• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Spiele Computer

BillyK

Schraubenverwechsler(in)
1.) Wie hoch ist das Budget?
+/- 1500

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
ja

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
nein

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
1x U28E590D(FreeSync, 4k, 60Hz) bereits vorhanden
1x Eizo L778 (schon sehr alt, nur zum nebenbei etwas nachschaen, surfen, ...)

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Spielen, surfen, Office

Fortnite, Guild Wars 2 und Battlefield V
Die ersten beiden gerne auf 4K mit hohen Details, 60 FPS
Battlefield in Full HD auch mit hohen Details, 60 FPS


7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
geplant sind 500 GB SSD (ggf stocke ich auch auf 1 TB auf) und 1 TB HD.

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
nein

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
nein

Folgende Konfiguration habe ich mir überlegt (leider kann ich bei GH den BBCode nicht finden sorry):

Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)
Samsung SSD 860 EVO 500GB, SATA (MZ-76E500B
AMD Ryzen 5 2600X, 6x 3.60GHz, boxed (YD260XBCAFBOX)
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
MSI X470 Gaming Plus
Sharkoon M25 Silent PCGH Edition, schallgedämmt
Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4 (SSR-550FX)

Mit der Grafikkarte tu ich mich schwer:
- RTX 2070
- RTX 2080: Würde noch ins Budget passen, oder die ca 200 Euro sparen und dafür ggf. in 2-3 Jahren als Grundstock für ne neu nehmen
- Vega 64: wäre gut wegen FreeSync und preislich vergleichbar mit der 2070 (aber besser als eine RTX 2070?)

Was würdet Ihr mir empfehlen?

Allgemein noch ein paar Fragen
- würde sich der Aufpreis auf einen 2700x lohnen?
- Kann ich die SSD als SATA oder M.2 holen? Welche Vor-/Nachteile haben die Varianten, Kann ich beides anschliessen?
- Würde sich schnelleres RAM (G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) ab €' '128,49 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland) lohnen oder merkt man den Unterschied nur auf dem Papier?
- Das Gehäuse ist momentan bei Mindfactory nicht verfügbar, welche, dort verfügbare Alternative gäbe es? Die in der Konfiguration angegebene Alternative ist auch nicht auf Lager.

Danke für die Hilfe
 

moonshot

Freizeitschrauber(in)
Vega 64 und 2070 geben sich von der Leistung her nicht so viel. Wegen Freesync würde ich aber die Vega nehmen. Nur für Games lohnt der 2700X nicht wirklich, es sei denn fürs "haben wollen" Ein besseres Board und später ein Ryzen 3 wäre eine Möglichkeit.
MSI hat keine Offset Voltage, falls du PBO nutzen oder Undervolten möchtest.

M.2 ist der Formfaktor. Die Frage ist also M.2 oder 2,5 Zoll. Ersteres hat 2 Kabel weniger. NVME z.B. 970 evo bringt für Games nichts. Ryzen hat extra 4 PCIE Lanes für eine M.2. Eine zweite hängt vom Board ab.

Wirklich lohnen würden sich erst wieder B-Dies, also RAM mit 3200 CL 14 ab ca. 200€.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
wenn du nicht übertakten willst, dann kannst du auch das MSI B450 Tomahawk nehmen. Ein paar € kann man noch für eine MX500 500GB sparen.
Ich würde dir zu ein wenig OC raten, damit du das Geld für den 2600X nicht ausgeben musst,das ist nicht schwer. Auch würde ich beim 2600 einen besseren Kühler nehmen, der auch besser ist, als der vom 2600X.
550W würde ich, wenn bei der Vega 64 empfehlen. Beim NT würde ich aber allgemein eher ein Pure Power 11 500W für 60€ nehmen oder ein Straight Power 11 für 80-95€. Das Focus Plus würde ich auch bei der Vega in 450W nehmen.
Die Vega würde ich ein wenig undervolten, wenn das so geht.

Zu deinen Fragen:
Ein 2700X würde sich für dich vorerst nicht lohnen. Ich empfehle, wenn du mit dem 2600 zu wenig Leistung hast, mit der 3. oder 4. Gen. von Ryzen upzugraden. Du könntest ihn aber jetzt schon nehmen, wenn du keines Falls früh upgraden willst. In 4k limitiert vor allem die GPU. Di
M.2 belegt halt deinen Port M.2-Port, sonst war es das. eine NVMe macht auch keine Sinn.
Der RAM ist gut, günstiger geht zwar. Und sonst würde sich erst wieder RAM ab 200€ lohnen, welcher dann einen kleinen Boost bringt.
Alternativen zum Case: Pure Base 600, Deep Silence 3, Fractal Meshify o.ä.
 
Oben Unten