• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC vorerst zum Videos zusammenschneiden später auch zum zocken

HMangels91

Freizeitschrauber(in)
Moin Moin,
ich möchte jetzt demnächst meinen PC Upgraden/Neu aufbauen.
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Nanoxia DS1( soll getauscht werden), BeQuiet L8 530W CM, MSI B85 G41 PC Mate, 16GB DDR3,Intel Xeon 1230v3, R9 290, Sata SSD und HDD
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
1440p 25" 60Hz
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Ich denke CPU und GPU tatsächlich
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Anfang 21 denke ich vllt auch schon dieses Jahr
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
-
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
klar
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
so wenig wie möglich lieber später noch aufrüsten wenn ichs brauche
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
aktuelle Titel wie Watch Dogs usw.
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
500er NVME würde ich gerne haben
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Reicht es einen PC zu bauen ohne Grafikkarte erstmal? Will meine alten Komponenten vekraufen, denke da lohnt es sich am meisten die Einzelteile zu verkaufen oder?
Oder die 290 erstmal behalten und den Rest nur neu machen?

Zum Thema Videoschnitt
Ich möchte nur meine Familienvideos in HD und 4k zusammenfügen zu einem Video, weil die rohen 4k und HD Videos recht viel Speicher fressen und sich so schlecht ansehen lassen.

Mir ist klar das ständig was neues kommt und Teile nach und nach zu kaufen nicht richtig ist aber ich habe keinen Zeitdruck und freue mich wenn ich was neues kaufen und einbauen kann. Daher würde mir erstmal eine solide Grundbasis aus Mainboard CPU Ram Gehäuse reichen.

Bin mal gespannt , ich habe keine Markenpräferenz, denke GPU wird ne 3070 eventuell 2070 Super oder ne RX 6700 oder so in der RIchtung

Habe schonmal was rausgesucht als erste Teile.

1 AMD Ryzen 7 2700X, 8C/16T, 3.70-4.30GHz, boxed (YD270XBGAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GIS)
1 ASUS Prime B550M-K (90MB14V0-M0EAY0)
1 Fractal Design Define 7 Compact Light Tempered Glass Black, schallgedämmt, Glasfenster (FD-C-DEF7C-03)
 
Zuletzt bearbeitet:

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Am 05.11. werden Tests zu den neuen Ryzen 5xxx erscheinen, solange würde ich mind. mit einer Kaufentscheidung warten. Dann erst würde ich eine (Kauf)-Entscheidung treffen, kann man dich besser beraten...

Gruß
 
TE
H

HMangels91

Freizeitschrauber(in)
so lange warte ich eh. Bin auch schon gespannt was sich dann preislich so tut. der 2600er ist ja jetzt immernoch seeeehr günstig aber denke nen 8 Kerner sollte zum Rendern mindestens sein oder?
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Auf jeden Fall warten. Deine aktuelle Hardwarezusammenstellung funktioniert so auch nicht. Auf B550 Boards laufen erst Ryzen der 3000er Serie.
Neue CPUs und GPUs wurden gerade vorgestellt. Sobald die verfügbar und gebencht sind, kann man zuschlagen. Das geht natürlch nur, wenn deine aktuelle Hardware noch funktionstüchtig ist und du gewillt bist, die noch ein paar Wochen zu nutzen.
 
TE
H

HMangels91

Freizeitschrauber(in)
ich nutze derzeit fast nur meinen omen laptop auf der couch^^ deswegen will ich ja nach und nach bauen, das mit dem 550 wusste ich nicht.

Frage: Sollten die Preise jetzt fallen durch den Release der neuen was ja zu erwarten wäre.
B450 und 2700x ( 8 Kerner) oder den spott günstigen 2600er nehmen? bzw den 3600er wenn er auch günstig wird. Bin gespannt wie viel besser die 5xxxx sind ob sich das lohnt für mich derzeit. Der Xeon ist halt mitlerweile zum rendern zu langsam, da ist mein Laptop gefühlt schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Ich würde die Wahl eher zwischen 3000er und 5000er treffen. Die 2000er ist komplett überholt und der 2800x ist überhaupt nicht mehr zu empfehlen, da hoher Stromverbrauch und weniger Leistung als ein 3600.
Würde dann die 5000er Benchmarks abwarten und dann entscheiden obs einer aus der Generation wird oder alternativ einen 3700x.
 
TE
H

HMangels91

Freizeitschrauber(in)
Also meinst du reicht der 3600er auch nicht mehr aus? dann lieber 200 mehr ausgeben? Wobei für 400 kann ich auch fast auf nen 12 Kerner gehen aufgrund der besseren Renderleistung
Ja mal schauen habe ja keinen Stress. hoffe noch ein wenig darauf für den alten etwas zu bekommen mal sehen.

Denke ich werde mir nach und nach entspannt die Teile holen. Die Grafikkarte wird definitiv das letzte.
Oder ich schaue das ich zuerst noch die alte Basis nutze und ne aktuelle GPU hole, da die 290 noch am ehesten limitiert denke ich.
 
TE
H

HMangels91

Freizeitschrauber(in)
So. ich bin aktuell am überlegen ob ich zuerst einfach mal ne neue Grafikkarte kaufe in Richtung 2060 Super oder 5700XT/ 3070 wenn der Preis vllt irgendwann fällt und was verfügbar ist. Meint ihr das macht mit dem Xeon noch Sinn? dann könnte ich den neuen Unterbau später kaufen und erstmal schauen ob die CPU wirklich so arg limitiert.

Die Komponenten schon verkaufen ist eigentlich geplant aber man bekommt nicht sonderlich viel und es gibt wenig Interessenten.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

bei Punkt 3.) der Anmerkungen zum Fragebogen, findest du eine Kurzanleitung wie du deinen PC auf den Prüfstand stellen kannst:
3. ) Bitte installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
- Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
- VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
- RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
- nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuen

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
- Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Antialising, Renderscale, Texturen und Ambient-Occlusion auf den kleinsten Wert.

- Hast du dann genügend FPS und keine Ruckler --> die CPU kann bleiben!
- Hast du zu wenige FPS und Ruckler --> die CPU und ggf. der Unterbau muss erneuert werden!

Mit dieser Vorgehensweise findest du selbst raus was limitiert, dies hilft uns dich schnell und konkret zu beraten!
Gruß, Lordac
 
Oben Unten