• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer Rechner für Spiele etc.

Kadmon

Schraubenverwechsler(in)
Neuer Rechner für Spiele etc.

Hallo zusammen,

mit meinem System komme ich inzwischen an die Grenzen, vor allem was die GPU in modernen Spielen betrifft. Für akzeptable Frames muss ich die Details schon deutlich runterschrauben. Aber auch die CPU kommt langsam in die Jahre, merke es schon ziemlich wenn ich Anwendungen oder Spiele starte, die die CPU beanspruchen. Vor allem würde ich gerne endlich mal die Star Citizen Alpha richtig nutzen können :D

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Bis auf zwei SSDs nehme ich nichts mit

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
2x FHD, 60Hz
Irgendwann 2020 möchte ich mir einen für Spiele tauglichen WQHD Monitor mit mehr Hz zulegen, also dann insgesamt 3 Monitore

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
CPU i7 4770k, Ram 16GB DDR3, GPU Nvidia 970

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Sobald wie möglich :) Wenn es Sinn macht, würde ich auch noch etwas warten wenn z.B. in den nächsten Wochen irgendeine interessante Hardware auf den Markt kommen sollte

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Um die 1.600 Euro

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Spiele: Shooter (BF5, PUBG, Hell let Loose, Squad,..) Cyberpunk, Star Citizen, diverse Indiespiele
Anwendungen beruflich: Nichts was wirklich viele Ressourcen benötigt (Office, Browser usw.). Archive werden bei mir mit VeraCrypt verschlüsselt.
Anwendungen Hobby: Adobe (Photoshop, Premiere usw.), Streaming (Twitch, 1080, 30FPS)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Mit der neuen SSD und den zwei alten komme ich insgesamt auf 2,5 TB SSD Speicher plus ein NAS mit 10TB HDD. Mehr brauche ich nicht. Eine HDD möchte ich in meinem Rechner sowieso nicht mehr.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Ich bin kein Silentfreak, aber gegen einen möglichst guten Kompromiss zwischen Leistung, Kosten und Lautstärke habe ich nichts :D
Ich tendiere eher zu einem Gehäuse mit einem Glasfenster, d.h. ich bin grundsätzlich offen für Leuchtmittel an den Komponenten. Aber es muss auch nicht sein, wenn es deutliche Mehrkosten verursacht.

Ich hab mir mal folgendes System ausgedacht:

CPU: Ryzen 3700X
MB: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC
Ram: G.Skill RipJaws V 32GB (2x 16) CL16-16-16-36
GPU: Palit 2070 Super JS ODER Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G
SSD: Crucial MX500 1TB
Lüfter: Scythe Mugen 5 ODER Bequiet Dark Rock Slim ODER eine AiO Wasserkühlung
Netzteil: be quiet! Straight Power 11 750W
Gehäuse: Fractal Design Meshify C Dark, Glasfenster

Was haltet ihr von der Zusammenstellung? Passt da irgendwas nicht oder wären andere Komponenten besser? Unsicher bin ich mir noch bei folgenden Punkten:

GPU: Mir ist ein stabiles System wichtiger als das Preis/Leistungsverhältnis. In den Bewertungen liest man zu den Custom 5700 XT Karten jedoch ziemlich viel negative Kritik wegen Blue/Black Screens aufgrund der Treiber, auch noch bei neueren Bewertungen. Wie ist das real einzuschätzen?
Im Prinzip ist es mir egal welcher Hersteller in meinem PC steckt, RTX benötige ich noch nicht zwingend (lieber mehr FPS) und rein von den FPS sind die 5700 XT meiner Meinung nach attraktiver. Ich möchte daraus keine Ideologie machen, mir geht es nur um Stabilität und FPS und dann letztendlich auch um den Preis.

Kühler: Mir sind folgende Punkte in absteigender Reihenfolge wichtig:
Lautstärke > Optik (bei Glasfenster) > einfacher Einbau > Kühlleistung > Preis

Den Mugen habe ich in meinem alten Rechner drin, der seinen Dienst sehr gut verrichtet (kühlt sehr gut bei einer annehmbaren (aber nicht perfekten) Lautstärke.
Der Dark Rock Slim gefällt mir 1. aufgrund der Optik aber 2. scheint auch der Einbau sehr viel einfacher. Ja, für PC Bastler ist nahezu jeder Kühler einfach einzubauen, aber ich bin kein Bastler :D Für mich war der Einbau des Mugen eine Tortur. Wenn es da also nur um ein paar Grad geht die die CPU wärmer wird, dann wäre mir das lieber (übertakten will ich eh nicht). Wie seht ihr das?

Mit AiO Wasserkühlungen kenne ich mich gar nicht aus. Sie sind ungefähr doppelt bis dreimal so teuer wie ein guter Luftkühler. Aber sie sehen mMn besser aus und sind (wenn ich mir Videos anschaue) wohl auch sehr einfach einzubauen. Preis ist mir dann ziemlich egal, es geht ja da nur um 50-70 Euro mehr. Aber wie ist das mit der Lautstärke, Kühlleistung und Sicherheit? Auf Wasserschäden habe ich keine Lust :D Wie gesagt: Der Preis ist mir egal, wenn es dafür sehr einfach einzubauen ist und besser aussieht.

