Neuer PC / RTX 3060Ti und trotzdem Abstürze beim Spielen

hanzomain

Kabelverknoter(in)
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin kurz davor die komplette Hardware zurückzuschicken.
Config:

Rtx 3060Ti gaming x
Ryzen 7 3700X
32GB DDR 4 Trident Z
B550 MSI Gaming Plus
BeQ Netzteil 750W 80 Platinum

Folgendes Problem:

Der Pc überlebt jegliche Benchmark / Stresstests, jedoch wenn ich ein Spiel spiele wie zb Ac Valhalla stürzt der Pc ab (Bevor es zum Absturz kommt merkt man minimale Ruckler(Leitungsindex geht hoch) und danach fährt der Pc runter und startet direkt neu), das Problem tritt vermehrt auf wenn ich ein Fps Limit einsetze um die Auslastung der GPU zu verringern, jedoch erkennt man auf der Werteskala das trotz des FpsLimits immer wieder "leistungsschübe" auftreten.
Die GPU erreicht auch keine hohen Temperaturen bevor er ausgeht, geht maximal auf 70% hoch nur in der Auslastung auf 96-98%
Es ist ja nicht normal das ein komplett neuer Pc ständig ausgeht, mein alter Pc hat sowas nicht mal getan und bei der Preisklasse finde ich das echt schade.
Auch habe ich New World gespielt, und bei dem Spiel ging der Pc das erste mal aus und, hab dort eine Spielzeit von 30 Minuten und habe nun bedenken das New World die GPU kaputt gemacht haben kann da ich öfter gehört habe das das Spiel wohl nicht so gut optimiert ist, jedoch würde doch der Pc beim GPU Stresstest auch abstürzen dies tut es aber nicht.
Ich habe nichts übertaktet oder sonstig, die Rammodule nur kurzzeitig auf XMP eingestellt ob dies das Problem eventuell beseitigen könnte aber leider auch nichts gebracht.
Hab dann gedacht dass eventuell mein altes Netzteil mit 650W die Leistungsspitzen eventuell nicht packt und mir eine 750W zugelegt aber siehe da das Problem besteht immer noch. Vor dem Netzteiltausch fuhr der Pc auch im normalen Windowsbetrieb runter, zwar bisher nur einmal aber das hat mir schon gereicht um meine Laune zu verderben, ob dies auch aktuell auftritt muss ich noch ausprobieren, hab das Netzteil vorhin erst eingebaut.
Was kann ich noch machen, wie kann man die Ursache eingrenzen, Wäre für eure Hilfe dankbar
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Mein Tipp: Zurückschicken, falls das nicht zu kompliziert ist. Hier die tatsächliche Ursache für so einen Kram zu finden, ist kriminalistische Feinarbeit, das könnte Wochen dauern.
PS: Falls Du auf sowas Lust hast, es geht nur das Fehlerausschlußverfahren, das NT kann es ja schonmal nicht sein :-) ...
 
TE
TE
H

hanzomain

Kabelverknoter(in)
Mein Tipp: Zurückschicken, falls das nicht zu kompliziert ist. Hier die tatsächliche Ursache für so einen Kram zu finden, ist kriminalistische Feinarbeit, das könnte Wochen dauern.
PS: Falls Du auf sowas Lust hast, es geht nur das Fehlerausschlußverfahren, das NT kann es ja schonmal nicht sein :-) ...
Ja das habe ich mir auch gedacht, jedenfalls fallen jedes mal beim zurücksenden erneute VK an, ich denke jetzt ist der ram dran
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Was sagt die Ereignisanzeige
bequite Netzteile können sehr zickig sein da dessen schutzschaltungen früh greifen
Spontan aus und ohne bsod deutet auf probleme irgendeiner kompomente die nen überlast erzeugt.
Schlimmste wäre scp das wahrscheinlichste ist aber instabiler ram, üblich ist da irql equal
mnachmal kommt da sauch von defekten sata kabel bzw HDD SSD dann steht da oft ntfs kernel was eindeutig Fehler beim I/O hindeutet
Da muss man chkdsk ausführen und ggfls sata kabel tauschen
Seltener ist usb Anschlüsse defekt am Gehäuse was zu scp auslösen kann
Ein singlerail Netzteil würde nicht mal zucken bei so kleinen defekten
Daher ist es gut das das Netzteil dann einfach abschaltet

Also zuerst feststellen was den bsod auslöst
 
TE
TE
H

hanzomain

Kabelverknoter(in)
Was sagt die Ereignisanzeige
bequite Netzteile können sehr zickig sein da dessen schutzschaltungen früh greifen
Spontan aus und ohne bsod deutet auf probleme irgendeiner kompomente die nen überlast erzeugt.
Schlimmste wäre scp das wahrscheinlichste ist aber instabiler ram, üblich ist da irql equal
mnachmal kommt da sauch von defekten sata kabel bzw HDD SSD dann steht da oft ntfs kernel was eindeutig Fehler beim I/O hindeutet
Da muss man chkdsk ausführen und ggfls sata kabel tauschen
Seltener ist usb Anschlüsse defekt am Gehäuse was zu scp auslösen kann
Ein singlerail Netzteil würde nicht mal zucken bei so kleinen defekten
Daher ist es gut das das Netzteil dann einfach abschaltet

