• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues Netzteil nach 12 Jahren

benjasso

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen,

bisher ist mein Netzteil (und das Gehäuse) von System zu System immer gleich geblieben. Es handelt sich um ein bequiet Dark Power Pro P6 530W.
Nachdem ich nun plane, mit wegen eines neuen Monitors mit QHD-Auflösung auch eine neue Grafikkarte zuzulegen, habe ich auch wieder über das Netzteil nachgedacht.
Dabei bin ich über diesen Thread gestolpert und möchte nun nochmehr mein Netzteil ersetzen.

Aktuell habe ich verbaut:
AMD Ryzen 5 3600X
ASRock X570 Phantom Gaming 4 (M.2 PCI Express bis zu Gen4x4 (64 Gb/s) )
16 GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200 Dual Kit
GTX 960 von Zotac
2 HDDs
1 SATA-SSD
1 M.2 SSD
zwei Gehäuselüfter (80/120)

Welches Netzteil könnt ihr mir empfehlen? Aufgrund der bisher guten Erfahrungen würde ich schon bei bequiet bleiben wollen.
Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich 550 oder 650W nehmen sollte. Gedanklich spiele ich mit einer RX 6700 oder einer RTX 3070. Hätte aber gern noch etwas Luft für die nächsten Jahre. Ich weiß aber auch, dass die Netzteile effizienter werden, wenn sie gut ausgelastet sind.

Und dann wäre noch am hadern, ob es wieder ein Dark Power oder ein Straight Power werden soll.

Ich bin dankbar für eure Hinweise
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
550W reichen gut aus...solange es keine 3090/6900 XT wird passt das.

BTW: der verlinkte Thread ist auch schon einige Jahre alt. Auf jeden Fall eine gute Entscheidung das Netzteil mal "upzudaten" ^^
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
Da die neuen Grafikkarten doch paar ordentliche Leistungsspitzen haben, auch wenn diese unbedenklich sind, würde ich dir ein ein hochwertigeres Netzteil empfehlen. Und bei deiner Nutzungszeit auch etwas besser auf Dauer.

 

BeaverCheese

Freizeitschrauber(in)
Ich habe letztes Wochenende einen Retro-PC mit Athlon XP zusammengebaut.
Dafür hatte ich mir ein Tagan-Netzteil von 2005 besorgt.
Da ist dann beim ersten Einschalten direkt ein Elko geplatzt.

Daher bin ich auch der Meinung, dass Netzteile nach fünf bis maximal sieben Jahren getauscht werden sollten.
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Mit dem Straight Power 11 machst du nichts falsch. Das entzieht dem Dark Power 11 die Daseinsberechtigung.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Oben Unten