Freue mich über Anregungen und Unterstützung :) Danke
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
AW: Neuer Rechner für Spiele etc.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
CPU i7 4770k, Ram 16GB DDR3, GPU Nvidia 970
60Hz Monitore?

Pack eine neue Grafikkarte rein und gut ist. Und wenn Cyberpunk herausd gekommen ist, bewerte neu, ob der olle i7-4770K noch reicht. Mir reicht meiner noch, Test einfach nach dieser Anleitung, was Deine CPU in Deinen Einstellung kann und dann entscheide, ob es Dir reicht.
FAQ: Performance-Probleme. Es Ruckelt. FPS brechen ein. Framedrops. Lags. | ComputerBase Forum

Kühler: Natürlich dieser, oder einfach ein neuer Lüfter für den Mugen
Noctua NF-P12 redux-1700 PWM ab €'*'12,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Scythe Fuma 2 ab €'*'47,89 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Ansonsten ist Dein RAM viel zu teuer und überleg Dir gut, ob Du kein X570 Mainboard nimmst. Ich denke da auch immer ans aufrüsten.
...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Neuer Rechner für Spiele etc.

Wie Rotkaeppchen sagte, würde ich ggf. bis zum Release von SP oder bis zum tatsächlichen Monitorupgrade warten mit größeren Investitionen.

Ansonsten passt die Grundidee hinter deiner Konfiguration. Nur das Netzteil ist gnadenlos überdimensioniert. Für einen 3700X mit 2070 Super oder 5700 XT reicht locker auch das Straight Power 11 550W. Oder man spart mit zB einem Pure Power 11 500W (CM) oder einem Seasonic Focus GX 550W.
 
AW: Neuer Rechner für Spiele etc.

Danke für euer Feedback, aber noch arg lange warten möchte ich eigentlich nicht. Erstens komme ich in einigen Anwendungen schon deutlich an die Grenzen der CPU. Oder Streamen kann ich auch vergessen in guter Qualität und ohne massive FPS Verluste (bzw. ohne Zweitrechner). Und zudem möchte meine Freundin einen Desktoprechner. Daher steht entweder im Raum ihr einen günstigen PC zusammenbauen oder ihr einfach meinen alten Rechner geben der mehr als ausreichend für ihre Bedürfnisse ist und mir dafür dann einen neuen PC holen (was eh schon seit ca. einem Jahr plane).

Ja, das Netzteil ist überdimensioniert, ich wollte ja erst das mit 650 Watt. Aber in anderen Threads habe ich dann gelesen, dass das 650er komplett sinnlos ist, weil das 550er für die meisten Anwendungen reicht, und das 650er nicht über die Anschlüsse des 750er verfügt. D.h. entweder 550 oder 750. Und da ich mit dem Netzteil nicht gerade so am Limit sein möchte, wenn z.B. in 2-3 Jahren eine neue Grafikkarte oder eine höhere CPU reinkommt, habe ich mir gedacht nehme ich einfach das 750er statt 650er weil es die zusätzlichen Anschlüsse hat.

570er Mainboard: Sind die guten Boards nicht komplett überteuert? Also 300+ Euro? Wenn ich durch den Ram (z.B. diesen hier?) fast 100 Euro sparen könnte, würde ich das dann in ein 570er Board investieren, weil es ja doch mehr Zukunftssicherheit bietet. Wie sieht es da eigentlich mit den Chipsatzlüftern aus, nerven die nicht?
Wenn 570, welche MB wären da zu empfehlen? (WLAN/BT benötige ich nicht zwingend auf dem Board). Ein failsafe Bios Update wäre dagegen sehr wünschenswert (so wie der Bios Button auf dem MSI)
 
AW: Neuer Rechner für Spiele etc.

Servus,

das vorgeschlagene Seasonic Focus GX 550W hat den zusätzlichen Stromanschluss für das Mainboard, welcher dem Straight Power 11 550W fehlt.
Mit der geplanten Hardware bist du mit 550 Watt auch nicht am Limit, damit könntest du auch stärkere versorgen.

Wenn du aber mal im Bereich >10 Kerne und RTX2080Ti aufwärts kaufen möchtest, macht das 750er Sinn. Die Frage ist halt ob du für eine ungewisse Zukunft etwas auf "Reserve" willst, oder nicht, vielleicht spielst du in 2-3 Jahren gar nicht mehr.

Bei den X570-Mainboards finde ich das ASUS Prime X570-P als "Einstieg" ganz gut, dann geht es meiner Meinung nach erst ab ~ 200,- Euro mit z.B. dem Gigabyte Aorus Elite weiter.
Ich würde aber auch da in jedem Fall ein aktuelles BIOS aufspielen, weil seit dem ersten doch einiges verbessert wurde, z.B. die Steuerung des Lüfters auf dem Mainboard.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück