• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues Laser-Multifunktionsgerät

frontloop

Kabelverknoter(in)
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Laser-Multifunktionsgerät.

In der engeren Auswahl:
Brother DCP-L3510CDW DCP-L3510CDW Farblaser-Multifunktionsdrucker kaufen | Brother
bzw.
HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw https://www8.hp.com/at/de/products/printers/product-detail.html?oid=14142597

Oder ein anderes Gerät in dieser Preisklasse?

welches ist besser? Mit Brother habe ich sehr gute Erfahrung und auch die 3 Jahre Garantie finde ich toll.


Weiß jemand, wie das bei den beiden Geräten mit leerem Toner ist? Also kann man bei der Meldung "Toner leer" trotzdem noch weiterdrucken (bzw. den Toner resetten) oder blockiert das Gerät?


Ergänzung zu meiner Frage bzw. sehe ich das richtig?
HP schreibt im Handbuch:
Dieser Drucker zeigt an, wenn der Tonerkartuschenfüllstand niedrig ist. Die tatsächlich verbleibende
Gebrauchsdauer der Patrone kann unterschiedlich sein. Besorgen Sie eine Ersatztonerkartusche für den Fall,
dass der Drucker keine akzeptable Druckqualität mehr liefert.
bzw.
Niedriger Füllstand Patrone: Der Drucker zeigt an, wenn eine Tonerpatrone zur Neige geht. Die tatsächlich
verbleibende Gebrauchsdauer einer Tonerpatrone kann variieren. Besorgen Sie eine Ersatztonerpatrone für den
Fall, dass der Drucker keine akzeptable Druckqualität mehr liefert. Die Tonerpatrone muss derzeit nicht
ausgetauscht werden.
Sehr niedriger Füllstand Patrone: Der Drucker zeigt an, wenn die Tonerpatrone fast leer ist. Die tatsächlich
verbleibende Gebrauchsdauer einer Tonerpatrone kann variieren. Besorgen Sie eine Ersatztonerpatrone für den
Fall, dass der Drucker keine akzeptable Druckqualität mehr liefert.

Brother hingegen schreibt:
Nutzungsdauer der Tonerkassette

Dieses Gerät erkennt die Lebensdauer der Tonerkassetten anhand der folgenden zwei Methoden:

Erkennung durch Zählen der Punkte der jeweiligen Farben, die zur Erzeugung eines Bildes erforderlich sind
Erkennung durch Zählen der Umdrehungen der Entwicklungswalze

Dieses Gerät verfügt über eine Funktion, die zum Drucken der Dokumente verwendete Punkte der jeweiligen Farben sowie vollzogene Umdrehungen der Entwicklungswalzen in den jeweiligen Tonerkassetten zählt. Der Druckbetrieb stoppt, wenn einer der oberen Grenzwerte erreicht ist. Der obere Grenzwert ist so gewählt, dass er sich oberhalb der Anzahl der Punkte oder Umdrehungen befindet, die erforderlich sind, um die angegebene Anzahl von Druckseiten in guter Qualität zu erstellen. Diese Funktion soll verhindern, dass sich die Druckqualität verschlechtert oder das Gerät beschädigt wird.

Es gibt zwei Meldungen, die anzeigen, dass der Toner zur Neige geht oder ausgetauscht werden muss: Niedriger Toner und Toner austauschen.

Niedriger Toner wird im Display angezeigt, wenn sich die Anzahl der Punkte oder der Entwicklungswalzenumdrehungen ihrem maximalen Zählwert nähert. Toner austauschen wird im Display angezeigt, wenn die Anzahl der Punkte oder der Entwicklungswalzenumdrehungen ihren maximalen Zählwert erreicht hat.

D.h. mit dem HP kann ich drucken bis es nicht mehr geht, sprich die Bildqualität leidet.
Mit dem Brother kann ich nicht mehr drucken, wenn die Firmware der Meinung ist, der Toner ist aufgebraucht. Egal wieviel noch drin ist.

Das wäre dann ein ganz klares Argument für den HP.
 
Zuletzt bearbeitet:

SolidLiquid

Komplett-PC-Käufer(in)
Das siehst du richtig, zu mindestens verstehe ich das auch genau so. Wenn man genauer darüber nachdenkt, macht es vielleicht auch Sinn. Nicht für den normalen Bürobetrieb, da kann man schon drucken, bis nichts mehr geht. Aber wenn es darum geht Bilder zu drucken und die Qualität leitet darunter, weil der Füllstand zu gering ist, dann wäre es ja schon super, wenn der Drucker das merkt und den jeweiligen Hinweis gibt. Hatte mal ein ähnlichen und da kam die Anzeige nicht, die Qualität war auch nicht schick. Hatte ihn dann sogar hier mal kalibrieren lassen ohne Erfolg. Am Ende hat sich rausgestellt, dass er einfach dicht macht, wenn einer der Punkte erreicht war. Stand nur leider nirgendwo. Inzwischen habe ich einen anderen Drucker und drucke auch, bis nichts mehr geht.
 
Oben Unten