Also zuerst feststellen was den bsod auslöst
wie mache ich das ?
eingebaut ist nur eine M.2 SSD
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
nun bei ner m2 ssm zuerst den nvme treiber installieren
Dieser muss korrekt sein und nach dem chipset driver installiert werden.
Windows hat zwar einen eigenen kann aber durchaus inkompatibel sein.
Wenn das aber eine m2 mit sata ist muss nur darauf geachtet werden das der m2 Anschluss am aminboard auch sata unterstützt bzw nvme
Andersfalls ist die ssm defekt. Was aber sofort merken würdest
Typische zeichen für ein I/O error
Windows freezed ab und an
Es treten fehlermeldungen in der eriegnisanzeige meist fragezeiochen weil der datenträger zu oft lesen wiederholen musste
Schlimmstenfalls kommt ein bsod mit dem Titel filesystem uncorrectable error oder auch oft ntos kernel reagiert nicht mehr.
im Normalfall wird dann in der ereignisanzeige nur der Eintrag sein dumb konnte nicht gespeichert werden kritischer Fehler

ist die m2 das systemlaufwerk muss windows eine angepasste iso haben wo der nvme treiber enthalten ist (wichtig hier ist das es genau für die m2 ssm ist das exakte modell)
Seltener manche m2 ssm sind nicht kompatibel mit älteren mainboards
 
TE
TE
H

hanzomain

Kabelverknoter(in)
nun bei ner m2 ssm zuerst den nvme treiber installieren
Dieser muss korrekt sein und nach dem chipset driver installiert werden.
Windows hat zwar einen eigenen kann aber durchaus inkompatibel sein.
Wenn das aber eine m2 mit sata ist muss nur darauf geachtet werden das der m2 Anschluss am aminboard auch sata unterstützt bzw nvme
Andersfalls ist die ssm defekt. Was aber sofort merken würdest
Typische zeichen für ein I/O error
Windows freezed ab und an
Es treten fehlermeldungen in der eriegnisanzeige meist fragezeiochen weil der datenträger zu oft lesen wiederholen musste
Schlimmstenfalls kommt ein bsod mit dem Titel filesystem uncorrectable error oder auch oft ntos kernel reagiert nicht mehr.
im Normalfall wird dann in der ereignisanzeige nur der Eintrag sein dumb konnte nicht gespeichert werden kritischer Fehler

ist die m2 das systemlaufwerk muss windows eine angepasste iso haben wo der nvme treiber enthalten ist (wichtig hier ist das es genau für die m2 ssm ist das exakte modell)
Seltener manche m2 ssm sind nicht kompatibel mit älteren mainboards
ich kenne mich leider nicht mit der fachliteratur aus so wie du :D also soll ich die m.2 zurückschicken? hab vorhin ein memtest86 laufen lassen und es kam kein error, also funktioniert der ram doch?
 
TE
TE
H

hanzomain

Kabelverknoter(in)
257977985_875398966506304_3471104296528492871_n.jpg
Machen die Werte hier sinn ? Habe G.Skill 32GB DDR 3200 CL16, mir wird eine Memory Latency von 147.819ns und bei Total Physical Memory (4295MB/s) angezeigt
auch ging der Memtest ganze 8 Stunden
 

Anhänge

  • 258564407_321397442821445_3361628741388921191_n.jpg
    258564407_321397442821445_3361628741388921191_n.jpg
    225,4 KB · Aufrufe: 61

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Klar ist das normal.

Die CPU läuft in einem Stresstest permanent auf 100%...


Hast du eigentlich schon mal im Windows Zuverlässigkeitsverlauf geschaut, ob da Fehlermeldungen auftauchen?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
H

hanzomain

Kabelverknoter(in)
Klar ist das normal.

Die CPU läuft in einem Stresstest permanent auf 100%...


Hast du eigentlich schon mal im Windows Zuverlässigkeitsverlauf geschaut, ob da Fehlermeldungen auftauchen?
Das System wurde zuvor am ‎21.‎11.‎2021 um 15:58:58 unerwartet heruntergefahren. Hab um die Uhrzeit das letzte mal ein Spiel gestartet
Welche BIOS-Version ist installiert:
https://www.cpuid.com/softwares/cpu-z.html
Reiter "Mainboard" - Rahmen "BIOS" - Feld "Version" ?
1.83 -AMD AGESA ComboAM4v2PI 1.2.0.3c
09/24/2021
 
TE
TE
H

hanzomain

Kabelverknoter(in)

Anhänge

  • 256078600_431716705185154_6205819053839320626_n.jpg
    256078600_431716705185154_6205819053839320626_n.jpg
    280,2 KB · Aufrufe: 47
  • 258050405_494847591658138_4020261007784877907_n.jpg
    258050405_494847591658138_4020261007784877907_n.jpg
    267 KB · Aufrufe: 45
  • 258595406_573763640588727_169656523644115803_n.jpg
    258595406_573763640588727_169656523644115803_n.jpg
    302,6 KB · Aufrufe: 44
  • 258751721_915187222440221_247103660355205880_n.jpg
    258751721_915187222440221_247103660355205880_n.jpg
    338,4 KB · Aufrufe: 61
Oben Unten