• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues Barebone System - Ready für Videobearbeitung?

Swipe

Schraubenverwechsler(in)
Neues Barebone System - Ready für Videobearbeitung?

Hallo PC Games Hardware Forum!

Ich habe eine kurze Frage zum Bereich Grafikkarten / Videobearbeitung:

--> Brauche ich zur Videobearbeitung (Adobe Premiere, etc.) eine besonders starke Grafikkarte oder reicht hierbei auch OnBoard Grafik aus?


Ich nutze meinen jetzigen PC vorwiegend zur Musik / teilweise zur Videobearbeitung und stoße bei immer mehr Liebe zum Detail an die Grenzen meiner Hardware.

Mein jetziges Setup: P4 2,66 Ghz / 1,5 GB Speicher / Geforce 4 Ti 4200 / 120 GB HD


Ich überlege mir nun mir ein praktisches Barebone System zuzulegen und habe mir deshalb eine kleine Konfiguration rausgesucht, die vermutlich schon 20x so schnell wie mein jetziger Tower ist.

Barebone Beispiel: Shuttle SN68SG2 / X2 5000+ / 2 GB DDR2 800 + Peripherie & meine Recording-Soundkarte in dem einen PCI Slot.


--> Da ich somit die OnBoard Grafik des Barebones nutzen möchte und in den "1-fachen" PCI-Express Slot wohl keine aktuelle Grafikkarte mit großem Lüfter mehr passt, ist meine Frage, ob ich damit vernüntige Videobearbeitung betreiben kann?


Ich würde mich über eine baldige Antwort freuen.

MFG
Björn Carlson
 

der_schnitter

Freizeitschrauber(in)
AW: Neues Barebone System - Ready für Videobearbeitung?

Ich würde mal sagen,dass selbst deine jetzige Geforce 4 schneller als eine Onboardgrafik ist.Selbst eine Geforce 2 übertrifft stellenweise eine neuere Onboardgrafik (hab da Erfahrungen mit WC3...)

Da ich keine Ahnung hab,was Adobe an Hardware vorrausetzt und ich selber nie Videos bearbeite (ich wollte dir eben das mit der Grafikarte sagen),schätze ich mal,dass 2GB RAM in Ordnung gehen sollten.Aber versuche mal auf jeden Fall,ne gescheite Grafikkarte zu bekommen.Zur Not musste n anderes Barebonegehäuse nehmen.Zumal die Onboardgrafik dir was vom RAM abzieht,vor allem bei VRAM-Intensiven Anwendungen wie Videobearbeitung.
Der Prozessor ist auch nicht schlecht,nur weiß ich eben auch nicht,ob Adobe Premiere viel Prozessorleistung braucht.Grob geschätzt würde ich mal sagen,der reicht dir dafür aus.
(und der Rechner wäre nicht wirklich 20x schneller,jedenfalls nicht bei Software ;))
 
TE
S

Swipe

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neues Barebone System - Ready für Videobearbeitung?

Thx für die schnelle Antwort,

meine Frage is nur ob die Grafikkarte zwingend nötig ist, da ich halt wirklich nur mit Office / Musik / Videosoftware arbeite und nichts mehr zocke auf PC.

Daher würde ich mir die Grafikkarte gerne sparen und in andere hochwertigere Komponenten investieren, zu mal ja die Kohle für "ab und zu" mal nen neuen PC auch nich so locker sitzt. ^^

Gibts noch paar genauere Erfahrungsberichte? Würde mich freuen! ;)
 

riedochs

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neues Barebone System - Ready für Videobearbeitung?

Der Grafikleistung hat nichts mit Video Rendern zu tun, dafür braucht es RAM. Was allerdings zu der Problematik führt das die Onboard sich am RAM bedient.
 

darksplinter

Freizeitschrauber(in)
AW: Neues Barebone System - Ready für Videobearbeitung?

also cih würde auf jeden fall ein intl prozi nehmen. ich arbeite acuh mit video bearbeitung und hatte vorher einen 4600+ und jetzt einen 4400 mit dem das bearbeiten soooooooooooooooooooooooooo viel besser geht
 

Lee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neues Barebone System - Ready für Videobearbeitung?

Du kannst doch keine 3,5ghz CPU mit einer 2,4 oder 2,5 ghz cpu (Genauen Takt weiß ich nicht mehr.) vergleichen. Das ist klar das der Intel schneller ist. Dazu kommt noch, dass Intel Systeme teurer sind.

Und was schimpft ihr alle die Onbaord Grafik? Ein nfurz 630a aka Geforce 70xx ist niemals langsamer als ne Geforce 2. Klar steckt in nem Chipsatz mit igp nicht immer die neuste Technik drin, aber die sind alles andere als unbrauchbar.

Zumal kannst du, falls es wirklich nicht reichen sollte immer noch ne Low Profile Karte in den PCIe X16 Slot stecken.
 
Oben Unten