht :P Vielleicht kommt auch einfach nur ein A11 Chip rein, und sonst ändert sich nichts.

Wird aber alles nichts daran ändern, dass das iPad 2018 noch die nächsten 4-5 Jahre völlig problemlos und gut nutzbar sein wird ^^
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Kommt halt immer drauf an was man damit machen will.
Pauschal sagen das Android fuer Tabelt tot ist oder nicht funktioniert ist einfach falsch.

Tot ist relativ, aber wie lange man für diese Geräte noch Sicherheitsupdates bekommt ist fraglich. Samsung und Huwai sind ja beide nicht dafür bekannt in der Richtung viel zu bieten.
 

fiegepils

Schraubenverwechsler(in)
Hi,
Ich habe hier das Samsung S3, leider seit einer Woche mit einem Riss im Display, und als Ersatz ein Huawei M5 mit dem 10, 8" Display. IPads hatte ich früher mal, mir ist aber ITunes extrem auf den Sack gegangen, sowie das unflexible IOS.
Sowohl 4:3 als auch 16:9 haben m. E. Vor- und Nachteile. Webseiten, Zeitschriften etc. sind in 4:3 besser, Filme/TV machen in 16:9 mehr Spaß. Hier hat aber das große Panel des Huawei Nachteile. Tippen im Querformat ist aufgrund der Größe extrem gewöhnungsbedürftig (ich habe meine Tablets meistens im Querformat benutzt).
Das Display des Huawei finde ich etwas besser als das des Samsung, es ist etwas brillanter. Das Huawei ist auch, wenn auch nur wirklich marginal schneller.
Das Samsung hat einen Pen zum Freihandzeichnen etc., den ich aber nie benutzt habe.
Insgesamt gefällt mir das M5 minimal besser.
C

Gesendet von meinem CMR-W09 mit Tapatalk
 
Oben Unten